Brutstimmung

Diskutiere Brutstimmung im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich habe wieder einmal die Brutstimmung nicht ernst genug genommen. Ich will das nicht wahr haben, das sie den Jacko so verändert....

  1. #1 Cody74863, 13.05.2022
    Cody74863

    Cody74863 Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    19
    Hallo,

    ich habe wieder einmal die Brutstimmung nicht ernst genug genommen. Ich will das nicht wahr haben, das sie den Jacko so verändert. Jedenfalls kam es zu Flugatacken und er versuchte sich an mir fest zu krallen. Ich wusste nicht warum und was er wollte, versuchte ihn aus der Panik heraus abzuschütteln und irgendwann hat er mich dann in die Hand gebissen. Ich schreibe das hier jetzt um einfach mal meine Gedanken zu sortieren und um mir Klarheit zu verschaffen, weil ich gerade auch nicht mehr weiter weiß.

    Bisher habe ich ja scheinbar alles richtig gemacht. Jacko ist ein großer Vogel geworden und jetzt 7 Jahre alt, Jacky 6. Seit dieser Atacke aber lasse ich beide nun immer im Käfig und ich bin mir so unsicher und weiß nicht ob das ok ist. Ich komme mir als so schlechter Besitzer vor und denke das ich versagt habe. Sonst trainierte ich sie am Abend immer und sie hatten Freiflug. Am Wochenende hatte ich sie immer geduscht. Nun lasse ich das alles los und die beiden im Käfig. Ich habe hier im Forum ein paar Bücher gefunden, die ich über Blaustirnamazonen Verhalten lese. Zum Beispiel Papageienhaltung aber richtig oder Der Papagei dem ich gehörte. Ich versuche zu lernen, sitze oft vor der Voliere und weine weil ich es so vermisse mit ihnen unbeschwert im Freiflug zusammen zu sein oder ich Grübel ob ich Jacko oder Jacky weg geben sollte, weil ich kein guter Besitzer bin. Das stimmt aber nicht, ich habe nur dieses dumme Gefühl, das mich nicht los lassen will. Ich habe Jacko lieb und ihn vieles beigebracht, genauso wie Jacky. In Ihrem Zimmer halte ich mich sehr oft und lange auf. Wenn Jacko im Käfig ist fühle ich mich sicher und er sich auch. Wir kommen uns sogar näher als wie im Freiflug.

    Wie ging es euch denn als Eure Papageien größer wurden? War das nicht auch etwas traurig?

    Ich denke das etwas neues kommen wird, ich weiß noch nicht wie wir uns im Juli, wenn ich wieder neu mit ihm anfangen will, was dann kommt. Die Brutstimmung dürfte dann ja vorbei sein. Ich lasse weiter los. Der Papagei dem ich gehörte: ist ein guter Titel, er beschreibt das was ich mit Jacko einmal hatte als er klein war. Da hatte ich ihn alleine und wir waren einmal so vertrauensvoll im Umgang mit einander. So viel Dummheiten und Blödsinn zusammen gemacht. Er war in meinem Mund betrachtete die Zähne und putzte sie, er liess sich von mir kraulen unter den Flügeln und breitete sie über mich aus. Zum Beispiel. Das würde ich jetzt nie mehr machen. Aber es war eine tolle unbeschwerte Zeit. Ich hätte nicht gedacht das es so weh tun kann, wenn ein Papagei erwachsen wird. So viel Angst wie heute hatte ich nicht vor ihm. Er hat zu oft gebissen. Flugatacken in letzter Zeit 3. Aber auch Jacky jagte er wenn es Leckereien gab durch die Voliere. Er hat jetzt aufgehört zu sprechen, Nur sein Hallo sagt er noch. Er ist ein richtiger Papagei geworden. Wurde so menschenbezogen erzogen und ist so aufgewachsen. Das ist er nicht mehr, so wie es einmal war. Also habe ich doch vieles richtig gemacht. Er findet den Weg immer mehr zu seiner Jacky und beide sitzen in der Voliere und kraulen sich.

    Ich sollte mir vertrauen und geduldig bis Juli warten. In den vielen JAHREN ist es nicht schlimm, wenn sie mal 3 Monate in dem großen Papageien Zimmer sind und nur im Notfall heraus dürfen. Vielleicht habt ihr ja Tips, wie ich mit Jacko dann weiter machen könnte. Ich werde künftig die Brutzeiten ernster nehmen müssen. Jacko ist jetzt erwachsen und verteidigt diese Wohnung, Jacky oder auch Futter und gegen mich. Ich habe mir nun einen Zettel an die Türe gemacht, wo die Zeit der Brutstimmung drauf steht und hoffe das ich sie im nächsten Jahr gelassener sehen kann.

    Vielleicht könnt ihr noch andere Bücher empfehlen, die auf das Papageienverhalten eingehen. Ich lerne dazu und Jacko wird lernen mit seiner Brutstimmung besser zurecht zu kommen. Irgendwie wird es mit den beiden weiter gehen. Dankeschön für Eure Hilfe. 7 Jahre bin ich schon bei Euch. Es war immer gut, das ich geschrieben habe und ich bin froh darüber das es das Forum hier gibt.
     
  2. harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    4.316
    Zustimmungen:
    1.581
    Ort:
    Norddeutschland
    Bei Amazonen kann ich nicht mitreden, aber "Papageienverhalten verstehen" von Munkes / Schrooten könnte ich noch empfehlen!
     
Thema:

Brutstimmung

Die Seite wird geladen...

Brutstimmung - Ähnliche Themen

  1. Kathis immer in Brutstimmung

    Kathis immer in Brutstimmung: Hallo Ihr Lieben, Ich habe mal wieder ein doofes Problem. Ich nehme ja nur Vögel aus schlechter Haltung auf. Letztes Jahr in November nahm ich...
  2. Probleme mit Pärchen in Brutstimmung

    Probleme mit Pärchen in Brutstimmung: Hallo! Ich habe ein Pärchen Unzertrennliche (Pfirsich-Hahn und Schwarzkopf-Henne), die sich zur Zeit in Brutstimmung befinden und mir dadurch...
  3. Weisshauben in Brutstimmung

    Weisshauben in Brutstimmung: Hallo zusammen :zwinker: dieses Wetter scheint für meine beiden WHK der pure Stress zu sein...seitdem gestern der Sturm immer stärker wurde,...
  4. Diamantfinken Brutstimmung

    Diamantfinken Brutstimmung: Hallo zusammen, Ich hab mir letztes Jahr zwei Diamantfinken gekauft, eine Henne und einen Hahn von zwei unterschiedlichen Züchtern. Die Henne ist...
  5. Unverliebte Wellis in Brutstimmung bringen

    Unverliebte Wellis in Brutstimmung bringen: Halli Hallo ihr Lieben. Ich hoffe ich finde bei euch eine Antwort auf meine Frage. Wir haben 4 Wellis 2w 2m. alle 4 sind zwischen 2 und 3 Jahre...