Frage wegen Luftsackmilbe...

Diskutiere Frage wegen Luftsackmilbe... im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ich hab nur ne kurze Frage und zwar.... Zwei meiner Kanaris haben Luftsackmilben. War schon beim Tierarzt und jetzt haben sie im Abstand...

  1. #1 melinda170185, 28. September 2007
    melinda170185

    melinda170185 Guest

    Hallo

    Ich hab nur ne kurze Frage und zwar....
    Zwei meiner Kanaris haben Luftsackmilben. War schon beim Tierarzt und jetzt haben sie im Abstand von 8 Tagen, die zweite Dosis ins Genick bekommen.
    Ich habe vom Tierarzt gehört, das zwei Behandlungen ausreichen, im Buch aber hab ich gelesen das nach weiteren 8 Tagen eine dritte Dosis ins Genick muss. Stimmt jetzt das vom Arzt, oder das im Buch?

    Und wie lange muss ich warten bis ich die Pieper zu den anderen Vögeln lassen kann? Sie niesen nämlich noch. Weiß ja nicht, ob das noch was zu bedeuten hat?!

    Danke für eure Antwort!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Melinda,

    wenn sie noch niessen würde ich sie noch nicht zurück setzen! Leider gibt es kein Erfolgsrezept bei der Luftsackmilbenbehandlung. Es gibt so gar Fälle, wo die Milben auch nach 3 Behandlungen noch nicht weg sind. Oder die Milben haben Entzündungen im Luftsack verursacht und Bakterien konnten sich drauf setzen.
    Hat dein Tierarzt auch einen Kropfabstrich auf Trichomonaden gemacht? Es gibt zur Zeit so viele Kanaries mit diesem Problem. Da können sie auch Niesen zeigen. Dieser Tropfen Ivomec ins Genick hilft dann leider nicht.

    viel Erfolg und liebe Grüße Luzy
     
  4. #3 melinda170185, 29. September 2007
    melinda170185

    melinda170185 Guest

    Ich wollte das er einen Abstrich macht, aber er hat nur in der Rachen geschaut und den Vogel abgehört.

    Was kann man den wenn es wirklich diese Bakterien sind, dagegen machen? Und wie lang dauert dann die Behandlung?

    Ich laß sie auf jeden Fall noch in ihrem extra Käfig! Hab ja keine Lust das die anderen Drei auch noch mit dem süßen singen aufhören. :nene:
     
  5. #4 Andrea 62, 29. September 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. September 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Melinda,
    die Vögel waren vorher alle zusammen und jetzt sind 2 krank? Wenn es wirklich LSM sind, dann müssen alle Vögel behandelt werden, 3x im wöchentlichen Abstand bei der Verwendung von Ivomec. So wird es hier immer empfohlen, denn LSM sind hochgradig ansteckend (übers Wasser, durch Schnäbeln, Anniesen). Der Befall muss sich bei den übrigen Vögeln nicht sofort äußern.
     
  6. #5 melinda170185, 29. September 2007
    melinda170185

    melinda170185 Guest

    Nein nein, so war das nicht gemeint.
    Ich habe mir drei neue Kanarienvögel gekauft und meine zwei Alten haben diese scheiß LSM. Habe die neuen ja noch nicht zu den Anderen dazu gesetzt, wegen den 4 Wochen Quarantänezeit.
    Nun sind die Neuen in der Voliere und die Alten (leider) in Quarantäne :(
    Habe aber die Voliere mehr als gründlich sauber gemacht und desinfiziert, bevor sie rein gekommen sind!

    Na gut, wenn ich jetzt am Dienstag die dritte Behandlung mache wegen den LSM, wie lange dauert es dann, sofern ich nichts mehr feststellen kann an niesen, etc..., bis ich alle Vögel zusammen lassen kann?
     
  7. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Melinda,

    ist dein TA wirklich so vogelkundig? Ich wundere mich nur, dass er bei Kanaries mit niessen keinen Kropfabstrich auf Trichomonaden anschaut.
    Vielleicht, solltest du noch eine zweite Meinung von einem vk TA oder fahr in die Vogelklinik...

    liebe Grüße Luzy
     
  8. #7 melinda170185, 30. September 2007
    melinda170185

    melinda170185 Guest


    Wenn das so einfach währe, würde ich es sicher machen!
    Aber ich habe echt absolut keine Ahnung wo es sowas wie ne Vogelklinik bei uns gibt, oder überhaupt einen vogelkudigen Tierarzt?!?!
    Ich habe alle Tierärzte aus meiner Umgebung angerufen und alle meinten nur: kommen sie einfach mal vorbei..... 8)
    Ich glaub wirklich Ahnung hat da leider keiner.
    Und ich weiß auch leider nicht wie ich so einen Arzt bei uns finden soll. Hab leider auch nicht die Möglichkeit ewig weit zu einem hin zu fahren. :(
     
  9. #8 Alfred Klein, 30. September 2007
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    85354 Freising
    Dr. Constantin von Schaubert
    Gaymannstraße 1
    08161/62645
    08161/230568



    85764 Oberschleißheim b. München
    Vogelklinik Oberschleißheim b. München
    Sonnenstr. 18
    089-2180 7 6070
    089/218060-82
    Mo,Di,Do, Fr : 14:00 bis 16:00 Uhr Mi : 16:00 bis 18:00 Uhr in Notfällen (auch WE/ Feiertage) jederzeit nach Telefonat Im Notfall: 0162/25 68 642

    Hallo Melinda
    Das sind die einzigen vogelkundigen Tierärzte die ich in Deinem Postleitzahlengebiet gefunden habe.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 melinda170185, 30. September 2007
    melinda170185

    melinda170185 Guest

    Dankeschön! :zustimm:

    Ich werd mal schauen wie weit das von mir weg ist!
     
  12. Piepken

    Piepken Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Düsseldorf
    Bei meinem Kanarienvogel hatte der TA auch Luftsackmilben festgestellt.Bei mir war/ist die Behandlung aber anders: Alle 3 Tage 1 Tropfen in den Nacken,das insgesamt 5 Mal.4 Mal hab ich schon,einmal muß noch gemacht werden.Aber schon in der ersten Nacht,war Besserung zu merken,das Niessen war nicht mehr so lang anhaltend und extrem.Jetzt niesst Piepken gar nicht mehr nachts,hatte nur 1 Mal tagsüber einen Niesser gehört.Ich war erst etwas erschrocken über die kürzeren Abstände wegen des Tropfen gebens,da ich hier aus dem Forum auch nur den 1-Wochen Abstand kannte.Aber Gott sei Dank,es hilft.jetzt muß ich nur noch 1 Mal am Montag den Tropfen geben.
     
Thema:

Frage wegen Luftsackmilbe...

Die Seite wird geladen...

Frage wegen Luftsackmilbe... - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  3. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  4. Luftsackmilben

    Luftsackmilben: Hallo habe einen Wellensittich von meiner Freundin geschenkt bekommen. Ich kenne mich mit Wellensitichen nocht nicht aus, der Kleine niesst ganz...
  5. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...