Entscheidung

Diskutiere Entscheidung im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich komme gerade vom TA und bin verzweifelt. Meine Henne hat hat eine große beule im Kloakenbereich. Es ist Flüssigkeit und eine Zyste...

  1. #1 connymelli, 27. April 2011
    connymelli

    connymelli Mitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2007
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich komme gerade vom TA und bin verzweifelt.
    Meine Henne hat hat eine große beule im Kloakenbereich.
    Es ist Flüssigkeit und eine Zyste an den Eierstöcke kann nicht ausgeschlossen werden.
    Das punktieren hat nicht geklappt .
    Wir geben 10 Tage Lasix zum entwässern und ein Hormon hat sie bekommen.

    Die Vorgeschichte- Wir haben seit Jahren ein Hezproblem und geben Vetmedin.
    Eier werden fast nur noch ohne Schale gelegt.
    Eine Legenot hatten wir schon.

    Calzium ,Lampe , Eierschalen ,vitamin D alles vorhanden.

    Wenn es ein Tomor ist, oder Zyste,kann ich noch eine OP
    zustimmen.

    Aber soll ich das dem Tier zumuten.
    8 Jahre ist kein Alter ,aber es gibt gute und schlechte Tage.
    Lasix zum entwässern habe ich immer da.Wenn das Rasseln in der Lunge zu hören ist, bekommt sie es.

    Ich bin unendlich traurig und Ratlos.

    Wie würdet ihr Entscheiden?

    Grüße Melli:traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Stephanie, 27. April 2011
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Melli,
    lass Dich mal drücken!:trost:

    Ich kann nur sagen, dass meine Calsey (Wellensittich) mit sieben Jahren zweimal Legenot hatte, das letzte Ei musste samt Eierstock entfernt werden.
    Da hatte ich schon überlegt, ob ich ihr den Stress erspare und sie gleich einschläfern lasse, aber der TA wollte es versuchen und sie wurde wieder ganz fit.

    Mit neun Jahren kam dann ein inoperabler Tumor dazu; ich musste sie einmal im Monat oder so zum Tierarzt bringen, damit er ihren Darm vollständig entleerte.
    Auch das hat sie aber geschafft, war dann die letzten Monate angeschlagen und konnte nicht mehr gut fliegen zum Schluss, aber wörtlich noch bis zum letzten Tag aktiv und interessiert.

    Wenn Deine Henne Lebensfreude und Lebensmut zeigt, würde ich es riskieren.:zustimm:
     
  4. #3 nymphenmama, 27. April 2011
    nymphenmama

    nymphenmama Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    das tut mir leid mit deiner Henne. Solche schweren fragen sind auch noch schwerer zu beantworten, wenn es überhaupt eine Antwort gibt...

    Ich habe auch immer Angst davor, solch eine Frage gestellt zubekommen, wenn mit meiner Truppe was nicht stimmt.

    Ich würde auch sagen, dass wenn es ihr gut geht und sie lebensqualität hat, es zu probieren mit der OP. Allerdings muss ich auch sagen, dass es Gott sei Dank in der Tiermedizin so ist, das man Tiere erlösen kann und das finde ich gut.
    Bei uns Menschen, wir müssen unsere letzten Tage oder Monate dahinwegitieren und leiden bei schweren Krankheiten...

    Ich würde es von Ihrem allgemeinzustand abhängig machen, wobei ich sagen muss, dass ich bei OP bei Vögeln schlechte erfahrung gemacht habe. Meine Nymphen, die eine OP hatten, sind nicht wieder aufgewacht.

    Ich wünsche dir viel Kraft und Hoffnung für deine kleine...

    LG Claire
     
  5. #4 connymelli, 28. April 2011
    connymelli

    connymelli Mitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2007
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    Danke für die lieben Worte.

    Ich werde ja 10 Tage entwässern und dann entscheiden wir weiter.
    Coco geht es ja soweit gut.
    Gewicht ist so um die 112g. Ich habe Berichte gelesen, wo Legedarm samt Zyste entnommen wurden und der Vogel konnte nach 1 Tag nach Hause.
    Andere hatten nicht so viel Glück.
    Aber Risiko ist immer dabei.

    Ich hatte ja nicht nur Nymph mit sondern auch Timneh Grau. Der hat ja nun auch Pilze. Es kommt immer alles zusammen.

    Der Sommerurlaub, ist dann für mich die ersten Tage ohne Vögel der Horror.
    Aber nun wo die krank sind0l.

    Liebe Grüße Melli
     
  6. #5 Wölkchen, 28. April 2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Oh weh, Melli, ich drück Dir die Däumchen... wozu Du Dich auch immer entschließen wirst
     
  7. #6 charly18blue, 28. April 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.355
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Melli,

    Ich nehme an, dass geröntgt worden ist? Und wieso hat das Punktieren nicht geklappt? Hast Du mal eine zweite Meinung eingeholt?

    Und wie soll ich das verstehen?
     
  8. #7 connymelli, 28. April 2011
    connymelli

    connymelli Mitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2007
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    meine vTa ist z.Z nicht da , aber eine Vertretung.
    Die zweite Meinung höre ich dann ,wenn sie wieder da ist.

    Ja es wurden beide geröntgt. Der Timneh zur kontrolle nach 42 Tage Pilzbehandlung.

    Beim punktieren kamm leider keine Flüssigkeit. Ich weiss nicht warum.
    Nun versuchen wir es mit entwässern.

    Für Tips und Anregung bin ich immer offen.
    Gruß Melli
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Wölkchen, 28. April 2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Hi

    hatte Dir noch eine PN geschrieben
     
  11. #9 charly18blue, 28. April 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.355
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Melli,

    wenn bei der Punktion keine Flüssigkeit kam, wird es evtl. daran liegen, dass es gar keine flüssigkeitsgefüllte Zyste ist?!
    Ist die Vertretung auch vk?
    Mit zweiter Meinung meinte ich eigentlich einen anderen vk TA, nicht die gleiche Praxis. Schreib mir doch bitte mal per PN zu welchem TA Du gehst.
    Und wie war der Zustand des Timnehs, besser?
     
Thema:

Entscheidung

Die Seite wird geladen...

Entscheidung - Ähnliche Themen

  1. schwere Entscheidung

    schwere Entscheidung: Hallo zusammen, ich bin neu hier und würde gerne eure Meinung hören. Ich muß ein wenig ausholen: Hatte einen Hahn, der sehr zutraulich war, der...
  2. Entscheidung zwischen 2 arten

    Entscheidung zwischen 2 arten: Hallo liebe vogelfreunde meine name ist denis Gestern ist mein Wellensittich Kiki gestorben er wäre dieses jahr 15jahre bei mir Ein super tier...
  3. Entscheidung

    Entscheidung: Hallo, ich bin neu hier im Forum. Ich möchte seit frühester Kindheit einen Graupapageien oder einen Kakadu, habe davon aber immer Abstand...
  4. Ich kann mich nicht entscheiden...

    Ich kann mich nicht entscheiden...: Hallo, hier erstmal eine kleine Vorgeschichte: vier Jahre lang halte ich jetzt schon Wellensittiche. Anfangs warens zwei Männchen, wenige Monate...