Für euch ... Mia und Max stellen sich vor

Diskutiere Für euch ... Mia und Max stellen sich vor im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo Thorsten! Sicher hast du den Überblick nur verloren, weil ich seit Tagen zu einer Grundsatzdiskussion über Amazonen-Pädagogik gezwungen...

  1. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Thorsten!

    Sicher hast du den Überblick nur verloren, weil ich seit Tagen zu einer Grundsatzdiskussion über Amazonen-Pädagogik gezwungen werde. Nicht für jedermann ist so was interessant.

    Ich fürchte, in dem Hin und Her hast du überlesen, dass ich – nach zähem Ringen – Sonja die Zusage abnehmen konnte, dass du künftig nicht als Frau verkleidet herumlaufen musst. Neo auch nicht. Du darfst dich also wieder entspannen.

    Trotzdem spricht es für dich, dass du immer und jederzeit bereit bist, auch die dümmsten Vorschläge anzunehmen ... nur damit sich andere wohl fühlen! Du bist ein guter Kerl.

    Falls Neo dennoch das Schottenrock-Experiment eingehen will, so muss ich dich warnen: Der Kilt hält nur mit Hosenträgern. Außerdem sollte er lang genug gewählt sein, damit das Mysterium des „Unten drunter“ gewahrt bleibt. Du weißt doch, die alte Frage, ob die Schotten eine Unterhose tragen oder nicht. Damit Neo nicht versehentlich als Verräter endet, sollte er währenddessen aufs Fliegen verzichten und lieber zu Fuß gehen oder einfach stehen bleiben. So bleibt alles züchtig bedeckt und Neo ein gern gesehener Tourist in Schottland.

    Du siehst: An was man nicht alles denken muss! Aber keine Angst, auf mich kannst du zählen; ich gebe gern mein Wissen weiter. Und im roten Schottenkaro muss Neo einfach hinreißend aussehen. Wenn das man nicht meine Mia umwirft.

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rinus

    Rinus Guest

    Ach Sonja, es hat mal jemand jahrzehntelang mit seiner Ehefrau zusammengelebt und nicht gemerkt, dass sie ein Mann war. Wie leicht ist es da, sich eine Krummschnabel-Pappnase aufzusetzen, das Fell grün und bunt zu färben und den Puschelschwanz untern Hintern zu klemmen.

    Da musst du schon mit stichhaltigeren Argumenten kommen.

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  4. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Rinus,
    tut mir leid, daß ich mich nicht zur Kindheit Deines Geflügels ausgelassen habe. cih war bisher noch damit beschäftigt, mir die Mitleidstränen aus den Augen zu wischen, an deren Existenz Du schuld warst mit deiner dramatischen Beschreibung. Aber Du hast natürlich recht, die arme Mia. Mit solchen Eltern....... Kein Wunder, daß Du so auf sie achtest. Jetzt sehe ich das alles in einem anderen Licht. Man weiß ja nie, welche Gene sich vererbt haben und wenn die Eltern lebenslang haben..... Doch, da wäre ich auch vorsichtig. Mit diesen Veranlagungen könnte Mia natürlich ganz schnell auf der schiefen Bahn landen. Aber da sie ja die Besuche bei ihren Eltern ablehnt, hat sie das Ganze vielleicht in schrecklicher Erinnerung und will da nie mehr hin. Kannst Du die Pakete nicht vielleicht mit persönlicher Annahmebestätigung verschicken? Ich meine, die Wärter muß man nicht so schmieren, zumal es ja wohl nichts hilft und sie absolut nicht wegschauen, so daß ein Ausbruchsversuch erfolgreich wäre.
    An Max' Kindheit kann ich wiederum gar nichts Schlimmes finden, außer, daß er halt ein Sachse ist. Aber mal ehrlich, hätte uns ja auch passieren können. Phhh, nochmal Glück gehabt!
    Außerdem hab ich nicht gesagt, daß ich meine Ama nur für's VIP-Parkett erziehe. Ich finde nur, das Kind sollte sich in jeder Lebenslage behaupten können und nicht da sitzen wie das berühmte "Kind beim Dreck". Ich finde, das kann niemals schaden. Sie ist ja noch ziemlich jung und man weiß niemals, wer sich mal für sie interessiert. Und da will ich halt, daß sie gewappnet ist, nicht, daß sie mal heim geschickt wird mit der Begründung: "Nein, meine Schöne, Du bist zwar bildhübsch, hast eine Superfigur und bist einfach zum Anbeißen, aber Dein proletenhaftes Benehmen.... Nein, das kann nichts werden mit uns zwei. Deine Mama hat Dir leider keine guten Manieren bei gebracht, Du weißt ja nicht mal, wie man ißt! Tut mir leid, es hätte so schön sein können mit uns zwei, aber es ist jetzt besser, Du gehst wieder zurück in das Kaff, wo Du her kommst!" Das möchte ich dem Kind doch nach Möglichkeit ersparen.
    Und das heißt ja nicht, daß sie sich nicht auch bei anderen Sachen vergnügen kann. Natürlich soll sie auch lernen, was es heißt, am Skilift anstehen, Verstecken spielen, wie schreddert man Büsche am effizientesten u.s.w. Ich möchte selbstverständlich, daß sie die Gelegenheit hat mit anderen Amas zu spielen und ihre traumatischen Erlebnisse der letzten Jahre zu vergessen.
    Pucci ist die Tasche, nicht Gucci. Gucci ist out! Man trägt jetzt Pucci! (Also wirklich, Rinus! Aber über Bad Vilbel und Hörstein lästern!) Na gut, ich gebe zu, von der Taille ist es nach unten gerutscht. Wir haben das Täschchen dann umfunktioniert, da mein Schätzchen es so toll fand, sie trägt es jetzt um den Hals hängend. Und damit es nicht aussieht, wie ein Kindergartentornister, hat sie es jetzt seitlich unter einen Flügel geklemmt. So als eine Art Umhängetasche. Zufrieden?
    Eichhörnchen, Präriehund, Otter.......... Bin ich froh, auf der Arbeit zu sein, ohne mein Zuckerschnütchen! Hoffentlich gibt es heute abend einen Seitenwechsel, ich weiß gar nicht, wie ich das meinem Goldstück erklären soll!
    Mach Dir keine Sorgen, Mia und Max sind bei uns bestens unter. Und die frische Landluft ist durch nichts zu überbieten, besonders, wenn die Meteorologen gegenüber auf dem Misthaufen Regen prognostizieren. Ich glaube, Dir versprechen zu können, daß es Dein Salat-Geflügel dann postwendend umhauen wird. Falls das nicht schon bei Thorsten's Erlebnistour durch die Botanik passiert.
    Und immerhin, es war nicht ich, die Mia in ein Netz-Outfit mit schwarzem Lidschatten und Max in Springerschuhe und Lederhose (vielleicht eine bayrische, wegen der Träger?) stecken wollte!
    Trotzdem
    liebe Grüsse
    Sonja
     
  5. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Azrael,
    find ich super, daß Du mich verstehst und auch findest, daß sich unsere Liebling überall bewegen können sollen, ohne sich bis auf die Knochen zu blamieren!
    Find ich ja ganz süß von Deiner Agathe, daß sie Mia ihr Lack-Kleidchen leihen will und ihr beim Make-up hilft.
    Aber warte mal ab, wenn Rinus Zeit hat, Dir zu antworten. Vielleicht bin ich dann dran mit: Nä-ne-nä-ne-näh-ne!
    Kann natürlich auch sein, daß sie über meine Impertinenz als Neuling so außer sich ist, daß sie Dich verschont. Aber ich fürchte, ihrem Adlerauge entgeht nichts!
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  6. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Azrael!

    Nein, ganz und gar nicht: Gegen dein wunderbares Angebot ist nichts einzuwenden. Im Gegenteil, Mia und Max sind aus dem Häuschen, und ich freue mich, den beiden mal eine andere, weniger bekannte Facette unserer Kulturlandschaft bieten zu können.

    Die beiden sind Nichtraucher, allerdings auch Anti-Alkoholiker und Wir-bleiben-rein-bis-der-Richtige-kommt-Anhänger. Ich hoffe, damit haben sie sich jetzt nicht aus dem Sympathie-Zirkel gekickt. Denn es täte mir Leid, wenn derart standhaftes Verhalten zum Verhöhnen oder gar zu offener Ablehnung Anlass gäbe. Ich sage immer, wenn die Toleranz vorhanden ist, dann kann man ruhig einem Regenwurm beim Hochsprung zujubeln. Damit vergibt man sich nichts, nicht wahr?

    Mia in rotem Lack. Das steht schon mal fest. Wir gehen gleich am Montag zum Kaufhof, Stoff besorgen. So ein Kleidchen ist ja schnell genäht. Dazu eine schwarze Lackledertasche zum Umhängen quer über die Schulter. Mit Nieten verziert. Max geht ganz in Schwarz. Leder-Overall, ebenfalls mit Nieten verziert. Das Schminken und den übrigen Tüdelkram wie Accessoires übernehmen dann deine Grünen vor Ort, wenn ich es richtig verstanden habe.

    Eigentlich gehen Mia und Max gegen acht ins Bett, aber wenn ihnen schon mal so ein tolles Erlebnis geboten wird, dann dürfen sie selbstverständlich so lange bleiben, wie du es den Deinen auch erlaubst. Ich hab da vollstes Vertrauen in deine Verantwortung. Nur die Nacht gemeinsam im Vogelzimmer verbringen ... na, ich weiß nicht ... mit zwei Ehepaaren? Dazu sind Mia und Max noch zu unreif, also ... wenn sie Zeugen werden müssen von Dingen, die noch nicht ihr Denken belasten sollten. Mia ist zwar bereits aufgeklärt, aber ich hab schon damals zu Anita gesagt, als wir dasselbe Problem hatten mit Gina und Murphy, daneben stehen und den Takt mitklatschen muss mein Geflügel ja nun wirklich nicht.

    Wann kann ich meine beiden vorbeischicken? Am Freitag zu Mittag? Ich gebe sie bei der Mitfahrzentrale auf. Du müsstest sie nur dort bei euch abholen. Bis Sonntag dürfen sie bleiben, d.h. wenn’s euch keine Umstände macht. Falls Max seine Eltern besuchen will, sei bitte so lieb und gib ihm eine Landkarte mit. Es ist ja nicht weit, dies kleine Stück wird er gut allein fliegen können.

    Ach, noch was, nur zur Richtigstellung: Dass Agathe es nicht schön fand, mit einem „Döner“ verglichen zu werden, kann ich mit gut vorstellen. Aber bitte bedenke, dass du damit angefangen hast, weil du Max einen „Stinker“ nanntest. Das war auch nicht nett. Doch jetzt solltet ihr das vergessen und euch die Hände reichen am Wochenende. Ihr seid doch beides waschechte Sachsen! Landsleute! Da streitet man doch nicht.

    Übrigens, Azrael, der Muschelschubser bin allein ich, oder auch – ja, gib’s ruhig zu! – Fischkopp genannt. Nur ich stamme nämlich aus Bremen. Meine Mia dagegen ist eine J...y Elvers: ein Heidemädchen, das nur Heidschnucken kennt und Hamburg für den Nabel des Universums hält. Zu süß, sag ich dir.

    Ich hoffe, nach dem nächsten Wochenende werde ich nur Gutes hören über mein Salatgeflügel.

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  7. Rinus

    Rinus Guest

    Ach herrje, Azrael, das ist mir jetzt aber peinlich!

    Ich muss das Wochenende leider absagen. Ich hab in der Aufregung übersehen, dass kommendes Wochenende Pfingsten ist und Mia und Max doch zu Thorsten fahren. Wie konnte ich das nur verbaseln!

    Bitte sei mir nicht böse und bestelle Agathe und den anderen einen schönen Gruß. Und vielen Dank für deine Einladung. Vielleicht ein andermal.

    Thooooorsten ... alles in Ordnung. Mein Geflügel wird wie verabredet in Marsch gesetzt.

    Trotzdem: Bei uns ist die Hölle los. Mia heult, weil sie zu den Gothics wollte, und was Max mit mir gemacht hat, als ich ihm sagen musste, dass es nichts wird mit Leipzig, seht ihr hier.

    Beschämte Grüße
    Rinus.
     

    Anhänge:

  8. #547 Mari & Rico, 6. Mai 2005
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Also Ihr lieben...nehmts mir net übel, daß ich nur die letzte Seite gelesen habe, aber ich bin heute total am Ende und Ihr seid die Einzigen, die mir noch helfen können...

    Seit heute befinden wir uns hier in einem Zustand, den man nur mit Sodom und Gomorrha vergleichen kann. Unter dem Deckmäntelchen einer kleinen ,braven Amazonendame hat sich hier ein leichtes Mädchen übelster Art eingeschlichen.
    Ich bin immernoch entsetzt. Daß Madame Coco Mama und Papa Küsschen gibt - das war ja alles noch in Ordnung- aber seit heute ist alles anders. Zu erst erwischten wir sie beim Schnäbeln mit Rico, was ja schon schlimm genug ist, denn er ist ja noch ein Kind.Gegen Abend jedoch schnäbelte sie auch mit Gizmo, danach mit Rico, und dann Rico mit Gizmo und sie mit Papa und Mama 8o 8o 8o
    Ja da haben wir uns ja ein feines Früchtchen in unsere streng katholischen vier Wände geholt.Als erstes werde ich nachher noch meinen Schwager in Süddeutschland anrufen.Er soll ihr die Beichte abnehmen!! Da er Motorradmessen veranstaltet und auch die Motorräder einsegnet bin ich mir sicher, daß er auch ein offenes Ohr für mein schlimmes Problem hat.Wie peinlich - wie stehen wir denn jetzt vor unsrer Familie da??

    Ihr müsst mir bitte dringend hilfreich zur Seite stehen.Unser schwules Paar war ja schon schlimm genug, weshalb wir den beiden ja auch auf den richtigen Weg helfen wollten.Aber dieser Zustand :+shocked: :+screams: ....

    Eine zu tiefst geschockte Mari....mit ihrem Sodomgeflügelhaufen
     
  9. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Mari!

    Sodom und Gomorrha? Leichtes Mädchen? Beichte abnehmen? Ja, ist eure Kleine überhaupt schon zur Erstkommunion gegangen?

    So gern ich dir helfen möchte, doch ich wüsste nicht, wie. Nimm es doch mal von der offensichtlichen Seite: Eure Madame Coco ist neu bei euch - und was sieht sie in eurem Haushalt? Papa knutscht Mama ... Mama knutscht Papa ... Mama knutscht große Tochter ... Papa knutscht große Tochter ... Mama knutscht kleine Tochter ... Papa knutscht kleine Tochter ... Mama knutscht Sohn ... Papa knutscht Sohn ... Gizmo knutscht Rico ... Rico knutscht Gizmo ... Mama knutscht Madame Coco ... Papa knutscht Madame Coco ...

    Ja, merkst du es nicht? Bei euch herrscht eine einzige Abküsserei! Liebesbeweise allerorten. Und dann wunderst du dich, dass eurer Amazonen-Mädchen es euch nachtut?

    Sie will nur zärtlich sein ... und niemanden auslassen. Nix mit Sodom und Gomorrha. Ein vor Liebe überschäumendes junges Ding sucht Anschluss, möchte dazugehören. Und du redest von beichten!

    Seit wann ist küssen verboten? Selbst in katholischen Haushalten?

    Nein, Mari, zügele dein Urteil. Sei froh, dass du so liebevolles Geflügel hast. Wenn Madame Coco sich plötzlich rote Pumps wünscht, fremde Männer nach Hause bringt, mit ihnen in der Voli verschwindet und nicht gestört werden möchte – ja, dann ist noch immer Zeit, um geistlichen Rat einzuholen. Dann kann dein Schwager meinetwegen kommen auf seinem geweihten Motorrad und das Schlimmste verhindern. Doch bis dahin: Sei friedlich!

    Hoffnungsvolle Grüße
    Rinus.
     
  10. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Ach Rinus,

    jetzt hatten sich meine Grünlinge schon so auf den Gothic-Nachwuchs gefreut. Und Mia hätte sicher umwerfend ausgesehen in rotem Lack...
    Naja, nächstes Jahr ist ja wieder WGT in Leipzig.

    Ich werde einfach zur Anregung ein paar Bilder posten, damit die beiden wenigstens sehen, was sie verpaßt haben. (Wasserkuppe - als ob man da nicht jeden Tag hinfahren könnte :~ )

    Um noch einmal auf die Frage der Accessoires zurückzukommen: soll ich für Max schon einmal ein paar Tattoo-Vorlagen raussuchen, oder wollte er nun doch lieber das Piercing. Den Termin am Samstag im Studio muß ich ja nun ohnehin absagen - da kann ich ja gleich ein paar Beispiele mitnehmen. Was denkst Du?

    Das ist schon traurig, aber vielleicht kannst Du das Lackkleid ja trotzdem schon mal in Angriff nehmen. 1. kann man das fast überall tragen und 2. sieht Mia dann, daß es Dir ernst ist mit nächstem Jahr.
    Max wäre übrigens sicher der "King" gewesen mit Ganzkörper-Lederanzug. Hätte nur noch eine schwarze Strähne im Haar - entschuldige Gefieder - gefehlt und die Mädels wären ihm nur so an den Hals geflogen.

    Ganz und gar nicht. Ich finde diese Einstellung sehr lobenswert. Ich hätte die beiden ohnehin nicht zu Fetisch-Modenschauen mitgenommen. Das bedarf einfach einer gewissen Reife und man sollte nichts überstürzen.

    Tja, da bleibt mir ja nun nix weiter, als den beiden viel Spaß auf der Wasserkuppe zu wünschen und meinen die Tränen der Enttäuschung zu trocknen. Ich sage Dir: schmollende Amazonen sind einfach eine Katastrophe! Gestreßte Grüße

    Azrael
     
  11. #550 Mari & Rico, 7. Mai 2005
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Liebe Rinus!

    Ja meinst Du das wirklich so? Ich meine allerorts wird erwähnt, daß Amas doch sehr monogam sind (mal ausgeschlossen der Partner ist nicht da). Daß sich unsre anfänglichen Verpaarungsversuche nun ehr in Richtung Verschwarmung entwickeln...nun gut.Aber gleich jeder mit jedem??TZtz
    Und ich empfinde es schon als einen gewaltigen Unterschied, ob man Mama und Papa mal einen Schmatzer aufdrückt oder nem fremden Kerl gleich die Zunge in den Schnabel schiebt, als solle sie im Kropf landen.
    Nein also ich sehe diese Entwicklung mit Besorgnis.
    :nene:
     
  12. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Azrael!

    Wem sagst du das. Meine beiden schmollen nicht – sie sind in den Aufmerksamkeitsstreik getreten. Mia und Max sprechen nicht mit mir, sie gucken mich nicht an, und heute Vormittag, als ich vom Einkaufen zurück kam, hatten sie die Nachtabdunklungsdecke über die Voli gelegt und von innen zugezogen. Dort hocken sie noch immer. Ab und an hört man es ärgerlich aufjaulen, Mia flennt und Max schmeißt die Metallnäpfe an die Stäbe. Als ich mir das verbeten habe, wurde ein Zettel unterm Tuch durchgeschoben: „Van värdä ich Acht10?“

    Trotzdem sollen die Kinder ihr Gothic-Outfit bekommen – für nächstes Jahr. Außerdem kann man so ein rotes Lackkleidchen ja immer mal zu einem anderen Anlass tragen, mit veränderten Accessoires, versteht sich. Mit einem hübschen Blüschen in Fulda in die Disco zum Beispiel. Ich hab eingesehen: Mia ist alt genug für solche Erfahrungen, und statt die Kinder vor allen Gefahren fernzuhalten, sollte man ihr Selbstbewusstsein stärken, damit sie von sich aus den verderblichen Einflüssen trotzen können. Außerdem wird Mia bestimmt bombig ankommen bei der Dorfjugend in Fulda. Die tragen da bestimmt noch Vokuhila und tanzen zu „Night fever“. :D

    Auch für Max‘ schwarzen Leder-Overall wird sich sicher ein zweites Einsatzfeld finden. Vielleicht beim Biker-Treffen oder als Zorro bei den Bad Segeberger Winnetou-Festspielen. Kann doch sein ... als moderne Inszenierung, nicht wahr?

    Von Tatoos halte ich allerdings überhaupt nichts. Wie hattest du dir das denn vorgestellt, wo die hinkommen sollten? Als Kringel um die Beine? Wo sonst zeigen Amazonen freie Haut? Oder meintest du so eine Art Sprayen durch Schablonen aufs Gefieder? Willst du wissen, was Max darauf geantwortet hat? – „Ich bin doch kein Admiral-Schmetterling ... mit zwei albernen Kreisen links und rechts auf den Flügeln wie Rückstrahler!“ Mia ist lediglich an rosa, lila oder bordeuxroten (sie weiß noch nicht recht) Rücken-Strähnchen interessiert, und ich gebe dir den freundschaftlichen Rat, mich nicht zu verarschen mit dem Vorschlag für ein „Mutti-Tatoo“. So tief sind wir nun wirklich noch nicht gesunken. :nene:

    Auch Piercings halte ich für Teufels Werkzeug, nachdem ich mir wochenlang antun musste, wie Mia um einen Bauchnabel-Ring bettelte. Dass sie gar keinen Bauchnabel hat als Vogel, empfand sie als gemeine Ausrede. Und jetzt kommst du und wühlst den gerade verstummten Orkan wieder auf! Diesmal musste sogar Max vertröstet werden, denn angeregt durch dein unbedachtes Reden wollte er plötzlich eine Goldkreole durch den Schnabel gebohrt haben mit einem kleinen „M“ als Anhänger dran. Da hieß es argumentieren und überzeugen und standhaft bleiben. Nicht zuletzt, weil Mia meinte, wenn der Holzkopf :nene: mit seinen knapp zwei Jahren dies dürfe, obwohl sie ein Jahr älter ist, dann wollte sie erst recht so was haben ... nur in Silber mit einem kleinen Herzen als Anhänger.

    Ich stand also unter Stereo-Beschuss. Vielen Dank, Azrael. Geeinigt haben wir uns schließlich auf einen Kompromiss: Die Kinder bekommen Schmuck zum Aufkleben auf den Schnabel. Mia Strasssteinchen und Max sein begehrtes „M“. Morgen gehen wir deswegen in die Stadt. So ein Harmlos-Piercing hat überdies den Vorteil, dass die Grünen jetzt nicht mehr so rumschmaddern können mit den Bananenscheiben. Da muss man jetzt schön aufpassen, dass die Juwelen nicht blind werden ... oder man muss anschließend den Schnabel baden. Das darf man sich aussuchen. ;)

    Es ist wirklich schade, dass sich das Gothic-Wochenende mit unserem lange schon geplanten Besuch bei Thorsten deckt. Klar, könnte man auch zu anderen Zeiten auf die Wasserkuppe wandern, doch gerade dieses Beisammensein ist mir persönlich sehr wichtig. Ich verspreche mir einen günstigen Einfluss besonders auf Max, denn er braucht eine starke männliche Hand. Zu Thorsten habe ich vollstes Vertrauen.

    Aber bestimmt im nächsten Jahr, dann wird es was mit Mia und Max bei den Gothics in Leipzig.

    Viele Grüße
    Rinus.

    P.S. Übrigens: Falls du dachtest, Max‘ Vorliebe für den Buchstaben „M“ sei darauf zurückzuführen, dass er seinen Namen meint, so muss ich leider sagen - weit gefehlt. Das „M“ steht für „Master of the Universe“. Verstehst du jetzt, warum der Bursche unbedingt zu Thorsten muss?
     
  13. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Mari!

    Ich habe lange über dein Problem nachgedacht. Sicher hast du Recht: Es ist ein Unterschied, ob man Schmatzer verteilt, oder ... sagen wir mal ... erotisch seine Zunge spielen lässt.

    Auf der anderen Seite: Was heißt hier mit fremden Männern? Sind Rico und Gizmo etwa Fremde für Madame Coco? Hattest du sie nicht im Gegenteil extra bei euch aufgenommen, um sie mit einem der beiden Herren zu verkuppeln ... im Hinterkopf – sei ehrlich! – die Hoffnung, du könntest ihnen dadurch die homosexuellen Neigungen austreiben?

    Und nun bemüht sich Madame Coco um intime Kontaktaufnahme - aber so ist es jetzt auch nicht gut! Ja, was willst du eigentlich?

    Als Amazonen-Halter müssen wir uns nun mal mit gewissen Tatsachen arrangieren, ob uns das passt oder nicht. Sicher hätten wir es alle gern, wenn sich Pärchen fänden, sich rücksichtsvoll prüften, gemeinsam am Charakter reiften, sich verlobten und dann, nach der Heirat, monogam bis zum Tode beisammen blieben. Welcher Mensch träumte nicht davon?

    Aber die Realität sieht nun mal anders aus. Amazonen sind leider manchmal sehr sprunghaft in Liebesdingen (frag mal Mia!) und eine gewisse exhibitionistische Freizügigkeit ist diesen Kreaturen angeboren. Auch ich hab das erst lernen müssen. Denn selbst Mia und Max, die gar nicht liiert sind, sondern allenfalls oberflächlich Zärtlichkeiten austauschen, knutschen mit Zunge. Ich war zunächst ebenso entsetzt wie du, als ich das zum ersten Mal sehen musste. Für mich und meine Erziehung bedeutete dies einen Beweis für ernstere Absichten. Doch die Kinder wussten gar nicht, was ich meinte! Sie selbst fanden (und finden noch immer) Zungenküsse völlig unverbindlich. Und es geht noch weiter: Als Mia vor einem Jahr in die Pubertät kam und gewisse Empfindungen zu spüren begann, hat sie dem verdutzten Max einfach ihren Po hingehalten. Ich sagte noch: „Mein Kind! Um Gottes Willen! Du kannst dich doch nicht einfach so anbieten! Weißt du denn nicht, was Männer von Mädchen halten, die von allen zu haben sind?“ Aber auch hier erntete ich nur Unverständnis. Mia meinte ganz unverblümt. „Wieso? Ich wollte Max doch nur um seine Meinung fragen, was er von meiner Schwanzunterseite hält. Wenn wir immer nur nebeneinander auf der Stange hocken, kann ich ja wohl schlecht meinen Schwanz weit genug hochheben zum Zeigen.“

    Ich war geschockt. Und wir können von Glück reden, dass Max noch zu klein war, um wirklich zu verstehen, um was es ging. Er dachte tatsächlich, Mia hätte ihm nur beweisen wollen, warum Gelbnacken Gelbnacken heißen und nicht Gelbkloaken. Eine ordentliche Standpauke hat schließlich auch Mia überzeugt, dass man selbst als Amazone eine gewisse Zurückhaltung üben sollte. Unter anderem deshalb bin ich ja auch so streng mit ihr in solchen Dingen. Das sollten all meine Kritiker bitte beachten, bevor sie mich das nächste Mal wieder vor das Tribunal zerren. Ich weiß schon, warum ich in manchen Dingen Härte walten lasse.

    Zurück zu Madame Coco. Was ich sagen will: Trotz anderer Moralvorstellungen müssen wir uns wohl damit abfinden, dass Amazonen nichts dabei finden, alle Welt erotisch abzuknutschen. Wir sollten dies akzeptieren und uns im Gegenteil darüber freuen, dass sie grundsätzlich zur Partnerschaft fähig sind. Denken wir daran, wie es uns stattdessen treffen könnte. Z. B. mit Fischen. Die befruchten und laichen ihren Nachwuchs einfach ab und verschwinden auf Nimmerwiedersehen. Wäre uns dies lieber?

    Wenn du meinst, deine Madame Coco treibe trotzdem auf eine schiefe Bahn zu (was ich nicht glaube), so solltest du über eine zeitweilige Pensionatsunterbringung nachdenken. Vielleicht mit karitativem Anspruch. Dort wird sie abgelenkt und kann sich durch andere Leistungen Bestätigung holen. Was meinst du, wie es das Selbstbewusstsein hebt, wenn man am Kursende sagen kann, ich habe 1500 Raupen ins Erwachsenenleben begleitet! Danach wird Madame Coco reifer sein und ihr Verhältnis zu Gizmo, Rico und Halsi bestimmt in einem sehr viel verantwortungsvolleren Licht sehen.

    Ich drück euch die Daumen.
    Viele Grüße
    Rinus.
     
  14. #553 Mari & Rico, 7. Mai 2005
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Liebe Rinus!

    Ja ich glaube wirklich langsam, daß ich die Amazonenwelt net versteh..
    Natürlich hatten wir ja gehofft, daß Madame sich für einen unserer Herren interessiert.Aber doch bittschön net gleich beide! Und fremd sind sie ja in dem Sinne, daß sie sich vorher nichtmal miteinander befasst haben, sich nicht versucht haben langsam näher zu kommen.Kein schmusen auf der Stange, keine gegenseitige Gefiederpflege - also ehrlich!Würden wir uns kaum bekannte Männer gleich so leidenschaftlick küssen? Und dann gleich zwei?? Nein.Ich bleibe auf meinem Standpunkt, daß solch ein verhalten unschicklich ist!
    Aber verwirrt hat mich das schon, was ich da von Mia gelesen habe.Also das hätte ich ja so ohne weiteres auch nicht von ihr gedacht.Na welch ein Glück, daß unsere gefiederte Bande gerade so sitzt, daß sie keine Sicht auf den Bildschirm haben.Hinterher würde Madame womöglich in Mia noch eine Verbündete sehen :schimpf:
    Wir versuchen das Problem gerade mit körperlicher Betätigung in den Griff zu bekommen (bzw abzuschwächen). So hat Olli heute den halben Tag mit Rico, Gizmo und Madame fangen gespielt, ein wenig Schnabelball dazu (mit dem Fussball wollts net recht klappen) und nun übt er mit ihr im Nachbarzimmer "aufs Stöckchen steigen" -also quasi Stepaerobic.

    Ja meinst Du wirklich ich sollte die Sache so auf sich beruhen lassen?? Ein ungutes Gefühl habe ich allerdings dabei.Wer weiss, hinterher macht man sich dann Vorwürfe...... :?
     
  15. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Mari!

    Seien wir ehrlich: Vorwürfe machen wir uns hinterher so oder so.

    Sport halte ich für eine gute Möglichkeit, um die Hormone auszuschwitzen. Außerdem merken die Kontrahenten sehr schnell, dass das andere Geschlecht auch andere attraktive Seiten hat, nämlich die Kameradschaft und den platonischen Spaß an ganz alltäglichen Dingen. Das hilft ebenfalls, ein schiefes Bild gerade zu rücken.

    Doch dass Mia nun in einem sehr schlechten Licht erscheint, möchte ich so nicht stehen lassen! Ich hatte dir nur von gewissen heiklen Dingen erzählen wollen, von Mutter zu Mutter, damit du diese Sachen richtig einzuordnen in der Lage bist und merkst, dass du nicht allein stehst mit deinem Problem. Meine kleine Mia jetzt aber als unzüchtige, männermordende Östrogen-Bombe darzustellen finde ich nicht fair. Sie hat auch ihre Vorzüge. Sie ist lernfähig, anhänglich, freundlich, und sie übt gerade häkeln. Wenn du wirklich wissen willst, was zügelloser Trieb ist, dann solltest du mal zu Anita fahren ... oder zu Azrael. Da sind schon alle Volistangen aus der Halterung gebrochen von der ständigen Ruckelei. Bitte lass nicht zu, dass meiner Mia dieser böse Ruf anlastet! Sie hat ihn nicht verdient.

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  16. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Oh Rinus,

    was habe ich angerichtet. Ich wußte ja nicht, daß meine harmlosen Vorschläge so einen Sturm in deinem Hause losbrechen lassen. Hier in der Großstadt sind natürlich einige Sachen völlig normal, die dir vielleicht schräg vorkommen.

    Die Lösung mit dem Aufklebe-Piercing ist zwar nur was für Babies, aber wenn sich so Heularien verhindern oder -mindern lassen - warum nicht. Und so ein schnuckeliges Herzchen am Schnabel, ist bestimmt auch ein Hingucker.
    Hör mir auf - was ich für Ohrloch-Diskussionen mit Agathe hinter mir habe, kann ich niemandem erzählen.

    Naja, ich hatte diesbezüglich an ein schickes Tribal gedacht - auf der rasierten Kopfseite...

    Was die Dorf-Disco in Fulda angeht, so würde ich da übrigens eher den "Holzmichl" als musikalische Untermalung vermuten und daher für Mia ein fesches Dirndl oder so empfehlen. (die fehlende Oberweite läßt sich sicher mit Push-Up beheben).

    Das ist aber gar nicht erwachsen - echt gothic wäre, sich mit Absinth vollaufen zu lassen und schaurige Musik zu hören. Ich sehe, da könne die Kleinen noch was lernen. Randale gehören ja eher in die Punkszene und dafür (wenn Du mir die Spitze verzeihst) fehlt den beiden doch das Bunte...

    Also, diesbezüglich muß ich doch wohl sehr bitten! Wir haben keine Stangen, sondern nur Seile, weil das sanfte Schwingen beim.... aber ich schweife ab. :D
    Liebe Grüße

    Azrael

    Nunja, die hätte sich sicher auch hier gefunden. Bei den angesprochenen Parties sogar mit Peitsche nehme ich an, aber da ist Einlaß erst ab 18 und außerdem weiß ich nicht, wie Max zu Lack und Latex steht...
     
  17. #556 Mari & Rico, 7. Mai 2005
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Also Rinus!

    Ich möchte doch stark betonen, daß ich dies so nicht geschrieben habe!!!
    Ich habe Mia auch keinesfalls in ein schlechtes Licht gerückt! Warst es doch Du, die diese Dinge von Mia berichtet hat.Ich habe lediglich festgestellt ( zu meiner Beruhigung) daß ich doch nicht ganz allein stehe mit unzüchtigen Gestikulationen meiner Amazonendame!
    Daß ich es natürlich nicht für pädagogisch wertvoll halte, wenn meine Amazonendame von diesen Vorkommnissen Wind bekommt, und sich dadurch in ihrem Verhalten noch bestärkt fühlt (man bedenke die Reaktion Jugend...andere machen es doch auch, also warum soll ICH es bleiben lassen...) ist doch wohl in diesem Zusammenhang nicht mehr als verständlich.

    Daß Du dir Mia zur Brust genommen hast um dieses Verhalten zu unterbinden, und zudem noch strenge Erziehungsmethoden eingeführt hast, daß hast Du ja in Deinem Posting selber aufgeführt.Also sehe ich keine Gefahr, daß Mitleser dies falsch interpretieren könnten!

    Ergo weise ich hier die von Dir gemachten Vorwürfe zurück! SO steht es nicht geschrieben.Ich habe lediglich betont, daß ich die Reaktionen der Amadamen selbst sehr befremdlich finde, und war erstaunt, daß solche Dinge in ähnlicher Form auch in anderen Familien vorkommen, was mich bis hierhin ja auch schon sehr getröstet hat.
     
  18. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Azrael!

    Ich seh schon, für die wahre Gothics-Anhängerschaft sind meine Grünen Weicheier. Saufen, düstere Musik und andere Brutalo-Abarten ... das kriegen Mia und Max nicht hin. Böse bin ich deswegen allerdings nicht. Trotzdem schade: Ein bisschen gucken und zuhören hätte ihnen bestimmt Spaß gemacht.

    Aber wenn wir schon das Normalste nicht auf die Reihe kriegen? Wir, die wir nicht mal wissen, was in der Weltmetropole Bad Vilbel/Hörstein jeder Spatz von den Dächern ruft, nämlich dass Gucci total out ist, weil man jetzt Pucci oder Lucci oder Trutschi trägt? Wie sollen wir dann erst raffen, was in der Megapolis Leipzig angesagt ist? Nein, hier sind wir eindeutig überfordert. Da hast du wirklich Recht. Leider habe ich im Augenblick keine Zeit mehr, um weiter mit dir zu plaudern, weil ich noch die Ochsen anspannen muss zum Kirchgang. Auf dem Rückweg ist noch Holz zu sammeln für den Herd, sonst können wir zu Mittag diesmal keine Brotsuppe essen. Du weißt ja, es sind die alltäglichen Dinge, die einen immer wieder herausfordern.

    Du wolltest wissen, was Max von Lack und Latex hält? Ich verrate es dir: „Diese abwaschbaren Tischsets finde ich total uncool.“

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  19. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Mari!

    Ja, du hast Recht: Sooo deutlich hast du es nicht gesagt, was du von Mia hältst. Du hast nur geschrieben, dass du dein eigenes Geflügel nicht mitlesen lassen willst, aus Angst, es könnte was abfärben. Das ist natürlich was ganz anderes, das sehe ich ein. Ich wollte eure häusliche Unschuld nicht gefährden.

    Ist es jetzt besser mit Madame Coco? Vielleicht solltest du dir bei derart heiklen Themen den Rat woanders holen, bei Leuten, die Sodom und Gomorrha täglich vor Augen haben und nichts dabei finden. Wie gesagt, Anita könnte ich empfehlen oder Azrael. Da geht die Post wirklich ab, da kommt meine kleine Mia nicht mit. :+klugsche

    Ich finde es nur sehr schade, dass Offenheit hierzulande nicht belohnt wird. Ich hab dir helfen wollen mit Ratschlag und Solidarität (übrigens genauso, wie ich der lieben Sonja zur Seite stehen wollte in ihren schweren Stunden mit ihrer frischen Ama). Aber wird es einem gedankt? Nein! Du zeigst dich erschrocken über Mias angebliche Zügellosigkeit, Sonja hält Mia für moralisch versklavt, Azrael hält Mia für kindlich-hinterwäldlerisch, und der Rest hält Mia für nicht ganz dicht, weil sie weder gern badet noch Grünzeug mag.

    Hätte ich euch allen nicht so großzügig Einblick gewährt in unser Leben und in unser intimstes Innerstes, dann stünden wir jetzt ganz anders da: bescheiden, wohlerzogen, charakterstark, gesund, absolut integer und ... beliebt. Aber nur weil wir nicht heucheln, schweigen oder uns verbiegen, um heller zu strahlen, als wir sind, werden wir jetzt ungeniert als Rammböcke genutzt ... ja, als Rammböcke, an denen man sich auslassen darf, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen. Pfui. Wir sind zu euren Negativ-Amazonen geworden. Das hätte ich nicht von euch gedacht!

    Enttäuschte Grüße
    Rinus.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel

    Sooo, jetzt hab ich die letzen Tage nur mitgelesen, bzw. versucht hinterherzulesen - hier türmt sich die Arbeit.

    Nun muss ich aber sagen, dass Mia und Max ganz normale begeisterungsfähige Teenager sind und mich diese :+klugsche ißerischen Äußerungen über die beiden ärgern.
    Rinus, schick deine beiden mal rund durch Deutschland und sie werden ihre Meinungen ändern, sonst komme ich!!!
    Wir haben Mia und Max ja auch nicht vor der Voli von Murphy und Gina geparkt zum Taktklatschen, sondern haben sie in unser Menschenleben integriert. Da nun die Häufigkeit bei den beiden nachlässt, werden wir Gina und Murphy bei dem nächsten Besuch, auf den wir uns freuen, von Mia und Max wohl integrieren können.

    Viel schlimmer als Mia je sein kann ist meine pubertierende Tochter :k , die zur Zeit Durchzug in den Ohren hat. 8(

    Ich wünsche uns Müttern einen schönen Muttertag!!!

    Hier ist noch Totentanz, Tobias und Ralf helfen beim Marathon in Hannover und Joanna liegt noch im Bett.
    Rinus, hier in Falling gibt noch nicht mal nen Ochsenkarren ;)
     
  22. Rinus

    Rinus Guest

    Danke, Anita, für deine wärmenden Worte. ;) Du gibst uns den Glauben ans Gute im Menschen zurück.

    Allerdings:
    Das musst du Azrael sagen. Sie hält Hannover für einen jüngst entdeckten Heidestamm aus tot geglaubten Neanderthalern, die noch Menschenopfer praktizieren und das erlegte Mammutfleisch roh von den Knochen reißen.

    Eine Unverschämtheit!

    Dankbare Grüße
    Rinus + das Salatgeflügel.
     
Thema: Für euch ... Mia und Max stellen sich vor
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. arasmit duunuud

    ,
  2. o_tanadei mail

    ,
  3. Wainachten gratulieren

    ,
  4. verschmuste Vogelrasse,
  5. xxx fohpaa ,
  6. fiedelmusik kurbeln