coco ist sehr krank

Diskutiere coco ist sehr krank im An Aspergillose erkrankte Vögel Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Das mit den Wellis stimmt, und für Agaporniden trifft es auch zu. Für Nymphensittiche gilt das aber nicht ganz so wie beschrieben. Zwar gibt...

  1. Hennchen

    Hennchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. August 2016
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Norddeutschland
    Das mit den Wellis stimmt, und für Agaporniden trifft es auch zu.
    Für Nymphensittiche gilt das aber nicht ganz so wie beschrieben.

    Zwar gibt es auch da stille Ausscheider, aber sie sind nicht in dem Umfang an diese Erreger adaptiert wie Wellis und Agas.

    Eine Vergesellschaftung mit Wellis birgt also auch für die Nymphen schon Gefahren.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.653
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hennchen,
    ich weiss nicht wiefern die nymphys besser drann sind alls wellis, aber eine losung gibt es fur diese situationen fur all die kleinen krummschnabel...testen...
    wenn man nicht rockefeller heisst, macht man pooltests. d.h man macht abstriche von der umgebung...(am besten eine woche lang um die eventuellen ausscheidungen zu fangen),
    von den vogeln (staub auf vogel), vom kot, kloaken, von den choanas und tropfen blut von jedem..gemischt..
    man schickt das ein als "eins" zum testen...eine methode, ein preis, ein resultat...

    wenn alles negativ rauskommt, kann man sich freuen...
    wenn positiv, muss man das problem gut anschauen...aber wenn unter der bande nur einer positiv fur eine heillbare krankheit ist, muss man alle behandeln....
    wenn nur einer aber positiv fur eine unheilbare krankheit positiv tested, muss man wichtige entscheidungen treffen.

    Man schaut und behandelt eine gruppe z.b. von wellis als eine "entitat"...weil niemand der 20 wellis oder mehr hat jeden einzeln vom TA testen lassen wird um eine "saubere" gruppe zu haben..


    Leider, so lange dieses nicht gemacht wird, stellen alle kleinen krummschnabel eine grosse gefahr dar...
    Schonen tag
    Celine
     
  4. coco2015

    coco2015 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    DAnke Celine. Sind am umräumen gewesen. im Moment noch nicht die perfekte Lösung gehabt. Nun stehen Wellis die nie aus dem Käfig wollen am Fenster 6 Meter vom Coco entfernt. Aber am WE werde ich meine Wohnung unten umräumen und dann kommen die Wellis zu mir. So gehen wir jeder Gefahr aus dem Weg. Enkelin kann ja immer runterkommen und sich hier um die Tiere kümmern. Bei mir haben die es auch sehr gut.
     
  5. coco2015

    coco2015 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Heute mal eine sehr gute Nachricht. Coco geht es bedeutend besser. Fahren aber am Freitag um 10 trotzdem nach HDL. Eine Zweitmeinung kann nie schaden. Außerdem soll ihm da dann Blut und Speichel genommen werden. Der 1. Tierarzt schickt dem neuen die Röntgenbilder zu, damit Coco nicht nochmal geröntg wird. Heute kam der Befund der Federanalyse. Zum Glück beide Sachen negativ. Einmal APV und dann PBFD. Sind glücklich. Wir geben Coco im Moment nur noch die Medikamente Fungitraxx 0,25 ml und Sinupret 2x 0,5ml. Die Schmerzmittel haben wir auf Anraten von HDL weggelassen. Seit dem ist Coco wieder gut drauf. Heute war er der größte Quatschkopf. Aber es ist soooo schön das zu hören. Vielleicht haben die Schmerzmittel ihn fertig gemacht. Er frisst auch gut und versucht ein zu ärgern. Die Augen sind dabei wieder richtig weiß rundherum. Die Wellis ziehen am Samstag da oben aus. Im Moment haben wir die über 6 Meter von Coco weggestellt. Die Wellis kommen nie aus dem großen Käfig. Kein Bock. Und Coco kann noch nicht fliegen. Aber die Wellis kommen dann zu mir runter. Mus nur noch umräumen damit der riesen Käfig Platz hat. Hoffe das der Arzt am Freitag nichts ernstes feststellt und das rauskommt das er die Pilzkrankheit gar nicht hat. Wünschen euch allen einen schönen Abend.:beifall:
     
  6. coco2015

    coco2015 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    wusste ich auch nicht. Aber wie gesagt Samstag ziehen die zu mir runter. Großes Umräumen angesagt damir die Tiere auch genügend Platz haben.

    Liebe Grüße aus MD Sybille
     
  7. #26 charly18blue, 17. August 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.846
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Hessen
    Hallo Sybille,

    Coco ist doch ein Grauer, also ein afrikanischer Papagei, da ist es mehr als gefährlich Fungitraxx zu geben. Fungitraxx ist nichts anderes als Itraconazol (Handelsname Itrafungol, Sempera, Sporanox). Ein Pilzmittel, dass man afrikanischen Papageien grundsätzlich nicht geben sollte, da es zu Todesfällen kommen kann. Das sollte ein vk TA eigentlich wissen. Bitte sprecht das dringend am Freitag beim Tierarzt an. Hier gibt es einen Thread dazu KLICK
     
  8. coco2015

    coco2015 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Puh bin ich froh in diesem Forum zu sein. Rufe Tochter gleich an und sage ihr das. Dann soll sie es morgen lieber nicht geben. Tausend Dank. Doch keine schlechte Idee eine Zweitmeinung zu holen.
     
  9. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Deutschland
    Hallo, Sybille
    ich sage es dir ungerne, aber du solltest es wissen. Eure räumliche Trennung bringt euch gar nichts. Ihr tragt den Fiederstaub mit euren Klamotten fröhlich hin und her, egal, wie weit die Tiere weggestellt werden. Oder ziehst du dich immer aus, wenn du eine Etage runtergehen willst?

    Sicherheit gibt es nur, wenn die Wellis aus dem Hause gehen. Es nützt auch nichts, die Hände zu waschen etc. Gerade Borna fliegt meilenweit und ist über extrem lange Zeiten hochaktiv . Auch, wenn ihr also eine Etage dazwischen habt, bleibt es suboptimal; habe ich gerade erst wieder in einem Lehrgang gelernt.
    mfG
    Marion L.
     
  10. #29 charly18blue, 18. August 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.846
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Hessen
    Das ist ganz klar überholt. Ich habe schon des öfteren dewegen mit vk TÄ gesprochen und war auch in einigen Vorträgen, wo speziell auch das angesprochen wurde. Wenn man normale körperliche Hygiene walten läßt, besteht keinerlei Gefahr. Es wird ja immer noch behauptet, dass man PBFD über Kleidung etc. übertragen kann. Dazu müßte man aber regelrecht in dem Kotstaub/Federstaub baden.
    Deswegen muß man keine Wellis weggeben. Wenn man ganz sichergehen will, läßt man die Kleinen auf Polyoma und PBFD testen. Das sind ja die Erkrankungen, die oft in Beständen anzutreffen sind. Wobei die Züchter oftmals nichts davon wissen, da sie nie was testen lassen. Und die Wellis müssen keinerlei Anzeichen zeigen.

    Räumliche Trennung ist ganz klar anzuraten, sollte aber reichen.
     
  11. #30 charly18blue, 18. August 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.846
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Hessen
    Hallo Marion,

    Kann das sein, dass Du da was verwechselst? Evtl. mit PBFD?
     
  12. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.653
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Kanada, Québec
    :zustimm::beifall::bier::idee::gimmefive:zwinker: all die die emoticones weil ich dir keine blumchen schiken kann ...hattest du aber einen ganz grossen blumenstrauss verdient...
    Celine
     
  13. coco2015

    coco2015 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Danke euch Allen. Heute war Coco bei dem Arzt in HDL. Er war über eine Stunde im Behandlungszimmer. Leider hat er definitiv diese Aspergillose. Wurde nochmals geröntgt , Blutwerte bestimmt usw. Seine Leberwerte sind sehr schlecht. Vermutlich durch das Fungitraxx. Er hat das sofort abgesetzt und ihm 2 Tabletten gegeben die im Forum erwähnt wurden. Dann hat er ein Inhalationsgerät geborgt bekommen. So können wir ganz in Ruhe eins kaufen. Aber er meint auch das Coco das schon länger hat. Aber er ist wohl noch sehr jung und der Arzt sieht Hoffnung das alles wieder gut wird. Es wird ein langer Weg. Aber bin glücklich das er nicht gesagt hat das alles zu spät ist. Tochter muss im September wieder hin mit ihm. Habe vorhin nur kurz mit ihr geredet. Coco seine Blutzuckerwerte und Cholesterin sind super. KAlzium ist nicht okay. Aber das bekommen wir hin.
    Nachdem Coco wieder zu Hause war ist er voller Freude sofort in sein Käfig geklettert. Hat dieses Mal auch sofort im Käfig erzählt. Also die Fahrt hat ihn nicht angestrengt und das er beim TA geschrien hat bei der Untersuchung ist ja völlig normal. Noch dazu weil er ja noch nicht ganz zahm ist. Aber bin erleichtert das wir es so gemacht haben und die Zweitmeinung haben. Wenn Tochter nochwas wichtiges erzählt schreibe ich es nachher.
     
  14. #33 charly18blue, 19. August 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.846
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Hessen
    Hallo Sybille,

    Ich denke das war kurz vor 12, aber die Leber ist regenerationsfähig. Dem ersten TA sollte man doch mal mitteilen, dass Itrafungol bzw. Fungitraxx für afrikanische Papageien ein NoGo ist. Sollte sich eigentlich in den letzten Jahren herumgesprochen haben.

    Kalzium ist oftmals bei Grauen nicht okay, leider. Ihr solltet auf jeden Fall auch eine vernünftige Beleuchtung haben (UV Licht), wenn Coco nur drin gehalten wird ein unumgängliches Muß. Oder habt Ihr die Möglichkeit, dass er raus kann? Wäre natürlich auch für die Aspergillose besser, frische Luft, Sonne, Wind, Regen. Das er das alles mitbekommt. Wegen Beleuchtung sag Bescheid, wenn Du eine Beratung brauchst, ich linke Dir gerne die richtigen Lampen/Röhren etc. hier rein. Es gibt vieles auf dem Markt, aber leider auch viel teuren Mist, der nichts bringt. Für den Winter braucht man es auf jeden Fall.

    Wenn es irgendwann mal möglich ist, laßt Coco endoskopieren. Dann wißt Ihr genau wies drin aussieht.

    Habt Ihr eigentlich was für die Leber mitbekommen?
     
  15. #34 coco2015, 19. August 2016
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2016
    coco2015

    coco2015 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    JA Leberwerte wohl über Tausend. Hat MEdiz bekommen.
    UV Licht haben wir. DAs haben wir gleich nach dem 1. Besuch beim Tierarzt gekauft. ISt eine Stehlampe mir dem Leuchtkörper . Er liebt es glaube ich. Coco kann nur im Zimmer bei offener BAlkontür sitzen. Keine Angst er kann noch nicht fliegen. Soll auch etwas länger dauern. Wenn überhaupt. Haben überall Äste und Stricke. Coco ist so dumm und versucht mit den Flügeln zu schlagen. Aber hält krampfhaft die Füße um die Stange. Hm mal sehen.
    Eine Endoskopie will der TA machen wenn es Coco etwas besser geht.. Da wollte er heute noch nicht ran.
    Aber ich habe noch eine dämliche Frage. Wir haben versucht Coco das Wasser schmackhaft zu machen. Sprühflasche oder Schüssel mit Wasser. Er soll mal baden. Aber da ist er ganz anderer Meinung. Er ist sowas von Wasserscheu. Was kann man da machen? Ich kann ihn doch nicht nehmen und einfach nass machen. Oder? Ich finde
    :zwinker: er hat einiges an Staub unter seinen Federn. Wir haben ihn seit Mai. noch NIE gebadet.
     
  16. #35 charly18blue, 19. August 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.846
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Hessen
    Das ist normales Verhalten, er ist klug, da er weiß, dass er nicht fliegen kann (warum eigentlich nicht, ist mir da was durchgegangen?) und wenn er losläßt stürzt er ab. So trainieren Vögel ihre Flugmuskulatur.

    Ich hoffe aber nicht diese KLICK?!

    Stimmt er muß Baden oder abgesprüht werden, am besten täglich. Versuch es mit einem Pumpdrucksprüher, Du sprühst erstmal einige Male an ihm vorbei, so dass er merkt was da los ist. Nicht sofort ansprühen. Das Problem hatte ich bei meinen Grauen auf der Arbeit auch, sie wollten nicht, aber nachdem ich ihr Spielzeug, ihre Sitzstangen erstmal nass gesprüht hatte, finden sie es heute ganz toll abgesprüht zu werden.

    Schaut bitte auch mal wie hoch die Luftfeuchtigkeit bei Euch zu Hause ist, 60% solltens immer sein.
     
  17. coco2015

    coco2015 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    die LAmpe ist so ähnlich. HAben die bei Zooplus gekauft. Nicht gut?
    Mit der Flasche haben wir probiert. Aber nicht auf Spielzeug sondern bei ihm versucht. Upps.
    Gute Idee.
    Ja mit dem Fliegen dachten wir Muskulatur zu schwach, da er 1 Jahr lang nur im Käfig in der Handlung saß. Dann dachten wir seine Flügel seien gestützt. Aber nein sind nicht gestutzt. Der TA kann auch nicht sagen ob er es je lernen wird.. Er hat meiner Tochter erklärt was ist. Aber bekomme ich jetzt nicht hin. Frage sie morgen nochmal. Den nächsten Papagei kaufe ich nicht mehr in der Zoohandlung . Der wird beim Züchter gekauft. Aber das wird noch eine Weile dauern. Erst mal das Geld in Coco investieren damit er gesund werden kann.
    Als wir Coco gekauft haben hatte er am Hals auch wenig Federn. Aber das kam dadurch das er den Kopf immer durch die Gitter gesteckt hat. Die sind jetzt richtig schön gewurden. Haben extra einen Käfig genommen wo er das nicht machen kann. Und weil der zinkfrei ist. Wenigsten darauf haben wir geachtet. Und das er nicht so klein ist. Ist der Papageienkäfig Cesar.
     
  18. #37 charly18blue, 19. August 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.846
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Hessen
    Nein. Ich link Dir Morgen mal was rein, was empfehlenswert ist und von unserem Biologen Ingo hier aus dem Forum auch empfohlen wird.

    Da kannste genauso reinfallen. Ich arbeite in einer Filiale einer großen Zoofachhandelskette als Tierpflegerin, bin speziell nur für die Vögel da und "meine" Grauen die ich zur Zeit da hab, die Fliegen aber sowas von. Sind den ganzen Tag in Action.

    Ja frag bitte Deine Tochter nochmal.

    Nicht böse sein, aber der Käfig ist Schrott. Wer hat Euch erzählt dass er zinkfrei ist? Ist ein nachgemachter Montana und wenn Coco die Beschichtung kaputt macht und das schaffen Papageien in der Größe, wird unter der sogenannten Hammerschlagbeschichtung auch Zink mit dabei sein. Sicher sind nur Volieren aus Edelstahl, weil ungiftig für Papageien.
     
  19. #38 charly18blue, 20. August 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.846
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Hessen
    Hallo Sybille,

    hier kommen die versprochenen Infos bzw. Links zur Beleuchtung.
    Nun zu den erwähnten Komponenten, hier kommen die Links:
    1. Röhren - Narva Biovital oder Lucky Reptile Daylight Sun T5 Röhre, 54 Watt bitte auswählen.
    2. Röhrenfassung - Lucky Reptile Light Strip T5 Power

    Sonnenspot
    Lucky Reptile Bright Sun UV Bird + Lucky Reptile - Bright Control PRO 70W + Lucky Reptile Thermo Socket plus Reflector

    In dieser Kombination hättet Ihr eine vernünftige und aureichende UV Beleuchtung für Euren Schatz.
     
  20. #39 Manfred Debus, 21. August 2016
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.625
    Zustimmungen:
    8
    Das kann ich nur bestätigen. Ich habe auch die Röhre Narva Bio und die Bright Sun Bird im Einsatz.

    LG.
    Manni
     
  21. coco2015

    coco2015 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. August 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Okay werde ich nächste Woche sofort kaufen, denn ich möchte das der kleine Kerl sich pudelwohl fühlt. Nun erklärt sich aja auch sein Kalziummangel.
     
Thema:

coco ist sehr krank

Die Seite wird geladen...

coco ist sehr krank - Ähnliche Themen

  1. Coco ist angekommen .... (Graupapagei - 23968 Zierow - Eilt sehr -)

    Coco ist angekommen .... (Graupapagei - 23968 Zierow - Eilt sehr -): http://www.vogelforen.de/showthread.php?215821-Graupapagei-23968-Zierow-(in-Käfig-Hochvoliere-eingesperrt-mit-Wellis-und-Nymphen&p=2281117#post2281117
  2. Unser Glücksvogel Coco (Rotschwanzsittich)

    Unser Glücksvogel Coco (Rotschwanzsittich): [ATTACH] Hallo an alle, ich weiß nicht warum ich hier schreibe.. aber ich brauche einfach Hilfe! Ich bin total traurig, fassunglos , wütend und...
  3. Cocotte krankheit und alles drumm und drann..

    Cocotte krankheit und alles drumm und drann..: iebe modos... da es sich um eine graupigeschichte handelt und cocotte hier schon ihren platz hat (da ich uber sie im thema gruppenhaltung...
  4. Coco verstorben, Partnerin für Cannelle (Grünwangenrotschwanzsittiche)

    Coco verstorben, Partnerin für Cannelle (Grünwangenrotschwanzsittiche): Hallo im Forum, wir hatten uns schon lange nicht mehr gemeldet… (Coco und Cannelle hatte sich 2008 hier im Forum vorgestellt, doch ihre...
  5. CoCo, Hexe und die Federlose

    CoCo, Hexe und die Federlose: Hallo Ihr Lieben, Einige wissen sicher schon das seit einigen Wochen CoCo und Hexe eingezogen sind. Beide kannten sich vorher nicht. CoCo ist...