Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Dieses Thema im Forum "Graupapageien" wurde erstellt von Margaretha Suck, 13. April 2009.

  1. #2701 charly18blue, 7. Oktober 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Liebe Margaretha,

    bevor Du das nächste Mal den Text abschickst, kopierst Du ihn Dir, so dass wenn er wieder verschwunden ist, Du es einfach nochmal probieren kannst, ohne wieder alles schreiben zu müssen. Mache ich auch so, wenn ich ab und an Probleme habe bei der Übertragung.
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Solveig

    Solveig Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Februar 2009
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern und Spanien
    Hallo Margaretha,
    Charly hat recht, mache ich auch immer so. Hier im Forum und auch auf meinem E-Mail-Account habe ich schon diese Probleme gehabt. Ich bin dann so sauer, dass ich gerne meinen PC aus dem Fenster werfen würde. Jetzt kopiere ich den Text mit Strg. + C
    Wenn dann nichts geht, kopierst du das wieder rein mit Strg. + V. Erspart dir ein paar Magengeschwüre.
    Bussis an euch beide.
    Solveig
     
  4. #2703 Margaretha Suck, 8. Oktober 2010
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Hallo alle zusammen,

    liebe Susanne, liebe Solveig, danke für die Hinweise, ich werde sie beherzigen und versuche mein Glück nochmals.

    Auch hier möchte ich meinen herzlichsten Dank aussprechen, für die vielen Glückwünsche und Sampathiebekundungen. Es ehrt mich ungemein - Danke -.

    Der Tag begann ja mit der Fahrt nach Wahlstedt und da ich morgens schon viel mit Lotti gespielt hatte, war sie auf der Fahrt auch schon ganz ruhig. Ich besprach mit der Ärztin den Umfang der Untersuchung und wir beschlossen, ihr eine leichte Narkose zu verabreichen. Es sollten Schnabel und Krallen beschnitten werden, Abstriche von der Kloake und dem Rachenraum genommen und eine gründliche Untersuchung der Haut und des Gefieders durchgführt werden.

    Nach einer relativ kurzen Zeit bekam ich Lottchen wieder wach zurückgebracht und die Ärztin konnte sich um weitere kleine Patienten kümmern. Plötzlich fiel Lottes Köpfchen runter und sie begann, ganz fürchterlich zu zittern. Da sie auf ihrem Bäuchlein lag hatte sie Mühe, ihre zuckenden Beinchen unter dem Körper hervorzuholen. Ich rief gleich nach der Ärztin, die sich sofort um Lotti kümmerte. Es handelte sich um einen Schwächeanfall, hervorgerufen durch die Narkose und ihre stark geschädigten Nerven. Nach ca. einer 3/4 Stunde beruhigte sich der Körper von alleine, eine weitere Massnahme brauchte nicht eingeleitet werden.

    Das Ergebnis der Untersuchung hat ergeben, dass sie ein wunderbares Gefieder mit einem dichten Dunenkleid hat, auch die Haut ist ganz normal. Rundherum ist alles in Ordnung, nur hat sie wieder etwas viel an Gewicht verloren, obwohl sie zur Zeit nur Aufzuchtsfutter bekommt. Die nächste grosse Untersuchung mit Blutabnahme und hämatologischer Untersuchung in der Schweiz, Röntgen usw. soll Ende dieses oder Anfang des nächsten Jahres erfolgen. Ich plädiere mehr für das nächste Jahr, denn in diesem Jahr hat sie schon die 6. Narkose erhalten und ich habe grosse Angst, dass sie das nicht verkraftet.

    Auf der Fahrt nach Hause genoss sie die Streichel- und Krauleinheiten und war ganz ruhig. Kaum waren wir zu Hause, kam wieder Leben in sie und sie flog sofort in die Küche auf den Wasserhahn und hat sehr viel getrunken. Gefressen hat sie nichts. Danach verhielt sie sich weiterhin ganz ruhig, immer neben mir, bis der erste Besuch erschien. Da erwachte sie wieder zum Leben und jeder wurde gleich mit "tschüüüüüssss" verabschiedet, keiner sollte bleiben.

    Um 18.30 Uhr bekam sie ihre Abendmahlzeit, die sie gut gefressen hat. Und da sich so langsam ihre nächtliche Ruhezeit ankündigte, forderte sie alle lautstark auf "Mutter ist müde, Lotte auch. Mutter geht ins Bettchen, Lotte auch". Und dann kam noch "gute Nacht, schlaf guuuut". Da das oftmals wiederholt wurde und niemand reagierte, flog sie auf ihren Schlafplatz und gab Ruhe.

    Gestern Morgen wurde ich wieder mit Kuckuck geweckt und es schien so, als wäre alles in Ordnung. Als ich mittags mit Barbara telefonierte fing sie plötzlich an, zu würgen und zu zucken. Das Ganze dauerte ca. 20 Minuten, dann war wieder alles vorbei. Seitdem geht es ihr eigentlich gut, ohne weitere Vorkommnisse und ich hoffe, dass es so bleibt.

    Nun wünschen wir allen noch einen schönen Tag.

    Ganz liebe Grüsse senden
    Lottchen und Margaretha
     
  5. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.876
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Margaretha,

    erst mal freu ich mich riesig mit dir, dass die Untersuchungsergebnisse von Lotte gut sind :dance:.
    Zum Glück hat sich die Süße nach der Nakose wieder erholt.
    Ich würde auch gerade deswegen eher bis Anfang nächstes Jahr mit dem nächsten Check warten, auch weil eine Nakose sicher für eh schon angeschlagene Vögel wie Lotte besonders belastend sein kann.

    Dann wünsch ich dir von Herzen, dass Lotte nun nochmal längere Zeit fit bleibt und ihr unbeschwert eure Zweisamkeit genießen könnt :trost:.
     
  6. Dulcinea

    Dulcinea Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klingenberg/Main
    Hallo Margaretha,

    das sind ja tolle Neuigkeiten. Ich würde mit der nächsten Untersuchung auch bis nächstes Jahr warten. Das ist doch sehr stressig für Lotte. Bestimmt hat sie deswegen auch den kleinen Anfall gestern gehabt.
    Wenn wir vom TA zurückkommen, sind Paco und Chica auch immer total erledigt.

    Alles Gute,
    Carmen
     
  7. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66424 homburg
    Hallo Margaretha,
    sagen wir doch immer alle dass sie ein tolles Gefieder hat ;), jetzt halt ich die Daumen dass die Abstriche OK sind!
     
  8. #2707 charly18blue, 8. Oktober 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Liebe Margaretha,

    ich würde auch bis zum nächsten Jahr mit der nächsten Untersuchung warten. 6 Narkosen, die muß der kleine Körper erstmal wegstecken. Das ihr Gefieder so gut beurteilt wurde wundert mich nicht, sie sieht ja aus wie gehäkelt und gestrickt :zustimm::D .

    Was wiegt sie denn aktuell?

    Nun bin ich mal auf das Ergebnis der Abstriche gespannt.

    Ich wünsche Euch auf jeden Fall ein ruhiges und entspanntes Wochenende ohne Zwischenfälle und für Lottchen gibts hier noch ein Küßchen.
     
  9. Adelheid

    Adelheid Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    2.035
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Ich würde auch warten.
    Ich hoffe das die Ergebnisse keinen grund zur Sorge geben.
    Drück die kleine hübsche mal von mir.
     
  10. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo!

    Wir fühlen ja so mit.... :trost:

    Alles Gute!

    von

    Cookie & Schrulli
     
  11. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Mensch Schrulli - weil Dein Posting das Letzte ist, habe ich es als Erstes gelesen.

    8o8o8o Mir ist bald das Herz stehengeblieben ! 8o8o8o

    Aber Gott sei Dank ist es doch nicht so schlimm mit Lottchen. Sie lebt und erholt sich von den TA-Strapazen.

    @Margaretha - wurde kein Blut abgenommen ? Blutwerte wären doch wichtig, oder ?
     
Thema:

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Die Seite wird geladen...

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert) - Ähnliche Themen

  1. Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien

    Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien: Ich habe heute den ganzen Mittag Fotos bearbeitet und einsortiert, daher möchte ich euch noch ein paar Fotos von Willi zeigen. Hm lecker...
  2. Geschichte unserer Grauen

    Geschichte unserer Grauen: Hallo, hier also die Geschichte, wie wir letztendlich zu unseren Geiern gekommen sind. Wir hatten viele Jahre lang immer Wellensittiche...
  3. Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte

    Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte: Also versuche kurz zusammen zu fassen, könnte aus einer südamerikanischen Daily soap stammen: Ich baue zur zeit Außenvoliere für meine Aussies....
  4. Mal eine etwas andere Geschichte

    Mal eine etwas andere Geschichte: Hallo, unsere Nymphen legen immer mal vereinzelt Eier in der AV auf dem Boden ab, meine Enkeltochter (5 Jahre) die mir gerne bei der Versorgung...
  5. kleine Rauchschwalbe ist gestorben - meine Schwalbengeschichte

    kleine Rauchschwalbe ist gestorben - meine Schwalbengeschichte: Hallo. Ich wohne in Schleswig-Holstein. Wir haben ein recht großes Grundstück mit einer Scheune und Nebengelass. Entsprechend haben wir viele...