Bin neu hier und Anfänger mit Sperlis

Diskutiere Bin neu hier und Anfänger mit Sperlis im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Vielen Dank für den Link - wieder mit Bildern - sehr gut für mich! Und vielen Dank für das herzliche Willkommen und die Tipps mit Minze und...

  1. isika

    isika Guest

    Hast du die Blätter oder die Blüten der Kapuzinerkresse gegeben? Auf die Blüten fahren sie voll ab, die Blätter erscheinen ihnen vielleicht zu groß und sie haben Angst davor?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jessica

    Jessica Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Herzlichen Glückwunsch zu deinem Pärchen! Und nur Mut mit dem Grünfutter: Meine zwei Hähne sind echte Muffel was das betrifft, aber seit sie sehen, wie die Hennen das Grüne essen, bekommen sie plötzlich auch den Mut, mal zu probieren. Einfach immer wieder anbieten! Meine essen übrigens total gerne Kaktusfrucht - macht aber auch ne Riesensauerei :zwinker:
     
  4. #23 Sperli_Neli, 3. Juli 2008
    Sperli_Neli

    Sperli_Neli Guest

    Alles was rot ist, ist bei meinen sehr beliebt :)
    granatapfel, erdebeer, apfel, karotte + orange (ok ist orange :D )....
     
  5. #24 ginacaecilia, 3. Juli 2008
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    ah, da ist ja die antwort, du hast den kleinen hahn. glückwunsch. so wie du den züchter beschreibst, kann es nur chr.h. sein, oder ? ein netter und kompetenter ist es ! :prima:
     
  6. UteS

    UteS Nachteule

    Dabei seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822
    Vielen Dank für die tollen Antworten!

    ich versuche mal auf alle zu reagieren:

    Also, der Züchter ist der in Kamen, war ein super Tipp von euch allen! Er kannte dich auch, Petra.

    Isika, Kapuzinerkresse isst die Kleine inzwischen sehr gerne. Ich hatte beides gegeben - Blüten und Blätter. Vor den Blättern hat sie keine Angst, knabbert sehr, sehr gerne an den Stielen, aber die roten und auch die gelben Blüten hat sie überhaupt nicht angerührt. Komisch.
    Ansonsten liebt sie Grünfutter und Obst, Sperli Neli und Jessica: Erdbeeren sind der Renner, außerdem Äpfel, Gurken, Minze, Petersilie und immer noch beliebt die Haselnusszweige von meinen Eltern. Auch der Neuzugang mag Petersilie sehr gern!

    Die Möhren hat sie überhaupt nicht angerührt, aber der Züchter meinte, dass ich sie raspeln sollte. Ich hatte kleine Stücke geschnitten, und das war auch etwas hart.
    Hier im Forum hatte ich an anderer Stelle gelesen, dass man Gemüsespieße machen kann, dann wird geknabbert, und es fällt nicht so viel auf den Boden. Werde ich mal probieren.

    Ich wollte jetzt mal 2 Tage Gemüsepause machen und nur Körner und Haselnusszweige geben, weil sie so unheimlich viel von dem Grünfutter und Obst frisst. Wer weiß, ob das so gut ist verdauungsmäßig und so?

    Gestern bei der Hitze habe ich auch beiden eine Zwangsdusche gegeben. Mochten sie beide überhaupt nicht! Meine Kleine steckt auch maximal ihr Köpfchen in das Wasserröhrchen, Isrin, und schüttelt sich danach fürchterlich, als wäre sie klätschnass geworden. Witzig anzusehen. Der Hahn hatte außer der Zwangsdusche noch keinen Kontakt mit Wasser. Außer beim Trinken. Komische Vögel - in der Natur regnet es doch auch mal. Und andere Wildvögel lieben es in Pfützen zu baden. Warum Sperlis denn nicht?

    Mit dem Zusetzen das macht mir immer noch Sorge:
    Wie lange dauert es denn, bis sie sich mögen? Wochen? Monate? :?
    Heute ist es noch schlimmer als gestern. Meine Kleine hängt dauernd an dem Hahn dran - er bekommt gar keine Ruhe. Und immer pickt sie auf seine Krallen und rupft ihm Federn aus. Fängt erst nett an und dann rupft sie.
    Sie ist doch wohl nicht gestört, oder??????
    Der Hahn tut mir so leid. Ist immer noch ganz verschreckt und aufgeregt. So viel Neues für ihn und dann noch so eine rabiate Mitbewohnerin.
    Er ist aber auch sehr, sehr nervös: Bei jedem Geräusch, und wenn ich mich dem Käfig nähere, wenn ein Vogel vor dem Balkon herflattert usw. Ich meine, die Kleine wäre ruhiger gewesen, als sie neu bei uns war! Sie war viel neugieriger und hat sich alles interessiert angesehen. Er hat nur Angst!

    Ich lasse sie heute mal weitestgehend alleine auf dem Balkon und schaue nur gelegentlich nach den Beiden. Manchmal höre ich Riesen-Gezeter draußen.
    Vielleicht beruhigt meine Abwesenheit die Situation? Dann komme ich endlich auch mal wieder dazu, im Haushalt etwas zu tun!

    Ist das alles normal so am Anfang????????????
    Raufen sie sich nur zusammen und werden dann entspannt sein????????????
    Ich hatte erwartet, dass beide glücklich sein würden einen Partner zu haben, und dass sofort Harmonie wäre. Und der ängstliche Kleine tut mir so leid. Er ist doch ein ganz Lieber! Wieso muss sie denn immer nach ihm picken?

    So, der Haushalt ruft, und ich muss auch mal schauen, warum schon wieder so ein Gezeter draußen ist.

    Ich freue mich über all eure Kommentare - macht weiter so :prima: dann bin ich nicht so alleine mit dem Elend!
    Inzwischen hat es mir besser gefallen, als sie noch alleine war - sie war schon so zutraulich und zufrieden. Allerdings hatte ich mich auch ständig mit ihr beschäftigt, und das ist ja auch kein Zustand! Hoffentlich habe ich sie nicht schon verzogen, dass sie nun eine verwöhnte Zicke ist. Kommt mir manchmal so vor. Mein Mann meint das auch und ist ganz auf der Seite des neuen Hahns - ha, ha.

    Liebe Grüße an euch alle
    Ute
     
  7. #26 Sperli_Neli, 3. Juli 2008
    Sperli_Neli

    Sperli_Neli Guest

    ich habe nur erfahrungen bei der vergesellschaftung von paar 1 mit paar 2. mittlerweile (knapp 8-9 monate später) akzeptieren sie sich so gerade eben, aber die dicke freundschaft isses nicht u. wirds in diesem leben glaub ich auch nicht mehr. sie leben meisten friedlich miteinander, der ältere zuerst dagewesene hahn muss hin u. wieder rumstänkern u. alle bißchen rum- und verjahgen (das kriegt dann aber auch seine partnerin zu spüren), aber gott sei dank hält es sich sonst in grenzen.

    denke aber, dass sich das verhalten beim verpaaren von 2 vögeln doch etwas anders verhält, als wenn es quasi 2 gegen 2 geht. da hat ja jeder schon seinen partner u. seine rückendeckung sozusagen....

    man darf glaub ich einfach keine meilensprünge erwarten, immerhin ist er ja gerade mal 2 tage da. das is ja nix.

    aber is ja schon mal gut, wenn die so viel gemüse/obst annehmen!
    meine "alten" die ich mittlerweile seit 4 jahren haben, haben erst richtig angefangen das zeug zu futtern als die neuen da waren, neugier steckt wohl an :D
     
  8. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo ute,
    was meinst du, wie oft ich "hilfe" geschrien habe, bis ich meine 8 rabauken zu einer truppe zusammen hatte :D

    und immer bekam ich zur antwort "laß die vögel es allein regeln und halte ich raus"

    klar mußt du aufpassen, dass es nicht ausartet - aber die beiden müssen sich kennenlernen und zunächst ihre grenzen beim mitbewohner austesten.
    auch später, wenn sie verpaart sind, wird es immer wieder "krieg" geben (der nach wenigen minuten endet)

    in dieser kurzen zeit kannst du die kleine noch nicht so verwöhnt haben - mach dir da keine sorgen. ihre zutraulichkeit dir gegenüber wird sie auch nicht verlieren.


    für den kleinen hahn ist nun alles total fremd: umgebung (käfig und balkon), mitbewohnerin und natürlich auch du.
    ist doch kein wunder, dass er schreckhaft ist. laß ihm einige tage zeit sich zu gewöhnen. ich würde die beiden dazu in ein ruhiges zimmer stellen. auf dem balkon ist es für den kleinen noch aufregender durch die wildvögel, evtl. strassengeräusche.

    da beide noch sehr jung sind, werden sie sich sicher schnell aneinander gewöhnen.
    ich drücke die daumen und wünsche dir "gute nerven", lach (so schlimm wird das ganze nicht!)
     
  9. UteS

    UteS Nachteule

    Dabei seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822
    Danke Sperli Neli und Isrin, :zustimm:

    bin auch schon ruhiger!

    Habe sie gerade reingeholt - es fing auch an zu regnen - und es stimmt, drinnen sind sie schon ruhiger (so wie ich auch!)

    Ihr habt schon recht, man muss sie das einfach alleine klären lassen! Werde ich jetzt auch tun. Immerhin fressen sie ja einträchtig aus einem Napf, da kann es ja so schlimm nicht sein.

    :? Und ich habe schon wieder eine Frage:
    Wann kommen Sperlis denn in die Mauser? Mit welchem Alter ungefähr? Und nur einmal im Jahr oder öfter? Habe schon im Forum gesucht, aber das dauert so lange bis man die richtigen Antworten findet.

    :? 2. Frage:Die Henne frisst öfters (oder knabbert ab) den Kot von Sitzstangen, den sie kurz vorher drauf gemacht hat. Kann ja nicht ständig hinterherputzen. Ist das schädlich, den eigenen Kot zu fressen?
    Sie räumt quasi auf?

    Liebe Grüße
    Ute
     
  10. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    zur mauser muß man ziemlich weit hinten suchen
    aber antwort gibt es auch hier

    das mit dem kot knabbern sehe ich auch bei meinen erwachsenen sperlis.
    sie fressen aber - denke ich - nicht wirklich.
    es gab dazu schon mal einen beitrag, den ich eben aber nicht finde.

    sicher kriegst du aber auch noch antwort darauf
     
  11. UteS

    UteS Nachteule

    Dabei seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822
    Danke für den Link. Hat gut geholfen. Habe ich so schnell nicht gefunden. Kommt ja auch drauf an, welche Stichworte man eingibt.

    Liebe Grüße
    Ute
     
  12. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    wegen dem kot mache dir keine gedanken

    ...und der rest wurde mehr als gut beantwortet. mein tip ist auch nur, lasse sie in ruhe und erspare ihnen auch den stress mit dem täglichem rausstellen, bis er sich sicher fühlt. das wird sicherlich noch einige zeit dauern.
    der stress und die wechselnde umgebung können ihn nur nervös werden lassen.
    bis sie ein paar sind, musst du warten bis sie mit 9-12 monaten geschlechtsreif sind, vorher ist es nur "gespiele"!
    erst dann zeigt sich, ob das paar harmoniert, denn erst dann sind sie quasi ausgewachsen. jugendlich liebe verfliegt viel zu schnell, kräftemessen und gegenangehen ist normal, ist doch bei uns menschen ähnlich
     
  13. UteS

    UteS Nachteule

    Dabei seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822
    Schon wieder 3 Fragen

    Danke Uwe!
    Habe ihnen jetzt Ruhe gegönnt, nicht bewegt und der neue Hahn wird schon ein wenig gelassener. Sie sitzen auch beim Einschlafen schon zusammen.

    Aber bei mir sind leider schon wieder drei neue Fragen aufgetaucht:

    1. Der Hahn wurde am 21.2. beringt und ca. 1 Woche vorher geboren - ist also jetzt 5 Monate alt. Ich glaube, er ist in der Mauser. Da sollte ich doch Vitaminpräparate zufüttern, oder? Aber meine kleine Henne geht doch auch immer an das gleiche Futter. Wo er futtert, will sie auch futtern. Kann doch schädlich sein, wenn sie zu viel aufnimmt, oder nicht? Was soll ich tun?

    2. Der Kot meiner Henne ist breiig - grün mit weiß. Aber es kommt auch Urin mit raus, glaube ich ziemlich sicher. Ich sehe das an der Innenwand unter der Sitzstange, da laufen schon mal Tropfen runter - kann kein Wasser sein.
    Ist sie krank?
    Oder zu viel Grünfutter ?: Haselnusszweige, Pfefferminze, Zitronenmelisse, Kapuzinerkresse - jeden Tag von einem etwas - sie liebt das und schreddert alles so gern.

    3. Die Henne macht so zwei Mal am Tag ein Nickerchen. Jedes Mal (und nur dann !!!!!!!!) sitzt der Hahn zwar woanders, knarzt oder quietscht aber die ganze Zeit ziemlich laut. Sie machte das früher schon mal vor dem Einschlafen leise - so ein quietschendes Geräusch, knarzen nenne ich das - klang süß und nach Wohlbefinden. Ist das ein Schlaflied von ihm für sie, will er sie ärgern (ist schon ziemlich laut u. ständig), ist er neidisch, dass sie schläft, oder warum macht er das? Ist das überhaupt normal? Sonst macht er diese Geräusche nicht!

    So, dass sind mal wieder sicherlich merkwürdige Fragen für euch! Bin gespannt auf die Antworten. Wahrscheinlich mache ich mir wieder zu viele Gedanken. Hoffentlich ist das mit dem Urin nicht schlimm. Ich hatte in anderen Threads so eine Andeutung gelesen.

    Liebe Grüße - und danke schon mal!
    Ute
     
  14. UteS

    UteS Nachteule

    Dabei seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822
    Urin

    Entschuldigung !!! Entschuldigung !!!!

    Habe gerade eine tolle Antwort von Uwe zum Thema Urin von 2006 gefunden. Ich Doof - hätte ich mal vorher suchen sollen. Tut mir leid, vergesst das. Ihr müsst euch ja auch blöd vorkommen, wenn ihr immer wieder die gleichen Sachen erklären sollt. Also, ich denke ich weiß Bescheid, auch mit Probe zum TA usw. Danke, danke.

    Bleibt nur noch:
    Vitamine an beide VögeL (Mauser) ???
    Komisches Geräusch des Hahns - Erklärung (falls es überhaupt eine gibt).

    Liebe Grüße
    Ute
     
  15. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    guten morgen ute,
    meine sperlis kriegen keine zusätzlichen vitamine wärend der mauser.
    ich denke, wenn man ausgewogen füttert, kann man darauf verzichten.
    auch meine beiden jungsperlis, die ich im vorigen jahr kaufte, bekamen nichts extra.

    mit den geräuschen habe ich mir noch keine gedanken gemacht, denn bei 8 sperlis ist immer einer am knarzen, knuspern, quatschen.

    vielleicht unterhält er sich einfach mit sich selbst
     
  16. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    mache dir keine gedanken, ob man mal eine frage doppelt beantwortet. wenn es mal ganz "schlimm" kommen sollte, kommt schon der hinweis mit der suchfunktion. :D:D:D

    die komischen geräusche sind völlig normal, man kann es in der tat nicht richtig beschreiben, ist aber ein wohlfühlgeräusch.

    .....und die erstmauser ist zwar anstrengend, aber bei deiner ernährung ist eine zusätzliche verabreichung von vitaminen wirklich nicht nötig. es gibt genug sperlinge, die nie obst oder gemüse anpacken, da könnte man dann mal während der mauser zusatzprodukte reichen

    der breiige kot ist zu 95% die folge der grünzeugschredderaktionen. lasse es mal 2 tage weg, wenn dann der kot wieder normal fest ist, ist alles in ordnung. ansonsten ist am anfang eine kotprobe nie die verkehrte untersuchungmethode

    ...aber eigentlich hatte isrin schon alles beantwortet, doppelt hält aber besser, grins
     
  17. UteS

    UteS Nachteule

    Dabei seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822
    Brauche dringend Hilfe!

    Meine kleine Henne hat heute beim Freiflug ein wenig an einem Weihnachtskaktus geknabbert. Sie hat ein Blatt durchgebissen, und ich konnte Saft vom Kaktus an ihrem Schnabel sehen. Ich war die ganze Zeit im Zimmer, aber als sie auf dem Kaktus saß, habe ich sie nicht sofort wieder runterbekommen. Sie war so fasziniert von der Knabberei und ließ sich nicht abbringen.

    Ist das sehr gefährlich ?????????????
    Der Weihnachtskaktus soll leicht giftig sein - habe ich im Internet gelesen. Hoffentlich wird sie jetzt nicht krank !!!!!!!!!! Muss ich sofort etwas tun?

    Hoffentlich passiert nichts - ihr geht es gerade so gut!

    Viele Grüße
    Ute
     
  18. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo ute,
    ich denke, du kannst dich beruhigen
    über den weihnachtskaktus konnte ich nichts finden
    guck hier
     
  19. UteS

    UteS Nachteule

    Dabei seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822
    Vielen Dank für die Antwort Isrin!

    Und den tollen Link: Stimmt, dort wird der Weihnachtskaktus sogar als ungiftige Pflanze aufgeführt.

    Der Henne geht es auch gut. Heute ist sie schon wieder den ganzen Morgen draußen und genießt den Freiflug und die Erkundungen. Es macht so einen Spaß sie zu beobachten. Wenn sie Angst hat weiterzufliegen, landet sie auf meinem Arm oder Kopf und lässt sich ein Stück von mir tragen. Fantastisch und so ein tolles Gefühl, dass sie scheinbar Vertrauen zu mir hat.

    Heute ist zum ersten Mal auch der Hahn aus dem Käfig gekommen. Aber der ist immer noch so panisch. Fliegt wie irre im ganzen Zimmer rum und leider auch leicht gegen die Fensterscheiben, obwohl ich alles mit Post-Its abgeklebt habe. Die Henne ist da viel vorsichtiger. Aber wenn er rumflattert, macht er sie auch ganz wuschig, und sie ist auch einmal gegen die Scheibe geflogen. Mann, ich bin dann ganz aufgeregt. Richtig Stress für mich.

    Hoffentlich haben sie keine Gehirnerschütterung bekommen. So kleine Köpfe! Sind aber nicht fest gegen die Scheibe geflogen. Im Moment scheint noch alles in Ordnung zu sein.

    Ich werde das Wohnzimmer umgestalten und gleich mal, wenn sie wieder zurück im Käfig sind, neue harmlose Pflanzen kaufen, damit sie landen und knabbern können. Auf Federmaus.de sind ja tolle Tipps für harmlose Zimmerpflanzen.

    Ansonsten geht es beiden gut und sie machen schon viel zusammen. Die Henne scheint etwas klüger oder gelassener zu sein, obwohl sie jünger ist und zeigt dem Hahn, gerade jetzt beim Freiflug, wo es langgeht. Sie kapiert auch viel schneller, was Sache ist, wenn sie z.B. hinter dem Heizkörper vor dem Fenster sitzen (das bis zum Boden geht), wie man da wieder rauskommt. Hat sie ihm dann gezeigt.

    Ist halt wie bei uns Menschen, dass wir Frauen die bessere Auffassungsgabe und den besseren Überblick haben, nicht wahr? :D:D:D:D:D

    Vielen Dank für die Unterstützung - man kommt nicht zur Ruhe mit den beiden Mäusen, aber es macht Spaß.
    Sie heißen übrigens Mickey Mouse und Minnie Mouse.
    Wir sprechen so gerne von unseren "Mäusen" und deswegen die Namen. Mein Mann ist auch ganz vernarrt und hat jetzt auch Urlaub. Wir fahren nicht weg, sondern widmen uns nur unserem neuen Hobby - den Sperlis. Bei dem Mist - Wetter ja genau das Richtige!

    Liebe Grüße
    Ute
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken


    hallo ute,
    wenn du es nicht geschrieben hättest, hätte ich es getan :D :D
    protest gibt es ganz sich am abend! :D

    du hast ja die kleine recht schnell zutraulich gekriegt.
    super, wenn sie dich als "taxi" benutzt.

    laß dem hahn noch zeit, er wird sich bestimmt noch einiges von minnie mouse abgucken (sehr schöne namen, gefallen mir)

    mit den pflanzen wird dir sicher was einfallen - leider gibt es nicht so viele ungiftige pflanzen und wenn man eine hat, wird sie "probiert" :+schimpf
     
  22. UteS

    UteS Nachteule

    Dabei seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822
    Na, da sind wir uns ja einig - liegt ja auch klar auf der Hand! Nur dafür brauchen die Männer ja auch ein bißchen länger, um das einzusehen.

    Ich habe da noch 2 Fragen:

    :?:? 1. Wie ist das mit der Blumenerde aus dem Gartencenter. Ich habe auf Federmaus ca. 5-6 Pflanzen incl. Katzengras gefunden, die man aufstellen kann. Aber die sind ja im Gartencenter schon in Blumenerde. Lieber Vogelsand oben drauf streuen?

    :?:? 2. Brauchen meine 2 Mäuse auch spezielles Licht? Habe von diesen Lampen mit UV-Licht gelesen. Sie stehen in der Nähe des Fensters mit direktem Sonnenlicht (falls das denn mal da ist) und auch Schatten im Käfig. Reicht das nicht?
    Welche Lampen kauft man sonst am besten? Möchte eigentlich keine Neonröhren im Wohnzimmer anbringen. Ich habe auch von Vogellampen gelesen, die man oben am Käfig anbringt. Ginge das?

    Liebe Grüße
    Ute

    P.S. Ich würde gern auch mal Fotos zeigen, muss aber erst mal schauen, ob ich das technisch kann. Wenn ich Zeit habe, werde ich mich mal reinschaffen.
     
Thema: Bin neu hier und Anfänger mit Sperlis
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sperlingspapageien urin

Die Seite wird geladen...

Bin neu hier und Anfänger mit Sperlis - Ähnliche Themen

  1. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  2. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  3. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  4. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...
  5. Neue Vögel

    Neue Vögel: Noch 4 Tage dann ist es soweit. Ich bekomme drei Paare Blauflügel-Sperlingspapageien Unterart Flavissimus. Die habe ich schon sehr lange nicht...