Frage: Warum seid ihr alle so gegen Vogelzüchter?

Diskutiere Frage: Warum seid ihr alle so gegen Vogelzüchter? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi Moni Du sprichst ein wahres wort. Bei mir hatt sich mal einer Junge Glanzsittiche angeschaut, und wir haben uns ausfürlich darüber...

  1. Ernstl

    Ernstl Guest

    Hi Moni
    Du sprichst ein wahres wort.

    Bei mir hatt sich mal einer Junge Glanzsittiche angeschaut, und wir haben uns ausfürlich darüber unterhalten. Er hat gemeint er würde es sich überlegen, möchte vieleicht welche die ein bischen gröser sind, werde sich aber melden.
    Er hat sich nach zwei Wochen gemeldet: Hallo Ich habe mir zwei Graupapageien gekauft und komme absolut nicht klar damit, möchten sie sie haben ich würde sie ganz billig hergeben.
    Ich glaube das sagt alles.
    In diesem fall hat jedoch der Züchter die Tiere zurückgenommen. Was währe mit den beiden geschehen wenn das nicht so gewessen währe?
    Also an alle die Vögel haben möchten. Man soll sich erkundigen, und nicht einfach haben wollen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 phaedra, 20. Mai 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Mai 2006
    phaedra

    phaedra Guest

    auch hier vorsicht!!!

    Ich will nicht viel rumschwafeln, aber es gibt da auch einen Züchter (zumindest behauptet er das von sich) in Remscheid, von dem ich DRINGENST abraten würde.

    Ich habe so meine Persönlichen Erfahrungen machen dürfen / müssen, die alles andere als schön waren.

    Generell gilt wohl zu sagen, daß die Tiere, wenn möglich, selbst abzuholen sind. ansonsten gibt es da noch die Mitfahrzentrale, oder andere Möglichkeiten, die Tiere preiswert, schnell und ohne die Tiere übelst zu belasten, zu ihrem neuen Zuhause zu bringen...

    Außerdem sollte man sich den Gesundheitszustand grundsätzlich bescheinigen lassen. Dann hat man vor Gericht auch ein paar Chancen...

    Nicht alle Züchter sind "§$%&/% !!!
    Es gibt wohl noch welche, die sich sehr um das wohl ihrer lieben sorgen...

    Nicht den Kopf in den Sand stecken...
    ... und vor allem, nicht den Kopf hängen lassen.

    Ich tue selbst, das was mir möglich ist. Das sollte jeder andere auch tun.
    (aber Frust ablassen tut trotzdem gut :~ ...)

    PEACE
    p
     
  4. #43 Frau Köhler, 20. Mai 2006
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    Hi Alfred

    bin ja nun auch Züchter und etwas anderer Meinung.
    Mein Wissen beziehe ich aus unserer Ortsgruppe,die z.Z 15 Züchter hat für kleine und größere Papas/Sittiche u.a.Vögel.:bier: (hm...wir verstehen uns übrigens gut)Das Alter der Züchter liegt meist über 60 Jahre und reicht bis z.Z.80 Jahre.

    Glaubst Du wirklich das solche Züchter Geldprobleme hätten ?Seit gut zwei Jahren sind bei uns alle am Umbauen ihrer Volieren(innen wie außen) beschäftigt und ich kann bestätigen,das das Material nicht Kaninchendraht oder Latten sind.Bei uns wird auch auf die Ausgestaltung der Volieren geachtet.Wir nutzen dazu eine ganz menschliche Eigenschaft -den Neid-.
    Somit ist eine Art Wettbewerb unter den Züchtern entstanden,wer die beste Anlage besitzt.
    Anlaß dazu war sicher auch die Objektbegehungen(Anlagen-),die wir früher einführten vor ca. 10 Jahren,um unsere Züchter besser beraten zu können.(als Vorstand)
    Ja hier stimme ich zu,das können aber auch die Verbandsfreunde übernehmen.
    Das ist eine feine Idee mit den Standarts,hier sollten endlich mal Überlegungen aller Züchter einfließen,denn irgendwie haben wir zwar alle Verbände,aber die können nicht miteinander reden,oder die wollen nicht so recht ?.:idee:
     
  5. Ernstl

    Ernstl Guest

    Ich nähme an mit Standarts sind auch die Volieren größen gemeint. Ich weis nicht wie es in Deutschland ist , in Österreich giebt es mindestgr., wobei größer natürlich immer besser ist.
    Bei Sittichen bis zu 30 cm 2mL und 1,5mB.
    Es währe interessant wieviele Halter ihren Tieren eine ausreichend große Voli bitten können, noch dazu mit Ausenvoli.
    Ich bin Hobbyzüchter, aber in erster linie Halter, und nehme an das sich die Tiere wenn alles past Voli Futter usw. werden sich die Tiere auch lieber vermähren.
     
  6. Ernstl

    Ernstl Guest

    Hi Maika
    Deine Geier sind sicher zufrieden:zustimm:
    Ich habe aber auch niemand bestimmten gemeint. Aber es ist leider so das viele ihre Vögel in zu kleinen Käfigen halten. Was ist mit den Vögel wen die Besitzer in Urlaub sind oder Krank oder vieleicht das Interesse nachläst, und damit der freiflug?
     
  7. #46 milka2207, 21. Mai 2006
    milka2207

    milka2207 Guest

    Hallo
    finde dies ein sehr interresantes Thema.
    Manche dinge spiegeln sich wieder die man schon selber erlebt hat und da sollte man sich doch fragen,warum soviele das gleiche negative erlebt haben.
    Bin auch Züchter und habe auch so meine Probleme mit den Käufern.Die wollen immer alles und nichts dafür tun(lesen,putzen geschrei usw)ihr kennt ja die sogenanten unangenehmen seiten der Vogelhaltung.
    Darüber sollte man sich halt vorhehr informieren.Aber diese problem haben wir ja alle.
    Und diese sogenanten Auffangstadionen,von denen hier die rede war die such ich immer noch.DIe die unter diesem NAmen laufen haben sich immer als unseriöse Großhändler entpupt.Bin nämlich auf der suche nach Abgabehennen(Graue) .
    Haben aber inerhalb eines Jahres nur mist gesehen.Das stimmt einen schon traurig.Aber man kann ja nicht allen Vögeln helfen.So viel Platz haben wir dann auchnicht.
    Liebe Grüße Milka
     
  8. #47 Frau Köhler, 21. Mai 2006
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    Hi Ernstl,

    auch dazu haben sich Züchter Gedanken gemacht,wenn Halter in den Urlaub wollen,na bitte schön,dann ab ...es sind schon Züchter vorhanden die bieten Urlaubsbetreuung mit Flugmöglichkeiten für unsere Papas an.Ach ja und die Beratung und Betreuung gibts gratis dazu .
    Auch Halter werden ab und an Urlaubstiere aufnehmen,wenn Not am Mann ist.
    Das Interesse an einem Tier kann eigentlich nicht nachlassen ,nur die Arbeit mit einem Tier kann manchmal nicht richtig eingeschätzt werden.
    So muß mich erstmal ums Futter für meine Geier kümmern und das dauert so bis mittags.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Ernstl

    Ernstl Guest

    Das Interesse an einem Tier kann eigentlich nicht nachlassen......
    Das Wort eigentlich bedeutet soviel wie, eigentlich hat er schönes Wetter angesagt aber es Regnet....ich habe einen Vogel den soll ich ausmisten aber eigentlich habe ich jetzt keine Zeit Lust.....
    Etwas ist so wie es ist oder nicht ist, aber nicht eigentlich :D

    Ich glaube gerne das sich einige sehr bemühen und sich um ihre Tiere kümmern, sei es Futter Volierengr. freiflug Urlaubsbetreuung usw.
    Aber ich bin mir auch sicher das es viele nicht tun.
     
  11. #49 Frau Köhler, 21. Mai 2006
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    Nun ich verbinde Interesse mit Anteil,Teilnahme und Anziehungskraft,sowie Gewinn,Bedeutung.Eigentlich bedeutet im Sinne von...,wenn man aber abweicht ändert man den Sinn einer Sache ...und die Sache(Interesse) geht verloren.
    nein ,denn "eigentlich" bedeutet;man kann zur Sache zurückkehren.So sind wir beim Kern angelangt und hier muß sich jeder die Frage stellen,was schaffe ich aus zeitlichen,finanziellen und objektiven Gründen?
    Habe ich erst mal realisiert was auf mich zukommt, beginne ich die Dinge zu verändern,das kann bedeuten,den Garten umzugestalten,damit Volieren platzhaben.Es kann auch bedeuten den Tierbestand zu reduzieren oder Kontakt zur praktischen Aushilfe zu suchen.
    Nun wir können nicht alle Menschen erreichen,weder die Züchter ,noch die Halter.Aber was wir können ist eine Struktur zu schaffen,worin bestimmte Grundwerte in der Haltung und Zucht an eine Genehmigung(Haltung/Zucht)
    gebunden werden,und /aber auch mittels dieser Struktur einer Kontrolle über Zucht erfolgt.
    Keine Bürokratie zusätzlich- nur angebunden an bestehende Vereine.Damit verändert sich der Stellenwert eines Vereins ,dem auch rechtliche Kompetenz endlich zuerkannt werden sollte.
    So wie es jetzt läuft,kann jeder ohne Vereinsmitgl. zu sein Zucht und Verkauf betreiben und wie´s mit der Kontrolle läuft- kennen wir alle.Kontrolliert der Verein selbst,kann man auf Sach- und Fachverstand bauen.
    Kein Verein wird gegen Tierschutzgesetze verstoßen,ohne mit rechtl.Folgen rechnen zu müssen,es wird auch eine Imagefrage für den Verein sein.
     
Thema:

Frage: Warum seid ihr alle so gegen Vogelzüchter?