Einbeinige Amazone

Diskutiere Einbeinige Amazone im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Ich bräuchte dringenden Rat, ob und wie eine Amazone einbeinig leben kann. Trauriger Hintergrund ist, dass im Verwandtenkreis eine Amazone...

  1. #1 Prisemuth, 10. März 2010
    Prisemuth

    Prisemuth Mitglied

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Ich bräuchte dringenden Rat, ob und wie eine Amazone einbeinig leben kann.

    Trauriger Hintergrund ist, dass im Verwandtenkreis eine Amazone schon seit Jahren alleine und im sehr kleinen Käfig gehalten wird ohne, dass man sich richtig um sie kümmert. Alle Versuche die Leute zu bewegen sie abzugeben sind leider gescheitert.
    Nun habe ich eben erfahren, dass dem armen Tier ein Bein amputiert werden muss. Was genau passiert ist weiß ich nicht, allerdings muss das Bein schon geraume Zeit stark geschwollen sein und jemand aus dem Freundeskreis konnte es nicht mehr mit ansehen und hat die Tierarztkosten hierfür übernommen, sonst wäre der Vogel wohl nie zum Arzt gekommen.

    Wir konnten den Besitzer überreden einen größeren Käfig zu kaufen (Maße: 56x86x1oocm zum oben auf machen). Kann der Vogel überhaupt so noch glücklich leben und wie muss man den Käfig einrichten? (Einrichtung würden wir kaufen)

    Grüße Susanne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gothic75

    gothic75 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2010
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ein Vogel kann wunderbar mit einen Bein leben,selbst in der Wildnis habe ich schon Amseln und Spatzen mit einem Bein gesehen.
    Noch dazu gesagt,ich mein mal gehört zu haben das Vögel sich nicht scheuen ihr eigenes Bein abzubeisen wenn sie sich irgendwo zb. verfangen haben und keinen anderen ausweg mehr finden.
    Bitte korrigiert mich wenn ich falsch liege!!
    Ob das auch bei Papageien ist weiß ich nicht.
    Ich wünsch der Amazone viel Glück und noch ein sehr langes,lustiges und behutsammes leben:zustimm:und sie wird glücklich weiterleben,ganz sicher


    Viele Grüße
     
  4. Amazon2

    Amazon2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Dezember 2009
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kerpen
    Hallo Susanne
    Das ist wohl auch abhängig vom Carackter des Vogels und wie Liebevoll seine Umgebung mit ihm umgeht !Das sehe ich bei den Leuten wo er jetzt ist aber leider nicht denn mit einem größeren Käfig und ner neuen Einrichtung allein ist dem Vogel auf dauer sicher nicht geholfen.Aber es ist immerhin ein Anfang und vielleicht durch euer gutes Beispiel wird das Interesse führ den Vogel wieder geweckt.Ich finde es jedenfalls toll das ihr euch so führ ihn einsetzt macht bitte weiter so und haltet ihn im Auge vielleicht gelingt euch ja im Interesse des Vogel alles zum Guten zu wenden :zustimm:
     
  5. #4 Angelika K., 10. März 2010
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo Susanne.

    Das ist eine traurige Geschichte. :traurig:

    Wart ihr bei einem vogelkundigen Tierarzt? Ich nehme an es ist das Bein mit dem Ring der dann viel zu eng war und das Bein
    abgeschnürt hat?
    Ist die Amputation schon erfolgt?
    Vielleicht gibt es doch noch eine Möglichkeit das Bein zu retten.

    Gelesen habe ich hier schon öfters, das ein Vogel mit einem Bein gut klar kommt.
    Ihr solltet der Amazone Sitzbrettchen und/oder Korkrindenstücke zum draufsitzen anbieten.

    Allerdings ist der Käfig nicht sehr groß. Es muss ja jetzt doch mehr reinpassen als nur Äste.
     
  6. #5 maggyogau, 10. März 2010
    maggyogau

    maggyogau Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaebisch Gmuend Germany
    Hallo Susanne

    ich finde es toll, daß Ihr Euch da reinhängt und Euch drum kümmert.
    Aber denkt dran: die gesetzlichen Mindestanforderungen für so einen Vogel liegen bei 2 x 2 x 1 Meter. Wenn die
    Besitzer das wissen, geben sie den Vogel vielleicht freiwillig in gute Hände und ein artgerechtes Zuhause mit professioneller Hilfe für den Vogel.

    Bitte bleibt dran.
    LG
    Maggy
     
  7. #6 Prisemuth, 10. März 2010
    Prisemuth

    Prisemuth Mitglied

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Hallo,

    Danke für die vielen und schnellen Antworten.
    Erstmal bin ich ja schonmal froh, dass er wahrscheinlich mit einem Bein klar kommen wird.
    Dass der Käfig nicht ausreichend groß ist, war mir schon klar, da allein eins meiner Zwergwachtelpaar mehr Platz zur Verfügung hat. Allerdings ist er zu dem vorhergehend Käfig eine echte Verbesserung, da der rund war und noch nicht einmal so breit, dass der Vogel beide Flügel ausstrecken konnt und da die Leute nicht mehr als 100 Euro ausgeben wollen, war dieser Käfig dafür am größten.
    Wir haben vor Jahren schon auf die Leute eingeredet, dass sie den Vogel doch abgeben sollen. Wir hatten uns hier bei uns sogar schon eine Vogelpark ( die Vogelburg Weilrod) angeguckt, der Papageien aufnimmt. Aber nein, sie haben den Vogel ja ach so lieb und können es gar nicht verkraften, wenn der wegkommt. Und leider wohnen wir 500Km von ihnen weg, so dass wir es dann irgendwann aufgegeben haben.
    Der Tierarzt wird bestimmt nicht vogelkundig sein, wobei ich es natürlich nicht genau weiß, allerdings ist der Vogel laut einer Freundin heute schon operiert worden - es war der Fuß mit dem Ring dran.

    Ich hoffe wir können dem Tier wenigstens jetzt noch ein bisschen helfen (hatte schon daran gedacht, den Tierschutz zu informieren, aber da es ja die Verwandtschaft meines Mannes ist....)


    LG Susanne
     
  8. #7 maggyogau, 11. März 2010
    maggyogau

    maggyogau Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaebisch Gmuend Germany
    Hallo Susanne

    auch bei der eigenen Familie sollte man nicht drüber wegschauen - wenn ihr den Tierschutz informiert und darum bittet, regelmäßig zu kontrollieren - das geht auch.

    Würde da auf alle Fälle zum Wohl des Vogels und nicht aus Rücksicht auf die Verwandschaft handeln.

    LG
    Maggy
     
  9. #8 Miss Elly, 11. März 2010
    Miss Elly

    Miss Elly Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2009
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    mein Bruder besitzt einen Kanarienvogel dem sie ein Bein amputieren mußten.
    Da war eine derbe Entzündung drin.
    Wenn man den Kleinen so sieht, fällt es gar nicht auf das dem ein Bein fehlt.

    Er lebt damit jetzt schon seit über einen Jahr...und is der lauteste Singer in der Voliere.

    LG
    Miss Elly
     
  10. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Ist schon mal jemandem der Gedanke gekommen, dass es auch davon abhängt, um welche Vogelart es sich handelt...? Kanarienvögel, Spatzen und Amseln klettern nicht, Papageien tun das schon, soweit ich weiß.
     
  11. malli

    malli Erziehung Fehlgeschlagen

    Dabei seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    4
    die geschichte ist nicht nur traurig....sondern einfach zum :heul: !!!

    man sollte NIE wegschauen,auch nicht bei der eigenen familie !

    es gibt aber einige papageien......ob ara,graupapagei oder amazone die nur ein bein haben und damit gut zurecht kommen !!!
     
  12. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Susanne,

    das alles macht mich unheimlich traurig, ist bedrückend und irgendwie stimmt mich das extrem pessimistisch in Bezug auf das weitere Wohlergehen des grünen Schätzchens ... :traurig:
    V.a. beim letzten Zitat kommt in mir die Frage auf, ob die Amputation wirklich nötig gewesen sein muss ... Wenn der TA eventuell nicht vogelkundig gewesen sein sollte ...
    Es scheint wirklich nötig und unabdingbar zu sein, dass sich jemand dort vor Ort kümmert und versucht, den Besitzern der Amazone Hilfe und Tipps zu geben, deren Umsetzung auch kontrolliert werden müsste...


    Wenn ich diese Maße lesen, mag ich mir gar nicht vorstellen, wie die Amazone bis jetzt eingepfercht war ... Auch dieser Käfig ist viel zu klein für die Bedürfnisse und den Bewegungsdrang einer Amazone... Allerdings wird die Kleine nun durch die OP ja erst einmal in ihren Bewegungen eingeschränkt sein...
    Weißt du Genaueres über die Amputation? Wie viel wurde abgenommen, das ganze Bein oder "nur" ein Teil?

    Dariusz beschrieb 2008 das Schicksal des Graupapageien Otto, der seinem Vater gehört. V.a. dieser Beitrag könnte für dich interessant sein.
    Leider war Dariusz das letzte Mal im Juni 2009 hier im Forum online, sodass ich nicht weiß, ob er noch erreichbar ist. Wäre gut, wenn du dich mit ihm austauschen könntest...
     
  13. Prisemuth

    Prisemuth Mitglied

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Hallo,

    zum Tierarzt kann ich jetzt schon mehr sagen (leider nichts positives), da er wohl spezialisiert auf Pferde ist. Um das zu verstehen muss ich dazu sagen, dass die Leute auf einer Insel wohnen, wo nur einmal die Woche ein Tierarzt vorbeikommt und der ist eben ein Pferdespezialist. Daher finde ich auch vor Ort niemanden (Tierschutzverein oder Privatperson) der Ahnung von Amazonen hat und auf die Leute einreden könnte.
    Aber immerhin ist ein Tierarzt in diesem Fall besser als gar nichts, da der Kleine sonst wohl gar nicht behandelt worden wäre und was dann mit ihm passiert wäre, will ich mir nicht vorstellen.

    Wieweit das Bein amputiert wird, weiß ich leider, aber ich versuche mehr darüber zu erfahren. Momentan ist der Vogel bis nächste Woche beim Tierarzt.

    Es ist sehr schwer, genaues zu erfahren, da wir wohl nicht immer die Wahrheit gesagt bekommen bzw. auch schon lange keinen Kontakt zu den Besitzern hatten und so bekommen wir die meisten Infos über Dritte.

    Danke Sybille für den Link zur Käfigeinrichtung. Genau nach sowas habe ich gesucht, damit ich weiß, was ich alles kaufen muss.

    Lg Susanne
     
  14. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Susanne,

    wenn du magst, kannst du mir per PN schreiben, um welche Insel, vielleicht sogar, um welchen Ort es sich handelt.
    Eventuell kommt hier im Forum jemand aus der Nähe und könnte zumindest eine TA-Empfehlung geben...
    Ich weiß ja nun nicht, wie kontaktfreudig die Besitzer der Amazone sind. Würde mich anbieten, wenn gewünscht, ihnen telefonisch beratend zur Seite zu stehen. :zwinker:
    Wie offen schätzt du sie ein in Bezug auf das Annehmen von Hilfe?
    Über einen Internetzugang verfügen sie wohl nicht, sodass sie sich hier direkt Rat und Tipps holen könnten?
     
  15. Ira

    Ira Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,also ich habe schon von Amazonen mit nur einem Bein gehört und auch schon gesehen und sie wird bestimmt lernen mit ihrer Behinderung gut zu leben,nur leider sind ihre derzeitigen Lebensumstände ja anscheinend nicht sonderlich gut.Die Besitzer sollten unbedingt der Amazone eine bessere Untergringung schaffen,vom Käfig angefangen.Außerdem benötigen einbeinige Vögel so eine Art Schlafbrettchen,wo sie sich auch mal drauflegen können ,um ihren gesunden Fuß zu entlasten.Gruß Ira
     
  16. Prisemuth

    Prisemuth Mitglied

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Von den Brettchen habe ich jetzt schon öfter gehört und werde auf jeden Fall 2 besorgen und genügend Zeugs zum festhalten, damit er überhaupt im Käfig vorankommt.
    Ich hoffe er packt die OP überhaupt!

    Zum Thema Hilfe annehmen: Ich glaube, sie meinen alles ist okai und sie machen alles richtig. Daher suchen sie auch nicht nach Hilfe bzw. Rat.

    LG Susanne
     
  17. maggyogau

    maggyogau Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaebisch Gmuend Germany
    Sag ihnen doch, sie sollen sich hier im Forum anmelden und sich mit uns unterhalten.

    Tipps, Tricks und immer Hilfe bei Fragen - da kann doch keiner wirklich NEIN sagen.
    Gerade dann, wenn man lernen muß, einem "Behinderten" Vogel die richtige Hilfe und Unterstützung zukomen zu lassen.

    Auch die Info wenn man die Themen nur mitliest und sich mit anderen Haltern austauscht - mich hat das damals richtig neugierig gemacht und seither bin ich hier.
     
  18. #17 charlieundrosie, 11. März 2010
    charlieundrosie

    charlieundrosie Mitglied

    Dabei seit:
    26. November 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    und ich auch :D
     
  19. #18 Cyano - 1987, 11. März 2010
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Nicole,
    bitte PNs löschen sonst kann ich nicht antworten!!!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Prisemuth

    Prisemuth Mitglied

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Hallo,

    soweit ich weiß, hatten sie damals einen Internetanschluss, wobei ich aber nicht genau weiß, ob sie so fit darin sind und ob sie den jetzt noch haben.
    Ich werde es ihnen aber auf jeden Fall vorschlagen hier mal vorbeizuschauen.

    Hättet ihr noch eine Buchempfehlung? Dann würde ich es mit der Einrichtung zusammen kaufen und mitgeben.

    LG Susanne
     
  22. #20 Angelika K., 12. März 2010
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo Susanne.
    Das hoffe ich auch. :trost:

    Es wäre wirklich schön, wenn wir über den weiteren Verlauf etwas von dir hören würden.
    Mich beschäftigen solch traurige Ereignisse schon sehr.

    Hier noch einige Bücher. Natürlich gibt es noch viel mehr.
    Amazonen
    Ernährung
    Papageienverhalten
    Papageienhaltung

    Ich finde es wirklich ganz toll von dir und deinen Freunden/ Bekannten, wie ihr euch um die Amazone kümmert.
     
Thema:

Einbeinige Amazone

Die Seite wird geladen...

Einbeinige Amazone - Ähnliche Themen

  1. Einbeinige Gouldamadine

    Einbeinige Gouldamadine: Hat jemand im Raum Hannover ein Plätzchen für eine männliche Gouldamadine frei, die nur noch ein Beinchen hat? Sie sitzt im Tierheim. A 716-17...
  2. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  3. Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif

    Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif: Hallo, habe ein gegengeschlechtliches Blaustirnamazonenpaar! Sie sind erst 7 Monate alt, aber was wenn sie Geschlechtsreif werden?! Vertragen sie...
  4. Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?

    Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?: Hallo in die Runde der Amazonen - Besitzer und Experten, In diesem Jahr ist mir besonders bei meiner weiblichen Blaustirnamazone aufgefallen,...
  5. Papagei + Amazone mit Prachtfinken vergesellschaften

    Papagei + Amazone mit Prachtfinken vergesellschaften: Vor einigen Jahren ist es uns gelungen einen damals ca. 13 Jahre alten Timneh-Graupapagei mit einer damals ca. 44 Jahre alten Blaustirnamazone zu...