Freiflug im Käfig???

Diskutiere Freiflug im Käfig??? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo ihr Lieben, ich habe eine Bekannte (17 Jahre alt), welche ich fast nur über Mail kenne. Wir haben uns bisher nur 1x persönlich in einem...

  1. Amizzu

    Amizzu Guest

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe eine Bekannte (17 Jahre alt), welche ich fast nur über Mail kenne. Wir haben uns bisher nur 1x persönlich in einem Cafe getroffen. Sie hat psychische Probleme (u.a. Waschzwang) und kann sich daher auch nicht ganz so gut um ihre beiden Wellis kümmern. :( Ich weiß das die beiden in einem sehr kleinen Käfig leben, ohne jeglichen Freiflug. 0l Der Käfig hat die ca. diese Maße: 54cm Breit / 30 cm Tiefe und 80cm Hoch. Nun fragte sie mich wie groß der Käfig bzw. eine Voliere sein müsste, damit man zumindest etwas Freiflug ersetzen kann. Ich konnte ihr diese Frage nicht beantworten, weil ich mich damit nie beschäftigt habe. Meine Wellis & Kanarie haben fast rund um die Uhr Freiflug und nutzen die Voliere fast nur zum Fressen und Schlafen.

    Sie lässt die beiden Vögel nicht raus, weil sie Angst hat das einer der beiden immer wieder abstürzt. Landeplätze darf sie für ihre Eltern in ihrem Zimmer nicht anbringen.

    Ich hatte ihr auch schon angeboten die beiden in meiner kleinen Welli WG aufzunehmen, doch das kann sie nicht zulassen, weil sie Angst hat das sie dann sterben. Diese Angst hat sie aus einem früheren Erlebnis. :(

    Könnt ihr mir meine Frage beantworten? Würde mich sehr freuen.

    Liebe Grüße Christin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Aiwendil

    Aiwendil Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. März 2005
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ich meine die Mindestanforderung an Wellensittichkäfige ist ca. 80-90 cm für 2 Vögel.
    Natürlich kann man Freiflug nicht wirklich ersetzen, aber ich würde da mindestens eine Länge von 1 m empfehlen. Wenn sie Platz für eine noch längere Voliere hätte wäre natürlich schon mal etwas.
    Warum hat sie denn Angst, dass der Wellensittich abstürzt?
    Wenn der nur ungeübt ist wird er das Fliegen sehr schnell lernen, und wenn er halt nicht richtig fliegen kann, warum auch immer, wird er das auch schnell merken und es dann halt nicht mehr so oft versuchen. Der ist ja nicht doof.
    Einer meiner Vögel kann auch nicht richtig fliegen. Der legt auch ab und zu Bruchlandungen hin. Aber in der Regel tun die sich da nix. Auch wenn das manchmal ziemlich brutal aussieht.
    Da braucht sie sich keine Sorgen zu machen.
    Aber wenn sie sich wegen ihrer Krankheit nicht richtig um die Wellensittiche kümmern kann sollte sie die vielleicht doch besser abgeben. Wenn deine Vögel keine ansteckende Krankheit haben passiert da bestimmt nix. Du könntest ja auch erst mal mit denen zum TA gehen um sicher zu sein, dass es ihnen gut geht.
    Ich hoffe ihr findet eine Lösung. :)
    So ohne Freiflug ist halt nicht toll.
     
  4. Bibiana

    Bibiana Guest

    Hallo!
    Ich finde die Situation für die Wellis auch nicht toll, aber ich würde die Vögel bei ihr lassen, und versuchen sie für eine Voliere zu begeistern.
    Gerade wenn sie psychische Probleme hat, finde ich es ganz gut wenn sie etwas hat, worum sie sich kümmern kann.
    Auch wenn es den Wellis nicht so gut geht, wie bei anderen, für sie sind sie anscheinend wahnsinnig wichtig, wenn sie Angst um sie hat. Versuche sie so gut wie möglich zu unterstützen, damit hilfst du den Wellis auch schon.
     
  5. Miffa

    Miffa kleiner Chaot

    Dabei seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich/Wiener Neustadt
    Huhu
    Hmm ich würde schon sagen das für 2Wellis der Freiflug ersetzt wird wenn die Volier 2x1x2m (lxbxh)groß ist, es würde funktionieren, aber ob sie soviel Platz hat???
     
  6. Amizzu

    Amizzu Guest

    Danke für eure Antworten. Ich habe schon wahnsinnig viel versucht, um ihr und auch ihren Wellis zu helfen. Sie durfte noch nicht einmal mit mir zu meiner vogelkundigen TÄ, als einer ihrer Wellis eine Kropfentzündung hatte. Egal was ich ihr an Hilfe angeboten hatte, immer hatte sie eine Grund bz. teilweise Ausrede weshalb sie nicht darauf eigehen konnte. Laut ihrer eigenen Aussage gab es schon Zeiten wo sie erst nach 5 Wochen mal den Käfig gereinigt hat. Das ist etwas wofür ich garkein Verständnis aufbringen kann. Ich war selber mal psychisch krank, jedoch haben Tiere nie darunter leiden müssen!!!!!
    Die beiden Wellis wird sie nicht abgeben wollen und ich werde auch nicht nochmal versuchen ihr anzubieten das ich sie gerne aufnehme.
     
  7. Bibiana

    Bibiana Guest

    Nun gib doch bitte nicht auf!
    Ich habe selbst lange mit teilweise schwer-Behinderten gearbeitet, und ich weiß das man da oft aufgeben möchte, weil man denkt, man redet gegen ne Wand, aber die wollen sich eigentlich gerne helfen lassen, nur wollen sie nicht, das man ihnen alles abnimmt. Lob sie doch auch mal, z.B. das sie sich anscheinend doch Sorgen um die Wellis macht, und versuche ihr etwas nahezubringen, indem sie denkt, das war ihre Entscheidung (klappt bei Männern übrigens auch :D ), ich denke da kommst du langsam und zentimeter um zentimeter weiter. Nur Vorwürfe helfen gar nix.
    Oder mach sie aufs Vogelforum aufmerksam, und sag ihr wenn sie Fragen hat, kann sie sich immer an dich wenden.
     
  8. Amizzu

    Amizzu Guest

    Ich kann ja nichts machen, weil sie ja anscheinend nichts darf. Sie darf in ihrem Zimmer keine Landeplatze für die Wellis machen, weil es ihre Eltern nicht erlauben u.s.w. Irgendwann fällt einem nix mehr ein. Ich habe versucht ihr einiges leichter zu machen, doch es half nix. Psychisch krank sein ist die eine Sache, doch Tiere dürfen darunter einfach nicht leiden. Sie ist 17 J. alt, da würde es auch nicht helfen, wenn ich sie in Watte packe.
     
  9. #8 Blindfisch, 8. März 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Hi Amizzu,

    Du siehst das schon richtig, denke ich.

    Eine Voliere, die wie oben beschrieben 2x1x2m (lxbxh) groß ist, wäre schon ein guter Schritt in die richtige Richtung.

    Es soll tatsächlich Fälle geben, in denen Wellies, die vorher keinen Freiflug hatten, durch das Fliegen herzkrank wurden. Genauer kann ich das nicht beschreiben, aber es soll häufiger vorgekommen sein, ich habe es öfter gelesen. Von daher haben die Sorgen Deiner Bekannten, die in diese Richtung gehen, durchaus einen Grund, zumindest, daß sie es auch gelesen haben könnte.

    Daumen drück!

    :0-
     
  10. #9 Pluschter, 8. März 2005
    Pluschter

    Pluschter Guest

    Hmm, dass ist ja ne richtig schwierige Situation! :k

    Die Maße, die du genannt hast, hatte mein erster Käfig (für eine Kanarie)! Ich habe den Käfig für meinen jetztigen Welli als viel zu klein befunden (und habe einen viel größeren geholt, da mein Welli noch ein Partner bekommt). Und wenn ich mir nun vorstelle - in so einem Käfig 2 Wellis? Die armen Tierchen! Ich habe ja beim besten Willen Verständnis für sie und ihre Situation, aber bei den Vögeln muss was passieren!

    Kennst du denn zufällig ihre Eltern und könntest evtl. an diese appellieren oder dich mal mit denen unterhalten? Ich bin auch "erst" 17 und hab Verstand genug mich meinen Eltern zu widersetzen oder mir was einfallen zu lassen, vor allem wenn es um das Wohl meiner Wellidame geht!!! Es ist nicht so, dass meine Mutter gerade glücklich über den Vogel war (Hauptargument: Der verkackt doch alles). Mir geht das echt am Ar*** vorbei und die Kleine darf rund um die Uhr raus! So viele Landplätze gibt es nicht, deshalb habe ich z.B. meine Schranktüren auf oder hab ein schönes Geäst an die Decke gemacht! Könnte sie denn nicht beispielsweise die Schranktüren aufmachen, dass wäre doch auch eine gute Landemöglichkeit?! Oder wenn sie Bilderrahmen an der Wand hat ist doch auch noch eine weitere Möglichkeit! Meine setzt sich da lieber drauf als überall anders!

    Versuch doch nochmal vielleicht den Eltern klar zu machen, dass sie die Kleinen nicht in so einem engen Käfig halten kann!
    Wieso fragst du sie nicht nochmal, ob sie dir die 2 geben mag? War sie dir das letzte Mal böse oder hat dich angeschrieen?
     
  11. #10 Amizzu, 8. März 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. März 2005
    Amizzu

    Amizzu Guest

    Hallo Pluschter,

    ich denke genauso wie du! Die armen beiden Geier!!!!! Ich habe so einiges versucht, da ich selber mal psychisch erkrankt war und mich mit solchen Krankheiten beschäftige habe ich meine Bestes gegeben, um die beiden Geier vielleicht bei mir aufzunehmen. Doch dies lehnt sie ab, weil sie früher mal ihre Vögel zur Urlaubspflege zu ihrem Opa gegeben hatte. Dieser war mal Wellizüchter. In dieser Pflegezeit ist einer verstorben und nun sollen sie für imer da bleiben wo sie sind, damit so etwas nie wieder passiert.


    Ihre Eltern kenne ich nicht, aber B..... beschreibt sie so, als würden sie nix erlauben. Wenn ich zurück denke als ich 17 J. alt war ..... oh man, mir war es ehrlich gesagt egal was meine Eltern mir gesagt haben, weil ich der Meinung war es eh fast alles besser zu wissen. :D Ich kann sehr stur sein und habe mich in dem Alter immer gegen meine Eltern aufgebäumt, vorallem dann wenn es um Tiere ging oder ich etwas unbedingt machen wollte.
    Ich glaube nicht das B.... begeistert wäre, wenn ich mit ihren Eltern sprechen würde. Klar würde ich das gerne mal tun, aber mein Bauch spricht dagegen. Ich denke dann würde sie den Kontakt abbrechen.


    Ich habe es ihr schon mal angeboten, das ihre beiden Geier bei mir Herzlich Willkommen sind. Sie meinte damals das sie es bei mir besser haben könnten, als wie bei ihr. Doch ihre Angst das einer der beiden bei mir sterben könnten hindert sie daran.

    Nein sie war nicht böse. Ich habe schon länger versucht das sie mir die beiden übergibt. Jedes Angebot, jede Hilfestellung hat sie abgelehnt. Es ging dabei um einen ihrer beiden Wellis. Er hatte eine Kropfentzündung und sie ging damit zu einer nicht vogelkundigen TÄ. Die Kropfentzündung war nur kurz weg, dann kam sie wieder und ich bot ihr an sie mit meiner Freundin nach Fl. (45km entfernt) zu meiner vogelkundigen TÄ zu bringen, damit der Kleine endlich gesund wird. Sie sagte zu, ich machte einen Termin und B..... sagte am Abend vorher ab. Sie dürfe nicht für ihre Eltern mit, weil sie dafür nicht die Nachhilfe ausfallen lassen durfte. Das ging mehrfach so. Ich lud sie ein paar mal zu mir ein, damit sie sich mal meine Volie und meine Vögel anschauen kann, doch jedesmal sagte sie mit einem fadenscheinigen Grund ab. Irgendwann fühlte ich mich verarscht. Ich sagte es ihr ehrlich und sie meinte das sie mich nicht verarschen würde. Nur darum bin ich heute noch mit ihr im Kontakt.
     
  12. #11 Blindfisch, 8. März 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Das alles hört sich für mich nach emotionaler Erpressung an.

    Von daher könntest Du auch damit "argumentieren", den Kontakt abzubrechen, wenn nicht ... gemacht wird.

    Eine Idee nur mal so am Rande.

    Ansonsten ist mir noch die Idee gekommen, daß ein(e) Gleichaltrige(r) vielleicht besser mit den Eltern und der jungen Dame sprechen könnte.

    :0-
     
  13. #12 Pluschter, 9. März 2005
    Pluschter

    Pluschter Guest

    Hmm... Ist dir den die Person wichtiger oder die Vögel? Wenn dir die Vögel wichtiger sind, würde ich auf jeden Fall mit den Eltern reden!

    Oder... Was ich damals bei meiner Freundin gemacht habe, um ihr ihren Vogel (dieser wurde nicht beachtet, weil er nicht zahm war und stand auf Kniehöhe) mit einem Trick abzunehmen: Sie fuhr in Urlaub und ich habe mich als Urlaubsbetreuung für den Kleinen angeboten. Also stand er eine Woche bei mir und in dieser Woche wurde der Kleine so zahm und ist so aufgeblüht, als er bemerkt hat, dass sich jemand um ihn kümmert, dass er nach den 2 Wochen nicht mehr von meiner Seite wich und ich ihn "leider" behalten musste und nicht mehr hergab. Falls sie in Urlaub fährt kannst du ihr also anbieten, auf die 2 Wellis aufzupassen...

    Was wäre, wenn du einfach mal zu ihr fahren würdest und ganz viele Bilder von deiner Bande und ihrem Zuhause mitnimmst? Wohnt sie weit von dir weg?
     
  14. Amizzu

    Amizzu Guest

    Mir ist eigentlich imm beides wichting, Mensch & Tier. Doch ich haben B.... aufgegeben, denn ich kann ja nicht ihrer Therapeutin spielen. Im Moment geht es mir nur darum das es den Tieren bald besser geht.

    B..... war nun für 4 Wochen weg, zu einer Kur. Die ersten drei Wochen haben ihre Eltern wohl auf die beiden aufgepasst und sie versorgt. In der letzten Wochen waren die Eltern auch weg und da soll wohl ein Nachbar die beiden Vögel versorgt haben. Ich hatte B.... vor ihrer Kur angeboten die beiden in Urlaubspflege zu nehmen, doch B.... durfte die beiden nicht zu mir bringen, weil es ihre Eltern für einen zu großen Aufwand hielten. 0l Der Zweite Grund war auch noch das ihrer Schwester während ihrer Abwesenheit die Eltern besuchen wollte und natürlich die beiden Wellensittiche sehen wollte. Und der dritte Grund war ihre Angst das die beiden bei mir sterben würden. <------ Ich weiß nicht ob ich das alles glauben kann, denn mir ist noch nie ein Mensch über den Weg gelaufen der gegen Alles und jeden Vorschlag einen Grund hat. :traurig: Mit der Zeit gehen einem die Ideen aus und man fühlt sich wirklich ohnmächtig! :(

    Ich habe B..... schon per Mail Bilder meiner Bande gezeigt. Auch habe ich ihr Fotos zugesendet von meinem freien großen Käfig Maße: 100 cm (1m) Breit, 89 cm Hoch und 55 cm Tief , doch sie hat ja immer neue Gründe warum sie alles nicht kann. :s B..... wohnt nicht weit weg von mir, mit dem Fahrrad sind es vielleicht 15-20 Min. Ab dem 20. März habe ich wieder etwas mehr Zeit, bis dahin werde ich erstmal nur über Mail mit ihr im Kontakt bleiben können.
     
  15. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo

    meiner Meinung nach sollte ein Raum/Käfig für 2 Wellis ohne Freiflug mindestens 1,20 m Länge haben. Sehr hoch ist nicht nötig, da sie sich überwiegend nur oben aufhalten. Die Tiefe muß auch nicht übermäßig sein.
    Dies wäre jedenfalls meine Meinung. Auch die vieler TA.

    Laut TA/Vet. sollte in der heutigen Zeit eine Zuchtbox möglichst 1,20 m Länge haben bei Kleinvögeln wie Wellis. Also sollte dieses Maß auch für die Haltung gelten.
     
  16. #15 Pluschter, 9. März 2005
    Pluschter

    Pluschter Guest

    Ich denke auch 1m - 1,20m ist Mindestanforderung ohen Freiflzug! Die Hauptsache erstmal ist aber, das sie überhaupt einen größeren Käfig bekommen!
    Das Problem bei mir war übrigens auch, dass mein Käfig nicht all zu breit sein konnte, da ich dafür keinen Platz habe, deshalb habe ich einfach einen 90 cm hohen genommen. Also falls B.... argumentieren sollte, dass sie für 1m keinen Platz hat, dann sag ihr, sie soll dann halt einen höheren nehmen! Was sagt sie allgemein überhaupt zu einen größeren Käfig? Etwa dass sie keinen holen darf, weil ihr Eltern meinen, dass dieser jetztige für die Vögel reicht? :nene: Die armen Vögel :traurig:
     
  17. Amizzu

    Amizzu Guest

    Ich weiß nicht was jetzt wieder für Argumente kommen werden. Keine Ahnung!!!!! Im Moment verfasse ich gerade eine Mail an sie, mal sehen was darauf zurück kommt. Danke für eure Antworten.
     
  18. #17 Kuschelcorsa, 9. März 2005
    Kuschelcorsa

    Kuschelcorsa Chaos-Miez'

    Dabei seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südwestlich von Augsburg


    Diese "Hubschrauber-Volieren" bringen den Wellis gar nichts, da Wellensittiche nicht wie Hubschrauber in die Höhe steigen, sondern eher zu den Langstreckenfliegern gehören.

    Deshalb kann man die fehlende Länge nicht durch Höhe ausgleichen!
    Die Länge des Käfigs ist sehr wichtig, damit die armen Pieper überhaupt ein paar Flügelschläge machen können.
     
  19. Amizzu

    Amizzu Guest

    Davon halte ich auch nix. :nene:

    Ich habe B..... einen langen Käfig mit einer Länge von mindesten 1m bis 1,50m empfohlen. Warte nun auf ihre Antwort. :s
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Amizzu

    Amizzu Guest

    Ich habe B..... heute Morgen die richtigen Maße für einen großen Käfig durchgegeben. Das war ihrer Antwort darauf:

    hi!

    Ich möchte das Beste für meine Wellis! Das es ihnen gut geht und sie noch laaaaaaaange leben werden!

    Vielen Dank das du dich wegen dem Käfig/ Voliere erkundigt hattest!

    LG,
    B......
     
  22. Miffa

    Miffa kleiner Chaot

    Dabei seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich/Wiener Neustadt
    Hmmm
    Da steckt zustimmung drin, aber auch ein bisschen Zweifel, und dies Antwort hat keine Hand und keinen Fuß irgenntwie, sie beschwerd sich nicht oder hat Ängste und laut dem sagen ihre Eltern nix dagegen, aber ich kann mich auch irren. Ich hoffe sie macht das beste daraus!
     
Thema:

Freiflug im Käfig???

Die Seite wird geladen...

Freiflug im Käfig??? - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  3. Käfig + Zubehör ?

    Käfig + Zubehör ?: Hallo liebe Leute Eigentlich habe ich hier wenig zu suchen, denn ich bin stolzer Zebrafinken Besitzer :-) Trotzdem wollte ich euch mal etwas...
  4. Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?

    Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?: Hallo, ich weiß Bescheid über Käfiggrößen, aber da meine zukünftigen Vögel ja den größten Teil ihres Tages im Freiflug verbringen sollen frage ich...
  5. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...