Freiflug ja oder nein? Fragen zu herzkranken Welli

Diskutiere Freiflug ja oder nein? Fragen zu herzkranken Welli im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich habe in der letzten 11 Monaten öfter gepostet wegen meines herzkranken Welli-weibchens. Damals hatte sie vermutlich einen...

  1. Karo

    Karo Guest

    Hallo,


    ich habe in der letzten 11 Monaten öfter gepostet wegen meines herzkranken Welli-weibchens.

    Damals hatte sie vermutlich einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt - auf jeden Fall hatte sie damals einen epilepsieähnlichen Anfall, der ihr beinahe das Leben gekostet hat.

    Danach hatte sie - wie ich mir einbilde auch dank besonders guter Versorgung meinerseits mit Vitaminen, Spezialfutter und ab und zu zusätzlichem Sauerstoff - keine weiteren Anfälle.

    In letzter Zeit (besonders bei diesem Wetter) macht sie allerdings wieder Probleme. Wenn ich sie mit dem Männchen herauslasse, fällt ihr das Fliegen immer schwerer, d.h. sie fliegt tiefer, langsamer und schwerer als das Männchen (inkl. Abstürze). Wenn sie auf dem Käfig ankommt, "taumelt" sie manchmal regelrecht wegen Atemnot.

    Frage: Soll ich sie noch mit dem Männchen fliegen lassen? Offensichtlich ist sie überfordert.


    Irgendwelche andere Ideen, wie man das Problem verhindern kann?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Karo

    Ich hatte noch keinen Vogel der/die einen Schlaganfall überlebte.
    Persönlich finde ich , könnte man einen herzkranken Vogel mit einem behinderten/alten Vogel vergleichen .
    Einem behinderten Vogel kannst Du die Umgebung gerecht gestalten ... Deinem Vögelchen auch .
    Ganz viele Klettermöglichkeiten ... eventl. ihren Flugradius verkleinern,bis sie gelernt hat .. in ihrer Umgebung zurechtzukommen . Du hast sicher schon einiges ausprobiert.

    Der Kleinen macht das Wetter zu schaffen .Bekommt sie unterstützende Medikamente... möglich ist es je nach Grad der Erkrankung , auch auf Bassis der Homööpathie.
    Es wird ihr sicher in den frühen Morgen - oder Abendstunden besser ergehen . Versuche "ihre" Zeiten herauszufinden,für den Freiflug.
    Bei alten oder kranken Vögeln habe ich persönlich die Erfahrung gemacht,das diese sich ihre Kräfte einteilen .
    Ich drück Dir die Daumen ,das es der Wellidame bald besser geht.
     
  4. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Karo,

    Karin hat Recht. Bei so einm Wetter leiden die Kleinen. Wenn du weißt das er/sie was am Herz hat sollte er/sie nur in den späten Nachmittagsstunden fliegen.
    Außerdem rate ich zu einem Gespräch mit dem Tierarzt. (Falls du das noch nicht gemacht hast.)




    Alles Gute für dich und deinen Welli,
    Frank:0-
     
  5. #4 stephanie, 14. Juni 2003
    stephanie

    stephanie Guest

    hallo,

    ich habe einen nymphensittich mit einem zu großen herz.

    er bekommt herztropfen und ist wieder ganz der alte.

    allerdings habe ich keine ahnung, ob eine medikation nach einem schlaganfall möglich ist.
     
  6. #5 Alfred Klein, 14. Juni 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Würde sie bei diesem Kreislaufwetter drin lassen.

    Ansonsten kannst Du mit RV4 vom Tierarzt etwas unterstützen.
    Das sind Globuli, fünf täglich ins Wasser. Die anderen können das ebenfalls ohne Probleme trinken, es schadet bei gesundem Herz nicht.
     
  7. Karo

    Karo Guest

    Hallo

    Danke erstmal an alle!

    An Pine:
    Ich dachte auch nicht, dass sie es überlebt. Auf dem Weg zum TA hatte sie mehrere ÜBLE Krampfanfälle, bei denen ich sie in der Hand halten musste (kippte zur Seit und verletzte sich).
    Der TA sprach von Herzinfarkt oder Schlaganfall, spritzte ihr krampflösendes Mittel, trotzdem hatte sie zu Hause noch einmal einen schlimmen Anfall (sie hat so kräftig gekrampft, dass ich sie kaum in der Hand behalten konnte).
    Habe in Gedanken schon überlegt, wo ich sie begrabe..... (wünsche ich keinem!)
    Nach einer durchwachten Nacht, in der sie in einem (vom Männchen abgesonderten) Krankenkäfig schlief und zusätzlich Sauerstoff bekam hat sie dann am nächsten Tag fast wieder normal gewirkt. Das ist jetzt mehr als ein Jahr her.
    Sie hat jetzt jede Menge Sitzstangen und -podeste wie sie ein kleiner, behinderter Welli halt braucht, allerdings findet das Männchen die auch sehr schön .....;-)


    An Frank:
    Tatsächlich habe ich schon mehrmals mit meinem TA darüber gsprochen. Allerdings habe ich das Gefühl, dass er mein Welli schon aufgegeben hat... frei nach dem Motto "besser wird das wahrscheinlich nicht mehr, nur noch schlechter". Da er sonst ein sehr guter TA ist, befürchte ich, dass er recht hat......

    An Stephanie und Albrecht:
    Nach langem Suchen zu Herzkrankheiten im Web habe ich vor allem Hinweise auf Vitamin B,E und Weißdorn-saft (kaufe jetzt die von florabio in den kleinen Ampullen) gefunden. das kriegt sie jetzt langfristig nebenher. Außerdem noch homöopathische Tropfen vom TA (die mit den Doppelziffern, aber fragt mich nicht, welche)


    Habe mich jetzt entschlossen, sie bloss noch abends rauszulassen, dafür verschönere ich ihr Heim mit 4 zusätzlichen Badehäuschen, die ich bis oben mit Sand fülle (das Weibchen LIEBT es, den Sand in der ganzen Gegend zu verteilen).

    Was streckenweise zu helfen scheint: Akku-kühlpacks im ganzen Wohnzimmer zu verteilen! Nicht, weil sie die Temperatur verringern (kaum fühlbar) sondern, weil sie durch das Kondensieren die Luftfeuchitgkeit zu verringern scheinen (auch ich kann dann besser atmen)

    Hoffe, dass die Kleine es noch lange macht,

    danke für alles, Karo
     
  8. #7 Alfred Klein, 18. Juni 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Das ist der typische Klimaanlagen - Effekt.
    Du liegst richtig, durch die Kälte wird die Luftfeuchte verringert und man fühlt sich besser.
    Genau das ist auch die Hauptwirkung eines Klimagerätes.
    Die Kühlung ist nur ein Nebeneffekt, die trockenere Luft ist es was in der Hauptsache das Atmen erleichtert.
    25°C mit Klimaanlage sind viel angenehmer als die gleiche Temperatur im Sommer ohne eine solche.
     
  9. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Karo,

    wie geht es denn dem/der kleine(n)? Ich würde das kleine Kerlchen nicht aufgeben. Ich habe schon über Fälle gelesen die sehr aussichtslos waren und die dann doch noch ein gutes Ende nahmen. Unsere Geier sind robuster als wir glauben. Nicht den Mut verlieren!:)



    liebe Grüße, Frank:0-
     
  10. Karo

    Karo Guest

    Hallo

    An Alfred:
    ja, dass mit der Air-condition ist durchaus ein guter Vergleich!
    War auch für uns angenehmer, jetzt braucht man's ja nicht mehr so sehr...

    An Frank:
    Tja, "aufgeben" will ich sie natürlich auch nicht (wie meine TA-rechnung zeigt). Aber sie hat in letzter Zeit leider fast immer einen blauen Schnabel + Atemnot schon nach kurzen Flugstrecken.
    Wenn es so weitergeht, weiss ich nicht, ob ich sie so weiterleben lassen will..... was früher eine gute Fliegerin!



    Grüsse an alle, Karo
     
  11. #10 Chaosbande, 20. Juni 2003
    Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Hallo Karo,
    der blaue Schnabel kann auch durch allgemeine Durchblutungsbeschwerden kommen. Das hatte einer meiner Hähne auch. Atembeschwerden hat eine meiner Hennen auch, sie hat durch einen Lungenentzündung als Jungvogel (wenn ich den Züchter erwische!!!) Knoten in der Lunge! Aber ich merke, daß sie leben will, sie hat Freude, sie hat einen Hahn und sie fliegt wenig, aber ab und zu fliegt sie. Ich laß sie, bis sie von sich aus nicht mehr will!

    Wenn man sie so sieht, dann merkt man ihr nichts an, wenn man es nicht weiß!
     
  12. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Karo,

    wie alt ist sie denn? Hast du mal dadran gedacht in eine Tierklinik zu fahren? Vielleicht kann ihr da geholfen werden.



    Ich wünsche dir und der Kleinen Alles Gute,
    Frank:0-
     
  13. #12 Alfred Klein, 20. Juni 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Sach mal Frank

    Du hast doch das ganze gelesen.
    Sie war beim Tierarzt. Versteh Dein Posting nicht so richtig.
     
  14. #13 Stefan R., 20. Juni 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Alfred, er meint vielleicht eine spezielle Klinik für Geflügelkrankheiten oder eine Tierärztliche Hochschule.
     
  15. Karo

    Karo Guest

    Hallo

    An Frank und Stephan:
    Sie ist erst zwei. Deswegen stimmt mich das ganze ja auch so traurig. Wsch. angeborener Herzfehler.
    Der TA zu dem ich fahre, ist eigentlich wirklich ein guter Vogel-spezialist und denkt auch "mit" (z.B. Benebac automatisch bei AB etc.).
    Über die Tierklinik hier habe ich bis jetzt, was Vögel betrifft, nicht gutes gehört.
    (GESUNDE Vögel, die beim Röntgen einen Herzkasper kriegen etc.). Richtige "Geflügel"klinik gibt es hier nicht.
    Da werde ich vermutlich nur hinfahren, wenn mein Ta mal im Urlaub sein sollte (unwsch.)

    An Chaosbande:
    Ja, es sind Durchblutungsstörungen. Dadurch verursacht, dass das Herz es nicht mehr
    schafft, das Blut bis in den Kopf zu pumpen.



    Habe jetzt den ganzen Käfig mit Leitern und zusätzlichen Stangen "Verschönert" - klettern tut sie noch gerne und lange (und die Leitern zu Sägemehl verarbeiten....)

    Sie kriegt jetzt auf Anraten eines Menschenarztes auch Kalium und Magnesium (für Hermuskelfunktion) - ein paar Krümel zusätzlich zum Trinkwasser.
    Außerdem zum Trinken nur dieses sauteure- Sportlerwasser (Evan?), weil ich jetzt mit NAtrium vorsichtig sein muß.


    Danke an alle, halte euch auf dem Laufenden, Karo
     
  16. #15 Alfred Klein, 21. Juni 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Karo

    Nochmal:
    Gebe einem herzkranken Sittich selber das homöopathische Kombipräparat RV4.
    Du kannst nichts verkehrt machen, das wirkt nur dann wenn es wirklich eine Herzschwäche ist, negative Begleiterscheinungen sind ausgeschlossen.
    Ebenso irgendwelche Wirkung auf einen gesunden Vogel, gebe das nun schon jahrelang.
    Sollte Dein TA das nicht da haben so frage einen entsprechenden homöopathischen TA.
     
  17. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Alfred,

    ich weiß das sie beim Tierarzt war. Ich dachte nur das ihr in der Tierklinik vielleicht besseren Chancen hat wieder ein ordentliches
    Leben führen zu können.
    Karo
    Wenn gesagt wurde das die Klinik nichts ist laß es besser. Ich drück´ dir die Daumen!


    viele Grüße, Frank:0-
     
  18. Karo

    Karo Guest

    Wow,

    so viele Antworten, seit ich das letzte Mal da war!


    Zuerst einmal an alle: Meinem Weibchen geht es jetzt wieder viel besser, sie fliegt wieder, ärgert das Männchen und zerfräst alle Holzteile (und nicht nur die!)

    An Alfred:

    Das mit den homöopathischen Mitteln sehe ich auch so - ich gebe ihr auch schon eins. Habe meinen TA mal nach Rv4 gefragt - kennt er anscheinend nicht. Werde mal gucken, ob's in der Nähe von mir einen Homöo-Ta gibt, und ob das Mittel vielleicht nicht doch identisch mit meinem ist (ist z.B. bei Supracell und Auler der fall).

    An Frank:

    Nach mehreren bitteren Erfahrungen bin ich auch darauf gekommen, dass das Beste meist ist, sich an die bewährten TÄ zu halten, Vögel sind halt leider immer noch Ausnahmen in der TA-praxis!

    Danke an alle,
    Grüsse von mir und meinen 2 Geiern, Karo
     
  19. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Karo,

    gibt es dich auch noch? Schön das es deinem kleinen wieder gut geht. Es ist ja auch schon länger her.
    Mit dem Tierarzt hast du leider recht. Es gibt einfach zu wenig Tierärzte die Erfahrung mit den Geiern haben.:?



    Liebe Grüße, Frank:0-
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Karo

    Karo Guest

    Hi Frank,

    es gibt mich (zumindest das letzte Mal wo ich hingeschaut habe) noch!

    Allerdings hatte ich in der letzten Zeit mit meinen kleinen "Sorgenkindern" viel zu tun...

    Aber jetzt wieder alles in Butter:

    Heute sass mein Weibchen am Boden (Teppich). Ich bekam erst einen RIESENSCHRECK, aber gerade als ich hingehen wollte, merkte ich
    a. dass sie mit einem Stück Apfel, dass sie runtergeschmissen hatte, spielte (hat sie früher auch immer getan - schön auf dem Teppich verreiben...) und
    b. vom Teppich direkt auf den Wohnzimmerschrank flog!

    Noch vor drei Wochen wäre sie einfach nur rumgetorkelt und nicht fähig gewesen, so zu fliegen.
    Noch dazu geht es meinem zweiten Welli (dem mit Krebs) auch prächtig.
    Ich hoffe das bleibt noch lange, lange Zeit so.



    Euch allen wünsche ich auch so viel Freude mit Euren Geiern.....


    Alles Gute, KAro
     
  22. Frank M

    Frank M Guest

    Kreps?!....

    der arme !8o :(

    Hallo Karo,

    davon hast du meines Wissens nach nie erzählt. Aber ich habe mit großer Freude gelesen, das es den "Geiern" wieder gut geht:p :)
    Wenn ich etwas mehr Zeit habe schreibe ich dir mal.



    alles Gute, Frank


    :0-
     
Thema: Freiflug ja oder nein? Fragen zu herzkranken Welli
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nympfensittich atemnot herzinfarkt

Die Seite wird geladen...

Freiflug ja oder nein? Fragen zu herzkranken Welli - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  3. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  4. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  5. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...