Fragen zur Zucht!

Diskutiere Fragen zur Zucht! im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; der Kleine war eben ein " Fehltritt " . Kann passieren, und da er ja bei Dir bleibt, lass Dich nicht verrückt machen. Hallo Guido, zum Einen...

  1. #21 doro.74, 17. Januar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2012
    doro.74

    doro.74 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Hattingen, Germany
    Hallo Guido,

    zum Einen finde ich das, was Du schreibst, inhaltlich nicht gut - zum Anderen lässt Du hier wichtige Punkte außer Acht.
    Moni hatte doch ausführlich geschrieben, dass ein Einzelküken oft nicht ausreichend gefüttert bzw. aus dem Nest geworfen wird. Ich habe genau die Konstellation von nur 1 Küken momentan und habe Monis Aussage bestätigt: mein Küken wird - wie geschrieben - auch nur suboptimal versorgt.
    Wieso gibst Du Lea so einen Tip?
    Wird der kleine Einzelgänger dann schlecht versorgt oder gar getötet, dann ist das Geheule nachher groß. Sowas muss doch nicht sein: weder für Lea, noch für das Küken :nene:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 IvanTheTerrible, 17. Januar 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Nun, dann solltest du mich verständigen. Gehört zum guten Ton, wenn ein ganzer Post verschwindet.
    Ergänzend möchte ich noch einfügen, das ich an Stelle des ATA keine Sondererlaubnis gestatten würde, denn ohne Nistkasten keine Brut und mit dem Einhängen eines NK plane ich eine Brut, bezw. fordere die Vögel auf zur Brut zu schreiten, was sie auch in 90% der Fälle machen werden, wenn die sonstigen Haltungsbedingungen gut sind!
    Es gibt nämlich keine "Zufälle oder Unglücke" der unbeabsichtigten Brut.
    Ivan
     
  4. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Ich bin davon ausgegangen, dass sich das von selbst erklärt, wenn man die geänderten Postings liest.

    Ich würde gerne - bei Zeiten - ein umfassendes Thema daraus machen, dass sich dann mal später oben festpinnen lässt. Dabei bin ich auch auf das Wissen und die Erfahrung von Züchtern angewiesen.
    Wie wär's Ivan?
     
  5. doro.74

    doro.74 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Hattingen, Germany
    Da muss ich Dir jetzt aber widersprechen.
    Bei mir haben die Vögel ja ein ganzes Zimmer für sich, in dem schränke, Regale etc. stehen. Ich schaue täglich nach.
    Drops`s Mama hatte oben auf einem Schrank (für mich nur per Leiter erreichbar) ein "Nest" aus Papierfetzen etc. gemacht und einige Eier gelegt - alle 2 Tage brav das nächste.
    Die Eier wurden abgekocht und wieder hingelegt. Nachdem mehrere Tage KEIN weiteres Ei kam, habe ich nur noch bei den anderen kontrolliert - deren Eier wurden auch nicht in Nistkästen sondern in irgendwelchen Ritzen, auf Holzbrettern etc. abgelegt.
    Tja, und ein paar Tage später wollte ich Mama von Drops die Schreddermaterialien wegnehmen und sauber machen, da waren doch noch 2 Eier nachgekommen.
    Also, es gibt solche "Unfälle" sehrwohl, mit denen man vorher nicht rechnen kann.
    Wenn Vögel aber in einem Käfig gehalten werden, dann würde ich Zufälle auch ganz klar ausschließen. DA gebe ich Dir Recht.
     
  6. #25 IvanTheTerrible, 17. Januar 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Nun erzähl mir mal nichts! Da fällt dann nicht auf, das die Henne dauernd verschwunden ist?
    Das kann mir wirklich keiner erzählen, außer er ist 3 Wochen verreist, aber dann wird keiner seine Vögel 24 Std. im Zimmer frei fliegen lassen, denn wie das nach 3 Wochen aussieht....
    Ivan
     
  7. doro.74

    doro.74 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Hattingen, Germany
    :dance: ich bin seit 13 Jahren nicht verreist, dies nur nebenbei.
    Und dass die Henne "verschwunden" ist: sie saß auf den 4 zuvor angestochenen und abgekochten Eiern. Sie war also nicht verschwunden, sondern saß auf einem "toten" Gelege, dessen Eieranzahl sich zuvor 5 Tage nicht verändert hatte.
     
  8. #27 IvanTheTerrible, 17. Januar 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Bei mir hätte sie auf keinem Ei gesessen und es hätte ihr auch nichts ausgemacht.
    Also war das Gelege bekannt, aber nicht entsorgt worden.
    Da übrigens angestochene Eier sehr schnell austrocknen und dann federleicht werden......
    Ergo müssen wir doch nicht mehr darüber diskutieren, denn das war so gewollt.
    Ivan
     
  9. doro.74

    doro.74 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Hattingen, Germany
    Das ist doch albern jetzt.
    Und aufgrund Deiner Aussage unterstelle ich jetzt mal, dass du scheinbar keine Ahnung hast von brütenden Vögeln, Legenot etc. etc. - obwohl Du ja ein Viel-poster bist.
    Hier also mal ein kleiner sachdienlicher Hinweis für Dich, da Du dort eine Wissenslücke zu haben scheinst.

    Es nutzt nichts, die Eier zu entfernen, im Gegenteil. Das Weibchen würde so lange weiter legen, um ihr Gelege komplett zu machen, bis sie am Ende aus Entkräftung damit aufhören muß. Übermäßiges Eierlegen schwächt extrem. Die Hennen laufen zudem Gefahr, durch Mangelerscheinungen und Entkräftung in eine lebensgefährliche Legenot zu geraten. Also Eier abkochen oder gegen Plastikeier austauschen, brüten lassen. Die meisten Weibchen verlassen das Gelege nach Ablauf der normalen Brutdauer dann selber - oder ich entferne sie nach ca. 4 Wochen.
     
  10. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    VF-Leseerfahrung, und auch meine eigene Erfahrung mit einer "brutwütigen" Henne widersprechen dem.

    Das stimmt!

    Auch dabei gebe ich Dir recht. Aber es gibt keine Ratschläge die immer 100%ig helfen, eine unbeabsichtige Brut zu verhindern.
    Licht, Futterangebot, etc. reduzieren - keine Höhle anzubieten setze ich jetzt mal vorraus! - ist alles schon zigfach empfohlen worden. Hilft aber in den seltensten Fällen wirklich.

    Ich habe meiner Henne damals Kunststoffeier untergeschoben, die wurden nicht leichter mit der Zeit. Sie hat trotzdem immer die üblichen 3 Wochen in der Käfigecke auf den Eiern gesessen.

    Eier wegnehmen auf keinen Fall! Hennen wollen ihr Gelege instinktiv vervollständigen, bis zur völligen Erschöpfung.
     
  11. #30 IvanTheTerrible, 17. Januar 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Mein Gott, ich züchte seit über 50 Jahren, Sittiche, Agaporniden (jetzt nicht mehr) Kanarien (jetzt nicht mehr) Cardueliden, Ammern, (jetzt nicht mehr) und Prachtfinken.
    Also weiß ich über Legenot und alle Zusammenhänge der Zucht genau Bescheid, oder nicht?
    1. Es gibt keine Legenot, wenn kein Nest vorhanden ist, sondern die beruht zu 100% auf körperliche Mängel, wie zu große Jugend, mangelnde Fitness und schlechte Ernährung, (die Reihenfolge darfst du nach Belieben verändern)
    2. Eine Eizahl steht bei Beginn des Eisprungs fest, sagen wir mal 5 Eier, die werden in jedem Fall gelegt, auch oft ohne Nest, wenn zu gute Fütterung den Bruttrieb ausgelöst hat und kein Nistkasten bereitgestellt wurde.
    Danach bedarf es wiederum des Auslösen des Zyklus, was aber min. 2 Wochen dauert, bei PF und anderen Kleinvögeln, bei Krummschnäbeln aber noch länger.
    3. Diese hier in den Foren der Krummschnäbelhalter zu lesende These entbehrt in der Praxis jeder Grundlage.
    Da plappert einer des anderen Version ungeprüft nach.
    Also möchte ich deinen Einlassungen in jedem Punkt widersprechen, bin so frei.
    Eier entfernen und es hat sich!
    4. Nein, da hast du natürlich recht, ich habe natürlich überhaupt keine Ahnung, da ich leider erst 5-6000 JV (zuwenig um mitreden zu können) in den erwähnten Jahren nachgezogen habe und natürlich auch keine Beobachtungen der Brutgewohnheiten, der Jungenaufzucht des Paarverhaltens, etc.etc..etc.... gemacht habe.
    Weiterhin schreibe ich hier nur so zum Spaß, aber ohne das geringste Hintergrundwissen.
    Ich habe eben ungeheuer viel Langeweile.
    Ivan
     
  12. Dome

    Dome Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Hmm wenn man den Tieren erst gar nicht die Möglichkeit gibt Eier zu legen brauch man sich um solche sachen auch keine Sorgen machen. Logischerweise wird eine Brutwillige Henne auch jeden anderen dunklen Ort als Brutort annehmen. Aber mit einer richtigen Fütterung und richtiger Beleuchtung kann man dies fast komplett ausschließen.
    Ach ja und man kann auch ein komplettes Gelege entfernen ohne das sie nachlegt. Also wenn du nach 4 Wochen die Eier weg nimmst müsste Sie nach deiner Aussage auch sofort nachlegen?
     
  13. Dome

    Dome Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ja jetzt wohl nicht dein ernst oder? Es gibt die Bestimmungen der Zuchtgenehmigung ja nicht ohne Grund. Und hier jemanden zu Ermutigen es einfach so zu machen weil es ja ein '' Fehltritt'' war ist unglaublich! Zudem wie soll sowas ein '' Fehltritt'' sein? Denn ohne Kasten auch keine JV!
     
  14. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Von 4 Wochen war nicht die Rede. Nach dieser Zeit verliert die Henne schon von selbst die Lust zu brüten.
    Aber genau die Brut sollte ja laut Ivan - unterbunden werden, also wird er wohl nicht die Brutzeit abgewartet haben.
     
  15. doro.74

    doro.74 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Hattingen, Germany
    Und zu Ivan fällt mir nix mehr ein.
    Ich klink mich jetzt hier aus, ich hab alles gesagt.
     
  16. Dome

    Dome Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Die 4 Wochen waren auf Doro´s Antwort bezogen.

    Ich züchte 3 verschiedene Agapornis-Arten und die Tiere legen nur Eier wenn ich es so möchte....ich frage mich was ich dann wohl falsch mache im gegensatz zu denen wo sie ja auch ohne Nk und richtiger Haltung anfangen zu legen.
     
  17. #36 IvanTheTerrible, 17. Januar 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Post31
    Sicher Dominik, aber ich kann die Eier auch sofort wegnehmen und es wird kein endloses Legen geben.
    Natürlich gibt es Schachtelbruten, aber fast nicht in der normalen Bebrütungszeit.
    Hier laufen so viele Parolen, insbesondere von Leuten, die nur mal gehört haben, das jemand gesagt haben soll, der einen kannte, der das erlebt hat.
    Praktische Zuchterfahrungen über Jahre hast du hier höchstens bei 1% der User.
    Also kann man sagen, je exotischer die Hypothese, je abstrakter die Schlußfolgerung, je glaubwürdiger ist es für viele.
    Das dabei Logik und gesunder Menschenverstand auf der Strecke bleiben , lasse ich mal außen vor.
    Denn wären viele diese Mutmaßungen wahr und real, so wäre die Vogelwelt wohl zum Aussterben verurteilt!
    Ivan
     
  18. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo Dome,

    super, dass das bei Dir alles wie geplant läuft. Und ich glaube auch, dass das bei den meisten Züchtern so ist.

    Ich glaube es hat damit zu tun, dass die Agas von Züchtern nicht mit einem natürlichen Instinkt, den sie nicht ausleben können - die Fortpflanzung zur Arterhaltung - leben müssen.

    Von daher glaube ich, dass dieses Problem bei Züchtern selten bis gar nicht auftritt. Die Vögel dürfen sich ja ausleben.
     
  19. #38 Sittichfreund, 17. Januar 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Ich züchte noch keine 50 Jahre, habe auch nicht die vielen Arten brüten und die vielen 1000 Jungvögel aufziehen lassen wie der Ivan, aber ich kann seine Aussage 100%ig bestätigen.

    Trotzdem glaube ich nicht, daß dro.74 bewußt in Kauf genommen hat, daß befruchtete und intakte Eier bebrütet werden, Kücken schlüpfen und dann aufgezogen werden. Es war einfach mangelnde Erfahrung und hier verbreitetes und konserviertes Scheinwissen.

    Schade, daß dann erfahrene Züchter so unqualifiziert angegangen werden. :(

    PS: ich kennen den Ivan nicht persönlich, also ist es keine Gefälligkeit, wenn ich ihm hier zustimme, aber ich kann anhand meiner eigenen Erfahrungen und anhand dessen was ich von erfahrenen Züchtern gehört habe, sein umfangreiches Wissen einschätzen.

    Mit allem bin ich nicht einverstanden - siehe oben, aber das sage ich dann auch - wenn ich darf.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 IvanTheTerrible, 17. Januar 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Es gibt in der Vogelzucht Grundsätzlichkeiten und Logik. Sicher ist Vogelhaltung -und Zucht nicht schwer, wenn eben diese Punkte beherzigt werden.
    Aber solange Märchenstunde angesagt ist.....gibt es kaum vernünftige Informationen
    Ivan
     
  22. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Das ist keine Märchenstunde, sondern Gesellschaftshaltung mit "verhinderter" Brutmöglichkeit. Das ist ein Unterschied zur Volierenhaltung mit regelmäßiger Brutmöglichkeit. Da treten andere Probleme auf.
     
Thema:

Fragen zur Zucht!

Die Seite wird geladen...

Fragen zur Zucht! - Ähnliche Themen

  1. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  2. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  3. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  4. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  5. Berghaubenwachteln

    Berghaubenwachteln: Hallo,wie haltet man Berghaubenwachteln Was muss ich beachten sind die eier quch oft befruchtet sind sie schwer zu halten wie ist das so ? MFG