Braeuchte mal Infos bzgl Rosakakadus

Diskutiere Braeuchte mal Infos bzgl Rosakakadus im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Enttäuschend !!!!!! Hallo Roland, Du bist (warst es bisher) doch IMMER, der sich (zumindest hier im Forum) darüber aufregt (aufgeregt hat),...

  1. VolkerM

    VolkerM Guest

    Enttäuschend !!!!!!

    Hallo Roland,

    Du bist (warst es bisher) doch IMMER, der sich (zumindest hier im Forum) darüber aufregt (aufgeregt hat), wenn der Kommerz (die finanziellen Aspekte) über das "Wohlergehen" der Vögel gestellt wird. Ich kann es nicht glauben: Du denkst (ernsthaft?) darüber nach, aus "wirtschaftlichen Gründen" a) eine Nachbrut zu provozieren, b) Handaufzucht zu betreiben !?! Damit entziehst Du Deiner (bisher für mich fraglos vorhandenen) Glaubwürdigkeit selbst jede Basis.
    Du schreibst: "Denkt man den Artikel (in GW) zu Ende, fällt die Stubenhaltung flach. Ende.". Davon abgesehen, dass ich kein Befürworter von "Stubenhaltung" bin, ist Deine Schlussfolgerung schlich und einfach UNRICHTIG. Hast Du das Kapitel: "Wie ist die bei Wohnungshaltung notwendige Vertrautheit zu erreichen" überlesen?
    Ich fasse zusammen:
    Du denkst darüber nach, Nestlinge zu entnehmen, um eine (finanziell reizvolle) Nachbrut zu provozieren. Mehrmalige Bruten zehren (auch in der "freien Natur" - wo hierfür allerdings eine arterhaltende Notwendigkeit bestehen kann) die Elternvögel aus. Das dürfte Dir bekannt sein. Du denkst darüber nach, die Nestlinge per Hand (weiter) aufzuziehen, ohne dass momentan einen Notwendigkeit (tiermedizinische Indikation) dafür besteht. Das ist enttäuschend. Aber Enttäuscheungen haben ja eigentlich auch etwas POSITIVES. Nämlich: Man/frau erfährt die WAHRHEIT.

    In diesem Sinne
    Volker
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Addi, 30. Mai 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Mai 2003
    Addi

    Addi Guest

    ein wenig falsch interpretiert Volker

    aber laesst sich klaeren

    Habe allein die verschiedenen Aspecte und hier entstandenen Möglichkeiten ZUR DiSCUSSION gestellt



    Davon ab , ja ich muss auch wirtschaftlich denken , war allerdings stets bestrebt diesen Aspect unterzuordnen .


    Deshalb sollten wir ruhig anhand diesesFall- Beispiels weiter darüber reden , besseres Beispiel gibt es selten



    (P .S Sind auch noch dort wo sie geboren wurden .)


    Doch habe ich gelesen , findes auch im wiederspruch in Konsequenz

    Stecke mal Volierengraupapageien von heute auf morgen , aus natürlicher Voliere in Kaefig ins Wohnzimmer , na dann Gute Nacht
     
  4. VolkerM

    VolkerM Guest

    ????????????????????????

    Hallo Roland,

    zunächst zum letzten Satz Deines Postings. Du schreibst: "Stecke mal Volierengraupapageien von heute auf morgen, aus natürlicher Voliere in Käfig ins Wohnzimmer, na dann Gute Nacht". Ich verstehe den Zusammenhang nicht. Sicher: Papageien, die bis dato nur in einer Voliere gehalten wurden (egal ob nun aus Handaufzucht oder Naturbrut) kann man/frau nicht von "heute auf morgen" in einen Käfig ("ins Wohnzimmer") stellen, ohne dass dies zu massiven Verhaltensauffälligkeiten/Verhaltensstörungen führen würde. Das dürfte doch überhaupt nicht strittig sein, und darum geht es doch hier nicht einmal ansatzweise. Es geht doch darum, dass verantwortlich durchgeführte (begleitete) Naturbruten durchaus eine für die "Wohnungshaltung" (nicht Käfig- und nicht Einzelhaltung - das verbietet sich doch von selbst!!!!) -Zimmervoliere, Vogelzimmer u.ä.- notwendige Vertrautheit zum Menschen aufzeigen - und dies bei gleichzeitiger Vermeidung ALLER negativen Aspekte der Handaufzucht.

    Um endlich mit dem (Vor)Urteil aufzuräumen, dass "Naturbruten" wild flatternde Vögel seien, die nicht "in den Griff" zu kriegen sind, habe ich Euch mal ein Foto angehängt. Es zeigt unsere Jungvögel vom Vorjahr (Venezuela-Amazonen). NATURBRUTEN !!!

    Leibe Grüße
    Volker
     

    Anhänge:

  5. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Hallo Roland,

    ich bin zwar absolut keine erfahrene Kakahalterin, doch vielleicht interessieren dich meine Gedanken:

    a) Würde ich doch hin und wieder Nistkastenkontrolle machen, aus den von dir oft angemäkelten Gründen wie Rupfen, Beißen (Fuß fehlt usw) und wie gut sie versorgt werden.
    b) Würde ich niemals ohne Grund (außer o.g.) die Junge zur Handaufzucht rausnehmen, denn die Problematik mit den handaufgezogenen ist uns allen ja bekannt und wird auch besonders von dir immer angeprangert. Und
    c) Würde ich die Kakas nicht ständig brüten lassen. Es gibt schon genug und ich war der Meinung, dass dir die finanziellen Aspekte immer unwichtig waren.

    Natürlich wünsche ich dir und den Kakadus alles Gute!
     
  6. Addi

    Addi Guest

    Ich habe nur eine Wahl Nathalie

    Ein Grundsatz von mir ,

    Keine Nestcontrolle , was aenderts letzlich , .......

    dann solls passieren was passiert , und ich leiste das was an Versorgung zu tun ist ,

    deshalb so froh wegen wegfall Pflichtringe


    Das was ich hier anregen wollte , weil viele Aspecte die sonst auf Handaufzuchten zutreffend sind in dieser Gruppe nicht auftraten

    so dass Einzige Argument dass hier noch greift ist das Auspuffern der Altvögel , die sonst nicht so schnell nachlegen müssten . Ein gewichtiger Punkt letzlich ,

    und f Kaefigdasein nie zu vermitteln gewesen .
     
  7. VolkerM

    VolkerM Guest

    So doch nicht....

    Hallo Roland,

    Du hast in einem anderen Thread über die Gründung einer "Auffangstation" (als (Mit)Betreiber/innen sollten u.a. Forenmitglieder gewonnen werden) nachgedacht. Wenn Dich jetzt schon der "Druck der Verhältnisse" dazu zu zwingen scheint, in kommerziellen Kategorien zu denken und diese "180-Grad-Wendung" von Dir mit einem verbalen Achselzucken als (eventuelle) "wirtschaftliche Notwendigkeit" dargestellt wird, dann muss ich mich doch als unbefangener Leser fragen, warum (und WIE) Du neu hinzukommende Probleme (durch eine Auffangstation) meistern (oder Dir aufbürden) möchtest. Du stellst hier nicht nur (wie Du schreibst) "verschiedene Aspekte und hier entstandene(n) Möglichkeiten zur Diskussion". Du denkst vielmehr (laut) darüber nach, ob Du dem (schlechten) Beispiel nicht weniger Züchter/innen folgen und eine (finanziell reizvolle) Nachbrut provozieren sollst. Du denkst ebenfalls (ERKENNBAR) darüber nach, ob Du (dem allgemeinen Trend folgend) besser zu vermarktende HZ-Vögel produzieren solltest.
    Wenn Deine "Tukan-World" NUR durch solche "Maßnahmen" (auf Dauer) finanzierbar sein sollte, wären einige Gedanken darüber, wie die VERHÄLTNISSE zu ändern sind, angebracht. Es ist jedenfalls nicht glaubwürdig, einerseits Tier- und Artenschutz vehement zu vertreten, andererseits jedoch (vorher auch von Dir -teilweise sogar heftig - angeprangerte) Methoden zu wählen, die dem Tier- und Artenschutz nicht förderlich sind.

    Nachdenkliche Grüße
    Volker
     
  8. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
     
  9. #28 Addi, 30. Mai 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Mai 2003
    Addi

    Addi Guest

    na du verstehst mich

    zumindest immer noch nicht

    Was ist so schwer daran mal alle Fragen hypothetisch durchzudenken und zu spielen

    Meine Wirtschaftlichkeit ist dadurch gepraegt , dass ich Arten halte , deren nachzucht gefragt und somit schon heute ihre zukunft klar ist ,,uns dann heist wirtschaftlich denken , eben nicht Wellensittich zuechten Sondern Z. B Ara etc das ist mein wirtschaftl. denken

    und jetzt genug volker , wenn du mich so verstehen willst , bitte ,

    Ich weiss wie ich bin und handel , was soll dass ? Wollst mir ne Persönlichlkeit unterjubeln , die ich nicht bin ? Aufgrund nen Fragecomplexes ?

    Nur ein Beispiel von vielen

    Der kommerzielle Zuechter laesst wohl kaum venezuela und Panama beisammen uvm ,Freiflug , huh Mein Geld ,usw

    inne Zuchtbox , Haengekaefig , eine Sitzstange und es fluppt
     
  10. Oli

    Oli Shake A Tail Feather

    Dabei seit:
    16. März 2000
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    0
    Hi Addi

    zur Erinnerung !!!!!!


    8o
     
  11. Rena1

    Rena1 Guest

    gehört zwar nicht unbedingt hier her...sorry!

    hallo,addi

    wieviel tierpfleger/aushilfen/ehrenamtliche benötigt man eigentlich für so ein anwesen...????(Tucan world)

    bin deswegen neugierig,weil ich mir denke das da sehr viel arbeit mit verbunden ist...siehe bei mir täglich die gleiche arbeit.

    ein aufwand der sicherlich auch mit kosten verbunden ist.

    ich hoffe ich darf dich das fragen...:0-
     
  12. Addi

    Addi Guest

    genau richtig

    Euer Herz waere besser bei der Aufsicht der jungen in der bruthöhle gewesen sowas geschieht nicht von heute auf morgen



    Deshalb mache ich es nicht , weil diese Störung unter Umstaenden fatale folgen hatt, und dann ist aufgrund der Tatsache ,dass ich die Störung verursacht habe , meine Verantwortung , beobachtung gefragt , genau
     
  13. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    ich denke mal es ist ein Unterschied wo die Höhle steht !

    Ich weiß, dass die bei Roland schwer zugänglich ist, manche hänge ihre z.B von Außen an den Draht, wenn das bei Roland ginge würde er wohl auch evtl einmal reinsehen, aber bei ihm wäre es ja jetzt ein riesen Akt !
     
  14. Addi

    Addi Guest

    ja darfst du

    nee schiffsladung vogelkundiger helfer und nen lkw voll Euros..

    so und meine zeit rennt mir davon
     
  15. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Danke Oli, genau den Satz schwebte mir von Roland auch in Erinnerung, war nur zu blöd den zu finden:D

    Roland, du hast mehreren Leuten vorgeworfen, weil sie eben nicht in den Nistkasten geschaut haben und man das Unglück hätte verhindern können. (Kann aber die Zitate nicht finden, weil ich nicht mehr genau weiß in welchen Themen die standen)
    Und nun sagst du, was passiert, soll passieren? Das kann ich nicht verstehen:?

    Woher willst du das wissen, wenn du z.B. keine Nistkontrolle machst. Eventuell enstehen aber auch Probleme erst später.

    Ausgerechnet du überlegst, die Jungen rauszunehmen und per Hand aufzuziehen? Weil was daneben gehen könnte?
    Sorry Roland, das verstehe ich nicht...
     
  16. #35 j-c-w, 30. Mai 2003
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2003
    j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Wie oft muss er noch schreiben, dass er darüber diskutieren wollte ?

    Und noch eine bitte an alle, fangt jetzt nicht hier schon wieder an !
    Mit zitieren von alten Sachen, vorwürfen, streit !
     
  17. VolkerM

    VolkerM Guest

    Vor / Zurück / Vor / Zurück.....

    Hallo Roland,

    ich kann beim besten Willen Dein Posting nur so interpretieren, wie ich es getan habe. Ich möchte mich weder mit Dir streiten, noch Dir eine "Persönlichkeit unterjubeln". Ich habe allerdings ziemliche Probleme, Deinen Ausführungen zu folgen, weil ich darin keine richtige Logik und/oder Stringenz finden kann.

    Wie soll ich (oder ANDERE) zum Beispiel den Satz von Dir denn verstehen: "Der kommerzielle Züchter lässt wohl kaum Venezuela und Panama beisammen zum Freiflug, huh Mein Geld, usw."? Tut mir leid. Ich kann den Sinn dieser Ausführung (trotz angestrengten Nachdenkens) nicht entschlüsseln. Ich kann nur raten. Meinst Du evtl. damit, dass "der kommerzielle Züchter" dafür sorgen würde, dass Venezuelas nur mit Venezuelas und Panamas nur mit Panamas zusammen gehalten werden, damit daraus auch eine (verkäufliche) Nachzucht resultiert? Willst Du damit zum Ausdruck bringen, dass (weil Du beide Arten in einer Voliere hältst) Du deswegen keine kommerziellen Interessen verfolgst?

    Sicher dürfte auch die Nachzucht von Aras wirtschaftlicher sein, als die Nachzucht von Wellensittichen. Mensch Roland, das sind doch Binsenweisheiten.

    Die Kernfrage ist (und bleibt) - jedenfalls für mich - : Welche Kompromisse (Zugeständnisse) können zur Steigerung (bzw. zum Erhalt) der "Wirtschaftlichkeit" gemacht werden, ohne WESENTLICHE Grundsätze des Tierwohls zu tangieren? Welche Zugeständisse sind diskussionswürdig, akzeptabel und diskussionsfähig?

    Es ist (gelinde gesagt) NICHT GUT, in einem Vogelforum laut über das Provozieren von Nachbruten nachzudenken und dann (im Nachgang) zu sagen: So war das nicht gemeint. ERST denken- dann posten. Tut mir leid Roland, so sehe ich das.

    Liebe Grüße
    Volker
     
  18. Addi

    Addi Guest

    ich habe immer gesagt weil sie es taten

    und eine störung kann wie ein steinchen im see auf der oberflaeche sein , und was sehe ich bei der controlle ? Wohlgemerkt bei der erstcontrolle , wieviel babys ? muss ich nicht wissen ? Alles ok ? wenn nicht was sollte ich tun , Eingreifen ,dann ist eh alles passiert , nein dann warten wir ab was passiert , hatte noch wenig Zeit , aber Bettelrufe hörte ich noch nicht ,,,,

    Deswegen erhoben wir ja unsere stimme und setzten uns fürs chippen ein um das Problem und die folgen in der Zukunft durch die Beringung und somit die Gefaehrdung auszuschliessen
     
  19. Addi

    Addi Guest

    mir egal

    volker dann lebe ich in binsenwahrheit , habe da kein problem mit


    und noch etwas faellt auf , Poste ich so fragen ,werden die Antworten sofort persönlich ,,,,
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Danke Jan!
    Ich habe überhaupt keine Lust zu streiten und gehöre wohl nicht zu diesen Personen!!!

    ICH zitierte diese Sachen, weil ich mit Roland darüber diskutieren möchte und ich Roland zu verstehen versuche in den Dingen, die er hier gepostet hat.

    Nathalie, die jetzt mächtig sauer ist und darum besser den Rechner ausmacht.8(
     
  22. VolkerM

    VolkerM Guest

    Jetzt iss aber gut....

    Hallo Roland,

    nu sei mal nicht gleich eingeschnappt. Ich kann doch beim besten Willen nicht sagen DAS finde ich jetzt aber PRIMA, dass endlich mal JEMAND offen und ehrlich über das Provozieren von Nachbruten aus ökonomischen Gründen philosophiert. Du teilst doch auch gelegentlich ziemlich heftig aus. Sag mir einfach klar und deutlich, WAS GENAU ich missverstanden habe. Und denne: Lass gut sein.

    Liebe Grüße
    Volker
     
Thema:

Braeuchte mal Infos bzgl Rosakakadus

Die Seite wird geladen...

Braeuchte mal Infos bzgl Rosakakadus - Ähnliche Themen

  1. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  2. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  3. Zum ersten ersten mal

    Zum ersten ersten mal: Seit sehr langen jahr hab ich ein paar graupis... Gestern war es schon dunkel als ich draussen zu tun hatte und ins helle belichtete Zimmer...
  4. Wieder mal die Möwe

    Wieder mal die Möwe: Hallo, ich hab mal wieder das "Möwenproblem" ;) Ich wäre ja für Mittelmeermöwe, wie seht ihr das? [IMG] Lg Mica
  5. kranker Kanarienvogel braucht Hilfe

    kranker Kanarienvogel braucht Hilfe: Hallo Forum-User, hab ein neues Problem, für das ich auf rasche Hilfe hoffe : seit Juli hat mein Mann ein Paar Kanari ... hatte er, weil ein...