Falsche Philosophie ?

Diskutiere Falsche Philosophie ? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo @ all In den letzten Wochen wurde hier in Unterforen wieder Richtungsdiskussionen geführt, die eigentlich nicht zum dort eröffneten Thema...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    18
    hallo roland
    ich kann das so unterschreiben.


    den größten fehler haben DIE verbände gemacht die vor 2 jahren dieses positionspapier entwickelt haben,wer es gelesen hat u. nicht zum denken angergt wurde,dem kann mann nicht helfen,das war ein richtiger schuß nach hinten,heut würden sie diesen wisch am liebsten vergraben
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. L.K.

    L.K. Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Königsbrunn
    Hallo,

    wenn einer glaubt, die Positivlisten sind vom Tisch, irrt er gewaltig. Sie kommen nur in einem neuen Gewand.
     
  4. L.K.

    L.K. Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Königsbrunn
    Hallo,

    :zustimm::zustimm::beifall:
     
  5. rebell

    rebell Guest

    Hallo Lothar,

    Wer sagt das und woher weißt du das ???? würde mich mal interessieren woher diese Erkenntnis kommt ?

    rebell
     
  6. #25 Sittichfreund, 19. November 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Plötzlich werden Beweise verlangt? Sonst wird hier doch auch nur mit Vemutungen "argumentiert".
     
  7. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    18
    hallo
    ich fahr jetzt in 1.std nach kassel,werd sehn ob sich,ausser das es dort mit den volieren der weichfresser ,die dort immer weniger werden,was geändert hat,im letzten jahr war das mehr eine geflügel,mit gänsen u. enden,als eine vogelschau.
    wird wohl einer der letzten besuche von mir dort sein.
    was ich dort noch als positif seh,wir fahren zu 4.u. kaufen da immer das futter(frostfutter) im großen ein,da kommen dann immer so ca. 100-150 liter heimchen zusammen,was sich nätürlich im preiß nieder schlägt.dann ist nicht zu vergessen das es sich doch irgentwoh um einen treffpunkt von vogelfreunden handelt,die mann selten sieht.

    LASS mich ÜBERRASCHEN
    mfg willi
    p.s.schade sittichfreund das wir uns nicht treffen,wäre sicher intressant geworden
     
  8. rebell

    rebell Guest

    @ Sittichfreund,

    von welchen Vermutungen sprichst (schreibst) du ? Ihc verlange keien Beweise ich will nur wissen woher diese Erkenntisse von L.K. kommen - das ist wohl ein kleiner Unterschied.

    rebell
     
  9. L.K.

    L.K. Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Königsbrunn
    Hallo,

    diese Frage ist schon in Ordnung.

    Darüber sollten wir uns aber mal persönlich unterhalten.
     
  10. Rudi

    Rudi Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erftstadt
    Hallo,

    www.ornithea.de die etwas andere Vogelschau. Wir gehen seit Jahren einen anderen Weg. Keine Mutationen, keine Prämierung. Die Präsentation der Vögel erfolgt in narurnah gestalteten Volieren und im Freiflug.

    Dieses Jahr konnten wir besuchermäßig gegenüber 2009 zulegen. Und doch - die großen Vogelbörsen haben mehr als das dreifache an Besuchern....

    Ein anderes Thema. Wir versuchen in der Arbeitsgruppe für Südamerikanische Sittiche die Vögel in Züchterhand zu erhalten. In reiner Wildform. Jedoch wer auf Facebook regelmäßig reinschaut wird sehr schnell erkennen, dass die Vögel die wir in Europa versuchen zu erhalten woanders in Massen gezüchtet werden. Nicht nur in der Wildform sonder teilweise in allen Farben. Wer sich die großen Zuchtfarmen in Amerika und in Asien auschaut - das ist teilweise wie die Hühnerhaltung bei uns.

    Rudi
     
  11. #30 L.K., 19. November 2011
    Zuletzt bearbeitet: 19. November 2011
    L.K.

    L.K. Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Königsbrunn
    Hallo,

    das will doch das Positionspapier gar nicht. Die wollen doch eine gänzliche Abschaffung der Wildvogelhaltung.:jaaa:

    Das werden sie wohl aber nicht durchsetzen können, also werden sie runtergehen auf das Tolerieren der Haltung von einfach zu pflegenden Vögeln. Die müssen ja irgendwo gelistet werden, welche das sind.

    Und wenn man noch ein bisschen weiter nachdenkt, dann weiß man auch wie diese Listen heissen.:idee:

    Und dann fliegen z.B. in eurer Ornithea in den Volieren auch nur noch Kanarienvögel, Wellensittiche u.ä. domestizierte Arten herum, achja hätte ich bald vergessen, die Mutationen auch noch, weil die mittlerweile in einigen Bundesländern gar nicht mehr als Wildvögel angesehen werden.

    Wer ist dann nun der angeschissene?:+shocked:

    Vielleicht fällt doch noch bei einigen der Groschen.:achja:
     
  12. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Also, ich habe das schon einmal in einem ähnlichen Thread geschrieben: ich glaube nicht, dass das je passiert. Die Vogelhaltung, gleich ob "einfach" zu pflegen oder nicht, wird nie verboten werden. Ein solches Verbot würde unfassbaren Verwaltungsaufwand mit sich bringen. Die Bestände in Dtl. müßten erfasst und kontrolliert werden. Oder sollen sie beschlagnahmt werden? Wohin damit? Das beginnt bei Omis Welli auf dem Küchenschrank und endet beim Züchter mit 100 Tieren im Bestand. Es dürfte keine Vermehrung mehr geben. Wer soll das kontrollieren? Welcher Verwaltungsapparat soll hier eingesetzt werden? Welche Behörden? Welche Strafen bei Zuwiderhandlung? Ganz zu schweigen von dem Wirtschaftszweig der da mit dran hängt.

    Vielleicht bin ich aber auch nur schlecht informiert. Aber ich kann es mir einfach nicht vorstellen.
     
  13. L.K.

    L.K. Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Königsbrunn
    Hallo,

    drum sag ich ja, wir müssen Alle an einem Strang
    ziehen.


    Und träum schön weiter.:bier:
     
  14. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Ok, dann erkläre mir, wenn sie ein solches Vogelhaltungsverbot einführen, wie sie das durchziehen werden. Ich weiß nicht wie.

    Kommen dann irgendwelche Staatsdiener zu mir mit Kescher in der Hand und Durchsuchungsbefehl und nehmen meine Prachtfinken mit? Oder sogar die Kanaries? Und was, wenn ich sie nicht her gebe?

    Es ist nicht so, dass ich Eure Ängste nicht ernst nehme. Es stellt sich für mich nur die Frage, wie und was dann wirklich passiert. Vielleicht sollte man lieber einmal diskutieren, wie wir unsere Haltungsbedingungen kontinuierlich verbessern können. Eine Art QM für die Vogelhaltung und -zucht.
     
  15. #34 IvanTheTerrible, 19. November 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Nehmen wir einfach den Handel, privat wie öffentlich.
    Wenn das dann illegal sein wird, ist doch schon alles geregelt.
    Da muß keiner Hausbesuche machen.
    Ivan
     
  16. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Hat irgendjemand Zahlen, welche Summen im Tierhandel/Futterhandel/dazugehörige Industrie an Umsatz gemacht werden? Mich würde das interessieren.

    Wenn sie den Handel verbieten, müssen sie Vogelzucht an sich verbieten und da sind wir dann wieder bei den Staatsdienern mit Kescher in der Hand. Wenn es keine Börsen/Zooläden mehr gibt, geh ich zu meinen Vereinskollegen und diese zu mir. Es wird etwas schwieriger, aber wen ich in meine Wohnung lasse, kann keiner kontrollieren und auch nicht, womit derjenige meine Wohnung wieder verläßt.

    Dann müssen sie die Vogelvereine verbieten und dann die Verbände........
     
  17. rebell

    rebell Guest

    zur deiner ersten Frage: weil viele Tierschützer z.B. einige Mutationen als Qualzuchten ansehen (was einige ja auch sind) und weil viele Tierschützer auch als Naturschützer die Natur an sich so sehen wollen wie sie durch die Evolution wurde und nicht so wie wir menschen drin herumzaubern.

    Zu der These Mutation - gleich Nachzucht - Nachzucht vielleicht aber könnten genauso wie wl Vögel z.B. illegale Importe sein.
    Andererseits wenn ich einen wildfarbigen Vogel hier ordentlich beringe kann es kein importierter Wildfang sein - genausowenig wie ein Mutant - nach deiner Auslegung

    rebell
     
  18. #37 IvanTheTerrible, 19. November 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ich hatte auch vom privaten Handel gesprochen...ignorier das doch nicht einfach.
    Also werden sich die Züchter überlegen, ob sie weiter züchten und dann illegal verkaufen wollen.
    Das werden 90% nicht machen wollen und damit wäre die Vogelzucht at Akta gelegt.
    Dafür braucht es keine Kontrollen, denn wo kein Angebot ist, hält sich die Nachfrage doch sehr in Grenzen.
    Ivan
     
  19. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Entschuldigung. Eventuell mangelt es mir hier an Vorstellungsvermögen. Du hast recht, so wie Du es beschreibt, müßte sich dann die Vogelhaltung und -zucht auf kurz oder lang erledigen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. L.K.

    L.K. Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Königsbrunn
    Hallo,

    :beifall::beifall:

    den Groschen habe ich aber jetzt bis zu mir gehört.:D:bier:

    Wenns nur bei anderen auch so wär, die begreifen sollten: Es geht um mehr als nur die Frage Qualzucht, Mutationszucht oder irgendeine andere Zucht. :+klugsche
     
  22. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Nein, nein! DER Groschen ist vielleicht gefallen. Aber ich warte noch auf den anderen Groschen: besteht wirklich die Gefahr, dass dieses Verbot/Gesetz kommt? Ist das realistisch?
     
Thema:

Falsche Philosophie ?

Die Seite wird geladen...

Falsche Philosophie ? - Ähnliche Themen

  1. Man will ja nichts falsch machen...

    Man will ja nichts falsch machen...: So gestern war es nun so weit und Mini und Eule so hat der Vorbesitzer sie genannt nun bei uns eingezogen. Das Vogelzimmer ist leider nicht recht...
  2. Tierärztin schnabel falsch gekürzt

    Tierärztin schnabel falsch gekürzt: hallo, Habe seit ner woche einen salomonen kakadu hahn ca 5 monate alt. Er hat eine schnabelfehlstellung was ja eig kein problem ist. Ich war bei...
  3. Falsch beringte Pflaumenkopfsittiche

    Falsch beringte Pflaumenkopfsittiche: Hallo, ich habe mir vor kurzem zwei Pflaumenkopfsittiche gekauft. Im Nachhinein habe ich leider erst erfahren , dass diese Artenschutzringe...
  4. Mach ich was falsch mit der Diät?

    Mach ich was falsch mit der Diät?: Hallo ich bin neu hier und habe ein dickes Problem nämlich meiner Ven. Amas sind zu dick. Als ich sie letztes Jahr hab untersuchen lassen stellte...
  5. falsche und "richtige" Farbe vom neuen Vogelpartner (VIDEOs)

    falsche und "richtige" Farbe vom neuen Vogelpartner (VIDEOs): Der Titel "falsche und "richtige" Farbe vom neuen Vogelpartner" trifft sicher nicht auf die meisten neuen Vogel-Partner-Verkuppelungen zu!!! In...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.