Edelpapa-wochenbett

Diskutiere Edelpapa-wochenbett im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; Halli, hallo, ich bin heute zum ersten mal auf diesen Seiten und finde sie richtig klasse. Seit letztem Samstag bin ich stolze...

  1. Papillion

    Papillion Guest

    Halli, hallo,

    ich bin heute zum ersten mal auf diesen Seiten und finde sie richtig klasse. Seit letztem Samstag bin ich stolze Edelpapageienmama eines sehr netten, niedlichen "Babys". Geboren ist er im September letzten Jahres. Und da kommt auch schon meine erste Frage: Wie lange dürfen denn die Kleinen ihren Babybrei in der Regel noch bekommen ? Ich gebe ihm den Brei mit einer ganz kleinen Spritze in den Schnabel (nicht in den Kropf wie der Züchter es mir zeigte). Dieses abendliche Ritual läßt meines Erachtens unser Vertrauen ineinander wachsen.

    So noch eines, bevor ich gleich am Anfang Schelte bekomme, unser Kleiner soll natürlich nicht auf Dauer alleine bleiben;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.205
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Gaby
    herzlich willkommen beim Vogelforum, speziell natürlich bei den Edelpapageien! Den ähnlichen Fall eines September-Babys hatten wir gerade, schau mal hier und dann die Fortsetzung . Da haben wir die gleichen Fragen behandelt. Vielleicht hilft dir das schon mal weiter? Und wie du sicher schon gemerkt hast, freuen wir uns hier immer über Bilder. Wie heisst dein Süsser?
     
  4. Cnedra

    Cnedra Guest

    Hallo Gaby,
    ich bin auch Septemberbabymama wie du vielleicht schon nachgelesen hast :D
    Du gibts nur abends noch Brei so wie ich das verstanden hab? Bei mir ist es genauso - ich werde einfach Max alleine entscheiden lassen wann er dieses Ritual nicht mehr braucht - obwohl ich mittlerweile genau weiss dass er eingentlich keinen Brei mehr haben sollte. Wie du auch denke ich dass es das Vertrauen fördert, und da Max eh nur noch knapp eine Mini-Spritze voll nimmt und für die sogar noch fast 10 Minuten braucht bin ich mir sicher dass es für ihn auch nur noch ein Ritual ist und nix mehr mit Hunger zu tun hat.
    Ich werde eventuell versuchen dieses Ritual durch ein anderes zu ersetzten, z.b. Hirseknabbern auf dem Schoss oder so, mal kucken was dem kleinen Kermit gefällt :)
    Anbei noch ein Foto von Max damit du was zum vergleichen hast :D
     

    Anhänge:

  5. Papillion

    Papillion Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    Das geht hier ja richtig fix mit den Antworten, hat mich richtig gefreut !!!!

    Also, unser Kleiner heißt Herr Kuhles, nach dem Kinderbuch "das Sams". Diesen Namen haben die Kinder für ihn ausgesucht. Eigentlich ist der Name alles andere als passend, mit einem starken Griechen hat er recht wenig zu tun, er ist vielmehr ein niedlicher Tollpatsch. Er hat noch ziemliche Koordinationsschwierigkeiten, wenn man ihn auf die Hand nehmen will greift er mit seinen Krallen prinzipiell daneben. Er stützt sich dann mit seinen Flügeln und mit seinem Schnabel ab.Ist das eigentlich normal in dem Alter, und ab wann sollte das denn besser werden ?

    Da tauchen auf einmal so viele Fragen auf, das ist fast so wie damals als ich meine Kinder bekam. Ich dachte mich richtig gut vorab informiert zu haben, und trotzdem kommt alles so anders.

    Nichts desto trotz haben wir eine riesige Freude mit unserem neuen Familienmitglied. Die Kinder sind sehr lieb zu unserem Baby, ohne ihn zu bedrängen. Vor allem habe ich ihnen klar gemacht, daß so ein Schnabel durchaus großen Schaden anrichten kann, auch wenn Herr Kuhles es eigentlich nicht so gemeint hat. Das hat aber die Freude an ihm noch überhaupt nicht geschmälert.

    Leider kann ich momentan keine Photos anhängen, da ich keine Digitalkamera habe und mein Scanner leider auch spinnt ( das sollte sich aber noch ändern lassen)
     
  6. Cnedra

    Cnedra Guest

    Siehste mal wie fix wir hier sind Gaby gell? :D

    Dass der Herr Kuhles (mir gefällt der Name, ist mal was anderes :D) noch so Koordinationsschwierigkeiten hat wundert mich doch. Sass er beim Züchter in einem Käfig? Ich denke doch ja, oder? Da müsste er an sich schon gelernt haben zu "sitzen" und sich festzuhalten, zumindest auf ner unbeweglichen Sache. Da aber Hände sich bewegen kanns sein dass er mal fester zugreift. Ich müsste jetzt mal glatt MEINE hände knipsen *grins* du würdest staunen wie die aussehen. Mein Chef meinte schon ob ich mir ne junge Katze zugelegt habe :) Allerdings hält sich Max nicht mehr mit dem Schnabel oder den Flügeln "fest". Vielleicht kann da mal noch jemand anderes was dazu sagen??

    Der Schnabel: den gebraucht Max vorzugsweise um Finger festzuhalten. Ehrlich, er nimmt den Finger und hält den minutenlang fest und schläft teilweise sogar so ein auf dem Schoss :)

    Ach sie sind schon was ganz besonderes diese Edelpapageien. Ich glaube ich bin noch nie so gerne nach der Arbeit nach Hause gefahren (und so schnell) wie jetzt da ich weiss dass Max da ist ;)
     
  7. Papillion

    Papillion Guest

    Hallöchen,

    Also unser Herr Kuhles kann sich auf einer Stange natürlich prima halten, nur mit der Hand klappt das noch nicht so gut. Dafür macht er schon tapfer Flugversuche, die mir das Blut in den Adern gefrieren lassen.

    Der Züchter von dem wir ihn haben machte einen ausgezeichneten Eindruck. Er hat sich viel Zeit gelassen in vielen Vorgesprächen und hat mir auch keinen Mist erzählt. Zudem hat er mir immer ein offenes Ohr angeboten. Ich denke das tut gut zu hören, wenn man bedenkt wieviele schwarze Schafe es in diesem Bereich gibt.

    Ich glaube ich höre nicht richtig, oder versucht Herr Kuhles wirklich hallo zu sagen? Mein Sohn sagt es ihm andauernd vor und dann hält er sein Köpfchen schräg und genießt es sichtlich. Dabei sind wir davon ausgegangen, daß Edels nicht so sprachbegabt sind.
     
  8. Cnedra

    Cnedra Guest

    Na Gaby, die Edels haben schon noch verborgene Talente :D
    Max versucht auch zu brabbeln, und das erste was er lernen wird ist bestimmt, und davon bin ich zu 1000 % überzeugt: "Snowball, nein!" Snowball ist einer unserer Hunde ;) Und der der immer am meisten "anstellt" :) Obwohl er jetzt schon etwas sagt, und zwar Eeeeeeric. DAS ist der Sohn unserer Züchterin ......... und wenn ich ihm abends sage Gute Nacht Max, schlaf gut - krieg ich als Antwort ein Eeeeeeeeric :D

    Dein Züchter scheint wirklich einer von der ganz guten Sorte zu sein ;) Schön zu hören!

    Der Herr Kuhles wird schon noch lernen wie man sich auf einem beweglichen Gegenstand festhält, mach dir da mal keine Sorgen :)
     
  9. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.205
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hi Gaby
    doch, die können auch ganz schön was lernen. Rita sagt wunderbar klar und deutlich "Rita Gondek" und noch vieles anderes mehr. Gerry kann inzwischen auch das "Hallo", anfangs klangt das immer nur wie "Haa--oooo".
    Bekommst du eigentlich von deinen privaten Nachrichten keine e-Mail-Benachrichtigung? Mich wundert, dass du auf meine PNs bisher nicht reagiert hast :?
     
  10. Papillion

    Papillion Guest

    Hallo Cnedra,

    dann ist das also wirklich möglich, daß er so schnell schon etwas gelernt hat?

    Da kommt mir noch eine wichtige Frage, und zwar habe ich mich auch schon im Vorfeld mit dem Thema Clickertraining auseinandergesetzt. Das schien mir eine richtig tolle Sache zu sein und möchte es zu gegebener Zeit beginnen. Jetzt habe ich auf einer Nympfensittich-clickerseite gelesen, daß man erst damit beginnen sollte, wenn die Tiere Futterfest sind, damit sie nicht in ein Bettelverhalten verfallen. Wer kann mir dazu etwas sagen? :?
     
  11. Cnedra

    Cnedra Guest

    Hmm, dazu kann ich dir leider nichts sagen. Ich lese zwar mal so mit im Clickerforum, habe aber noch nicht vor mit Max zu clickern.......
    Lily aus dem Clickerforum kann dir bestimmt helfen!

    Mit dem Nachsprechen, das ist so ne Sache. Ich denke oft ich interpretiere was in Max Gebrabbel hinein was nur Ich höre und was Max an sich gar nicht sagt :) Aber es ist natürlich auch möglich dass euer Herr Kuhles tatsächlich schon etwas aufgeschnappt hat :)

    So - ich muss jetzt so langsam........
    Ein schönes Wochenende allerseits!!
     
  12. Amigo03

    Amigo03 Guest

    Hallo Gabi,
    ich war auch mal so ein Edelpapa-jung-Opa:D
    Unser Amigo war 6 Monate als wir ihn holten.
    Er war von Beginn an sehr lieb und zutraulich. Ist sofort zu jedem gegangen. Heute noch sitzt er am liebsten bei mir auf der Schulter und geht mit durch alle Zimmer. Besonders interessant findet er es, wenn ich am PC arbeite. Die immer anderen Seiten faszinieren ihn.
    Ich möchte mal Deinen Hinweis zum "alleine halten" aufgreifen.
    Ich stelle mich da auf keine Seite, man sollte das tun, von dem man spürt das es dem PAPEI gut tut. Unser Dicker ist auch allein.
    Bisher hatte ich nicht den Eindruck, dass er dadurch Probleme hat.
    Bevor wir den PAPEI holten, ( und auch heute noch ) las ich sehr viel in Fachbüchern. Da steht auch, dass man die Edels in Natur oft einzeln antrifft, oder dass sie in Schwärmen unterwegs sind.
    Dann allerdings geschlechtlich getrennt.
    Ich glaube aber, dass ein einzelner Vogel besser einbezogen werden kann als ein Paar. Die werden sich bestimmt mit sich selbst beschäftigen und nicht so den Kontakt mit den Haltern suchen.
    Aber da sollten sich mal die "Mehrfachbesitzer" zu Wort melden.
    Als Anhang ein Foto von Amigo mit seiner Freundin. Allerdings halten die Beiden nichts voneinander. Das Foto entstand zum Papageienstammtisch. Gleich nach der Aufnahme flogen beide davon.:?
     

    Anhänge:

    • a&e.jpg
      Dateigröße:
      27,5 KB
      Aufrufe:
      131
  13. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.205
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Klaus
    so dachte ich auch mal, aber das kommt noch. Ich hatte doch auch nie im Traum anfangs geplant, dass es mal zwei Edels sein sollten. Vor allem, nachdem ich da so verschiedene Horrorgeschichten gelesen hatte, wie schwierig das sei mit der Zusammenstellung der Paare. Aber nach 4 Jahren Einzelhaltung bei uns, (also Rita war dann 6 Jahre alt, ob sie vorher allein war, entzieht sich unsrer Kenntnis), war sie so stark auf mich fixiert, dass sie nicht mal mehr alleine frass, wenn ich nicht daneben stand. Das kann äusserst lästig werden, glaube mir das. 8( Ich bin heilfroh, dass wir doch den Schritt gewagt haben und für sie einen Kollegen besorgten. Die sind zwar (noch) kein Paar, aber es wird jeden Tag ein winzig kleines Stückchen besser. Und wenn man die Vögel möglichst jung zusammensetzt, klappt das meist viel besser. ;)
     
  14. Amigo03

    Amigo03 Guest

    Karin, ich möchte dem keinesfalls widersprechen.
    Aber im Moment genießen wir einfach die Anhänglichkeit und die Gemeinsamkeit mit PAPEI.
    Aber wer weiß den schon was später ist?
     

    Anhänge:

  15. Papillion

    Papillion Guest

    Hallo Klaus,

    wie ich auf den Fotos sehe, ist diese geniale Kiste mit den Küchentüchern Deine Idee gewesen(?).
    Ich habe gleich meinen Vater beauftragt mir auch so ein Modell zu bauen, was sofort in die Tat umgesetzt wurde.(Leider kann ich keine Fotos machen)
    Gerade versuchte ich unseren Herrn Kuhles darauf zu setzen in der Hoffnung, daß er da weniger Probleme mit dem Sitzen hat als auf der Hand. Doch weit gefehlt. Er rollt seine Krallen ganz zusammen und macht keine Anstalten sie wieder zu öffnen.:(
    Ich glaube, ich muß etwas geduldiger sein.

    ZU dem Thema Vergesellschaftung wollte ich noch sagen, daß das zweite Vögelchen noch nicht heute oder morgen kommen wird, das muß noch ein wenig warten. Das hat den einfachen Grund, daß das dann doch zu kostspielig würde. Der Züchter sagte mir auch, daß es gar nicht so verkehrt sei zuerst das Männchen zu haben und sich richtig einleben zu lassen, da die Weibchen doch den Hang zur Dominanz haben.
     
  16. Amigo03

    Amigo03 Guest

    Hallo Gaby,
    das ist eine kluge Entscheidung. Wie wichtig es ist, bei den PAPEIS mit Ritualen zu arbeiten siehst Du zB. hier.
    Wir haben es dadurch auch geschafft, dass er fast niemals "daneben" macht.
    Wie ich schon schrieb, gehen wir einmal im Monat zum Papageienstammtisch. Da sehen manche Leute ganz schön "beschissen" aus.0l
    Unser Dicker fliegt immer auf seine Kiste um seinen Haufen zu machen. Da ist bestimmt auch viel Glück dabei, dass er das so macht. Jedenfalls haben wir das nicht mit Gewalt erreicht, sondern mit Aufmerksamkeit und Konsequenz.
    Mit seiner Kiste geht er auch mit zu allen möglichen Leuten. Er hat dort immer seinen Platz und macht dadurch auch kaum etwas kaputt. Besonders gerne fährt er darauf auch Auto!:S
     
  17. Papillion

    Papillion Guest

    Hallo Klaus,

    ich war wirklich begeistert von dieser Idee:) :) :) und mußte es natürlich gleich nachmachen (hoffentlich hast du kein Patent darauf angemeldet) sonst bekäme ich somit ein Problemchen.
    Ist dein Amigo da eigentlich gleich drauf sitzen geblieben, oder mußtest du da auch Geduld aufbringen?
    Bislang sitzt unser Herr Kuhles am liebsten auf seinem Käfig und ist zwischendurch noch ganz schön schüchtern. Manchmal nimmt er jedoch allen Mut zusammen und "fliegt" auf mich zu, um dann doch zu merken, daß er es ja eigentlich doch nicht zu nah mag.

    So, jetzt mache ich dem baby mal sei Breilein
     
  18. Amigo03

    Amigo03 Guest

    Hallo Gaby,
    ich habe kein Patent darauf.:D
    Unser Amigo ist von Anfang an so zahm, dass ich ihn überall wegnehmen und hinsetzen kann. Nicht nur auf der Hand, sondern auch in der Hand.
    Er freut sich immer wenn er geknuddelt wird.
    Siehst ja hier wo ich schon mit ihm war!!!:S :S :S :S
     

    Anhänge:

  19. Papillion

    Papillion Guest

    Hallo Klaus,

    warum hat denn die Schildkröte keinen Bügel bekommen auf dem Amigo hat platznehmen können ?:p

    Leider ist Herr Kuhles nicht so ausgesprochen zahm, obwohl er eine Handaufzucht ( nach der 4. Woche) ist. Doch was nicht ist, das kann ja noch werden. Ich werde mich wohl mal im Forum durchs Thema Zähmen durchschlagen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Amigo03

    Amigo03 Guest

    Hallo Gaby,
    mit dem Bügel wäre es kein Problem gewesen, aber die Küchenrolle ist immer runtergefallen.
    Als wir unseren PAPEI beim Züchter geholt haben, waren auch mehrere da, die keinen Kontakt wollten. Es waren alles Handaufzuchten!
    Unser Dicker ist aber gleich zu uns gekommen und sitzengeblieben. War Liebe auf den ersten Blick.
    Ich glaube aber das man mit Beharrlichkeit und dem erforderlichen Feingefühl viel bei den PAPEIS erreichen kann.

    Bei diesem Bild lebte Amigo gefährlich!0l
     

    Anhänge:

  22. Papillion

    Papillion Guest

    Hallo Klaus,

    danke für die Abenteuerserie "Amigo, der die Gefahr nicht scheut", ein wenig Heiterkeit kann heute nicht schaden.

    Die Sache mit Herr Kuhles´ Krallen stimmt mich zuweilen doch nachdenklich. Ich weiß nicht, ob man das noch mit Ungeschicklichkeit abtun kann. Sollte ein Tier in diesem Alter das nicht schon vollständig beherrschen? Wenn er sich mit der einen Kralle am Kopf kratzt, dann kippt er manchmal noch um und solche Sachen.
    Ich dachte schonn daran den Züchter anzurufen und zu fragen, doch vielleicht hat jemand hier im Forum Erfahrung damit.
     
Thema:

Edelpapa-wochenbett

Die Seite wird geladen...

Edelpapa-wochenbett - Ähnliche Themen

  1. Edelpapa zu Besuch bei den Agas

    Edelpapa zu Besuch bei den Agas: Edelmamagei "Keyla" zu Besuch bei den Agas "Rudi" und "Zoe" ...:zwinker:
  2. Edelpapa und Ihre Probleme...

    Edelpapa und Ihre Probleme...: Hallo, ich habe mir aufgrund der traurigen Geschichte von "Pompom"(-An dieser Stelle meine besten Wünsche und alles Gute :0- ) überlegt, das es...