Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Dieses Thema im Forum "Graupapageien" wurde erstellt von Margaretha Suck, 13. April 2009.

  1. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Margaretha,

    ich werde wie Manu auch mit meinen Gedanken bei euch sein und ganz feste die Daumen drücken, dass es nichts ernstes ist, was Lottes Leben in Gefahr bringen könnte.

    Wie du mir einmal berichtet hast, bist du ja wirklich bei deiner Tierärztin in den besten Händen.
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #242 Kolbenfresser, 21. Juli 2009
    Kolbenfresser

    Kolbenfresser Unvergessenes Grüntier

    Dabei seit:
    22. August 2003
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Margaretha, Liebe Lottchen-Maus,

    mir ist jetzt beim lesen ganz heiss geworden.

    Vor allem Deine Nachricht "Du hast kein Gutes Gefühl" bereitet mir Sorgen. Du kennst ja Dein Lottchen am allerbesten und weisst mittlerweilerweile bestimmt ganz genau, wenn sie sich verändert. :traurig:

    Auch ich denke ganz ganz fest an euch, wenn ihr jetzt zur Ärztin fahrt.

    Ich bin in Gedanken bei euch und habe einen riiieeesen Knödel im Magen.
    :trost::trost::trost::trost:

    Liebe Grüße,
    Daniela
     
  4. #243 Flugbegleiter, 21. Juli 2009
    Flugbegleiter

    Flugbegleiter Lotte-Fan

    Dabei seit:
    29. Mai 2009
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    0
    Ganz fest Daumendrück. Ich hoffe für euch, dass es nur blinder Alarm ist:trost::trost::trost:
     
  5. Jeannetti

    Jeannetti Mitglied

    Dabei seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ich dürck Euch auch ganz fest die Daumen, dass es ihr jetzt schon wieder besser geht. Ich hoffe, wir hören von Dir, jetzt gleich gute Neuigkeiten...:trost:

    Jeannetti
     
  6. barbara

    barbara Banned

    Dabei seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, liebe MARGARETHA- und Du auch, liebes tapferes LOTTICHEN,

    auch wir hier sind mit den Gedanken bei Euch-
    ich melde mich heute abend bei Dir !!!

    Deine barbara samt ihrer verrückten Firma, Paulichen in Liebe gedenkend
     
  7. #246 Margaretha Suck, 21. Juli 2009
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    leider war es kein blinder Alarm. Schon auf dem Wege dahin fing Lottchen an, sich im unteren Bereich der Transportbox hinzulegen, was sie sonst nie macht, und fiel mit dem Köpfchen nach vorne. Dabei schloß sie die Äuglein und das ganze Körperchen fing an, zu zucken und zu zittern. Ich redete sanft auf sie ein und versuchte, wie in dem Buch Kraulschule beschrieben, ihr durch Handauflegen Energie zuzuführen. Sie reagierte aber nicht darauf.

    Die Fahrt schien eine Ewigkeit zu dauern. Nun konnte die Ärztin zum ersten Mal direkt so einen Anfall miterleben. Sie bekam zwei Injektionen und vor Ort Tropfen eingeflößt.
    Es dauerte ca. eine halbe Stunde, dann war der ganze Schrecken wieder vorbei.

    Lottchen hat leider nicht viel zuzusetzen. Sie ist zur Zeit noch etwas ruhig, fliegt jedoch schon wieder auf ihren Balkon. Werde gleich mal versuchen, ihr etwas Nahrung zu geben und hoffen, dass sie es nimmt.

    Leider sind die Möglichkeiten der Behandlung recht begrenzt. Wir werden jedoch alles versuchen, um ihr ein lebenswertes Dasein zu erhalten.

    DANKE für das Daumendrücken und den lieben Zuspruch, es hilft ungemein.

    Alles Liebe
    Lottchen und Margaretha
     
  8. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Margaretha,

    ich hatte die ganze Zeit Angst um deine Lotte und jedes Mal ein ungutes Gefühl, wenn ich deinen Thread angeklickt habe.

    Jetzt, wo ich lese, dass du mit ihr wieder daheim bist und sie bereits wieder fliegt, fühle ich mich weitaus besser, auch wenn Lotte noch nicht wirklich wohlauf ist - aber sie lebt, worüber ich sehr erleichtert bin.

    Für euch beiden drücke ich alle Daumen und Krallen, dass sie wieder über den Berg kommt und es ihr noch lange, den Umständen entsprechend, gut gehen wird. Sie ist noch so jung und doch so krank und sie hat es einfach verdient noch viele Jahre zu leben, auch wenn die Medizin noch nicht sehr weit fortgeschritten ist.
     
  9. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.876
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Margaretha,

    ich hab auch mitgebibbert und traute mich vorhin fast gar nicht hier reinzuklicken, um so schöner, dass wir nun lesen dürfen, dass es Lotte schon wieder ein klein wenig besser geht :).

    Dem kann ich mich nur anschließen.
     
  10. #249 Flugbegleiter, 21. Juli 2009
    Flugbegleiter

    Flugbegleiter Lotte-Fan

    Dabei seit:
    29. Mai 2009
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt nicht viele Menschen, die so einem ständigen Druck standhalten.
    Margaretha, du bist einer der wenigen Menschen, vor denen ich großen Respekt habe.
     
  11. #250 Kolbenfresser, 21. Juli 2009
    Kolbenfresser

    Kolbenfresser Unvergessenes Grüntier

    Dabei seit:
    22. August 2003
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Ihr Lieben,

    ich bin so froh zu lesen, dass Lottchen durchgehalten hat. Die kleine arme Maus! Mir ist - genau wie den anderen - ein Stein vom Herzen gefallen, dass es Lottchen wieder ein bisschen besser geht. Puuuuuuuh!

    Ich finds so traurig, dass die Medizin hier noch keine oder zuwenige Erkenntnisse hat. :nene: Ich wünsche es euch beiden von Herzen, dass doch noch eine Behandlungsmethode gefunden wird....und zwar ganz schnell, dass das Leiden ein Ende hat.

    Weiterhin Kopf hoch!

    LG, Daniela

    PS. Meinen beiden, Hugo & Lilli sage ich immer, sie sollen ganz fest an Lottchen in Hamburg denken - weil es ihr so schlecht geht - und feste Krallen drücken. :( Wenn es doch nur endlich helfen würde....:(
     
Thema:

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Die Seite wird geladen...

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert) - Ähnliche Themen

  1. Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien

    Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien: Ich habe heute den ganzen Mittag Fotos bearbeitet und einsortiert, daher möchte ich euch noch ein paar Fotos von Willi zeigen. Hm lecker...
  2. Geschichte unserer Grauen

    Geschichte unserer Grauen: Hallo, hier also die Geschichte, wie wir letztendlich zu unseren Geiern gekommen sind. Wir hatten viele Jahre lang immer Wellensittiche...
  3. Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte

    Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte: Also versuche kurz zusammen zu fassen, könnte aus einer südamerikanischen Daily soap stammen: Ich baue zur zeit Außenvoliere für meine Aussies....
  4. Mal eine etwas andere Geschichte

    Mal eine etwas andere Geschichte: Hallo, unsere Nymphen legen immer mal vereinzelt Eier in der AV auf dem Boden ab, meine Enkeltochter (5 Jahre) die mir gerne bei der Versorgung...
  5. kleine Rauchschwalbe ist gestorben - meine Schwalbengeschichte

    kleine Rauchschwalbe ist gestorben - meine Schwalbengeschichte: Hallo. Ich wohne in Schleswig-Holstein. Wir haben ein recht großes Grundstück mit einer Scheune und Nebengelass. Entsprechend haben wir viele...