Bräuchte Hilfe bei der Entscheidung ob 2 oder 4 Ziegensittiche

Diskutiere Bräuchte Hilfe bei der Entscheidung ob 2 oder 4 Ziegensittiche im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Guten Tag und vielen Dank für die schnelle Aufnahme hier. Ich hab grad ein Entscheidungsproblem: in meiner 12 qm Gartenvoliere leben 15...

  1. #1 Pudeltante, 17.10.2022
    Pudeltante

    Pudeltante Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2022
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    14
    Guten Tag
    und vielen Dank für die schnelle Aufnahme hier.
    Ich hab grad ein Entscheidungsproblem:
    in meiner 12 qm Gartenvoliere leben 15 Legewachteln und die Voliere erscheint mir schon länger im oberen Bereich leer.
    So kam ich auf die Idee dort Flieger einzuquartieren.
    Und weil Sohni früher mal ein Paar Ziegensittiche hatte hab ich mich für die Art entschieden.
    In Videos hab ich gesehen dass die Haltung Wachteln mit Ziegensittichen funktioniert/funktionieren kann.
    Meine Hühnchen sind ruhige, entspannte Vögel.

    Jetzt mein Problem - ich wollte ein Paar holen, Männe meint das sind doch Schwarmvögel und ich soll lieber vier oder gar sechs Vögel nehmen.
    1. Frage: würde der Platz für 4 Vögel reichen(bei 12 qm)?
    2. Frage: ist es sinnvoll gleich 4 Tiere (vom Züchter aus größerer Voliere) zu nehmen? Hab ich da ne Chance dass die Tiere "zahm" (im Sinne von nicht panisch rumflatternd) werden?

    Für eine schnelle Antwort wäre ich dankbar, Mittwoch gehts zum Züchter um die Vögel zu holen und ich möchte nicht unbedingt 2 gleich wieder zurückbringen müssen weil der Platz nicht reicht.

    Ach so, noch eine Frage:
    die Voliere ist mit Volierendraht und Holzständerwerk außen gebaut. Einen Schutzraum haben wir nicht, aber wir wollen einen alten Hühnerkäfig (190 cm lang,160 hoch und 70 tief) isolieren und außen an die Voliere stellen und einen Durchschlupf für die Ziegensittiche basteln - reicht sowas für den Winter? Die Voliere steht recht windgeschützt im Garten.

    Vielen Dank schon mal vorab für eure Antworten.
    LG Eveline
     
  2. #2 Porthos, 17.10.2022
    Porthos

    Porthos Stammmitglied

    Dabei seit:
    13.12.2021
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    578
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Eveline, bei 12qm kannst du mMn gut 4 Sittiche einsetzen. Wenn die vier bereits in einer großen Voliere zusammen gelebt haben sollten sie sich auch vertragen. Vielleicht habt ihr ja genug Zeit um beim Züchter der Schwarm erst zu beobachten und euch dann für eure Vögel zu entscheiden. Achtet aber bitte darauf das es keine Geschwistertiere sind.

    wenn ihr eure Voliere bereits fertig für die Sittiche eingerichtet habt so dass ihr die ersten Tage diese nur zum Füttern betreten müsst, sollten sich die Sittiche ohne viel Geflattert gut einleben können.

    ob der von euch geplante Schutzraum von ihnen auch genutzt wird kann ich nicht Beurteilen. Hat dieser Hühnerkäfig ein Fenster? Wollt ihr ihn auf die Erde stellen, so dass die Vögel nach unten fliegen müssten um ihn auf zu suchen? Ein Bild und eine genauere Beschreibung wie ihr das plant wäre da hilfreich.

    Ist eure Voliere doppelt gedrahtet und überdacht? Wenn sie nur einfach verdrahtet ist besteht die Gefahr das Katzen oder anderes Getier die Vögel verletzen können. Sittiche hängen gern mal am Draht. Fehlt eine Überdachung können die Vögel sich bei Regen nicht an eine trockene Stelle zurück ziehen und im Winter besteht dann die Gefahr das sie nachts bei Minusgraden an den Stangen festfrieren. Auch eine windgeschützte Ecke als Rückzugsmöglichkeit wäre von Vorteil.
     
  3. #3 Pudeltante, 17.10.2022
    Pudeltante

    Pudeltante Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2022
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    14
    Hallo Porthos,
    vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Ich hoffe dass wir Vögel kriegen die nicht Geschwister sind und der Züchter ist Rentner und hat nach eigener Aussage viel Zeit:D

    Meine Voliere ist einfach verdrahtet, wir haben selber eine Katze die sich nicht für die Vögel interessiert. Außerdem haben wir zwei Hunde und das Grundstück riecht auch nach ihnen. Marder haben wir hier keine mehr - wegen der vielen Hunde in der Siedlung (wir wohnen im Wald) und Füchse gibts auch keine hier. Aber das Grundstück ist auch noch 180 cm hoch mit geschlossenen Zäunen eingefasst.
    Ich hielt hier jahrelang Kaninchen in freier Gartenhaltung und auch Meerschweinchen in einer 6 qm Voliere - in 13 Jahren war nie ein Vorfall/Versuch von Raubtieren hier einzudringen.

    Die Voliere ist außerdem mit einem festen Dach (OSB und Dachbahnen) geschlossen, schon weil die Wachteln auch keinen Regenguss mögen. Trotzdem fällt je nach Jahres- bzw. Tageszeit Sonnenlicht an einigen Stellen in die Voliere. Die Tiere haben also die Möglichkeit auszuweichen bzw. ein Sonnenbad zu nehmen.
    Falls die Vögel sich an den Draht hängen kommt eine Katze aber auch nicht so einfach/schnell am Gitter hoch. Wir haben einen Hundezaun ziemlich dicht vor die Voliere gestellt - eben damit die Katze(n) nicht gleich am Gitter hochschießen können. Die Katze müsste also erst hinter den Hundezaun springen um dann am Gitter hochzuspringen, das ist aber schlecht möglich wegen des geringen Abstands.

    Der Hühnerkäfig ist so ein Teil wo ein Nist/Nestkasten dran hängt, mittig ein Häuschen ist und recht noch ein Auslauf dran ist.
    wir nehmen die Böden raus und Männe hat unter dem Käfig damals einen festen Boden montiert, da kommt nichts durch. Und ich hatte vor in diesem Auslauf am oberen Rand ein Loch in den Volierendraht (ist da nämlich dran) zu machen und den Käfig dann mit dieser Seite (Rückseite) an meine Voliere zu stellen.
    Somit hätten die Sittiche in etwa 120 - 140 cm Höhe einen Durchschlupf in den Käfig - der komplett isoliert und mit OSB verkleidet wird. Allerdings hat das Häuschen ein Fenster - das bleibt frei - und ein Teil von ca. 40 x 40 cm wollte ich seitlich frei lassen (ist jetzt schon alles mit Plastikscheiben gegen Wind verkleidet, aber schmale Lüftungsschlitze sind auch noch da) damit die Tiere auch da drin noch Licht haben - ist ja nur zum schlafen oder bei starkem Frost gedacht.

    Da eine Wärmequelle/Strom reinzulegen trau ich mich nicht wegen der scharfen Schnäbel. Aber bei sehr starkem Frost dachte ich ich leg mehrere Snuggle Safes in den Käfig (hab ja von außen Zugang zu dem Inneren des Käfigs - wenn ich vorher die Sittiche in der Voliere abgetrennt habe). Die Snuggle Safes geben ja 8-10 Stunden Wärme ab und die sollte die Temperatur nicht unter 0-Grad fallen lassen.
    Die Böden will ich rausnehmen damit die Herrschaften nicht dem Bruttrieb verfallen wenn sie so ein kuscheliges Nestchen finden.
     
  4. #4 Porthos, 17.10.2022
    Porthos

    Porthos Stammmitglied

    Dabei seit:
    13.12.2021
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    578
    Ort:
    Thüringen
    Das hört sich alles gut an. Vielleicht könnt ihr das Schutzhaus auf Beine stellen damit es höher kommt. Ich glaube nicht das die Sittiche in einer Höhe von 120-140 cm da rein gehen.
     
  5. #5 Kleo@Kiwi, 17.10.2022
    Kleo@Kiwi

    Kleo@Kiwi Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.12.2018
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    569
    Ort:
    Sauerland
    Fehlt noch ein Nachtflugverbot für Eulen:zwinker:
     
  6. #6 Sammyspapa, 17.10.2022
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    5.651
    Zustimmungen:
    3.826
    Ort:
    Idstein
    Ich persönlich finde Ziegensittiche und Wachteln keine sonderlich gute Kombination, da die Ziegen liebend gern auf dem Boden unterwegs sind und die Wachteln am Boden schnell mal rabiat werden können und die Sittiche verletzen. Zumal Wachteln nicht grade reinlich sind und grade bei bodenliebenden Arten schnell Krankheiten verbreiten, die den Wachteln nichts machen, aber den Sittichen.
     
    Corella, SamantaJosefine, aramama und einer weiteren Person gefällt das.
  7. #7 aramama, 17.10.2022
    aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    1.449
    Zustimmungen:
    328
    Ort:
    66424 homburg
    Mein (vogelkundiger) TA ist absolut gegen die gemeinsame Haltung von Papageien und Wachteln wegen der unterschiedlichen Darmflora
     
    Corella, SamantaJosefine und Sietha gefällt das.
  8. #8 Pudeltante, 17.10.2022
    Pudeltante

    Pudeltante Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2022
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    14
    Hm, jetzt hab ich aber mit dem Züchter gesprochen und ich habe schon Videos gesehen wo die Ziegensittiche mit Wachteln und sogar mit Meerschweinchen zusammen in einer Voliere leben.

    Und in älteren Beiträgen - glaube das war sogar hier im Forum - da war auch die Rede davon dass Wachteln und Ziegensittiche in einer Voliere gehalten werden und das problemlos/ohne besondere Kranheiten bei einer der Arten.

    Außerdem kann ich durchaus jeden Tag den Boden darin säubern. Die Voliere hat normalen Gartenboden als Bodengrund, ringsum steht sie auf Steinplatten und die liegen auch bis 80 cm im Umkreis um die Voliere.
    Der Boden ringsum ist extrem durchwurzelt und kann äußerst schwer bis garnicht durchgegraben werden bzw. dauert das dann so lange dass wir das sofort bemerken würden.
    Meine Kaninchenweiber damals - 8 kg-Brocken, Deutsche Widder - hatten auch keine Chance sich weit einzugraben und die hatten Ausdauer und Kraft zum Graben weil sie in Paarungsstimmung waren:D.
    Ob die Sittiche in der Höhe die Hütte annehmen werden muß ich erst ausprobieren, wir werden in den Durchschlupf eine Art Tunnel bauen und da die Vögel ja neugierig sind denke/hoffe ich dass sie das dann erkunden und auch annehmen werden.

    Erstmal hat Männe heute eine Schleuse gebastelt und ich hab den Gartenboden in der Voliere schon mal komplett durchgesiebt (mache ich sonst 1 x die Woche, jetzt eben täglich) und morgen werden wir die Einrichtung für die Sittiche einbauen. Eine Papageiensand- Buddel-/Rennstrecke von 240 cm hab ich heute schon befüllt.
    Ich danke euch für eure Tipps und hoffe dass Alles so läuft wie ich mir dachte. Ich melde mich dann wenn die Herrschaften hier eingezogen sind.
     
  9. #9 Sammyspapa, 17.10.2022
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    5.651
    Zustimmungen:
    3.826
    Ort:
    Idstein
    Dann sollte man von dem Züchter Abstand nehmen, das ist dann nämlich keine vernünftige Zucht sondern ein Durcheinander, das mitunter Jungvögel abwirft.
     
    Corella, SamantaJosefine und Luzi gefällt das.
  10. #10 Pudeltante, 18.10.2022
    Pudeltante

    Pudeltante Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2022
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    14
    Guten Morgen,
    da hab ich mich leider unverständlich ausgedrückt. Die Videos hab ich bei Youtube gesehen, unser Züchter hält nur Ziegensittiche in seinen Volieren.
     
  11. #11 Pudeltante, 18.10.2022
    Pudeltante

    Pudeltante Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2022
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    14
    Ach ja, Sammyspapa,
    den Hinweis auf die nicht vorhandene Reinlichkeit bei Wachteln kann ich durchaus bestätigen - sie käckern wo sie stehen/laufen, aber das machen ja auch Sittiche.
    Zwar sind die Kothaufen der Wachteln manchmal größer als die von Großsittichen (hatten früher ja schon mal ein Paar Ziegensittiche und einige Nymphen) aaaber:
    in der Voliere ist Naturgrund und wenn die Vögel da käckern wird der Kot ganz schnell durch den trockenen Boden ausgetrocknet. Klar kommt es mal vor dass ich in frische Häufchen trete wenn ich reingehe, aber im Großen und Ganzen bleiben die Schuhsohlen sauber. Darum bleibe ich ja auch bei dem Bodengrund, ist besser als Vogelsand.
    Ich habe nämlich während der Haltung meiner Wachteln schon Vogelsand, Spielsand, Buchenhack, Nadelbaum-Rindenmulch, Hanfstreu, Kleintierstreu und letzten Winter Heiz/Holzpellets ausprobiert.
    Die besten Ergebnisse liefert der Naturgrund und gleich danach die Holzpellets.
     
  12. #12 Pudeltante, 19.10.2022
    Pudeltante

    Pudeltante Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2022
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    14
    Hach, sie sind sooooo süß!
    Heute sind Heino und Heidi bei uns eingezogen, er ist naturfarben/grün und sie ist eine gelb-grüne Schecke. Beide sind ca. 6 Monate alt und angeblich von verschiedenen Eltern.
    Der Züchter hat ein riiiiiiesen Grundstück, da laufen u.a. Seidenhühner frei rum und er hat jede Menge Volieren mit etlichen verschiedenen Sitticharten.
    Da hab ich das erste Mal schwarze Rosellas gesehen.
    Auf jeden Fall ist das traumhaft dort - so viele schöne Sittiche.
    Seine Brutpaare sitzen von den Jungtieren getrennt und die Jungtiere getrennt nach Eltern.
    Er hat meine Befürchtung bezüglich zweier Paare bestätigt - nämlich dass die sich wenn sie in Brutstimmung kommen mächtig fetzen könnten. Und so befürwortete er meine Entscheidung doch nur ein Paar zu nehmen.
    Er gab uns Tipps zur Haltung, Pflege und Fütterung der Ziegensittiche und wir können jederzeit bei ihm nachfragen wenns Probleme geben sollte.

    Wir waren sehr angenehm überrascht über seine Art und so sitzen jetzt Heino und Heidi in unserer Voliere.

    Sie sind seit 14 Uhr hier und fliegen schon so gekonnt durch die Voliere als wenn sie da schon immer wohnen würden. Alles wurde schon begutachtet und auch Hirse, Weidenblätter und -knospen geknuspert.
    Nur an die Körnerschale, den Obst-Gemüse-Teller und das Wasser trauen sie sich noch nicht so richtig - haben aber schon mehrfach versucht da zu landen (die stehen auf einer Wachtel-Hütte in ca. 70 cm Höhe.

    Meine Wachteln haben erst nur erstaunt geguckt, dann weitergefressen und sind jetzt alle in ihren Hütten bzw. in ihren "Nestern" (ausrangierte Blumenübertöpfe aus Korb). Mal sehen wie sie sich nach ihrem Mittagsschläfchen verhalten wenn die Sittiche fliegen.
     
  13. #13 Porthos, 19.10.2022
    Porthos

    Porthos Stammmitglied

    Dabei seit:
    13.12.2021
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    578
    Ort:
    Thüringen
    Na das hört sich ja alles prima an. Viel Spaß mit Heidi und Heino.
     
  14. #14 Pudeltante, 20.10.2022
    Pudeltante

    Pudeltante Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2022
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    14
    Hallo, ich hab mal ein bißchen geknipst:
    meine Voliere von außen - sie ist 6 x 2 x 2 m groß
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    innen die rechte Seite
    [​IMG]

    die Mitte
    [​IMG]

    die linke Seite
    [​IMG]

    hier sitzen beide Ziegen auf einer der Wachtelhütten - die nutzen meine Wachteln im Winter nachts und im Sommer oft fürs Mittagsschläfchen
    [​IMG]

    der Hahn - ich hab ihn grad umgetauft von Heino in Heiko
    [​IMG]

    beide sehr neugierig auf die Apfelscheibe die ich ihnen auf die Hütte gelegt hatte
    [​IMG]

    Heidi nimmt sie als Erste hoch und knuspert dran rum
    [​IMG]

    links vor dem Draht steht ein kleines Katzenklo mit Vogelsand, da saßen vorhin beide Ziegen drin und zwei Wachteln standen davor und guckten doof, als die Ziegen rausgingen, stiegen die Wachteln rein. Alles läuft hier total friedlich und entspannt ab, man hat sich beguckt und ignoriert sich jetzt.
    [​IMG]

    eine meiner Lieblingswachteln, sie versucht immer mir die Hose auszuziehen - zupft dran rum - oder hackt auf die Schuhe ein
    [​IMG]

    bißchen schräg, aber man sieht die Wachteln schlendern rum und eine liegt oben rechts unter der kleinen Ebene und döst.
    [​IMG]
     
    Corella, Charlette und taubeTaube321 gefällt das.
  15. #15 Pudeltante, 20.10.2022
    Pudeltante

    Pudeltante Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2022
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    14
    Hm, ich seh grad dass nach dem Erstellen der Antwort ein Foto fehlt - das schräge. Na, machts nichts ihr seht ja auch so wie meine Sittiche jetzt leben.
     
  16. #16 Porthos, 20.10.2022
    Porthos

    Porthos Stammmitglied

    Dabei seit:
    13.12.2021
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    578
    Ort:
    Thüringen
    Das ist eine sehr schöne und große Voliere. Warum wollt ihr da eigentlich das Schutzhaus außen anbringen? Stellt es doch einfach auf Beine und ordnet es über den Schlafhaus der Wachteln an. Dann braucht ihr kein Loch in den Draht schneiden und ich denke Heiko und Heidi würden ihn dann einfach wegen der höheren Position eher annehmen.
     
  17. #17 Pudeltante, 21.10.2022
    Pudeltante

    Pudeltante Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2022
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    14
    Guten Morgen Porthos!
    Das geht leider nicht, ich muss die Wachtelhäuser immer von oben öffnen damit ich zum Saubermachen drankomme. Und das Häuschen für die Sittiche auf einer Platte in entsprende Höhe zu kriegen geht auch schlecht - erstens ist dieVoliere hinten nur 180 cm hoch (wegen dem Wasserablauf bei Regen) und 2. die größere Wachelhütte hat eine Größe von 160 x 80 x 80 cm - sie ist auch noch mit einem Durchgang mit der kleineren Wachtelhütte verbunden, das Sittichhaus soll aber nur 100 x 70 x 70 cm werden. Da müßte das Sittichhaus auf eine Platte gestellt werden und ich hätte Sorge dass die irgendwann durchhängen würde.

    Männe hat gestern schon Boden, Decke und die Schmalseiten der Sittichhütte gebaut, heute kommt der Rest dran. Dann wird noch Alles gestrichen und Samstag wird die Hütte aufgestellt.
    Dadurch dass die Hütte nicht soo riesig wird und 8 cm starke Wände/Boden/Decke haben wird hoffe ich dass es für die Sittiche im Winter dann mit den Wärmeplatten (Snuggle Safe) reichen wird.

    Vielleicht überwintern sie aber ja auch bei den Wachteln:D gestern war ich im Gehege und hab sie vollgequatscht und beobachtet und da gingen Beide (Heidi ist ber eindeutig die Mutigere, er macht nur nach was sie macht) in die kleine Sandschale der Wachteln und scharrten und suchten darin. Dann ging Heidi auf den gegenüberliegenden Eingang der kleineren Wachtelhütte zu, die Rampe rauf und guckte interessiert in die Hütte. Sie ging zwei Schritte rein, drehte dann aber wieder um und kam raus.
    Mal sehen ob sie sich irgendwann ganz reintrauen. In den Hütten sind allerdings nur mehrere kleine Häuschen in denen einige Wachteln schlafen oder Eier legen (jetzt allerdings nicht, erst wieder ab April). So müssten die Sittiche darin entweder in der Streu sitzen oder auf einem der Häuschen.

    Ich werde berichten wie sich das Zusammenleben der Vögel weiter entwickelt.
     
  18. #18 Porthos, 21.10.2022
    Porthos

    Porthos Stammmitglied

    Dabei seit:
    13.12.2021
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    578
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Pudeltante, ich bin gespannt wie es sich weiter entwickelt und würde mich auch sehr über weitere Bilder freuen.
     
  19. #19 Pudeltante, 26.10.2022
    Pudeltante

    Pudeltante Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2022
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    14
    Ich hab gestern zwar Fotos gemacht aber die muß ich erst vom Handy auf den PC laden - LASSEN:D
    Die Sittiche werden immer frecher und mutiger, gestern ist Heiko bis auf 10 cm an meine Hand gekommen um an der angebotenen Hirse zu knuspern und liess sich dabei auch nicht von Heidis Gemecker stören.
    Sie kam dann kurz danach in Kopfhöhe bis auf 20 cm an mich ran - ich hatte Petersilie auf den hängenden Holztunnel gelegt und die lockte sie sehr. So flog sie erst auf ein Brett am Gitter, dann eine äußerst knappe Runde (der Flügel berührte meine Haare) um meinen Kopf herum und landete auf dem Tunnel. Dann wurde ich erst noch einmal beguckt und sie fing an am Kraut zu knabbern.
    Ich hab mich soooo gefreut.

    Später hat Männe noch eine hängende Ebene in die Voliere montiert, da kriegen sie jetzt ihr Futter drauf - die Futterschale (in einem großen Blumentopfuntersetzer) wurde nämlich von den Wachteln entdeckt und so enterten immer wieder mehrere Wachteln die Schale und fraßen die Körnchen (außer SBK) weg.

    Nun kommen sie nicht mehr so einfach ans Sittichfutter, denn die Wachteln sind keine guten - zielgerichteten - Flieger.
    Und als ich den Blumenuntersetzer mit den verstreuten Resten den Wachteln auf den Boden stellte kam Heiko ganz schnell auch an und mischte sich unter die Wachteln auf dem Untersetzer.
    Nach Kurzem stieg er wieder raus, marschierte direkt an meinem Fuß vorbei und inspizierte einen Wachtelfutterspender. Dabei kostete er das Wachtelfutter (das ist ein Premiumfutter mit vielen Kräutern, getrocknetem Gemüse und Getreide - nicht so ein Billig-Pelletfutter - also keine Gefahr für den Sittich).
    Dann kam auch Heidi runter auf den Boden und beide beschäftigten sich mit dem Futterspender und liefen dabei immer wieder neben/mit den Wachteln rum.
    Alle Vögel sind super entspannt und keine Art zeigt Agressionen oder Angst - ich bin soooo glücklich darüber.

    Und noch glücklicher dass die beiden Sittiche durchaus neugierig auf mich/meine Handlungen in der Voliere sind. Sie düsen immer wieder ganz nah an mir vorbei/um mich rum und setzen sich in meine Nähe wenn ich irgendwas in der Voliere mache.
     
    Charlette gefällt das.
  20. Sietha

    Sietha Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    1.735
    Zustimmungen:
    2.035
    Ort:
    Hannover
    Ich bin auch gespannt wie es weitergeht.:0-

    Hast Du ein Smartphone?
    Dann brauchst Du die Bilder nicht erst auf den Rechner zu laden.
    Rechts neben „Antwort erstellen“ steht „ Datei hochladen“
    Von dort aus kommt Du in die Fotomediathek Deines Handys und kannst die Bilder direkt laden.
    Wir freuen uns immer über Bilder.:zustimm:
     
Thema:

Bräuchte Hilfe bei der Entscheidung ob 2 oder 4 Ziegensittiche

Die Seite wird geladen...

Bräuchte Hilfe bei der Entscheidung ob 2 oder 4 Ziegensittiche - Ähnliche Themen

  1. Ich bräuchte bitte auch Hilfe beim Licht

    Ich bräuchte bitte auch Hilfe beim Licht: Ich bräuchte eure Hilfe bei dem Thema Licht. Es muss ja immer individuell gehandelt werden, je nachdem wo der Standort der Voliere ist. Der Käfig...
  2. Bräuchte Hilfe bei meinen zwei Pfleglingen!

    Bräuchte Hilfe bei meinen zwei Pfleglingen!: Hallo an alle,:) Ich bin neu hier und habe eine Frage an euch. Und zwar habe ich zwei Kanaries aus schlechter Haltung "erlöst", und weiß...
  3. Hallo ich bräuchte mal eure Hilfe...

    Hallo ich bräuchte mal eure Hilfe...: Ich habe nämlich eine 3cm lange Feder in meinem Garten gefunden die an der Seite einen Streifen der Gelb ist hat Wisst ihr was das für eine ist?...
  4. Bräuchten Hilfe um welche Vogelart ist das

    Bräuchten Hilfe um welche Vogelart ist das: Hallo wir haben heute Mittag ein Vogel gefunden. Unser TA hier ist jetzt nicht so bewandert mit Vögel da es sich auch um ein Jungvogel handelt....
  5. HILFE!! Bräuchte da dringend Rat!

    HILFE!! Bräuchte da dringend Rat!: Hallo, Ich habe folgendes Vogel Problem. Vor ungefähr drei Wochen haben wir unsere (eigentlich nur noch für Gerümpel bestehende) Garage...