Frage zu Volierenbau?

Diskutiere Frage zu Volierenbau? im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, also ich habe in nächster Zeit vor eine Aussenvoliere zu bauen :freude: , eigentlich wollte ich die doppelt verdrahten, so wie es immer...

  1. #1 NinaS, 19. Juni 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Juni 2006
    NinaS

    NinaS Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am schönen Niederrhein ;-)
    Hallo,
    also ich habe in nächster Zeit vor eine Aussenvoliere zu bauen :freude: , eigentlich wollte ich die doppelt verdrahten, so wie es immer geraten wird, jetzt hab ich aber auf einer Internet Seite was entdeckt, damit angeblich keine Mäuse oder ähnliches reinkommen, da wollte ich Euch mal fragen, was ihr davon haltet, hier ist mal der Link (hoffe ich darf den hier so schreiben)
    Und noch eine kurze Frage, ich wollte zum verdrahten Edelstahldraht nehmen, da ich nur Wellensittiche halten möchte, hatte ich an eine Draht Größe von 12,7 x 12,7mm gedacht, nur ist die dicke ja nur 0,81mm, gibt es den auch noch dicker, also fester, oder reicht das aus?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo nina,
    zu der gitterstärke kann ich dir nichts sagen.
    aber du solltest auf jeden fall doppelt verdrahten - es geht ja nicht nur um mäuse, die in die voliere eindringen.
    deine kleinen sind nächtlichen angriffen von katzen und eulen ausgesetzt!
    glaube mir, die krallen dringen durch das gitter durch und verletzen deine kleinen! leider spreche ich aus erfahrung - ich dachte auch ein dichtes gitter schützt genug. nachdem meine vögel gelitten hatten wurde schleunigst ein zweites gitter mit abstandhaltern (!) vorgesetzt
     
  4. NinaS

    NinaS Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am schönen Niederrhein ;-)
    Reichen als Abstandhalter, wenn man z.b. das Holz von Innen und außen mit Gitter festmacht, oder wie hast Du das gemacht?
    Dann werde ich wohl lieber doppelt Verdrahten, wir wohnen nämlich schon ländlicher, und hier schwirren einige Katzen rum, sind aber nicht unsere, wir haben nur 2 Hunde.
    Schon mal Danke :zwinker:
     
  5. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    ich habe von meinen bambusstauden einfach stiele eingeschnitten und zwischen den draht gesteckt.
    hatte es erst ohne gemacht, aber festgestellt, wenn eine katze gegen das gitter springt, drückt sie beide teile zusammen und erwischt den vogel doch.
    also etwa 10 cm lange stiele dazwischen. sind auch haltbar - jetzt, nach 5 jahren ist mir der erste zerbrochen.
     
  6. fisch

    fisch Guest

    Hallo Nina,

    den Draht dürftest du durchaus verwenden können - der dürfte stark genug für die Wellis sein.
    Wa sden Link angeht - es kommt drauf an, ob du das so bei dir realisieren kannst.
    Ich würde sicherlich eher aus dem Baumarkt was holen (Plexi) und unten an die Voliere setzen - wenn nichts zum klettern da ist, kommt auch nichts hoch.
     
  7. NinaS

    NinaS Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am schönen Niederrhein ;-)
    Für die Wellis ist der Draht schon stark genug, aber wenn mal wirklich ne Katze dagegen springt, und die kommt doch dann auch über das Plexiglas, oder hab ich vielleicht einen Gedankenfehler :idee: ???
    Deshalb die Frage, ob der stark genug ist.
     
  8. fisch

    fisch Guest

    Also der Draht hält auch eine Katze aus - müsste er zumindest.
    Der Plexiglasschutz ist ja nur für kleine Nager, damit sie nicht durch das Gitter schlüpfen können.
     
  9. NinaS

    NinaS Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am schönen Niederrhein ;-)
    Das stimmt wohl, werde aber wohl doch lieber doppelt verdrahten, ist mir glaube ich sicherer, als dieser Plexiglas Schutz. :~
     
  10. fisch

    fisch Guest

    Doppelt verdrahtet ist aber nicht automatischer Schutz vor Mäusen :+klugsche
    Dazu muss es dann schon ein sehr engmaschiger Draht sein.
     
  11. NinaS

    NinaS Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am schönen Niederrhein ;-)
    Also für Wellis kann ich ja sowieso nich so einen riesen Draht nehmen :zwinker: , außerdem wollte ich den Boden mit Betonplatten verlegen und ca 40cm an den Wänden auch mit Steinen zu machen, da dürfte doch dann nix mehr passieren :nene: geschweige denn ne Maus oder ähnliches durchkommen.
     
  12. #11 vogelshop-ranke, 19. Juni 2006
    vogelshop-ranke

    vogelshop-ranke Papageienliebhaber

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Im Normalfall würde ich für Wellis den 12,7x12,7 er Draht empfehlen, da kommt keine Maus durch, es sei den eine wirklich kleine.

    Übrigens die Firma die Du am Anfang verlinkt hast, die gibt es schon so ungefähr 1 1/2 Jahre nicht mehr, kann man nicht mehr nachfragen wie und ob das funktioniert.

    Gruß Jörg
     
  13. NinaS

    NinaS Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am schönen Niederrhein ;-)
    Wie kann denn das 8o
    ich hab da mal Info Material angefordert, dann bin ich ja mal gespannt ob da überhaupt was kommt.
    Was wäre ansonsten noch sinnvoll, damit keine Mäuse oder so reinkommen können, ist das mit der "Steinmauer" ne Idee, oder brauch das gar nicht?
    Bin für jeden Tipp Dankbar.
     
  14. #13 vogelshop-ranke, 20. Juni 2006
    vogelshop-ranke

    vogelshop-ranke Papageienliebhaber

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Normalerweise macht man für eine Außenvoliere ein streifenfundament aus beton und da unter am besten noch glasscherben in die erde. kann man auch mit rasenkantensteinen machen.

    Die Glasscherben sind gegen Ratten und Mäuse, bei mir haben sich die Ratten trotzdem durchgebuddelt und sich 8 Wachteln geholt. Danach habe ich dann den Boden abgetragen und noch extra draht auf den Boden gelegt, damit war das Problem erledigt.

    Da spielt glaube ich keine Rolle ob du noch eine Wand 40cm hochziehst, da krabbeln Mäuse eh hoch. Draht mit 12er Maschung müsste sicher sein, habe noch nicht gehört, das Mäuse sich durch Draht mit einer 12er Maschung durchgequetscht haben.

    Gruß Jörg
     
  15. Egon

    Egon Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. April 2005
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW nähe Aachen
    hallo jörg,

    dann lass dir von mir sagen das es doch so ist. meine volieren haben einen draht mit maschengröße 12,7x12,7 mm. dieser ist für mäuse kein problem. sie spazieren rein und raus wann immer sie wollen. gelegentlich passiert es allerdings das eine maus in die voliere kommt, sich voll frißt und dann auf dem weg zurück durch den draht stecken bleibt.

    siehst du wieder etwas gelernt :zwinker: :zwinker: :zwinker:

    gruß egon
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Gruenergrisu, 25. Juni 2006
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    die Fa.Anibest ist leider insolvent, was ich sehr bedauere, denn sie haben mir vor 3 Jahren eine ganz hervorragende Aussenvoliere gebaut.
    Eine Maus kommt durch bleistiftdünne Löcher. Schutz von unten gegen Mäuse und Ratten, Mauswiesel etc. bekommt man nur durch tiefe Kantsteine und/oder ein Fundament. Mäuse gehen keine glatte Wand hoch. Daher hat das System mit der Trespa- Platte wohl funktioniert. Ich habe das nicht, daher kann ich nicht sagen, wie erfolgreich. Neulich habe ich eine Stromumrandung auf einer Art Brüstung um die Voliere gesehen, die durch ein Weidezaungerät gespeist wurde. Das war einleuchtend erfolgreich, da sowohl Katzen als auch Hunde und Ratten durch den Stromschlag verschreckt werden. Bei einer Doppelvergitterung kann man sich behelfen, nur bis zu einer bestimmten Höhe zu vergittern oder mit einer Lexan/ Polycarbonat-Umrandung zu arbeiten.
    Grüße
     
  18. NinaS

    NinaS Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am schönen Niederrhein ;-)
    Das die Firma anibest insolvenz ist, hab ich inzwischen auch gehört, aber warum ist die Internet Seite dann noch da, das ist doch verwirrend, na ja, kann man nix machen.
    Also ich werde sowohl doppelt verdrahten und ausserdem wohl eine "Schutzmauer" drum herum machen, und hoffe dann mal, das Mäuse es auf jedenfall schwer haben werde da rein zu kommen, bzw gar nicht rein kommen können, schaun wir mal.
    Gibt es ansonsten noch gute Tipps, die ich beherzigen könnte?
     
Thema:

Frage zu Volierenbau?

Die Seite wird geladen...

Frage zu Volierenbau? - Ähnliche Themen

  1. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  2. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  3. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  4. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...
  5. Gleich noch eine Frage

    Gleich noch eine Frage: Ein Freund von mir fotografierte heute an einem See hier in Oberösterreich diesen gefiederten Genossen. Was ist das für Einer?