Fetter Welli

Diskutiere Fetter Welli im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo ihr Lieben, ich mache mir zZ. etwas Sorgen um einen meiner Wellis. Joey ist ein kräftiger und großer Standard, der eigentlich schon immer...

  1. #1 Steffchen79, 4. Juni 2009
    Steffchen79

    Steffchen79 Mitglied

    Dabei seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,
    ich mache mir zZ. etwas Sorgen um einen meiner Wellis. Joey ist ein kräftiger und großer Standard, der eigentlich schon immer etwas moppelig war. Meine Wellis haben ihr Futter nicht ständig zur Verfügung, sondern bekommen immer abends je einen Löffel in die Näpfe. Seit Längerem gemischt mit Knaulgras.
    Joey wurde aber nicht dünner, sondern legt im Gegenteil anscheinend noch mehr zu. Letzte Woche habe ich ihn das allererste Mal gewogen: 76 Gramm!!!
    Er macht in letzter Zeit auch öfter so seltsame Geräusche wenn er sich putzt oder aus dem Futternapf frisst...klingt wie wenn ne Ente quakt oder japst. Früher kam dieses Geräusch nur ganz selten wenn er sich am Bauch geputzt hat.

    Ich fürchte, ich komme fast nicht mehr drum herum, ihn einzeln zu setzen.
    Könnt ihr mir Tipps geben, wie ich ihn dann füttern soll? Nur Knaulgras? Und wie lange muss er Diät machen? Das wird sicher sehr schlimm für ihn, von den anderen getrennt zu sein :(

    Außer seinem Gewicht ist übrigens alles i.O. mit ihm. Er zwitschert wie eh und je.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo!

    Hast du mal unter seinen Bauch geguckt, ob da irgendwo ein "Hubbel" ist oder so?

    Vielleicht hat er einen Tumor...?!
     
  4. #3 Steffchen79, 4. Juni 2009
    Steffchen79

    Steffchen79 Mitglied

    Dabei seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Nein, sieht alles ganz normal aus.
     
  5. #4 DeichShaf, 4. Juni 2009
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Kannst Du sein Brustbein ertasten oder ist das von Fettgewebe eingeschlossen? Wenn Du es ertasten kannst, liegt das Problem anderswo und Du solltest unbedingt einen vkTA konsultieren.
    Kannst Du es nicht ertasten, ist er zu dick - und auch dann solltest Du einen vkTA konsultieren, denn "einfach so auf Diät" ist auf keinen Fall gut. Es wird seine Gründe haben, weswegen er so viel Gewicht zugelegt hat. Und nur zusammen mit einem vkTA kannst Du das klären und absprechen, wie Du dagegen vorgehen willst.
     
  6. #5 Steffchen79, 5. Juni 2009
    Steffchen79

    Steffchen79 Mitglied

    Dabei seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Nein, man kann das Brustbein nicht ertasten.
    Und ich weiß nicht, ob er auf einmal an Gewicht zugelegt hat, da ich ihn wie gesagt bisher nur dieses eine mal gewogen habe. Er war ja schon immer kräftig.
    Ich bin sicher niemand, der Vogelkrankheiten auf die leichte Schulter nimmt, aber mir widerstrebt es, den Vogel in diesem Fall dem Stress eines TA Besuchs auszusetzen.
    Was tut ihr denn mit euren "Dickerchen"? Bestimmt nicht sofort zum TA gehen, oder?
     
  7. #6 dustybird, 5. Juni 2009
    dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.199
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day stelle doch einmal einige Bilder hier ins Forum , da könnte man vielleicht ? schon etwas besser feststellen ob Dein Wellensittich zu kräftig ist (fett) Bei den großen Schauwellensittichen sind die Buff Federn sehr groß und man denkt der Wellensittich ist zu fett , aber dem ist dann nicht so , daß sind die Übergroßen und breiten Federn vom Buff Wellensittich.
     
  8. #7 DeichShaf, 5. Juni 2009
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Wenn man das Brustbein nicht ertasten kann, gibts eigentlich recht wenig Zweifel daran, dass er Übergewicht hat. Und 76g sind definitiv selbst für einen sehr großen Standard zu viel.

    Ich würde ihn trotz allem "Streß" einem Tierarzt vorstellen. Unabhängig davon kannst Du ein paar recht einfache Tricks anwenden:

    Stelle das Futter so auf, dass er nicht ohne körperliche Tätigkeit drankommt. Am besten jeden Tag woanders. Biete allen Wellis bei Dir einen TL normale Körnermischung an, die eben nicht so leicht zu erreichen ist. Die fitten Tiere werden das problemlos hinbekommen. Außerdem musst Du aber auch dafür sorgen, dass trotzdem genug Futter da ist - und da Du bereits mit Knaulgras streckst, machst Du das einfach wie folgt:

    Eine Schale mit Knaulgras, soviel wie die Tiere fressen mögen hinstellen. Die stellst Du so hin, dass sie leichter erreichbar ist als das normale Futter.

    Bisweilen gibts erstmal keine Leckereien mehr: Kolbenhirse und Hafer nur noch in homöopathischen Dosen, stattdessen lieber etwas Salatgurke und Karotten.

    Einmal wöchentlich wiegst Du den kleinen dann und am besten notierst Du dir das Gewicht, was er erreicht hat, wenn das Brustbein wieder gut zu ertasten ist.

    Und achte mal darauf, ob er von anderen Tieren gefüttert wird. Wenn ja, wirst Du nicht umhin kommen, ihn doch eine Weile zu separieren.
     
  9. #8 Fantasygirl, 5. Juni 2009
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Wenn alle Strick reißen, würde ich den Kleenen eine Zeit alleine (oder zusammen mit der Freundin) setzen. Dann kannst du besser kontrollieren, welche Mengen er futtert und bekommst ihn vielleicht auch einfacher zu ein wenig mehr Bewegung animiert.
     
  10. #9 Sandraxx, 5. Juni 2009
    Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Steffchen,

    Futterrationierung ist m.E. das wichtigste. Und das Futter sollte wie gesagt nicht zu gehaltvoll sein, aber wenn Du schon Knaulgras drunter hast, ist das sicher ok.

    Immer genau so viel Futter geben, wie in der Zeit bis es neues gibt restlos (!) aufgefressen wird. Ganz egal, wie viele Teelöffen das nun sein mögen.

    Auch Knaulgras macht gut dick, wenn davon (zu) viel gefressen wird, also auch dieses solltest Du nicht unbegrenzt anbieten, wie Deichshaf oben vorschlug.

    Viel mehr, das richtig was bringen kann, kannst Du meines Wissens nicht tun. Wenn Du schlanke Vögel dabei hast, die unter diesen Bedingungen abnehmen (weil das Dickerchen ihre Ration mitfrisst), steckst Du leider in einer Zwickmühle. Separieren bringt langfristig nicht viel, denn nach dem Zürücksetzen wird er sich die Polster wieder anfressen. Deshalb würde ich das nur machen, wenn es aus gesundheitlichen Gründen wirklich nötig ist. Es ist ja auch Stress.

    Animierung zu mehr Bewegung ist natürlich auch gut und wichtig. Reizvolle Spielplätze und genügend Helligkeit sollten vorhanden sein. Wenn die Vögel trotzdem eher ruhig sind, kannst Du mal versuchen, ein paar Tage Vitamine (u. Aminosäuren) zuzugeben (z.B. "Prime"). Das regt an, wodurch sie aktiver werden. Aber wirklich nicht übertreiben, sonst bringst Du sie damit in Brutstimmung; was sich u.a. daran äussert, dass Weibchen anfangen überall nach Höhlen zu suchen. Und von so einem "Trip" kriegt man sie nicht so schnell wieder runter wie rauf.

    Zum TA würde ich deshalb auch nicht gleich gehen.

    Ach ja, evtl. könnte es noch helfen, die Leber zu unterstützen, denn diese spielt in der Fettverdauung eine wichtige Rolle. Vitamin-B-Komplex, Löwenzahn und Silymarin-Pulver (Kapseln aus der Apotheke, z.B. Silymarin AL 110), auch Aminosäuren (Volamin z.B.) wären hier das wohl Meistgenannte - und nicht schädlich für gesunde Vögel. Wieviel das beim Abnehmen bringen kann, weiss ich aber nicht.


    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  11. #10 Steffchen79, 5. Juni 2009
    Steffchen79

    Steffchen79 Mitglied

    Dabei seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Vielen Dank für die vielen Tipps :)

    Leider ist es wirklich so, dass zwei meiner Wellis eher zu dünn sind und die würden wohl leiden, wenn ich noch weniger füttere. Allerdings biete ich außerhalb des Käfigs meistens Kolbenhirse auf dem Vogelbaum an, und dahin fliegen nur die Dünnen und normalgewichtigen Wellis ;)
    Ich werd also erstmal Futter reduzieren und für die Fluglustigen Kolbenhirse auf dem Baum bereitlegen.
    Das mit den Vitaminen klingt auch interressant, danke nochmal!
     
  12. #11 Steffchen79, 5. Juni 2009
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2009
    Steffchen79

    Steffchen79 Mitglied

    Dabei seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Hier ist nochmal ein aktuelles Foto von dem "Fetti". Sieht echt moppelig aus...er war allerdings auch etwas aufgeplustert muss man zu seiner "Verteidigung" sagen ;)

    Achja, noch eine Frage: könnte ich auch das Futter direkt aus dem Käfig entfernen und nur auf dem Vogelbaum anbieten? Meine drei Standards fliegen nämlich eigentlich nie und dann müssten sie ja mal...ich hab das schon mal nen halben Tag gemacht, hab dann aber immer Angst, dass meine Kleinen verhungern...können Vögel so dumm sein? :(
     

    Anhänge:

  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Freiwillig würden sie mit Sicherheit nicht verhungern. ;) Vorher würden sie schon auf Futtersuche gehen.
    Dü müsstest das Futter halt so anbringen, dass sie es auch vom Käfig aus sehen können. Vielleicht einfach eine Kolbenhirse in Sichtweite aufhängen oder sie damit erstmal überhaupt aus dem Käfig locken.

    Einen Versuch ist es auf jeden Fall Wert. :)
     
  15. #13 Steffchen79, 6. Juni 2009
    Steffchen79

    Steffchen79 Mitglied

    Dabei seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Das mit der Sichtweite ist kein Problem. Außerdem sehen sie ja, dass die vier normalgewichtigen Wellis hinfliegen und futtern...bislang kam aber noch kein Dicker hinterher...na mal gucken ;)
     
Thema:

Fetter Welli

Die Seite wird geladen...

Fetter Welli - Ähnliche Themen

  1. Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht

    Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht: Vogelart, Anzahl: Wellensittich, 1 Postleitzahl, Ort, Umkreis: 97723 Oberthulba Geschlecht: männlich / Hahn Alter: 4-5 oder älter Farbe: egal...
  2. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  3. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...