Brauche wieder mal einen Rat

Diskutiere Brauche wieder mal einen Rat im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo liebe Edelbesitzer ; Ich habe ein großes Problem mit meinen Edels. Mein Bobbi jetzt 5 Jahre alt, ist sehr auf mich geprägt. Da ich der...

  1. #1 Maly Bärbel, 28. Januar 2010
    Maly Bärbel

    Maly Bärbel Mitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    15345 Garzau Garzin
    Hallo liebe Edelbesitzer ;

    Ich habe ein großes Problem mit meinen Edels.
    Mein Bobbi jetzt 5 Jahre alt, ist sehr auf mich geprägt. Da ich der meinung war das er nicht mehr alleine sein soll habe ich ihm im letzten Jahr im Juni eine
    Partnerin geholt mit dem Namen Liesa. Sie wird im Mai ein Jahr alt.
    Ich war ganz zuversichtlich das sich die beiden irgendwann verstehen werden.
    Leider traf das bis heute nicht ein. Jetzt mache ich mir Gedanken um meine Liesa. Sie fängt an sich die Schwungfedern zu bearbeiten.Beknabbert sie so lange bis diese kahl sind. Ich denke das trägt dazu bei, weil mein Bobbi sie ständig jagt und nicht in Ruhe läst. Überall wo sie sitzt wird sie verjagt. Wenn sie bei mir ist auf der Schulter kommt er wütend auf sie geflogen und will sie beißen und aus Wut hackt er dann auch mich. Ich muss Bobbi dann für eine weile einsperren, damit Liesa ein bischen Ruhe hat. Da er sie auch aus ihrem Käfig verjagt wenn sie fressen will. Da er mitlerweile schon beide Käfige in Beschlag genommen hat.
    Am Anfang war es noch so, das sich Liesa nichts hat gefallen lassen von Bobbi. Sie hat sich verteidigt wenn er ankam und sie beißen wollte. Doch mitlerweile ist sie schon dermaßen eingeschüchtert, das sie nur noch vor ihm flüchtet. Es gab auch schon einmal eine richtige beißerei, da war Liesa in seinem Käfig, konnte aber nicht so schnell wieder raus als Bobbi das sah. Ich konnte aber schlimmeres verhindern.
    Liesa wird auch zunehmend agresiever. Sie hat mich schon dermaßen in die Lippe gebissen aus keinem Grund, einfach so. Sie kommt zu mir und beist drauf los.Dann gibt es Tage wo sie ganz lieb ist und ich sie auf meine Schulter mit überall hintragen kann und sie schnattert mir was ins Ohr.
    Jedenfalls kann ich die beiden nicht mehr unbeaufsichtigt lassen.
    Ich weiss eigendlich keinen Rat mehr was ich tun kann. Ich möchte Liesa nur ungerne wieder abgeben, da sie mir auch ans Herz gewachsen ist auch wenn sie beist. Doch gibt es denn gar keine Möglichkeit das sich die beiden doch noch zusammenraufen werden? Kann es sein das mein Bobbi zu lange alleine war und er kein Weibchen akzeptieren will? Denn ich werde von ihm gefüttert, ich werde von ihm bestiegen und wenn ich nicht still halte wird gehackt und geschrien. Das ist doch kein normales Verhalten , oder? Ich versuche es zu unterbinden indem ich ihn immer wieder wegsetze, natürlich gibt er nicht auf.
    Dann setze ich ihn in den Käfig damit er sich beruhigt. Doch auch da würgt er sein essen hoch um irgendwas zu füttern, oder er giebt seltsame Laute von sich.
    Ich wusste ja von vorn herein, das die Vergesellschaftung von Edels sehr schwierig ist. Da ich Bobbi ja auch schon im Tierheim hatte, ohne Erfolg.
    Nun bin ich schon wieder so weit an der Überlegung, das ich Liesa weggebe. Zu jemanden der vieleicht einen nicht so schwierigen Edelhan hat und wo sie nicht gejagt wird. Und ich möchte auch nicht das sie weiterhin ihre Federn bearbeitet oder gar noch anfängt sich richtig zu rupfen, das hat die kleine nicht verdiehnt.
    Vieleicht kennt ja jemand solche Erfahrung . Ich währe dankbar für jeglichen Hinweis.

    mfg. Maly
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hedi

    Hedi Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süden
    Hallo Maly,

    da ist guter Rat teuer.

    Ein erwachsener, paarungswütiger Hahn und eine Baby-Henne. Aussicht auf Änderung besteht erst, wenn Liesa ebenfalls geschlechtsreif wird.

    Und wenn Beide dann wissen, was sie damit anfangen können.

    Unser Jungvolk hatte den Vorteil, sich das "Handling" bei den Erwachsenen abgucken zu können.

    Im Moment kannst Du sie wohl nur getrennt fliegen lassen, damit Liesa auch mal Ruhe hat.

    Die Beisserei ist Stress und Eifersucht.

    Ich habe bei meinen (5 Stück unterschiedlichsten Alters) die Erfahrung gemacht, dass eigentlich nur absolut liebevolle Zuwenung was positives bewirken kann.

    Klar schimpf ich mal, aber das können sie dann zuordnen.

    Wenn einer tatsächlich aus dem ruder läuft, dann red ich beruhigend auf ihn ein, und MEINE ruhige Stimme wirkt sich dann aus und das Vogerl fährt runter und lässt sich beruhigen - und baut gleichzeitig Vertrauen zu mir auf.

    Beisst einer, muss er schlicht weg von mir. Gestern abend hat mich Bailey noch kräftig in den Finger gebissen, war ich aber selber schuld, sie wollte ganz dringend Kevin in den Käfig hinterher und ich hab noch an ihr rumgezupfelt, und na ja, selber schuld:+klugsche

    Ich nehm häufig auch zwei "Rivalen" gleichzeitig zu mir (einer auf linker Hand und einer auf der rechten Schulter, wegen des Abstandes) und rede mit beiden, um zu vermitteln, dass ICH für 2 dasein kann und ICH beide mag!
    Ich versuche damit anzuregen, sich auch gegenseitig zu mögen oder wenigstens zu tolerieren.

    Ich versuch damit auch, zu zeigen, dass es völlig in Ordnung ist, wenn sie sich miteinander beschäftigen. ICH bin NICHT einfersüchtig.

    Aber wie gesagt, Bobby wird erst dann Interesse an Liesa zeigen, wenn sie geschlechtsreif wird - und falls er das dann umsetzen kann.

    Wird das nichts, mußt Du Dir für die zwei wohl was einfallen lassen. Platz für 4 vorhanden? Dann aber auf das passende Alter achten.

    Ich hab hier 3 einzeln sitzen und zwei zusammen, die aktuell aber kein Paar bilden.
    Diese Konstellation kann sich aber jederzeit ändern, kommt drauf an, wer grad mit wem kann oder halt nicht kann:D
     
  4. #3 Maly Bärbel, 28. Januar 2010
    Maly Bärbel

    Maly Bärbel Mitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    15345 Garzau Garzin
    Hallo Hedi ;
    Danke für Deine Antwort.
    Also ehrlich gesagt habe ich kein Platz für noch ein weiteres Pärchen.

    Ich bin froh das ich überhaupt noch verheiratet bin und mein Man mich noch nicht verlassen hat wegen den Papageien. Mal im Spass gesagt.
    Es gab schon viele Auseinandersetzungen, da unser Wohnzimmer bald nicht mehr nach Wohnzimmer aussieht. Alles angefressen kaputt gemacht! Das ist für meinen Mann eine Geduldsprobe. Auch wenn er die beiden auch mag und sich mit ihnen beschäftigt, aber er kann es nicht akzeptieren das die beiden so viel Schaden anrichten. Ich versuche dann immer wieder irgend eine Lösung zu finden. Aber das mal am Rande.

    Ich spreche auch ruhig mit den beiden, ganz selten wenn ich mal schimpfe.
    Doch so wie ich beide bei mir habe, Liesa auf die Schulter, Bobbi auf die Hand.
    Blitzschnell hechtet Bobbi auf Liesa. Ich kann ihn streicheln,reden u.s.w. er duldet es nicht, das auch Liesa bei mir ist. Darum muss er dann in den Käfig, damit ich mich mit Liesa beschäftigen kann um sie zu beruhigen und vor allem möchte ich ihr das beißen abgewöhnen.
    Ich habe ja auch eine Außenvolli, wo die beiden wenn es wieder warm wird sein werden. Letzten Sommer ging das ganz gut mit den beiden auch wenn ich sie nicht übernacht draußen lassen konnte, weil Bobbi Liesa nicht in die Schutzhütte ließ, aber ansonsten haben sie sich gut geduldet. jedenfalls hatte ich den Eindruck. Doch ich habe jetzt schon die Befürchtung das es dieses Jahr nicht so gut wird.
    Und ich glaube auch nicht das sich Bobbi für Liesa interessieren wird, wenn sie Geschlechtsreif ist. Aber ich werde geduldig sein. Doch dieses Problem mit Liesa und das Federn anknabbern bleibt. Ich werde es mal mit zusätzlichen Vitamienen versuchen.
    mfg Maly
     
  5. wibbe

    wibbe Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2008
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822 Mettmann
    Geschlechtsreif werden die Edels doch erst mit vier oder fünf. Da musst Du aber noch lange warten.
    Ansonsten ist es bei uns genau anders herum. Die beiden sind jetzt seit fünf Jahren zusammen und hatten letztes Jahr das erst Mal Sex. Wenn die Dame unseren Emil gar nicht beachtet, ihn zu häufig verjagt oder zulange bei uns ist, fängt er an sich die Federn abzubeissen.
     
  6. #5 Tanygnathus, 28. Januar 2010
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Maly

    Also ich denke das Hauptproblem liegt daran dass Bobby total auf dich fixiert ist.
    Er ist natürlich extrem eifersüchtig sobald das Mädel ins Spiel kommt.
    In der Freivoliere kann ich mir vorstellen klappt es besser weil er einen gewissen Abstand zu Dir hat, er wird entwöhnt was ganz gut ist.
    Wenn das Mädel auch so alt wäre wie Bobby wärs vermutlich etwas besser,weil er wenn er in Brutstimmung ist automatisch zu ihr gehen würde wenn Du nicht präsent bist.
    Das ist wirklich ein Problem, wo nicht so einfach zu lösen ist.
    Ich hätte auch so wie Hedi gesagt nimm ein junges Männchen zu dem jungen Weibchen dazu und eine ältere Henne zu Bobby.
    Aber wenn das nicht möglich ist...ist Rat sehr schwierig...
    LG Bettina
     
  7. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.181
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    soweit mir bekannt ist, sind die "Herren" mit 4 Jahren so weit und die "Damen" bereits mit 3 Jahren.
     
  8. Hedi

    Hedi Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süden
    :D Meine haben da vorschriftsmässig funktioniert.

    Das Alter kann aber auch bedeutetnd abweichen.

    Trotzdem, Liesa wird wohl mind. noch 1 Jahr brauchen.

    Wenn das mit der Federbeisserei aber schlimmer wird, und sich das Verhältnis zw. den Beiden nicht wenigstens neutral gestaltet, wird Dir wahrscheinlich gar nichts anderes übrigbleiben, als für die Dame einen guten Platz zu suchen.

    Ich bin nicht für "Behalten um jeden Preis", es gibt Situationen, die total aus dem Ruder laufen und wo der gute Wille nichts mehr ausrichten kann.

    Kann schon sein, dass Bobby nur schwer für eine gefiederte Freundin zu begeistern ist, vor allem, weil die Edels ja meist ein recht schlampiges Verhältnis zueinander haben und sich erst bei Bruttriebigkeit rausstellt, ob sie harmonieren (Kevin hat Bailey immer verbissen, erst als sie geschlechtsreif wurde, war sie plötzlich hochinteressant - ich bin jetzt gespannt, ob das jetzt so bleibt).

    An Deiner Stelle würd ich mich nach einem Edelhalter umsehen, der die gleichen Probleme hat und einfach "tauschen".

    Man könnte sich mit allen 4 Vögeln evt. treffen und einfach schauen, wie sie aufeinander reagieren - und das wird schon schwer genug zu realisieren sein.
     
  9. #8 Maly Bärbel, 29. Januar 2010
    Maly Bärbel

    Maly Bärbel Mitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    15345 Garzau Garzin
    Guten Morgen ;
    Danke für eure Antworten.

    Ich denke auch das das Alter abweicht, wenn es um die Geschlechtsreife geht.
    Mein Bobbi hat schon mit drei Jahre bei mir auf der Hand angefangen sich zu stimmulieren. Und seit dem ist das auch so geblieben. Diesen Monat ist es wieder mal ganz extrem. So wie ich irgendwo mich still hinsetze sei es beim essen,Zeitung lesen oder einfach mal so, da kommt er sofort an und möchte meine Hand.Er hagt sich dann richtig fest mit seinem Schnabel in meine Finger.

    Mir ist das mitlerweile zu viel und ich setze ihn dann bei seite. Ihr glaubt garnicht was er dann für ein Theater macht. Er klopft mit dem Schnabel heftig auf dem Tisch und knurrt ganz laut, dann fliegt er auf meine Schulter und möchte mich am liebsten beißen. Aber er knabbert dann ganz liebevoll an mein Ohr.
    Wenn es nicht so ernst währe, dann könnte ich jedesmal loslachen. Doch ich weiss das,das kein Zustand ist. Mein Mann amüsiert sich dann immer und sagt, na dann brauchst Du mich ja nicht mehr. Natürlich im Spaß.
    Und wehe Liesa sitzt dann noch in der Nähe, dann rastet Bobbi völlig aus und verjagt sie wieder. Und dann geht das Spiel von vorne los. Aber ich lenke ihn dann mit duschen ab, dann ist er eine gewisse Zeit mit sich und Federpflege beschäftigt.
    Noch eine Frage an Karin,
    Dieses Präparat Gervivet-Vogel, gibt das nur beim Tierarzt oder kann ich mir das auch so besorgen. Da meine Liesa auch sonst ein ziemlich stumpfes Gefieder hat, obwohl sie ausreichend Vietamiene bekommt.

    danke und bis bald
    mfg. Maly
     
  10. #9 Karin G., 29. Januar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 29. Januar 2010
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.181
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Maly

    ich hole das Gervivet immer beim TA, ob man es auch so bekommen kann, weiss ich nicht (googeln?)

    Hier wird noch Pervivet erwähnt mit vermutlich gleicher Zusammensetzung.

    Nachtrag:
    habe heute beim TA auch Pervivet bekommen.......
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. bane

    bane Mitglied

    Dabei seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    gundelfingen/donau
    Hallo,
    ich bin nun mal ein absouter Bachblüten Fan und habe auch bei einigen Papageien damit schon sehr gute Erfahrungen gemacht; also ich würde bei deinem Hahn mit Bachblüten arbeiten - vielleicht findest du ja bei dir in der Nähe einen Tierheilpraktiker der sich mit Vögeln auskennt; es klappt meist ganz gut - etwas Geduld ist dennoch gefragt und vielleicht ließe sich so eine Abgabe verhindern.
    LG
    Bane mit (7 Amazonen, 3 Edels, 2 Aras, 3 Grünzügeln und Wellis und Nymphis und obendrein THP)
     
  13. #11 animalshope, 2. Februar 2010
    animalshope

    animalshope Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    665.. in der Pfalz
    Daran hab ich auch schon gedacht,aber leider wollen die normalen
    Tierärzte damit nichts zu tun haben und einen Tierheilpraktier
    finden,der sich mit Papageien auskennt und noch in der Nähe ist.....
    Bestellen kann man ja recht viel...aber da traue ich mich nicht ran...

    grüsschen

    Birgit
     
Thema:

Brauche wieder mal einen Rat