ein paar wichtige fragen

Diskutiere ein paar wichtige fragen im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; hallo, ich habe vor mir in zukunft einen (oder wahrscheinlich eher zwei) wellensittich(e)zuzulegen. futter und vogelsand liegen schon bereit; ich...

  1. s0nja

    s0nja novemberkind

    Dabei seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91074 Herzogenaurach
    hallo,
    ich habe vor mir in zukunft einen (oder wahrscheinlich eher zwei) wellensittich(e)zuzulegen. futter und vogelsand liegen schon bereit; ich kann es kaum erwarten :D
    aber ein paar fragen brennen mir noch auf der zunge.
    1. wenn ich den vogel "abhole": ich habe auf ebay eine kleine vogeltransportbox sogar mit stange und gucklock gefunden, sie sieht so aus: [​IMG]
    und dann noch eine weitere:
    [​IMG]
    waere es in ordnung fuer das tier, es quasi kurzfristig darein zu "packen" oder waere es besser, gleich den grossen kaefig mitzunehmen? ich will naemlich nicht dass er in so eine dunkle pappschachtel gesteckt wird.... oder steckt da irgendein psychologischer sinn dahinter den ich nicht verstehe? so wie bei scheuklappen oder so.... naja wie mach ich das am besten?

    und dann noch ne frage, ich bin studentin und bin einmal in der woche von 08:30 bis 20:00 unterwegs, ist es ueberhaupt zu verantworten die tiere so lang allein zu lassen? ich mein es waer ja nur ein tag in der woche.

    meine letzte frage:
    ich moechte gern sone art spielplatz bauen aus naturmaterialien, sprich also aesten und holz usw. welche baumarten eignen sich am besten dazu? gibt es baeume die fuer wellensittiche giftig sind?
    und kann ich zb ne palme in mein zimmer stellen, ohne gefahr zu laufen dass die tiere sich beim knabbern vergiften?

    ja, das wars erstmal. ich freu mich schon auf antworten =)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Sonja, schön dass du zu uns gefunden hast :)
    Ich versuch gleich mal, dir deine Fragen zu beantworten. Wenn du noch weitere hast, dann ruhig her damit.
    Du kannst auch die Sufu nutzen, oder dich einfach mal quer lesen :)

    Wellis sind Schwarmtiere, und nur mit artgleichem Partner artgerecht zu halten ;) Deswegen besser gleich zwei :):zustimm:

    Welches Futter hast du denn? Das in den schönen bunten Verpackungen von V***k*** (zum Beispiel) taugt nämlich nicht viel.
    Besser sind qualitativ gute Futtermischungen, die du auch per Internet bestellen kannst. Hier empfehle ich dir www.birdbox.de oder www.futterkonzept.de


    Die sind beide recht gut, wenn du zum Beispiel mal zum TA musst.
    Auch für einen Transport vom Geschäft oder Züchter oder Tierheim ect. sind die geeignet.
    Es macht den Piepern aber auch nix, wenn du sie in der handelsüblichen Pappschachtel mitnimmst. Vorrausgesetzt du fährst net einige Stunden.

    Nein is es nicht. In den großen Käfigen (wie groß denn eigentich? ;) )ist die Verletzungsgefahr beim Transport viel zu groß. Lieber den kleinen Transportkäfig oder die Pappschachtel.


    Nein, das ist eigentlich kein Problem, die beiden Wellis haben ja einander und sind sozusagen nur futter/wassertechnisch auf dich angewiesen. Und Füttern kannst du sie ja bevor du wegfährst. Wenn es nur für einen Tag in der Woche ist, und der Käfig groß genug ist, dann ist es für die Kleinen nicht so schlimm, wenn sie auch mal einen Tag eingesperrt bleiben und keinen Freiflug bekommen.

    Weide, Haselnuss und alle ungespritzten Obstbäume liefern perfektes Bau- und Schreddermaterial.
    Lies dich mal im Ernährungsforum quer, da sind oben die Links festgemacht, wo du auf die geeigneten Bäume und Sämereien von draussen informiert wirst. :)

    Davon würde ich abraten. Bis auf wenige Zimmerpflanzen (zum Beispiel Grünlilie) sind fast alle für die Kleinen giftig. Ausserdem wühlen sie auch gern mal in der Erde, und fast alle Blumenerde gibt es nur gedüngt, was auch wieder schlecht ist für die Geier.
     
  4. s0nja

    s0nja novemberkind

    Dabei seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91074 Herzogenaurach
    hi,
    super, danke fuer die antworten =)
    also, ich tendier eig auch stark dazu 2 wellis zu halten anstatt nem einzelvogel. mit nem wellensittich laesst es sich halt besser kuscheln und unterhalten als mit nem menschen gell ;)

    zur kaefiggroesse:
    ich hab einen etwas niedrigeren schrank, der leider nur eine tiefe von 38 cm hat, dies ist aber zzt der einzige ort der fuer den kaefig in frage kommt (oh mann immer wenn ich kaefig lese oder schreibe klingt das so fies...)... deswegen werd ich schaun dass dafuer die andren dimensionen (höhe und laenge) groesser sind. ich bin momentan noch am suchen, aber son standardkaefig kommt nicht in frage, sollten schon so 38x50x70 cm sein, oder is das immer noch zu klein? wenn ich die zeit finde wollte ich evtl auch eine voliere baun die genau auf den schrank zugeschnitten is und den tierchen mehr platz bietet.

    zum futter:
    bis jetzt habe ich leider nur von dir genanntes futter gefunden... war n sonderangebot im tierladen. und laut beschreibung soll das ja auch ganz toll sein. aber die seiten von dir klingen shcon wesentlich.... wie soll ich sagen... professioneller? welches futter kannst du persoenlich denn am meisten empfehlen? auf futterkonzept zb gibts ja unglaublich viel auswahl....

    ja dann les ich mich mal weiter durchs forum und hoff dass sich meine restlichen fragen dann auch klaeren.
     
  5. D@niel

    D@niel Guest

    Hi Sonja,

    herzlich willkommen in den Vogelforen!

    Zunächst einmal finde ich es super, dass du dir direkt zwei Vögel anschaffen möchtest. :zustimm: Das ist im Sinne der Tiere wirklich die bessere Wahl.

    Bezüglich der Käfiggröße:
    38 cm x 50 cm x 70 cm - hm ... was ist denn Länge, was Breite und was die Höhe?
    Der Käfig kann prinzipiell niemals zu groß, aber leicht zu klein sein.

    Wenn der Käfig nicht auf den Schrank passt, könntest du theoretisch auch einfach ein Brett darauf befestigen und auf selbiges den Käfig stellen. Das habe ich auch gemacht. Der Schrank ist 70 cm breit und 30 cm tief - mein Käfig allerdings 120 cm breit und 50 cm tief. Sieht optisch auch nicht allzu schlecht aus. ;)

    Bezüglich des Körnerfutters:
    Mein gefiedertes halbes Duzend bekommt normales Wellensittichfutter aus der Bird-Box. Ich bin zufrieden damit und die Tiere scheinbar auch. ^^
     
  6. s0nja

    s0nja novemberkind

    Dabei seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91074 Herzogenaurach
    achso ja... 38cm ist die tiefe.

    ich hab grade folgende kandidaten "im visier":

    [​IMG]
    b 52 x t 39 x h 95 cm

    [​IMG]
    Höhe 67, Breite 54, Tiefe 32

    [​IMG]
    Höhe:75cm.Tiefe:32 cm und Länge:51 cm

    [​IMG]
    Breite 53 cm,obere Breite 62 cm,Höhe 61 cm und die Tiefe 31,5 cm

    ne platte draufschrauben, das waer natuerlich auch noch ne idee. koennt man sich glatt ueberlegen...
     
  7. #6 Fantasygirl, 23. Oktober 2008
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Die Käfige gefallen mir alle nicht so dolle, weil sie doch recht schmal sind.
    In der Regel wird für ein Wellipaar eine Breite von 80cm empfohlen. Ich denke, wenn die Vögel den ganzen Tag Freiflug haben, kann man wohl auch ein Auge zudrücken und 70cm sollten ausreichen.
    Darunter würde ich persönlich aber nicht gehen.
     
  8. Nadin

    Nadin Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    54924
    Ich muss mich mal kurz dazwischen mogeln... :) ich war bis vor kurzem auch noch auf der suche nach einem Käfig.. hab dabei natürlich das ganze internet durchforstet. und bin nebenbei auch mal auf diesen hier gestoßen:

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=190238562657

    oder den:

    http://cgi.ebay.de/Top-Kaefig-f-Sit...hZ010QQcategoryZ77692QQtcZphotoQQcmdZViewItem

    oder diesen aber mit dunklen stangen:

    http://cgi.ebay.de/ [URL="http://ww...er.com/Kaefig-Volierenbau:::221.html"]Volieren/Ferplast:::238_239.html"]Ferplast[/URL] -Vogelkaefig-Rekord-6_W0QQitemZ120322364604QQihZ002QQcategoryZ77692QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem[/url]

    oder den:

    http://cgi.ebay.de/ [URL="http://ww...er.com/Kaefig-Volierenbau:::221.html"]Volieren/Ferplast:::238_239.html"]Ferplast[/URL] -Vogelkaefig-Rekord-5_W0QQitemZ120319550233QQihZ002QQcategoryZ77692QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem[/url]

    wenn dein Schrank nur 38cm tief ist, kannst du ihn ja ein kleines stückchen vor ziehen und den Käfig dann mittig drauf stellen :) mein regal würde sonst von den Maßen her auch nich unter unseren Käfig passen :prima:

    LG Nadin
     
  9. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Das solltest du dir wirklich überlegen, da die von die ins Auge gefassten Modelle selbst bei 24 Stunden Freiflug viel zu klein sind. Da kann sich ja kein Wellis vernünftig drin bewegen! Diese Richtlinie mit dem 1 m Breite sollte man schon beherzigen.
    Und wie schnell ist es passiert, dass man seine Wellis mal eingesperrt lassen muss?

    Mit den ersten beiden wirst du nicht glücklich werden. Zum einen sehen die nicht grade stabil aus und zum anderen ist die Schale unten sehr flach = viel Sauerei außerhalb des Käfigs.

    Ich weiß, es ist nicht leicht eine passende Behausung für die Pieper zu finden, zumal immer noch viel zu viel Schrott als "geeignet" angeboten wird. Aber die Suche, und auch die Investition, lohnt sich auf jeden Fall!

    Der Rekord 6 ist schon eine gute Wahl, zumal du ja 4 Wellis halten willst (habe ich doch richtig im Kopf, oder? ;)) Dann aber auch nur mit ganztägigem Freiflug.
    Aber man kann es nicht oft genug betonen: Je größer, desto besser! :)
     
  10. Nadin

    Nadin Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    54924
    @Lemon:

    fals du mich gemeint hast :idee:

    Ich habe einen anderen Käfig. Habe ihn im Internet bei Kleinanzeigen gefunden. ich weiß leider nicht wie er heist aber auf jeden Fall ist er schön groß :)

    Das sollten nur einigen Ideen für s0nja sein.
     
  11. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Sonja,

    hm, welche deiner Fragen wurde denn noch nicht beantwortet?

    Beim Wellifutter kannst du erst mal die kleineren Packungseinheiten nehmen und versuchen, welches deine Geier am liebsten mögen. Je nach Dauer des Freiflugs, Gewicht, ect. kannst du auch die "Diät-Variante" nehmen.

    Ich persönlich habe meine Pieper alle mit Prestige gefüttert und war sehr zufrieden damit. Da ich in Spitzenzeiten bis zu 70 Vögel hatte, waren die Versandkosten im Onlinehandel für mich einfach zu teuer, weil da locker 5kg Futter/Woche weggegangen sind.
    Grundsätzlich erkennst du die Qualität des Futters daran, dass auf der Verpackung nichts draufsteht was mit "nebenerzeugnissen" endet, und dass es gut keimfähig ist. V*** hat alle diese Eigenschaften genausowenig wie T*** usw. Auch die Futtermarken vom Diskounter sind nicht wirklich das Gelbe vom Ei.

    Bei der Käfiggröße ist es, wie meine Vorschreiber schon gesagt haben, ganz einfach: Zu groß geht niemals.
    Bedenke bei der Auswahl deines Käfigs folgendes:
    Keine metallischen Stangen, erstens siehst du nicht viel vom Innenleben und zweitens werden die Vögel dann gern mal geblendet, wenn das Licht reflektiert.
    Die Stangen sollten waagerecht angeordnet sein und nicht zu viele Schnörkel haben, damit die Wellis schön dran klettern können.
    Die oft im Lieferumfang enthaltenen Plastiksitzstangen, Spiegel o.ä. kannst du gleich entsorgen. Lieber ein paar Schaukeln rein, und auf jeden Fall Naturäste mit unterschiedlicher Dicke.
    Die Wanne des Käfigs sollte ausreichend hoch sein, damit nicht zu viele Spelzen und Sand und Federn herausfallen.
    Bitte benutze keinen Futterautomaten, sondern ganz normale Näpfe, die Futterautomaten verstopfen oft durch die liegen gebliebenen Spelzen und es rutscht kein frisches Futter mehr nach. Es kam schon vor, dass Vögel vor einem vollen Futterautomaten hungern mussten...
    Und - die Höhe ist erstmal zweitrangig, wichtig ist die Länge - denn Wellis sind keine Hubschrauber, sondern sie fliegen waagerecht. Von einem schmalen, hohen Käfig (einer so genannten Hubschraubervoliere) haben sie also nicht viel.

    Noch Fragen? Dann her damit :)
     
  12. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Dann hab' ich nix gesagt... :D
     
  13. s0nja

    s0nja novemberkind

    Dabei seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91074 Herzogenaurach
    @lovie
    ja son paar fragen hab ich noch.
    warum sind "billigere" vogelfuttervarianten von V******** etc eigentlich so "schlecht"? ich bin halt leider studentin und kann mir nicht so wahnsinnig teures futter leisten, auch wenn ichs noch so gern wuerde! aber ich will die viecher halt nich mit muell fuettern... gibts nicht auch guenstigere varianten ohne nebenerzeugnisse etc?

    also nen kaefig hab ich mir jetz auf ebay ersteigert der meiner ansicht nach nicht supermegariesig ist aber den tieren vorlaeufig genug platz bietet. (wenn man davon ueberhaupt sprechen kann bei kaefigen). er hat querstreben und keine schnoerkel. aber ich werde die tiere sowieso jeden tag mehrere stunden rauslassen und demnaechst auch noch was selber bauen.

    dass die plastikstangen, spiegel und plastikvoegel rauskommen ist eh klar. da kommen natursitzstangen aus holz rein und ein echter gefaehrte mit federn ;)

    und zu den naepfen, was gibts denn da fuer welche, stellt man die auf den boden oder kann man die auch am gitter befestigen?
     
  14. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Weil sie unter anderem meißtens Jod enthalten und Honig und die Nebenerzeugnisse.
    Mit Jod und Honig wird das Futter auch noch beworben, dabei ist es eher schlecht als gut für die Geier. Zu viel Jod kann Schilddrüsenprobleme verursachen und Honig macht dick, und kann u.U. auch Diabetes ect. begünstigen.
    Nebenerzeugnisse sind nix anderes als Müll. Bäckereinebenerzeugnisse sind alte, geschredderte Semmeln, Brot und andere Backwaren, die nicht verkauft wurden. Ich weiß nicht, ich würde meinen Piepern kein trockenes, gemahlenes Schokocroissant verfüttern...
    Versuch mal, da du nun schon das V*Futter zu Hause hast, das Zeug keimen zu lassen. Wenn was keimt, dann sicher weniger als die Hälfte der Körner, und es wird auch nicht sonderlich gut riechen. Mal davon abgesehen, dass es sehr schnell schimmelt, weil eben so ein Dreck wie die erwähnten Nebenerzeugnisse drin sind. Feuchtes Brot schimmelt eben... ;)

    Zum Preis: ich weiß nicht, was momentan so ne 500g Schachtel V* Futter kostet, aber soweit ich mich erinnere, ist das Futter von der Birdbox oder Futterkonzept nicht wirklich viel teurer. Gut, es kommen noch Versandkosten dazu, aber mal ehrlich, zwei Wellis fressen dir sicher nicht die Haare vom Kopf, selbst wenn du das teuerste Futter dort bestellen würdest, denn bei zwei Wellis dürfte sich eine Kilopackung ca für zwei Monate reichen.
    Spar hier bitte nicht am falschen Ende. ;)
    Und ich persönlich fand das V*Futter nicht gerade günstig...

    Btw: Du solltest auch bedenken, dass du nicht nur für Futter was ausgeben musst, sondern auch mal für Notfälle, wenn du zum TA musst, was zurücklegst. ;)


    Hm, kann ich dir so spontan gar nicht sagen, ich würd halt mal zum Zoofachhandel deines Vertrauens gehen und dort die Packungen genau unter die Lupe nehmen. Wenn dort nichts angegeben ist, von wegen Nebenerzeugnissen, Jod, Honig usw. und das Futter gut keimt, dann kanns so schlecht nicht sein.
    Aber lass lieber die Finger von der Futterbar, wo man sich die Körner selber zusammenmischt. Ich hab das mal versucht, und in 70% aller Fälle war der Keimtest katastrophal...

    ich selber hab halt, wie schon erwähnt, Prestige gefüttert, das gabs in meinem örtlichen fr***n* oft zum Angebot und auch in 20Kilo Säcken. Auch Quiko war nicht schlecht. Da ich aber im moment keine Vögel hab, kann ich dir nicht sagen, ob da mittlerweile noch was beigemischt wurde oder nicht.


    Kannst du beides machen. Als ich noch zwei Wellis hatte, hab ich mit ganz normalen Näpfen zum ins Gitter einhängen gefüttert, später hab ich das Futter dann in ne Auflaufform getan und aufn Boden gestellt, weil es einfach zu zeitaufwändig war, so viele Näpfe zu befüllen ;)
    Bei Bodenfütterung kannst du einfach einen Blumenuntersetzer nehmen, aber bitte drauf achten, dass du den Napf nicht unter eine Sitzstange stellst, sonst koten dir die Wellis ins Futter.
    Bodenfütterung ist übrigens die naturnahste Art zu füttern ;)
     
  15. s0nja

    s0nja novemberkind

    Dabei seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91074 Herzogenaurach
    ach herje. du hast recht. grad hab ich mir mal genauer durchgelesen was in v*** drin ist und an erster stelle stehen tatsaechlich baeckereierzeugnisse! scheint wirklich dreck zu sein, ich glaub das verfuetter ich hoechstens 1x wen ueberhaupt... vielleicht schmeiss ichs auch weg... wirklich schade dass "minderwertige" restprodukte die eig fuer den menschlichen verzehr gedacht waren, unter tierfutter gemischt wird.

    ich hab heute im AS Schle***r (weiss nicht obs die drogerie kette ueberall gibt, hier in franken zumindest weitverbreitet) guenstige vogelnahrung gefunden, in denen nichts von nebenerzeugnissen und honig stand.

    danke fuer den tipp mit dem keimtest, wie fuehre ich sowas am besten durch? einfach in blumenerde geben und abwarten?

    natuerlich kalkuliere ich bei der anschaffung tierarztkosten etc mitein, ich versuche nur, an laufenden kosten zu sparen, so gut es eben geht. aber danke dass du mich eines besseren "belehrt" hast, beim thema futter.

    kann ich denn kolbenhirse und kraecker von genannter marke verfuettern? kolbenhirse an sich ist ja ein naturprodukt und ich kann auch nirgendswo lesen, dass die irgendwie bearbeitet wurde.
    bei den kraeckern ist als einziger mangel der honig zu nennen, sind aber laut angaben auch nur 0,3 prozent.

    dann wollte ich noch fragen, was ihr von dem sogenannten "clickertraining" haltet. welche verhaltensweisen empfiehlt es sich, zu trainieren? abgesehen von aufdenfingerspringen.... macht den tieren das ueberhaupt spass?
    ich will allerdings auch keinen perfekt dressierten vorfuehrsittich haben :D
     
  16. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Jod ist schlecht für Wellensittiche?
    Das bezweifel ich.
     
  17. Patrizia

    Patrizia Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne / NRW
    :zwinker: Hallo Sonja,

    Jod brauchen die Vögel, weil sie sonst an der Schilddrüse erkranken können. Ich habe ein Wellensichtichfutter, mit dem ich sehr zufrieden bin. (Habe von anderen Futtersorten auf dieses umgestellt, langsam, versteht sich!) Das gibt es in dem Supermarkt mit dem großen "E ....". Zum Namen: Hat 5 Buchstaben, fängt mit P an und hört mit O auf. 1 kg kostet 1,49 Euro. Es sind keine Zusätze drin bis auf Jod und einige Vitamine. Lebertran füge ich noch zu.

    Liebe Grüße
    Patrizia
     
  18. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Also wenn das Futter nicht überaltert ist, dann kann man behaupten, das in jedem Korn ein kleiner Jodanteil ist. Je nach Hirsesorte mehr oder weniger.

    Außer dem Korn, gehört nichts in eine gute Futtermischung.

    Warum reichert man mit Jod, Honig etc. das Hauptfutter an. Man will sich durch geziehlte Werbung profilieren, damit das Produnkt gekauft wird. Bei guter Werbung extra und auf der schönen bunten Verpackung, erleichtert den Vertrieb über die großen Lebensmittelketten und Kaufhäusern.
    Dies ist natürlich für die Verkäufer wichtiger, da der Umsatz wichtig ist.

    Es muß ja nicht besonders gut für den Vogel sein, hauptsache er stirbt nicht sofort daran. Wichtig, der Umsatz stimmt.

    8(Oh, mannnnnn.
     
  19. s0nja

    s0nja novemberkind

    Dabei seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91074 Herzogenaurach
    ich kannte halt bis jetzt nur die schoenen bunten V*** verpackungen (meine eltern hatten frueher wellensittiche und sind wahrscheinlich auf den visuellen trick reingefallen)

    also gut, demnaechst schau ich dass das futter mit nix weiter angereichert ist ;)

    so, ich hab noch 2 neue fragen :)

    meine eltern haben frueher den kaefig abends immer mit einem tuch abgedeckt. das ist doch okay oder? also die fuehlen sich dann nicht eingeengt oder sowas.

    und ich hab mir heute von draussen son paar aeste mitgenommen weil ich n bisschen was basteln will, womit die wellis spielen koennen wenn sie freiflug haben. ich weiss nicht genau was fuer ein baum es ist, aber es war kein nadelbaum :D die baeume in deutschland sind doch nicht giftig oder?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Lovie3, 26. Oktober 2008
    Zuletzt bearbeitet: 26. Oktober 2008
    Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Mich@el :)
    Ich schrieb extra: ZU VIEL ;)
    Dass in jedem Korn Jod natürlicherweise enthalten ist, ist mir bekannt und ich finde auch nichts schlimmes an Picksteinen ;)
    Denn, der Vogel kann ja selbst entscheiden, ob und wieviel er davon aufnimmt.
    Bei extra noch zugesetztem Jod im Hauptfutter kann der vogel allerdings nicht "wählen" ob er das Jod braucht, oder nicht, sondern er wird dazu genötigt, welches mitzufressen.

    @Sonja:

    Hirse kannst du auch von V* verfüttern, da kann man nicht viel zusetzen, wie du schon sagtest, Hirse ist ein reines Naturprodukt.
    Billiger bekommst du das Zeug allerdings in deinem örtlichen Fre*** o.ä. lose, oder in verschiedenen Größen abgepackt.
    Von den Kräckern kannst du getrost Abstand halten, genauso wie von Sprechperlen und Mauserhilfe in schönen bunten Verpackungen. Sie nutzen dem Vogel rein gar nichts, sondern sollen nur das Gewissen des Halters beruhigen.
    Auch der tolle hellblau eingefärbte Vogeltrank ist nicht nötig, stinknormales Leitungswasser ist viel besser.

    Kräcker kannst du selber backen, hierzu findest du tolle Rezepte im Ernährungsforum - einfach mal die Sufu benutzen.
    Auch für Mauser - und zur Unterstützung derselbigen, wurde schon arg viel geschrieben, unsere Sufu wird dir gerne zur Verfügung stehen. ;)


    Auch der Keimtest wurde im Ernährungsforum gut beschrieben.
    Eigentlich ist es ganz einfach. Du gibst zwei, drei Esslöffel Futter in ein Sieb und lässt es in lauwarmem Wasser für einige Stunden stehen. Es sollte dunkel und nicht zu kalt sein. Dann die Körner alle paar Stunden gut durchspülen und nach zwei Tagen spätestens sollten die ersten Keime sprießen. Du siehst ja dann, wie viel dass gekeimt ist, und auch deine Nase sollte dir sagen, ob es gute Qualität ist, die du da hast. Wenn du´s ganz genau nehmen willst, dann zählst du 100Körner ab und dann nach dem Keimen die nicht gekeimten wieder abzählen dann hast du eine ganz genaue Quote. Halte ich aber eigentlich für unnötig. So hab ich zumindest immer mein Keimfutter gemacht und es klappte immer gut.

    Zum Clickertraining und Fragen dazu, begib dich doch ins Clickerforum, die Profi´s dort werden dir sicher besser weiterhelfen können als ich :D
    Aber ich denke schon, dass es den Geiern Spass macht, und wenn doch nicht, kannst du ja immer noch damit aufhören ;)

    Mit den Ästen ist das so ne Sache, du solltest schon wissen, was du da in Händen hältst, denn manche Sorten Baum sind einfach nicht für Wellis geeignet.
    Zum Basteln sind eigenlich Haselnussäste am besten geeignet, und Weide, denn Haselnuss ist schön gerade, und Weide schön biegsam ;)

    Abdecken kannst du, musst du aber nicht. Achte nur darauf, dass das Tuch genug Luft durchlässt und keine Fäden zieht.


    @Patrizia:

    Kleine Frage, warum gibst du Lebertran? In Australien schwimmen doch auch keine Fische rum, deren Öl die Wellis aufnehmen würden?
    Rein interessehalber. ;)
     
  22. Patrizia

    Patrizia Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne / NRW
    Hallo Lovie

    Lebertran gebe ich, weil ich gelesen habe, dass die Vögel dies benötigen. Also nur, um nichts falsch zu machen. Das in den Saaten heutzutage genügend Jod enthalten ist, habe ich auch gelesen, aber es ist in dem Futter mit drin. Ich hoffe bzw. glaube auch, dass das Futter, das unsere Vögel bekommen, qualitativ wirklich gut ist. Vielleicht ein Trugschluss?! Jedenfalls sind unsere Wellis fit.

    Im übrigen habe ich aus dem ÖKO-Test 2000 nachfolgenden Text herauskopiert.
    Ich glaube nicht, dass sich bis heute etwas daran geändert hat, oder doch?!

    > Junge Vögel und Vögel in der Mauser bilden Federn und brauchen nährstoffreiches Futter, vor allem mit Kupfer und Zink. Allerdings enthalten viele Mauserhilfen vor allem Kalzium oder Eiweiß. Achten Sie daher darauf, dass Kupfer oder Zink in der Inhaltsstoff-Liste auftauchen.

    > Gegen Grünfutter ist nichts zu sagen, wohl aber gegen Fertigpackungen zum Selbstkeimen von Saaten. Die verkeimen nämlich schnell, und Schimmelpilze sind nicht immer mit bloßem Auge zu erkennen. Selbst gezogene Keime enthalten zudem nicht mehr Vitamine als zum Beispiel Salat, wie ab und zu behauptet wird.

    > Sprechperlen sollen die Halsorgane stärken und den Nachahmungstrieb anregen. Das ist Unfug. Muskeln lassen sich nicht über die Nahrung beeinflussen. Außerdem sprechen ohnehin nur einzeln lebende Sittiche.

    > Die Wirkungsversprechen von Stärkungsfutter sind meistens so schwammig, dass man es besser weglässt.

    > In den 60er-Jahren hatten viele Sittich-Zuchtlinien Schwierigkeiten mit dem Jod-Stoffwechsel. Seit damals steckt Jod S 11 gegen die »Schilddrüsenkrankheit« im Trill-Futter. Heute reicht das Jod, das in den Sämereien enthalten ist.

    > Futter mit Insekten schadet nicht, weil Sittiche auch mal einen Käfer fressen. Nötig ist es nicht.

    > Das gilt auch für Futter mit Baumrinde oder Lebertran. Sie liefern zwar Mineralien und Vitamin A, aber nicht mehr als preiswerteres Obst oder Salat.

    > Vorsicht, wenn auf der Inhaltsstoff-Liste Milchprodukte auftauchen. Vögel können keinen Milchzucker verdauen und bekommen davon Durchfall.


    Wer ist anderer Meinung? Rein interessefalber!

    Gruß
    Patrizia:?
     
Thema:

ein paar wichtige fragen

Die Seite wird geladen...

ein paar wichtige fragen - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  4. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  5. Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis

    Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis: Hallo :) wir möchten gerne helfen. Vorrangig richtet sich dieses Angebot an alte/ältere und beeinträchtige Sperlingspapageien und Wellensittiche...