Fragen zum Verhalten unseres Graupapageis

Diskutiere Fragen zum Verhalten unseres Graupapageis im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Liebe Forum Mitglieder, ich freue mich als Neue Mitglied hier von euch viel zu lernen. Nun zu unsere Problem. Wir sind eine fünf...

Schlagworte:
  1. Aydin

    Aydin Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2015
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Liebe Forum Mitglieder,

    ich freue mich als Neue Mitglied hier von euch viel zu lernen.

    Nun zu unsere Problem.

    Wir sind eine fünf köpfige Familie mit und nun haben wir uns eine Graupapagei zugefügt.

    Er ist 3 Jahre und ist ein Kongo Graupapagei mit entsprechenden unterlagen und beringung.

    Er ist Handaufgezogen und die Besitzer haben es wegen Umzug verkauft, auch diese Familie war mit 2 kindern.

    Es ist jetzt gut eine Woche vorbei und mir ist aufgefallen das Macho (so heißt er) nicht mehr als 2-3 Meter Fliegen kann sonst ist er Munter und isst sehr viel und gerne.
    Habe gleich die Ernährung umgestellt und mit viel Obst und Gemüse täglich angefangen.

    Das größte Problem ist aber das unsere Macho leider beißt.
    Nur wenn wir mit langärmige klamotten kommen beißt er nicht aber sobald er unsere Haut sieht beißt er (was uns sehr komisch vorkommt)
    Aber aus dem Hand isst er ohne zu beißen.

    Unsere Macho ist fast den Ganzen Tag draußen, verlässt aber seine Voliere nicht.

    Ich werde Ihn siwieso bald zu eine Vogelkündigen Tierartzt bringen.

    Auch werden wir bis ende des Jahres einen Partnerin für unsere Macho kaufen.

    Meine Frage nun warum er sich so verhält?

    Für jeden Tipp sind wir euch Dankbar.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.370
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo Aydin.
    wahrscheinlich heisst er nicht umsonst macho...:D

    kannst ein wenig mehr beschreiben?
    ist es wirklich ein hahn ?

    haben dir die vorbesitzer gesagt, wann er angefangen hat (sein alter) zu beissen? ohne sie zu beschuldigen ware es eine gute frage an sie zu stellen.

    Aber, er ist bei euch nur eine woche und akzeptiert euch wahrscheinlich noch nicht...

    Was wichtig ware ist die richtigen reaktionen zu haben um das beissen nicht zu verstarken...

    also nix aufzwingen und um jeden preis bisse vermeiden....

    Sensibel bleiben, deine eigene korpersprache beachten, korpersprache des vogels sehr beobachten, gutes benehmen loben ...auch wenn er die klamotten nicht beisst (er kann es aber schnell lernen:D).

    Wenn du mehr ratschalge willst, muss du ein benehmen das du andern mochtest genau beschreiben und deine reaktion.


    sorry, das verstehe ich nicht::idee:
     
  4. Aydin

    Aydin Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2015
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und vielen Dank für deine Schnelle Antwort.

    Ich habe eine DNA zertifikat und Herkunftnachweis das es ein Hahn ist.

    Ich habe bei den alten besitzern beobachtet das die sich um das arm immer was wickeln bevor der Macho drauf dürfte. Die haben mir gesagt das die das nur machen weil durch die krallen kratzer verursacht wird ( was wirklich stimmt)

    Und wenn ich auch das mache ist der Macho sofort bereit zu kommen in dem er sein Bein hochstellt auf mein Arm zu klettern.

    Das mit der Voliere meinte ih das er immer auf der Voliere sitzt oder sehr gerne auf das offene Tür sitzt.
    Wir haben den ganzen tag den Voliere offen damit er sich Schneller an uns gewöhnt.

    Nur das beißen machht uns sorge.
     
  5. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.197
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Aydin

    herzlich willkommen bei den Vogelforen :zustimm:

    Der Macho lebt erst seit einer Woche bei euch, ist durch den Wechsel der Bezugspersonen garantiert verunsichert.
    Vorschlag: vorerst nicht direkt auf den Arm oder gar Schulter steigen lassen, benutze lieber einen Transportstock.
     
  6. #5 Moni Erithacus, 20. Juli 2015
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo,

    denke,das Eurer Hahn die nackte Haut einfach nicht kennt,er war gewohnt was "festes" unter dem Füßen zu haben.Er hat einfach Angst ,weil er es anders kennt.Versuche ihm beizubringen auf dem Stock zu steigen.
    Unsere Grüne Kongos mögen auch nicht ,wenn ich T-Shirt anhabe,sie sind immer eine Strickjacke gewohnt,auch bei über 30 grad draußen:D Nackten Arm zwicken sie immer,außerdem haben sie da keinen Halt beim landen.
     
  7. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.197
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    genau, darum besser einen Stock nehmen :D
     
  8. Aydin

    Aydin Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2015
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antworten.

    Ich beobachte Ihn wirklich immer wenn ich zu Hause bin um Ihn besser kennen zu lernen.

    Auch meine Kinder kümmern sich wirklich sehr sehr viel um Macho damit er uns Vertrauen kann.

    Gerne isst er aus unseren Händen und sogar aus dem Mund, da ist volles Vertrauen da so wie es aussieht.

    Ich Rede mit Ihm sehr viel und er hört sehr aufmerksam zu.

    Was ich aber vergessen habe noch zu sagen was eventuell wichtig sein könnte ist, nur wenn Wir Ihn von der Voliere auf den Arm nehmen möchten beißt er, wenn er Aber auf dem Couch ist oder auf dem Stuhl dann kommt er auch auf den nackten Arm.

    Ist schon komisch der Macho :)
    Vielleicht will er einfach noch nicht von seiner Voliere weck und beißt daher zu.
     
  9. #8 Moni Erithacus, 20. Juli 2015
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Bitte niemals aus dem Mund essen lassen,in menschlichen Speicher sind Bakterien die krank machen können!
     
  10. Aydin

    Aydin Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2015
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Info.
    Das habe ich jetzt auch erst gelernt, wusste vorher nicht.
     
  11. #10 Marion L., 20. Juli 2015
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Hallo, und willkommen bei uns!
    Dann lasst ihn doch vorerst in Ruhe, wenn er auf seiner Voliere sitzt? Er möchte anscheinend selber bestimmen, wann er von seinem Reich dort herunterkommen mag. Gönnt Ihm diesen Rückzugspunkt und respektiert das einfach. Da er ansonsten zu bewegen ist und dabei keine Probleme macht.
    Übe mit ihm z.B. auf der Stuhlehne, auf die er ja nach deiner Aussage selber geht, die Kommandos "auf" und "ab". Hand vor die Füßschen, zur Not leicht an den Bauch drücken , Kommando "auf" und gib ihm eine Belohnung und lobe ihn. Bisschen herumgehen und wieder zur Stuhllehne Kommando "ab" und wenn er lieb absteigt bekommt er wieder ein klitzekleines Stückchen Belohnung und viel Lobhudelei. Üben und wenn er keine Lust mehr hat, lass ihn in Ruhe.
    Später am Tage kannst du das wiederholen. Nach etwas Übung brauchst du keine Belohnung mehr. das Auf- und Absteigen automatisiert sich. Dann übe an anderen Stellen. Tisch, Arbeitsplatte in der Küche, Schaukelring, Fensterbrett und schließlich kannst du dann an sein Heiligtum, seinen Käfig gehen und dort ebenso üben mit ihm.
    Es ist eine schöne Übung und die Vorstufe für ein Ruftraining.
    So kommst du aus der Situation des Beissens herum und er muss dir nicht erst sagen, was er NICHT will. Beobachtet ihn gut, er zeigt schon vorher, wenn er etwas nicht möchte. BEVOR er beißt. Ihr müßt das durch gutes Beobachten vorher erkennen. Sonst hast du irgendwann einen Beißer und das ist mit deinen Kindern dann nicht so witzig. Sie sollten auch in diesem Stadium nicht mit dem neuen Vogel alleine herumhantieren. Hat er sich falsche Handlungen eingeprägt, ist es schwierig sie ihm wieder vernünftig abzugewöhnen.

    Viel Freude weiterhin
    wünscht
    Marion L.
     
  12. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.370
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo, der vogel ist schon 3 jahre also in "dicker pubertat" = teenager, es ist ein hahn .... und was ich aus den postings lese, er hat shon erziehungsfehler wahrscheinlich von anfang an also ungefahr seit dem alter von 5 monaten.

    Deswegen konnte es nicht leicht sein und ihr musst nicht aufgeben wenn die veranderung furs bessere nicht schnell geht...

    Das beissen der haut kommt wahrscheinlich davon das der vogel, als noch jung, aus unsicherheit oder weil "seinen willen entdeckte", zum ersten mal biss...dann hat man aufgehort das handaufsteigen auf die hand zu trainieren.

    Dann, wurde bei den menschen die angst vor den bissen grosser und sie wickelten die hand ein...
    das hat dem vogel impressioniert (bisschen destabilisiert), oder noch gab es keine reaktion wenn er da reinbiss.

    Ich schreibe das alles nicht um euch zu enttauschen aber damit ihr versteht wie sein lernprozess moglicherweise vorging und, damit ihr nicht enttauscht seit wenn der vogel sich nicht schnell genug andert.
    Viele mannlichen graue benehmen sich so in diesem alter....manche sind mehr "macho"als andere...
    Meiner meinung, sind biologisch gesehen, dieses die "supermanner" ..haben das richtige benehmen um ihr weibchen und revier zu schutzen. . Personlich habe ich sie sehr gerne und bewundere...

    Ich habe einen wo die gleichen fehler gemacht wurden ..heute ist er 22 alt und, obwohl er kein streicheln mag, beisst er mich nicht mehr...

    und dann noch einen, den seit 1 1/2 jahren...er ist 8, ein supermacho ...dem traue ich nicht...

    Ich hoffe fur euch, der vogel entpuppt sich als ein susschen schafchen...
    Seit aber nicht enttauscht wenn es ein vogel mit starkem charakter ist und ihr ihn nicht anfassen werden konnt.


    Ein gutes training gibt die besten schanzen.
     
  13. Aydin

    Aydin Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2015
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Wirklich super tips und vorschläge.

    Wir werden mit viel Geduld eure vorschläge durchziehen.
     
  14. Aydin

    Aydin Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2015
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Eine frage möchte ich noch gerne zu der Ernährung von Graupapageien stellen?

    Ich lese jeden Tag über die wunderschönen Papageien und natürlich auch über die Ernährung.

    Es wird ja empfohlen täglich frische Obst und Gemüse zu geben was ich auch mache.
    Am anfang war das frische Obst sehr lecker aber mittlerweile merke ich das es ihm langweilig wird und nur kleine bisse nimmt.

    Bei Gemüse ist er sehr wählerisch und ist nur karotten und gurken.

    Ist es wirklich richtig das man täglich frischen Obst geben soll?
    Auch mir wäre es sehr viel jesen Tag Obst essen zu müssen ;)

    Wenn ja was kann ich machen das es Ihm noch interessanter wird damit es auch dann immer isst?

    Danke um voraus
     
  15. #14 Marion L., 21. Juli 2015
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Aydin,
    selbstverständlich soll er jeden Tag Obst und Gemüse bekommen. Du übrigens auch --Hahahah------
    Mache Obstspießchen. Du kannst solche Edelstahlspieße im Zooladen kaufen. Stecke entweder dicke Scheiben drauf oder auch mal eine ganze Frucht.
    Ganze Möhre längs drauf, kleinen Apfel komplett, Meine lieben im Moment ganze Paprikaschoten, da beschäftigen sie sich dann auch noch mit den kleinen Kernen. Kannst auch bunte Holzklötzchen dazwischen schieben oder dicke Pappstücke zum zerfleddern.
    Auch gut sind kleine Gitterbällchen (Nagerbedarf im Laden )hinein legen kannst du dicke Maisstückchen, halben Apfel oder lange Gurkenstücke..... Deiner Fantasie sind da keine Grenzen gesteckt.
    Du kannst ihm auch über den Tag verteilt immer wieder mal ein dickes Stück in die Kralle geben. Möhre, Apfel, Birne Gurke, 1 Kirsche, Erdbeere, Stückchen Melone ein Scheibchen frischem Maiskolben. Wenn du ihm dabei selber was vorisst, futtert er automatisch mit die mit (hat den Effekt, dass du dich auch mal bisschen gesünder ernähren würdest).
    Steck ihm Gukenscheiben oder Möhrenscheiben, Apfelschnitze, Birnenstückchen in eine Papprolle (vom Zewa z.b.) zukniffen vorne und hinten und auf einen Spieß stecken. Hat er zu tun und packt erst einmal aus. Ist wesentlich interessanter als den Kram im Napf mundgerecht vorzufinden.
    Versuchs einmal
    Viel Spaß
    MfG
    Marion L.
     
  16. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.370
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    Das ist ganz normal bei solchen "caracter"...z.b.
    Meo, Flash, Milou...die normalerweise nicht auf die hand kommen oder kommen und beissen, konnen leicht, ohne beissen auf die hand steigen wenn sie am boden gelandet sind oder noch sich in gefahr fuhlen.

    Wenn in sicherheit, brauchen und wollen sie meine hand nicht und lassen es mich wissen..
    nutze also die couch um ihn auf die hand zu nehmen mit den richtigen worten wie "hop macho" oder anliches und dann sofort belohnen. Das ist ein guter anfang fur das handtraining.
     
  17. Aydin

    Aydin Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2015
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Vielan dank an euch alle.

    Ich werde auf jedenfall die tipps verfolgen.
     
  18. #17 Aydin, 21. Juli 2015
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2015
    Aydin

    Aydin Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2015
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Was denk Ihr vom Erfahrung her wie lange braucht unsere Macho Graupapagei bis er an uns gewöhnt und uns akzeptiert?

    Wird er einen von uns als Bezugsperson nehmen oder kann er auch uns alle akzeptieren?
     
  19. #18 Moni Erithacus, 21. Juli 2015
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Das kann man so einfach nicht beantworten,jeder Vogel ist anders und braucht unterschiedlich Zeit.
    Kommt auch viel drauf an wie oft er "gewandert" ist,was er erlebt hat,Charakter...
    Bevor er sich eine Bezugsperson aussucht wurde ich einen Partnervogel holen,so wird die Vergeselschaftung etwas leichter.Ob er sich jemanden von euch aussucht kann ich nicht beantworten,kann nur von eigenen Erfahrungen erzählen.Unsere Henne hatte sich damals meinen Mann ausgesucht,unser Hahn mich(er war aber auch vorher nur im Frauenhaushalt).Jetzt bin ich die Bezugsperson von beiden,denn meistens bin ich die putzt und füttert,mein Mann kommt aber auch gut zurecht wenn ich nicht da bin,darf allerdings nicht ohne Tragestock in die Voliere....
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.370
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    ...eine bezugsperson wird er sich alleine aussuchen...mehrere von euch u akzeptieren muss trainiert werden...

    wann er sich richtig bei euch zuhause fuhlt...schwer zu sagen...einige brauchen paar wochen, andere paar monate und dann noch, 1-3,4 jahre...ich hab von all dem etwas.:D
    je junger, umso so schneller sollte es gehen...die meisten bei mir haben so ungefahr 2 jahre gebraucht.

    Meo, 8, ist hier seit 1 1/2 jahren ..noch nicht total und ganz integriert aber schon ziemlich gut...(60 % konnte man vielleicht sagen)
    Charlotte war 2 jahre alt als sie hier kam und hatte 2 monate gebraucht.
     
  22. Aydin

    Aydin Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2015
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Herzlichen Dank für die Informationen.

    Ich werde als erstes nächste Woche Macho mal zum Tierarzt bringen und abchecken lassen damit Ihn auch nichts fehlt , mir gefallen nähmlich die flügel nicht. Mir kommt es vor ob zu wenig federn vorhanden sind und daher eventuell auch nicht Fliegen kann.

    Zu deine Frage kann ich sagen das es das erste wechsel ist von Macho.
    Dies hatte ich aber schon gesagt.
     
Thema: Fragen zum Verhalten unseres Graupapageis
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kann ein graupapgei schwitzen

Die Seite wird geladen...

Fragen zum Verhalten unseres Graupapageis - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...
  3. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  4. wir suchen einen aramann zu unserer gelbbrustarahenne 16 j

    wir suchen einen aramann zu unserer gelbbrustarahenne 16 j: wir möchten unsere aradame 16 j. nicht alleine halten und suchen nun den passenden arahahn . l.g. in 50189 elsdorf
  5. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...