Diskussion zu Erdnüssen und Aspergillose

Diskutiere Diskussion zu Erdnüssen und Aspergillose im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Das ist ja wirklich eine gute Nachricht.:dance: Kugelschreiber oder ähnliches ist absolut verboten und wird rigoros weggenommen. Rigoros...

  1. engelelke

    engelelke Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. September 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ja wirklich eine gute Nachricht.:dance:

    Kugelschreiber oder ähnliches ist absolut verboten und wird rigoros weggenommen. Rigoros allerdings auch nur, wenn es freiwillig hergegeben wird. Notfalls besteche ich mit einer Erdnuss (natürlich ohne Schale und ungesalzen :+klugsche )....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Diskussion zu Erdnüssen


    hu hu Elke

    sei doch nicht so Streng mit dir, nur weill man in den Foren liest man soll keine Erdnüsse geben heisst es noch lange nicht das man rigoros sein soll.

    Es gibt auch gute Erdnüsse! Und grad mit Schale macht es doch Interessant für die Geier. Ein gesunder Grauer kommt auch mit minimalen Pilz Sporen zu Recht! Die Menge und die Qualität macht es aus ;)
     
  4. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Hmmm.... und wie unterscheidest du die "guten" von den "schlechten"? Schimmelpilzsporen sind für das bloße Auge nicht erkennbar.

    Ich finde, dass solche Aussagen unerfahrene User sehr verunsichern können, da sie ansonsten überall hier lesen, dass man insbesondere Erdnüsse (wenn überhaupt) nur ohne Schale geben soll. Was sollen sie denn nun glauben? :?
     
  5. Scorpi

    Scorpi Guest

  6. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Hallo Roland,

    das ist wohl wahr... Schimmelpilzsporen können überall sein. Mich hat eigentlich nur die widersprüchliche Aussage von Fabian etwas verwundert, da sonst in den Forenbeiträgen überall ausdrücklich darauf hingewiesen wird, keine Erdnüsse mit Schale zu füttern.

    Es kann ja jeder für sich selbst entscheiden, was er füttert und was nicht. :zwinker:
     
  7. Fabian75

    Fabian75 Guest

    das ist überhaupt keine Wiedersprüchlie Aussage, frag mal deinen Ta.
    Man soll keine Erdnüsse verfüttern rührt von früher wo man Sackweise Erdnüsse/Nüsse verfüttert hat!

    Als Belohnung mal eine Erdnuss, von dem wird kein Gesunder Papagei Aspergilose bekommen!

    Dorith siehst du langsam den Unterschied zwischen den verschiedenen Haltern? Nicht alles was in den Foren steht muss man 1 zu 1 umsetzen.

    Da vertaue ich lieber drauf was mein TA sagt.
    Und nochmal, erdnüsse im Mass sind nicht schädlich, sie sollten einfach nicht den Hauptbestandteil des Futter ausmachen, 1-3 die Woche eine Erdnuss als leckerli schadet nicht!
     
  8. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Ok Fabian,

    vielen Dank für die Info. :)
     
  9. Ira

    Ira Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,freue mich dass alles seinen natürlichen Weg gefunden hat:freude:Zu dem Thema mit den Erdnüssen,wenn man den sicheren Weg gehen möchte,kann man einfach ungesalzene Erdnüsse,von z.B. Ültje kaufen,wie ich beurteilen kann ,gute Qualität.Finden meine Geier übrigens auch,hatte gerade aus der Not heraus,Erdnüsse aus dem Laden geholt,diese geschält,aber meine Geier mochten diese nicht.:nene:Gruß Ira
     
  10. #9 Annabell, 24. Februar 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Februar 2010
    Annabell

    Annabell schau mir in die Augen

    Dabei seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    'Gute' Erdnüsse in der Schale?
    Gib nicht immer so verwirrenden Sprüche von dir!

    Woher willst du wissen, wieviel Pilzsproren sich in einer Erdnuss befinden? Kannst du sie zählen? Und wieviel Sporen nötig sind, einen Papagei krank zu machen, dass wissen noch nicht einmal die Wissenschaftler, aber du weisst das? :+klugsche
     
  11. #10 Fabian75, 24. Februar 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Februar 2010
    Fabian75

    Fabian75 Guest

    z.b gibt es Bio Erdnüsse, dann kann man auf das Lagerdatum schauen. Dann kann man eine Nuss öffnen und riechen dran, aber ich weiss schon deine Nase ist nicht gemacht für dass... deine Nase sieht wohl eher buntes Spielzeug *ha ha ha*

    Wie gesagt glaube sicher eher meinen TA als so einer wie dir... mein TA weiss dass!! nicht ich

    ALL@ ich paase mich nur meinem Gegenüber an
     
  12. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mein Tierarzt warnt vor der Gabe von Erdnüssen. Es ist nicht lange her, da hat er über Aspergillose einen großen Bericht in einer Fachzeitschrift veröffentlicht (2-Teiler).

    Ich denke, er weiß wovon er spricht, ist er doch gerade auf diesem Gebiet als Fachmann bekannt.

    Erdnüsse sind nebenbei sehr fetthaltig und ich denke, man findet genügend gesündere Leckerlis. Das Angebot ist doch wirklich groß.

    Aber jeder wie er möchte, ich möchte auf jeden Fall weiterhin gesunde Tiere und der Verzicht von Erdnüssen fällt uns absolut nicht schwer.
     
  13. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo,

    wäre lieb, wenn ihr es nun gut sein lassen könntet, was das persönliche hin und her hier anbelangt, damit wir uns nun wieder auf das eigentliche Thema konzentrieren können :trost:.

    Das mit den Erdnüssen ist sicher eine Sache, die jeder für sich entscheiden muss und wo es geteilte Meinungen gibt und es gibt auch viele Tierärzte, die nachwievor davon abraten, Erdnüsse in Schale zu verfüttern.

    Wie Fabian schon schreib, spielt auch das Immunsystem des Vogels sicher eine Rolle, wieviele Sporen ohne Probleme vertragen werden oder nicht, wobei ich es schwierig finde, den aktuellen Immunsytemstatus des eigenen Vogels nur vom Anschauen her zu erkennen, wenn ich ehrlich bin. Gibt halt auch viele Vögel, die von außen gesund wirken, es aber nicht wirklich sind ;).

    Ich halte es bei Dingen, wo es geteilte Meinungen gibt, immer so:

    Sicherheitshalber weglassen
    ... und aus diesem Grund gibt es bei mir auch gar keine Erdnüsse, die halt im Vergleich zu anderen Nüssen besonders oft mit Schimmelpilzsporen belastet sind. Andere Nüsse kaufe ich nur ohne Schalen zum Verfüttern, da man nur dann wirklich das Innere beurteilen kann, inwiefern sie ranzig oder schimmelig sind oder nicht. Wie das jeder aber letzendlich für sich handhabt, ist wohl jedem selbst überlassen :).
     
  14. #13 Dorith, 24. Februar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 24. Februar 2010
    Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Hallo Fabian,

    ohne jetzt dir und deiner Nase oder deinem TA zu nahe treten zu wollen (wirklich nicht!) - aber wenn man Schimmelbefall schon über den Geruch wahrnehmen kann, dann haben sich die Sporen bereits gewaltig vermehrt.

    Schon lange Zeit, bevor man Geruch wahrnimmt, können schon unzählige Sporen vorhanden sein, und zwar in einer Menge, die bereits als signifikant gesundheitsschädlich einzustufen ist.

    Ich habe mal eine Weile beruflich mit einem Labor zusammengearbeitet, die diesbezüglich regelmäßige Untersuchungen an Lebensmitteln, Gegenständen und in Häusern durchgeführt haben, daher weiss ich das.

    Und wenn man es mal recht überlegt - es gibt eine solche Vielfalt und ein so enormes Angebot an unbedenklichen Nahrungsmitteln für unsere Geier, die ihnen genausogut schmecken und genausoviel Spaß machen, warum sollte man da nun gerade auf solche zurückgreifen, bei denen gesundheitliche Zweifel bestehen könnten?

    (Sorry Manuela, ich habe erst nach dem Absenden meines Postings gesehen, was du zuletzt geschrieben hattest!) :~
     
  15. Fabian75

    Fabian75 Guest

    schliesse mich hier Manuela an, jeder soll für sich endscheiden.
    Ich persönlich füttere minimal Erdnüsse, wie gesagt vielleicht 2-3 Stk die Woche..

    Und Anabell, mein TA ist auch Vogelkundig und wie... http://www.kleintierpraxis.ch

    Der Praxisinhaber Dr. med. vet. Peter Sandmeier, hat die Praxis im Frühjahr 1994 eröffnet. Er ist 1963 geboren und hat sein Studium 1988 in Zürich abgeschlossen. Nach seiner Doktorarbeit hat er in verschiedenen Kleintierpraxen der Schweiz Erfahrungen sammeln können und verbrachte ein Jahr in den USA um sich auf dem Gebiet der Vogelmedizin fortzubilden. 1999 hat er die Prüfung des 'European College of Avian medicine and surgery' erfolgreich bestanden.

    Dorith siehe Beitrag von Roland... man kann nicht sagen das Aspergilose alleine von Erdnüssen kommt...

    Ina@ Graue in einer Aussenvoliere brauchen "viel mehr" Fetthaltige Nahrung als z.b eine Amzone... Graue sind viel nervöser und haben viel den schnelleren Stoffwechsel.. sicher hast du Recht mit der Aussage es gibt noch andere bessere Leckerlis.. aber ich sehe wie gesagt keine gefahr, wie auch scon mal erwähnt die Menge macht es aus..
     
  16. #15 (Ex)Volibauer, 24. Februar 2010
    (Ex)Volibauer

    (Ex)Volibauer Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2009
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76187 Karlsruhe
    Hallo,

    alles redet über Pilze auf Erdnüssen. Fakt ist: Ein gesunder Papagei erkrankt nicht, weil er in der Woche 2-3 Erdnüsse mit Schale bekommt (man kann die Schalen auch vor Gabe abwaschen).

    Papageien, die an Aspergillose erkranken sind zu 99% Vögel, die im Haus gehalten werden. Um dem vorzubeugen ist es besser seinen Vogel in einen "viel zu kleinen Käfig" sperren und mit ihm 1-2 mal die Woche im Park spazieren gehen, um ihm frische Luft zu gönnen, anstatt über die Gabe von Erdnüssen zu diskutieren.
     
  17. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andy,

    nicht, daß ich dir widersprechen möchte. Mich würde aber interessieren, wo du diese Zahl her hast. Ist sie irgendwo belegt?
     
  18. Fabian75

    Fabian75 Guest

    :zustimm: Andy...

    das habe ich auch schon merhfach gehört, das die meisten Aspergillose Fälle aus Wohungshaltung kommen.. beweisen kann ich es leider auch nicht, aber macht schon SINN...
     
  19. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ja klar, macht es Sinn :). Ich wäre nur mal froh, etwas Belegbares in der Hand zu haben. Damit man das "predigen" von Außenvoliere-Haltung auch mal untermauern könnte :zwinker:.

    Aber wir schweifen ab, ich hoffe, Mimimaus verzeiht uns. Aber ihr Problemchen ist ja erledigt, Gott sei Dank.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Kentara

    Kentara Banned

    Dabei seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mallorca
    die Schale müßte man dann von "innen" abwaschen!
    Meine bekommen auch Erdnüsse, aber nur geröstete. Die sind absolut frei von Pilzen, weil hocherhitzt.
    lg
    Anita
     
  22. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo zusammen,

    ich habe die Beiträge aus dem Thema von Mimimaus hier nun als separates Thema eröffnet, da diese Diskussion mit dem Ursprungsthema nichts gemein hat ...
     
Thema:

Diskussion zu Erdnüssen und Aspergillose

Die Seite wird geladen...

Diskussion zu Erdnüssen und Aspergillose - Ähnliche Themen

  1. Vernebler für Aspergillose behandlung

    Vernebler für Aspergillose behandlung: Hallo, meine Lora hat Aspergillose und ich soll sie mit einem Vernebler inhalieren lassen. Nun hab ich einen in der Apotheke gekauft der aber mit...
  2. Aspergillose ... Graupapagei - Probleme mit VFend

    Aspergillose ... Graupapagei - Probleme mit VFend: Meine kleinste Papageienhenne 15 Jahre alt, die bei mir geboren wurde, wurde letze Woche geröntgt, sie hat Aspergillose, wiegt unter 400 Gramm und...
  3. Frage wegen Aspergillose

    Frage wegen Aspergillose: Hall habe eine sehr wichtige frage Wie manche wissen habe ich zwei Halsis und ich habe gelesen das bei aspergillose das Tier Schnupfen hat und...
  4. Aspergillose - Niere - Nerven

    Aspergillose - Niere - Nerven: Hallo zusammen, da mein Grauer (ca. 30 jahre) schon wieder anhand eines Röntgenbildes die Diagnose Aspergillose bekommen hat (dieselbe TA) und...
  5. Aspergillose bei meinem Zwergara

    Aspergillose bei meinem Zwergara: :traurig: So, jetzt ist es diagnostiziert.....mein Bert hat eine "sehr" ausgeprägte Aspergillose. Er fliegt seit Anfang Oktober nicht mehr ......