Er will nicht in den Käfig...

Diskutiere Er will nicht in den Käfig... im Plattschweifsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo alle zusammen :) ich habe jetzt meinem Prachtrosella einen neuen Käfig gekauft ...H 180, B 140, T 1m....von alleine ist er nicht rein...

  1. Vio

    Vio Mitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36... Ebersburg (bei Fulda)
    Hallo alle zusammen :)

    ich habe jetzt meinem Prachtrosella einen neuen Käfig gekauft ...H 180, B 140, T 1m....von alleine ist er nicht rein weil er keine Käfige mag, in seinem alten war er auch nicht gerne und hat sich sichtlich unwohl gefühlt, er hat nicht gesungen etc. also musste ein neuer her... da ich es mit futter weg tun schon versucht habe und er nicht von alleine rein ist, ich wollte ja nicht das er verhungert..musste ich ihn einfangen und habe ihn eine nacht drin gelassen...

    am morgen habe ich dan das türchen aufgemacht..(30 cm Hoch und 30 breit er passt also locker durch und hat auch eine stange zum draufsetzen vor der tür von außen) und bin danach aus dem Zimmer raus... 2 stunden später bin ich wieder rein gekommen und er war draußen, da habe ich mich also schon mal gefreut das er den weg nach draußen gefunden hat... er war den ganzen tag draußen und ich hatte die hoffnung das er von alleine wieder rein geht wenn er hunger bekommt...fehlanzeige...

    ich habe ja das futter vom kanarienvogel weg getan das er das nicht frisst nun saßen sie beide da und hatten hunger... also haben die sich an die leckerlies am baum gemacht... die knabberstange, äpfel und hirse...irgendwann dachte ich dann gut wenn er von allein nicht rein geht .. weiß er noch nicht das sein futter dort steht .. und der kanarienvogel hatte ja auch hunger also musste ich ihn wieder einfangen gerade wo er wieder so vertrauen zu mir hatte weil ich ihn in den letzten 3 wochen nicht mehr einfangen musste....

    naja also habe ich ihn in den käfig getan hatte aber das licht aus so das ich den schnell und relativ stress frei fangen konnte... irgendwann saß er dann im käfig und tat mir so leid das ich die tür wieder aufgemacht habe und er eine stunde später wieder draußen war nun sitzt er auf seinem lieblingsast am baum und schläft, ich habe entschlossen das er diese nacht draußen verbringen kann weil ich ihn nicht wecken will, er hatte heute genug stress...

    ich will ihn nicht mit gewallt an den käfig gewöhnen und würde es toll finden wenn er abends alleine in seinen käfig geht so das ich nur noch die tür schließen muss... ich kann dem kanarienvogel das futter ja auch nicht den ganzen tag weg nehmen...ich bin ratlos...:traurig:0l:+keinplan

    gibt es da tipps? würde mich echt freuen :)

    lg Vio :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gandalf10811, 21. November 2010
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2010
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    11
    "...an die leckerlies am baum gemacht... die knabberstange, äpfel und hirse..."

    Ist das so zu verstehen, dass die Vögel Futter außerhalb an einem Baum bekommen? Dann gehen sie natürlich nicht in den Käfig! Nimm alles Futter weg, und biete das Futter wirklich nur im Käfig an.
    Die Tiere verhungern nicht, wenn sie mal ein paar Stunden nichts fressen. Es bringt nichts, wenn du Futter außerhalb des Käfig anbietest. Ich würde dir auch raten, richtige Futterzeiten einzuhalten, damit sich der Vogel dran gewöhnt, wann es Futter gibt, und wann er in den Käfig soll.

    lg
     
  4. Vio

    Vio Mitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36... Ebersburg (bei Fulda)
    echt? die leckerlies sind ja kein richtiges futter... das ist doch auch blöd für den kanarienvogel wenn seine ganzen leckerlies weg sind nur weil der rosella nicht in den käfig will... aber ich probiere es morgen... meinst du der weiß schon das dass futter im käfig steht?

    danke ..lg
     
  5. #4 gandalf10811, 21. November 2010
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2010
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    11
    Das ist schon richtiges Futter, nur nicht besonders gesund (damit meine ich die Knabberstangen).

    Was sind das für Knabberstangen, die du verfütterst? Sind das so Körnermischungen, die z.B. mit Honig an eine Holzstück "geklebt" sind?

    Es ist klar, dass der Rosella, lieber diese Knabberstangen frisst. An den Stangen ist Honig, und das ist ziemlich süß. Erstens macht das den Rosella ziemlich satt, und so frisst er das normale Futter nicht mehr, oder nur noch wenig.
    Zweitens machen diese Knabberstangen und der Honig oder sonstiger Zucker den Vogel dick. Ist nicht sonderlich gesund.

    Ich würde die Stangen weg lassen, und lieber Obst füttern. Oder ich würde gerade diese für den Vogel sehr leckeren (aber nicht gesunden) Stangen in den Käfig hängen.
    Aber dann auch nicht die Stangen den ganzen Tag drin lassen, sondern die Stange rein hängen, wenn der Vogel in den Käfig soll, wenn er dann ein wenig davon gefressen hat, würde ich die Stange wieder wegnehmen. Und erst am nächsten Tag wieder rein tun, wenn der Vogel wieder in den Käfig soll
     
  6. Vio

    Vio Mitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36... Ebersburg (bei Fulda)
    okay :) im käfig hängt auch eine die werde ich aber morgen auch raus nehmen danke.. ja genau diese stangen sind das..wusste nicht das sie ungesund sind... und wenn er trozdemn nicht in den käfig geht? was soll ich dann machen.. ich will ihn net schon wieder mit dem kescher fangen müssen..aber irgendwann wird er schon hunger bekommen..hoffe ich... :(
     
  7. #6 gandalf10811, 21. November 2010
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2010
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    11
    Die Stangen werden gerne gefressen, weil sie richtig süß sind, und auch Geschmacksverstärker enthalten. Wenn man zu viel von dem Zeug gibt, dann fressen die Vögel nur noch die Stangen und lassen alles andere Futter liegen.

    Das kann schon der Grund sein, warum der Vogel nicht in den Käfig geht. Wenn er die Stangen lieber isst als normales Futter, und davon gehe ich aus, und wenn ihn die Stangen satt machen, auch das ist sehr wahrscheinlich, dann lockt ihn sein normales Futter nicht mehr in den Käfig.

    Deshalb rate ich dazu die Stangen komplett wegzunehmen, und dann, wenn er in den Käfig soll, eine Stange in den Käfig zu hängen. Ich denke, dass er dan rein gehen wird.
     
  8. #7 Vio, 21. November 2010
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2010
    Vio

    Vio Mitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36... Ebersburg (bei Fulda)
    im käfig hängt bereits eine .. ich will die pipmätze nicht wach machen werde das alle also erst morgen abhängen... die äpfel und hirse auch weg? wird er von allein überhaupt den eingang finden vom käfig? der hat ja eine große tür aber ich denke mir auch der kann net voll karacho da rein fliegen also habe ich von ausen an den käfig eine stange befästigt meinst du das reicht das er alleine da rein geht?...............................habe jetzt alles abgemacht weil er doch noch wach war.. ist auf einmal einfach ein bischen von ast zu ast gewandert.. die gelegenheit habe ich genutzt.. soll ich das futter vom kanarienvogel auch weg stellen? aber da stellt sich die frage... was soll er morgens essen? er hat das letzte mal heute mittag gegessen soviel ich gesehen habe wie lange kann er ohne futter??
     
  9. #8 gandalf10811, 22. November 2010
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2010
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    11
    Ja, Hirse und Äpfel auch weg. Hänge das Futter im Käfig innen in die Nähe von der Tür, dann wird er den Eingang schon finden. Wenn er dann weiß, wo der Eingang ist, dann kannst du das Futter weiter hinten in den Käfig hängen. Wenn du es nämlich am Eingang lässt, dann wird er kurz rein gehen, schnell was essen, und ganz schnell wieder raus aus dem Käfig gehen. Dann wirst du nicht schnell genug sein um die Türe zumachen zu können.

    Hat der Kanarienvogel denn keinen Käfig, ist er immer frei?
     
  10. Vio

    Vio Mitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36... Ebersburg (bei Fulda)
    ja der ist immer frei er hat zwar einen käfig geht da aber nicht rein wirkt dann auf ich deprimiert...also lass ich ihn drausen
     
  11. Andre@s

    Andre@s Guest

    Und wo frisst, schläft er...bzw. wie lüftest Du das Zimmer???
     
  12. Vio

    Vio Mitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36... Ebersburg (bei Fulda)
    ich hab einen riesen baum im zimmer und eine 13 meter schnur quer durchs zimmer... schlafen tut er gerne auf dem schrank ode4r in der baum spitze und fressen steht an einem fest gemachten regal gleich neben dem baum
     
  13. #12 Alfred Klein, 22. November 2010
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Vio,

    Du kannst das Reingehen in den Käfig trainieren.
    Ich mache das bei Neulingen immer so: Zunächst dirigiere ich den Vogel frei fliegend in Käfignähe so daß er den Eingang sieht. Dann klopfe ich, aber laut, auf den Eingang und sage das Wort welches ich zu reingehen immer verwende, also z.B. "Los, rein jetzt". Der Vogel wird durch das Klopfen auf die Tür aufmerksam und sieht das ich da was von ihm möchte. Natürlich wird er nicht reingehen. Also kombiniere ich das Klopfen und reden mit sanften Bewegungen um den Vogel hin zum Käfig zu dirigieren. Er wird zunächst mal nicht richtig reagieren und wegfliegen. Also das Spiel wiederholen. Das kannst Du 20 Minuten am Stück machen, dann ist der Vogel müde und nimmt nichts mehr auf. Er wird nicht am ersten Tag reingehen aber ich habe es noch immer geschafft daß ein Vogel nach einer Woche Training verstanden hat. Danach ist es einfach, er geht bestimmt rein, manchmal schneller, manchmal langsamer aber es klappt.
     
  14. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Alfred, ws sind denn "sanfte Bewegungen, um den Vogel in den Käfig zu dirigieren"?

    Ich hatte mal einen naturzahmen Wellensittich.
    Der wusste beim ersten ungeplanten Ausflug nicht, dass er wieder in den Käfig sollte.
    Ich konnte den Vogel im Zimmer an den Flügel berühren und alles, und er saß dann abends auf der offenen Käfigtür, wusste aber nicht, dass er da rein muss (Kinderzimmer...).
    Habe ihm dann nach diversen Überredeungsversuchen und Locken mit KH einen sanften Schubs von hinten gegeben.
    Vogel flog rein und ließ sich danach nie wieder anfassen, kam jahrelang nicht auf die Hand, nach Jahren mal auf den Kopf geflogen, das wars.
    Seitdem habe ich nie wieder einen Vogel (ohne Clickern) angefasst, aus Angst, dass das eine ähnliche Wirkung auf ihn haben könnte (und nein, ich hatte meinen nicht gegriffen, nicht gejagt, nur vorsichtig von hinten angestubst.:traurig:
     
  15. Autumn

    Autumn Mitglied

    Dabei seit:
    22. März 2010
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    also bei meinen beiden Rosellas war es anfangs auch immer ein Akt sie in der Zimmervoli einzusperren, aber nach ca. einem halben Jahr klappt es super. Ich habe immer konsequent nur Futter und Leckerlies im Käfig befestigt (außer manchmal frische Äste auch oben auf der Voli). Anfangs musste ich immer auf der Lauer liegen und wenn beide dann mal drinnen waren, dann zuschlagen und die Tür schließen.
    Da ich die beiden nun aber immer füttere, wenn ich von der Arbeit komme, kennen sie das ganze Prozedere und sobald ich das neue Futter im Käfig habe, fliegen beide rein und ich kann zu machen, wenn ich will.
    Mittlerweile schlafen sogar beide freiwillig im Käfig. Habe geschaut, dass ich sie Abends immer eingesperrt habe, damit sie sich daran gewöhnen im Käfig zu schlafen und nun machen sie es freiwillig.

    Wenn du das Tier immer wieder einfängst, wird er dir nie richtig vertrauen und auch den Käfig weiterhin mit dem Einfangen verbinden. Man braucht sehr viel Geduld, vor allem bei Vögeln, die halt von Natur aus nicht richtig Handzahm werden. Sei geduldig und gib ihm über ein paar Wochen nur Futter im Käfig und versuche die Käfigtür zuzumachen, wenn er drinnen ist. Gib ihm aber nicht das Gefühl, dass wenn er im Käfig ist die Türe immer zu geht, meine haben das schnell verstanden und sind dann anfangs immer direkt aus dem Käfig raus, als die gehört haben, dass jemand kommt. Also mit bissl Feingefühl klappt das schon.

    Aber bitte bitte, gewöhne es dir ab deine Vögel zu fangen. Immer wenn ich das lese tun mir die Tiere so leid...:traurig:
     
  16. #15 gandalf10811, 23. November 2010
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2010
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    11
    *lach*

    "... meine haben das schnell verstanden und sind dann anfangs immer direkt aus dem Käfig raus, als die gehört haben, dass jemand kommt."

    Noch schlauer ist es, wenn einer der Vögel zum Fressen in den Käfig geht, und der andere draußen wartet. Ist der eine satt, geht er wieder raus, und der andere geht in den Käfig und frisst. Die "Biester" können ganz schön schlau sein.


    Aber in Summe ist festzustellen, dass fast jeder hier als Tip sagt, dass man die Vögel nur im Käfig füttern sollte. Dann ist der Käfig auch nicht negativ behaftet, sondern postiv, weil es dort die Leckerchen gibt.
     
  17. Vio

    Vio Mitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36... Ebersburg (bei Fulda)
    also er ist seit gestern im käfig und fühlt sich auch wohl da finde ich er singt :) und lässt mich jetzt auch wieder nah an sich ran habe gerade die tür aufgemacht und ich denke er wird jeden moment raus fliegen.. das fresschen vom kanarienvogel hab ich nun weg gestellt und am baum hängen auch keine leckerlies so das er wohl oder übel später in den käfig muss.. neue frage ! -> wie lange können kanarienvögel und rosellas ohne futter?

    danke für die vielen netten antworten :) ich gebe mein bestes :)
     
  18. #17 Juppie, 12. Dezember 2010
    Zuletzt bearbeitet: 12. Dezember 2010
    Juppie

    Juppie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. Juli 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte nie Probleme, meine beiden in den Käfig zu bewegen.

    Ich mache immer eine Stunde, bevor ich selbst zu Bett gehe, das Licht im Vogelzimmer aus. Wenn sie dann in den Käfig sollen, gehe ich ins Zimmer, Licht an und habe sie früher als Fluglotze sanft auf den Käfig dirigiert, dann hinein.

    Seit einem Jahr nun kommt meine Püppie (das Mädchen) auf die Hand. Da habe ich dann immer noch die gelegenheit, sie dicht vor mein Gesicht zu führen. ich erzähle ihr dann irgendwas, kraule mit meiner nase ihren Bauch und Brust, auch Küsschen auf den Bauch ist mir erlaubt. :) Sie quittiert es dann immer mit gnabbelt an meiner nase oder Wange. :) Nach 4-5 minuten setze ich sie dann auf den Käfigeingang und sie trottet hinein

    Juppie (der Hahn) betrachtet das ganze Procedere aus sicherer Entfernung. Er wirkt dabei aber nicht aufgeregt. Ist sie erstmal im Käfig, signalisiere ich ihm mit einem kurzen Pfiff, dass er in den Käfig soll. Er läuft dann an den Rand des Schrankes, ich führe die Hand vor seinen Bauch, er überfliegt die Hand (manchmal mit kurzem Abstützen auf der Hand), fliegt auf den Käfig und trottet und hangelt sich hinein.

    Jeden Abend genieße ich dieses Ritual und freue mich über die Zutraulichkeit meiner kleinen Püppie und hoffe, Juppie schaut es sich eines Tages von ihr ab.
     
  19. Finni

    Finni Vogelvermittlung-Herne

    Dabei seit:
    28. Januar 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Plasmon

    Plasmon Mitglied

    Dabei seit:
    20. Januar 2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :)
    Hat sich dein Problem schon gelöst?
    Meine Prachtrosellas sind auch den ganzen Tag draussen, gehen allerdings abends in den käfig um zu fressen und zu schlafen. Ich habe den Käfig auch einmal ausgetauscht und da hat es dann schon eine Weile gedauert, bis sie sich an den neuen Käfig gewöhnt haben und wie vorher abends und morgens im käfig waren. Fressen nur im Käfig (wie vorher schon gesagt wurde... auch leckerlies etc..) und dann ein wenig Gedult haben. Bei mir hat es auch geholfen ganz offensichtlich vor den Augen der Prachtrosellas Essen in den Käfig zu legen.

    Ich wünsch dir viel Glück! Aber vielleicht ist das Problem ja schon längst gelöst. :)
    Liebe Grüße!
     
  22. Vio

    Vio Mitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36... Ebersburg (bei Fulda)
    hallo :) ne gelöst ist es leider nicht da er trotz allen tipps nicht rein geht :) ich hab dann immer angst meine vögel verungern :( er ist jetzt auch gerade draußen ... sitzt auf seinem lieblingsast am baum und schläft...nunja wenn er morgen hunger bekommt geht er evt rein. wie lange können kanarien und rosellas ohne essen?

    lg
     
Thema:

Er will nicht in den Käfig...

Die Seite wird geladen...

Er will nicht in den Käfig... - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. Käfig + Zubehör ?

    Käfig + Zubehör ?: Hallo liebe Leute Eigentlich habe ich hier wenig zu suchen, denn ich bin stolzer Zebrafinken Besitzer :-) Trotzdem wollte ich euch mal etwas...
  3. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  4. Schlafen im neuen Käfig?

    Schlafen im neuen Käfig?: Hallo! Mein Wellipärchen hat einen neuen Käfig bekommen. Über mehrere Wochen habe ich sie an den neuen Käfig gewöhnt, den alten aber immer noch...
  5. Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig

    Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig: Da ich der Meinung bin,dass man den wellis auch Freiflug geben sollte wenn sie noch nicht zahm sind.Ich meine sonst dürften andere wellis ihr...