Für euch ... Mia und Max stellen sich vor

Diskutiere Für euch ... Mia und Max stellen sich vor im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo Rinus, das tut mir leid! Ich wollte Torsten unter gar keinen Umständen vergraulen!!! Nichts lag mir ferner. Ich hab halt nur überlegt, daß...

  1. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Rinus,
    das tut mir leid! Ich wollte Torsten unter gar keinen Umständen vergraulen!!! Nichts lag mir ferner. Ich hab halt nur überlegt, daß das arme Kind unbedingt Ablenkung braucht. Dem galt meine Hauptsorge. Unter gar keinen Umständen wollte ich Torsten zu nahe treten.
    Du hast nur teilweise recht, Rinus, ich hab zwar meinen Freund zuhause, aber ich fürchte, mit Ama-Erziehung ist da seit Samstag nicht mehr viel! Da hat er sich komplett ausgeklinkt und als nicht zuständig erklärt. Der Überfall des Gemüse-Geflügels hat ihn ziemlich vergrätzt. Da brauch ich auf keinerlei Hilfe in der nächsten Zeit zu hoffen. Aber immerhin hat er mir den Fotoapparat da gelassen.
    Also, mit Strapsen geb ich dir ja recht, da gehören unbedingt längere Beine rein! Aber gleich ins Extrem zu fallen, von wegen Hängerchen? Vielleicht könnte sie ja doch mal einen flotten, straßbestückten Mini-Jeansrock mit einem flotten Top probieren? Ich finde, sie hat zwar ein bißchen kurze Beine, aber die Figur ist doch wirklich super. Die muß sie doch wirklich nicht unter so einem Teil verstecken. Hat man doch heute auch gar nicht mehr. Stell Dir mal vor, die Mutter von Torsten, er selber und die beiden Jungs gehen abends in die Disco und Mia trägt ein "Hängerchen"! Da lachen sich doch alle schief und jeder fragt sie, ob sie schwanger sei. Und das arme Kind hat dann nicht mal eine Ahnung, was das ist! Und vor allem, von wem? Das mit Coco habt ihr ja erfolgreich unterbunden, bleiben also nur Max und Neo. Na und die beiden sind ja nu wirklich jenseits von gut und böse in dieser Hinsicht. Die haben doch jetzt nur noch eins im Kopf: durch die Wälder streifen, sich vielleicht eine Amselfeder auf den Kopf stecken, sich anschleichen und ein paar harmlose, nichtsahnende Kaninchen erschrecken!
    Also, in puncto Mode solltest Du ein kleines bißchen großzügiger sein, Mia gegenüber. Immerhin ist sie ja wohl auch aus Hamburg, oder lebt da zumindest. Und Du willst doch sicher nicht, daß man Deine Kleine in Fulda (!) für eine Landpomeranze hält!
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Sonja!

    Meinst du, ich bin zu streng mit Mia? Nur weil ich ihre Mode-Eskapaden nicht unterstützen will? Bitte bedenke, was dieser alberne Teenager schon für Flausen im Kopf hatte: Ohrringe, Bauchnabel-Piercing, bauchfreie Mode, String-Bikini. Und jetzt noch in Fulda in die Disco! Mit einem Jeans-Minirock! Ja, hallo? Ich hab Mia schon tausendmal gesagt, ohne Schlüpper gehst du mir im Minirock nicht aus dem Haus. Aber dann heult sie und meint, in dem geblümten Ding dürfe sie sich nirgends blicken lassen, was könne sie dafür, dass sie so kurze Beine hat, da sei ja jeder Rock gleich wadenlang und sehe aus wie von Omas Wäscheleine.

    Also, ich finde, Mia übertreibt ganz gehörig. Was hat das Kind überhaupt in der Disco verloren? Ich dachte, sie würde mit Thorsten die Natur genießen und von ihm ein paar Nachhilfestunden in historischer Baukunst erhalten. Jetzt kommst du und setzt ihr diesen Floh ins Ohr. Nur weil wir in Hannover wohnen, heißt das noch lange nicht, wir wären Trampel vom Lande, niedersächsische Bauernschädel ohne Bildung, Geschmack und Weitblick, die Trüffel für eine französische Unterart der Zuckerrübe halten und Shanghai um die Ecke vermuten, weil hier öfter das Autokennzeichen „SHG“ (Schaumburger Land) zu sehen ist. Ich weiß wohl, man lacht gern über uns Hannoveraner, hält uns für Provinzler, aber ich finde diese Einschätzung ganz und gar unpassend. Wir sind vielleicht weniger hektisch, dafür tolerant und aufgeschlossen, ;) und dass man Gummistiefel nicht zum Abendkleid trägt, wissen wir schon lange. Wir haben sogar elektrisches Licht! Sieh mal an! Jawohl! Und fließendes Wasser!

    Nach Hamburg fährt unsereins nur, um besonders anspruchsvollem Besuch was zu bieten. Unzufriedene Geister verlangen nämlich schon mal nach so Schlagwörtern wie „Hafen“ und „Reeperbahn“. Genauso gut könnten wir dem Besuch Lübeck zeigen. Das ist auch schön. Auf den Spuren Thomas Manns wandeln ... oder Marzipan futtern.

    Zurück zu Mia. Ich glaube nicht, dass gehässige Bemerkungen über ein hübsches Hängerchen sie in seelische Nöte stürzen würden. Sie weiß, was schwanger ist (weswegen sonst habe ich ihr kürzlich dringend angeraten, niemanden an ihre Kloake zu lassen). Daher kann sie mit Sicherheit Max und Neo als werdende Väter ausschließen. Die beiden Burschen sind noch nicht geschlechtsreif. Außerdem: Was haben sie groß miteinander getrieben? Ein bisschen rumpoussiert, Bussi gegeben, mehr nicht. Mia braucht also nur in der Disco (wenn’s denn unbedingt sein muss) das Hängerchen glatt zu streichen und selbstbewusst zu verkünden: „Ich bin keine von diesen leicht zu habenden Mädchen“ ... und schon ist den Lästermäulern das Wasser abgegraben.

    Du wirst mir noch mal Recht geben, Sonja, später, wenn du solche Situationen mit deiner eigenen Amazone erleben musst. Noch weißt du ja nicht genau, was auf dich zu kommt. Da kann man natürlich leicht reden, von wegen ich brauchte mich nicht so anzustellen, sondern solle lieber mal die Zügel locker lassen. Ha! Und wenn deine Ama nun plötzlich als Au-Pair-Mädchen nach Johannisburg will? Gell, da staunste, was? Schon mal darüber nachgedacht, wie du dann reagierst?

    Du bist viel zu gutgläubig. Aber die Sache mit deinem Freund tut mir Leid. So schnell hat er sich ausgeklinkt aus der Amazonen-Erziehung? Und vorher extra noch die guten Weingläser aus dem offenen Regal in Sicherheit gebracht (welch kluge Entscheidung)? Vielleicht verständlich, seine Abneigung, wenn deine Ama derart ungeniert ihre Zicken an ihm auslässt. Ich glaube, da musst du jetzt ordentlich gegensteuern, gut Wetter machen bei ihm, schmeicheln und locken. Oder du schlägst ihm vor, tatsächlich eine Selbsthilfegruppe zu gründen. Für Angehörige Amazonenabhängiger. Dort wird er Menschen treffen, die dasselbe Schicksal teilen wie er, und er wird die tröstliche Erfahrung machen, dass er nicht allein steht auf der Welt mit seinem Problem. Ich bin sicher: Hier könnten behutsame Apelle Wunder wirken. Nur Mut! Es kann nur besser werden.

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  4. #503 thorstenwill, 3. Mai 2005
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    Hallo ihr Lieben,

    also, das Programm für den Aufenthalt von Mia und Max steht. Jedoch werde ich das ein oder andere wetterabhängig unternehmen. Bei strömenden Regen kann ich ja schlecht mit Mia und Max auf der Sonnenliege ein Kreuzbergbier trinken (Mia bekommt einen Cocktail) Ein Auszug der geplanten Unternehmungen (sollte ja geheim bleiben, da ihr mir aber nichts zutraut, bitte): Wandertag zum Kreuzberg und zur Wasserkuppe (Rodelbahn und Segelflug) ins Rote und Schwarze Moor. Wellnesstag auf der Beauty-Farm für Mia. Gokartfahren mit Max und Neo, Mia geht in der Zeit mit meiner Mutter zum shopping. Kanufahrt auf der Fulda. Dommuseum und Schloss Fasanarie für den kulturellen Teil. Weinprobe, ein Discobesuch sollte auch drin sein und noch weitere diverse Dinge. Also bin ich vorbereitet?

    Rinus, da muss ich dir Recht geben: Bitte mehr liebe Worte für mich, bin ja wirklich der einzige Mann der sich regelmäßig zu Wort meldet zumindest in diesem Thema, oder sehe ich das falsch?

    Der Flugschein ist so gut wie in der Tasche, habe gestern und heute deswegen telefoniert, Neo meinte sogar ich solle mir eine Dachlatte auf den Rücken spannen und Bettlaken daran befestigen, das würde reichen.

    Na? Wenn noch weitere Fragen sind, bitte stellt sie nur. Mia und Max werde ich hüten wie meinen Augapfel, allerdings soll das nicht heißen, dass sie keine Freiheiten haben werden, sie werden die Möglichkeit bekommen, sich zurück zu ziehen …

    Lg Thorsten
     
  5. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Rinus,
    oh, das tut mir leid, das mit dem Höschen hatte ich mir gar nicht überlegt. Aber natürlich hast Du recht. Aber ich dachte halt, wenn's ihr jetzt so schlecht geht, sollte man ihr vielleicht etwas anderes als die geballte Natur zukommen lassen. Und ich dachte ja auch nicht an eine dieser riesigen Hallen, wo's einem schon die Schädeldecke anhebt, wenn man in 2 km Entfernung mit geschlossenen Fenstern dran vorbei fährt. Ich hatte mir vorgestellt, daß es dort in netter, ländlicher Umgebung irgendetwas kleines, harmloses mit netter Musik gibt. Nein? Hat man das heute nicht mehr? Aber mit Jeansröcken ist sie doch eigentlich immer richtig angezogen, und wenn eh alles bis zur Wade reicht, dann macht das im Jeans-Look doch auch nichts. Die Dinger hab ja sogar ich in allen Längen im Schrank! Und Mia wäre darin bestimmt glücklicher, als in einem Blümchenteil! Sie ist doch keine Engländerin!!! Da hast Du Blumen in allen Variationen, und die Damen finden es toll, vor allem die, von 70 aufwärts. Und das willst Du Mia doch sicher nicht zumuten? Ich weiß, ich weiß, ist ein schwieriges Alter, die Teenager. Nicht Fisch, nicht Fleisch und alles was Mütter sagen.... die haben ja eh keine Ahnung.
    Aber ich finde, Du kannst stolz auf Dein Mädel sein. Hin und wieder zickt sie zwar mal, aber eigentlich ist sie ja doch eine ganz Liebe, die auf ihre Mama hört. Und, da Du sie ja aufgeklärt hast, würde ich mir an Deiner Stelle gar nicht soooo große Sorgen machen. Vor allem, wenn Thorsten's Mutter dabei ist! (Oh je, hoffentlich verärgern wir ihn damit nicht, hab ihn gestern lesen sehen und es gab keinen Komentar von ihm!)
    Ooops, tut mir leid, aber durch Dein Erzählen, daß Du mit Neo nicht auf die Reeperbahn gehen wirst, habe ich euch glatt nach Hamburg verfrachtet. Und sooo schlecht ist Hannover ja wirklich nicht. War da auch schon ein paar Mal. Und Lübeck ist eine wunderschöne Stadt, Holsten-Tor und Marzipan.....
    Meine Ama als Au-Pair nach Johannesburg....... uiii, hmmm, na ja, vielleicht könnte ich ja einen Vertrag aushandeln, daß ich als Aufsichtsperson mit dürfte und im Bungalow im Garten Logis bekäme. Da unten war ich noch nie und mein Freund erzählt immer, es sei dort einfach nur traumhaft. Also unter diesen Bedingung würde ich doch glatt mit mir reden lassen. Ich meine, ich würde sie natürlich streng überwachen, von meinem Bungalow aus. Vor allem könnte ich so ja auch sicherstellen, daß das Kind nicht ausgenutzt wird, während es da arbeitet!
    Und mit meinem Freund bin ich absolut handzahm, nachdem meine Ama sich so daneben benommen hat. Im Moment ist er auf Amas nicht wirklich gut zu sprechen und meint nur, ich hätte sie gewollt und müßte jetzt sehen, wie ich klar komme. Mal sehen, wie das weiter geht. Am Samstag hatte er ja eine Leidensgenossin getroffen, war aber an irgendeiner Art von Erfahrungsaustausch nicht interessiert. War wohl noch zu frisch....
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  6. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Wow, hallo Thorsten,
    das kommt davon, wenn man sowas während der Arbeit schreibt, auf Raten, mit Unterbrechungen. Als ich anfing, war von Dir noch nichts drin.
    Mensch, das ist aber ein tolles Programm, das Du Dir da ausgedacht hast. Da könnte man ja glatt neidisch werden. Hast Du noch zwei Plätzchen frei? Da könnte ich direkt noch in Versuchung kommen, zurück an die Orte meiner Kinderbesuche zu gehen. Vielleicht meine letzte Chance, bevor ich mit meiner Ama nach Johannesburg muß!
    Und daß Deine Mutter mit Mia einkaufen gehen will, find ich super. Das muß eine nette Frau sein.
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  7. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Thorsten!

    Ich bin beeindruckt: welch grandiose Ferienplanung.
    Da hat Sonja :D dir ja Unrecht getan, im Gegenteil: Du bist bestens vorbereitet.

    Du musst ihr das nachsehen. Die gute Sonja ist noch idealistisch, sieht die Amazonenhaltung als romantisches Geschäft und liegt daher manchmal falsch mit ihrer Einschätzung (im Minirock in die Disco!). Daneben ist sie allerdings auch sehr besorgt gerade um die kleine Mia, und das Ergebnis ist bisweilen ein abstruser Mix aus empörtem Aufschrei und laissez faire. Vielleicht sollten wir ihr alsbald unsere eigenen Amazonen auf die Verantwortung drücken, damit sich ihr krummes Weltbild schnell korrigiert. Ein paar Tage mit Mia und Max oder Neo werden diesbezüglich sicher sehr heilsam sein.

    Zurück zu deinem Programm. Gokart fahren ... wie schön! Den Wellness-Aufenthalt auf der Beauty-Farm für Mia finde ich auch sehr schick, obgleich ich zugeben muss, dass es schwer fällt, mir eine geeignete Behandlung vorzustellen. Mit was könnte man mein Mädchen erfreuen? Mit einem Bad in Rosenblüten? :+shocked: Mit einer Gurken-Gesichtsmaske? :+shocked: Mit einer Ganzkörperpackung in heißen Tüchern? :+shocked: Mit einer Massage über den strammen Bauch oder an den Schläfen? :+shocked: Könntest du darüber bitte noch einmal kurz nachdenken, Thorsten?

    Meine Bedenken anmelden muss ich leider auch bei der Kanufahrt auf der Fulda. Wasser unterm Hintern können Mia und Max nämlich überhaupt nicht leiden, selbst wenn dick Bootsplastik dazwischen sein sollte. Aus diesem Grunde ist bereits Anitas Angebot zum Segeln in den Sommerferien auf ihrem Boot auf wenig Gegenliebe gestoßen. Es sei denn, du hattest es dir so gedacht, dass du mit Neo paddelst und Mia und Max laufen unterdessen am Ufer zu Fuß nebenher – so rum würde es vielleicht klappen.

    In einem einzigen Punkt muss ich als Mutter Einspruch erheben: Bitte auf gar keinen Fall die Kinder zur Weinprobe mitnehmen! Schau dir unten noch einmal an, was „nor ain wennzige Schlock“ bei Amazonen anrichten kann. Die arme Cora! Bricht einem nicht beim Anblick der entgleisten Züge das Herz? Willst du Mia und Max dasselbe antun? Daher: Finger weg vom Alkohol. Max darf meinetwegen Malzbier trinken und Mia eine Apfelschorle getarnt als Cocktail im Sektglas mit Strohhalm. Oder hattest du gemeint, du wolltest den Wein probieren und das Geflügel würde die Brotscheiben zur Geschmacksreinigung kriegen? Dagegen wäre natürlich nichts einzuwenden.

    Ansonsten: wirklich ein Top-Programm, das du aufgestellt hast für meine beiden. Ich hab schon immer große Stücke auf dich gehalten, und allein weil du tatsächlich der einzige Mann bist, der sich hier aktiv betätigt, werde ich dafür sorgen, dass man dich in Watte packt und mit lieblichen Worten umsäuselt. Sonst kommst du uns wirklich noch abhanden.

    Bis Pfingsten ist es ja nicht mehr weit. Ich hab schon angefangen, die Namensschildchen in Mias und Max‘ Stulpen zu nähen. Und abends vorm Schlafengehen zeige ich ihnen im Atlas, wo Fulda liegt. Den Fluss tarne ich dabei als Bundesstraße.

    Viele Grüße
    Rinus.

    P.S. Deine Mutter hat sich bereit erklärt, mit Mia durch die Boutiquen zu ziehen? Das finde ich aber lieb! Du ahnst nicht, wie sehr mich das beruhigt.
     

    Anhänge:

  8. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Sonja!

    Da sieht man‘s wieder: völlig verquere Vorstellung! Was meinst du wohl, warum will ein junges Mädchen als Aupair ins Ausland? Damit die Mama mitkommt? Im Bungalow nebenan sitzt und aufpasst? Hallo? Dann könnte deine Ama ja gleich zu Hause bleiben, einen Sprachkurs besuchen und Nachbars Katzenkinder hüten.

    Sieh den Tatsachen ins Gesicht: Unsere rebellierenden Gören wollen weg von uns! Auf eigenen Beinen stehen! Weil sie uns für verkalkte Hemmschuhe halten!

    Für dich mag es vielleicht noch verfrüht sein, solche schmerzenden Erkenntnisse in dein Denken zu lassen, jetzt, wo ihr euch gerade erst gefunden habt und noch im Aufbau einer stabilen Beziehung seid. Doch sei gewiss: Irgendwann kommt der Punkt, wo die Kinder ins Leben stürmen. Ohne uns. Und dann will ich mal sehen, was für ein Gesicht deine Amazone macht, wenn du ihr antwortest: „Ich komm natürlich mit nach Johannesburg, mein liebes Kind. Ich muss dich doch beschützen. Und Südafrika soll ja auch soooo schön sein.“

    Ja-ah. Dann ist das Geschrei groß, aber jetzt über mich herziehen, nur weil ich meine Amazonen in die richtigen Bahnen zu lenken versuche, bevor es zu spät ist. Anita meint auch, ich wäre eine zu strenge Halterin, dabei ist mein Max bereits infiziert vom Eishockey-Virus und fällt Mia, den Kanaris und mir gehörig auf die Nerven mit seinem Rumgefuchtele mit dem Löffelschläger. Dauernd übt er Torschüsse. Mit allem, was ihm unterkommt. Neulich sogar mit den Käsewürfeln, die ich für den Salat geschnitten hatte. Ich denke noch, huch, wo ist denn der ganze Gouda hin? Da sehe ich schon das Malheur: alle von Max in die das geöffnete Waschmaschinenbullauge gekickt. Wäre ich tatsächlich so streng, wie Anita behauptet, hätte ich Max gar nicht erst zum Eishockey gelassen. Und jetzt muss ich zusehen, wie ich den Jungen wieder bremse. Aber davon redet natürlich keiner.

    Jeans-Minirock! Strass-Top! Ich komme noch immer nicht darüber hinweg.

    Und dann dies:
    Das habe ich wohl gelesen. Aber Bad Vilbel ist der Nabel der Welt ... oder was?

    Nein, Sonja, so sehr ich dich persönlich schätze, inhaltlich müssen wir uns erst noch annähern. Die Amazonenhaltung ist Verantwortung, ein täglicher Kampf um die richtige Entscheidung, und kein gemütliches Eisessen im Sommerwind.

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  9. #508 thorstenwill, 3. Mai 2005
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    Liebe Rinus und Sonja,

    was könnte Mia in einer Wellnessoase so alles erleben. Nun, zum einen bekommt Sie erlesene Früchte bei stimmungsvoller Musik, durchtrainierte Amazonenmänner fächern ihr dabei Luft zu. Dann erhält Sie eine Ganzkörpermassage. Event. möchte Mia eine Federverlängerung, oder ein paar Strähnchen? Die Fußreflexzonenmassage ist sehr zu empfehlen, Fußnägel lackieren ebenso einen Schnabelstift in rot oder lieber pink? Mia wird von vorne bis hinten bedüddelt. Das wird ihr doch gefallen oder?

    Das Bild von Cora ist nach wie vor der Renner und absolut zum schießen, sorry Cora aber du siehst zu schön darauf aus. Nun Alkohol ist noch nichts für kleine Amazonen, das sehe ich ein, aber so klein sind sie ja auch nicht mehr, und ich bin der Meinung lieber ein kleines Schlückchen unter Aufsicht, als sich zulaufen zu lassen und niemand ist dabei. Oder? Aber ich respektiere deinen Wunsch Rinus, sie werden kein Alkohol bekommen.

    Ich glaube einfach, die beiden werden so viel Spaß haben, dass sie einfach mit auf das Kanu wollen, und wenn nicht, dann weichen wir auf eine andere Aktivität aus.

    Fighting-Boxing hab ich ganz vergessen, ist übrigens auch was für Mia, da steht der Termin schon fest, immer mittwochs um 20.30 Uhr findet das statt.

    Ja meine Mutti ist eine ganz liebe, Sonja, meinst du ich wäre sonst so geraten? :D
    Zwei Plätzchen frei? Hmm lass mich überlegen, Vorschlag ich lege eine zweite Runde ein, in einer etwas anderen Form. Weil diese Programm ist extra für Mia und Max, weil Neo sie so mag. :zustimm:

    Namensschildchen sind sehr gut. Hast du schon eine Liste geschrieben, mit den Dingen, die die beiden mitnehmen möchten? Vergesse bitte die Sportsachen nicht!

    Dann bin ich mal ganz gespannt

    Bis dahin alles Gute

    Lg Thorsten
     
  10. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Thorsten!

    Jaaa ... das wollen wir! Du hast uns überzeugt: durchtrainierte, luftfächelnde Amazonen-Lakaien; stimmungsvolle Musik; Federverlängerung (= Schwanz ... Gelbnacken sind da von Natur aus etwas benachteiligt); Strähnchen (in Blau!), Nagellack und Lippenstift. Tooolll! Du bist unübertrefflich, Thorsten. :zustimm: Mia ist aus dem Häuschen und hat sich gleich an die Kanairenvoliere gehängt: "Äh-nä-nä-nä-nä-nä! Ich fahr auf die Wellnessfarm und ihr man ni..icht!"

    Okay, das war vielleicht etwas ungezogen, aber das Kind freut sich doch so. Nur eins noch: Die Früchte können die Farmer behalten, und an den Füßen lässt sich Mia von niemanden massieren. Das soll ich hinzufügen. Aber sonst große Klasse. :beifall:

    Ja, ganz Unrecht hast du nicht. Vielleicht sollte man es tatsächlich schrittweise unter Aufsicht versuchen. Sonst wird man womöglich zum Sektierer. Also bitte: Für jeden ein halbes Glas Eierlikör ist genehmigt.

    Ist das nicht ein bisschen spät, 20.30 Uhr? Bei mir schlafen die Grünen da schon längst.

    Sport mögen meine beiden übrigens ganz gern, allerdings nur in einer gemilderten, schweißhemmenden Form, weil es sonst heißt: "Und jetzt ab unter die Dusche!" Es könnte also sein, dass sie zwischendurch behaupten, einen Wadenkrampf zu haben und sich an den Rand setzen und zugucken zu müssen. Da ist dann deine pädagogische Sensibilität gefragt. Vorsicht! Mia und Max sind schamlos, wenn es darum geht, dem Bade zu entkommen.

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  11. Gisela H

    Gisela H Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. November 2003
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    47249 Duisburg
    Hallo,
    jetzt muss ich mal was aufklären. Der Säufer, den Rinus heute hier gezeigt hat, ist Coco! Ich trinke keinen Alkohol! Meint ihr, ich will so peinlich aussehen wie Coco-Schnapsnase? Was würden Max und Lee dazu sagen?

    Anti-alkoholische Grüße
    Cora
     

    Anhänge:

  12. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Cora!

    Mensch, da bin ich aber froh! Ich hatte schon gedacht, die Verzweiflung um Cocos amouröse Blindheit hätte dich in den Alkohol getrieben.

    Tut mir Leid, dass ich deinen guten Ruf beschmutzt habe. Es war keine Absicht ... aber ihr seht euch so verdammt ähnlich!

    Macht Coco das eigentlich öfter? Heimlich saufen? Unter diesen Umständen kann ich dich gut verstehen: Wirf sie nicht vor ein Schnapsfass, deine Jungfräulichkeit.

    Aufmunternde Grüße
    Rinus.

    Gisela? Kannst du nicht mal eingreifen? Was sind denn das für Zustände bei euch zu Hause?
     
  13. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Thorsten,
    meine Güte, ist das ein Angebot! Du mußt Dir über uns gar keinen Kopf machen, wenn wir dann kommen dürfen: Ich nehm die Beauty-Farm (vielleicht hilft's ja) und mein was auch immer darf mit Dir die Natur erkunden. Der Deal steht. Wird ja eigentlich langsam mal Zeit, daß ich erfahre, was ich da habe.
    ABER:
    Problem Nr. 1 Ich fürchte, Du müßtest Dich als Frau verkleiden, um bei meiner Ama Chancen zu haben! Tut mir ja echt leid, aber sie ist da wirklich eigen...... (Ich schwöre, ich kann nichts dazu!!!)
    Problem Nr. 2 Sie hat erstaunliche Wünsche, gerade eben habe ich eine geschlagene Stunde "Köpfchen-Hals-und-Öhrchen-Massage erteilen müssen..... Ja, ungelogen, 1 Stunde!
    Ich selber hatte letzte Woche in London 15 abgezirkelte Minuten bekommen, zu einem nicht gerade günstigen Preis. Und was macht meine Neuerwerbung? Verlangt 1 volle Stunde! Bezahlung: liebevolle Blick und Küsse. Wunderbar.
    Meinst Du, das kriegst Du hin? Nicht die Küsse und Blicke für mich, sondern die Ama-Massage! Bei den Schreiberlingen hier muß man ja höllisch aufpassen, wie man sich ausdrückt......
    Liebe Grüsse
    Sonja

    Liebe Rinus,
    über die Antwort an Dich muß ich erst mal schlafen. Irgendwie fehlen mir heute abend die Worte! Außerdem hab ich fast einen Krampf in den Fingern von oben erwähnter, ungewohnter Tätigkeit.
    Alles Liebe für Mia.
    Gute Nacht
    Sonja
     
  14. Gisela H

    Gisela H Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. November 2003
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    47249 Duisburg
    Hallo Rinus,
    das Foto von Coco ist schon etwas älter. Mittlerweile habe ich alle alkoholischen Getränke versteckt. Ich hatte ja nicht damit gerechnet, dass sich Coco über solche Sachen hermacht, während ich im Büro sitze und an nichts Böses denke. Allerdings ist der Entzug ziemlich hart. Coco schaut überall nach, ob sich doch vielleicht noch etwas findet.
     

    Anhänge:

  15. #514 Sonya0_7, 4. Mai 2005
    Zuletzt bearbeitet: 4. Mai 2005
    Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Rinus,
    ich habe eine schlaflose Nacht verbracht, mit Überlegungen, was und wie ich Dir antworten soll. Hmmmm, eingefallen ist mir nichts!
    Nur, weil ich Dein Mädel ein bißchen modischer kleiden wollte, wirfst Du mir jetzt Unfähigkeit vor.
    Und Bad Vilbel, ha, 5 Min. bis Frankfurt. Wälder, Fluss, Felder, "Bad" (weshalb auch immer???), Wetterau, traumhafte Gegend! Ca. 20 Min. Arbeitsweg.
    Aber da mein Zoo in Hörstein steckt, bin ich ja eigentlich nur noch dort. Frag jetzt besser nicht, was Hörstein ist! Na ja, Anfang von Bayern, wunderschöne Weinberge (trotzdem trink ich lieber die französischen, spanischen oder italienischen), wirklich schöne Landschaft, von 45 Min. aufwärts zur Arbeit.
    Und meine Ama: mich nicht in Johannesburg haben wollen! Unvorstellbar! Das kleine, unschuldige, grüne Teil, das schon anfängt zu jammern, wenn ich mal kurz den Raum verlasse! Nee, nee, nee, Du willst mich mit Sicherheit nur erschrecken. Aber das gelingt Dir nicht! (Noch nicht......)
    Beruhigte Grüsse
    Sonja
     
  16. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Gisela,
    das zweite Bild, wie er da auf den leeren Gläsern sitzt und überlegt, ist ja ganz allerliebst.
    Ich halte euch die Daumen, daß es klappt mit dem "Trockenlegen".
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  17. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Gisela!

    Das finde ich wirklich vorbildlich, wie du Cocos Abkehr vom Alkohol unterstützt. Ich schließe mich Sonjas Wünschen zum guten Gelingen einer „trockenen“ Zukunft an. Möge Coco selbst im Bücherschrank keinen Flachmann finden. Und denke bitte daran: Selbst der tägliche Schluck Klosterfrau Melissengeist kann einen Rückfall begünstigen! Du solltest bei deinen Amazonen diesbezüglich auf einfachen Multivitaminsaft umsteigen.

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  18. Rinus

    Rinus Guest

    Ihwo, Sonja, mitnichten werfe ich dir Unfähigkeit vor! Du hast höchsten romantische und idealistische Vorstellungen von der Amazonenerziehung, weil dir deine eigene Ama noch nicht das glückliche Grinsen aus dem Gesicht gefegt hat. In so einer Atmosphäre des „Was kostet die Welt?“ kommt einem schon mal so ein Gedanke wie Discobesuch im Minikleid bei einem emotional ungefestigten Gelbnacken-Teenie. Aber das wird sich geben nach den ersten Herausforderungen an die eigene Toleranzfähigkeit.

    Noch bemerke ich an dir den unreflektierten Willen, unbedingt und zu jeder Zeit deine Amazone zu begleiten. Magst du sie nicht allein zu Thorsten und den Unseren auf die Wasserkuppe lassen? Glaubst du, deine Ama würde diesen Schritt nicht verkraften? Sie säße nach Mama rufend auf dem Andenkenhäuschen, während Neo, Mia und Max sich mit Eiswaffeln den Bauch vollschlagen?

    Okay, du kennst deine Amazone natürlich am besten, und vielleicht ist ja wirklich was dran, dass eine besondere Betulichkeit erforderlich scheint. Ich bin die Letzte, die in so einem Fall nicht ihre Meinung ändern würde. Aber auch dann gäbe es gewisse Faktoren zu bedenken. Nehmen wir also an, dein Buntgeflügel braucht tatsächlich diesen mütterlichen Rundumschutz, wie du ihn heute praktizierst. Wie stellst du dir die Zukunft vor? Amazone wird auf einen Geburtstag eingeladen ... Mutter kommt mit? Amazone beginnt eine Tischlerlehre ... Mutter sitzt neben der Hobelbank? Amazone geht zur Tanzschule ... Mutter hockt in der zweiten Reihe? Amazone hat ein Rendezvous mit einem Enterich ... Mutter steht dabei unter der Straßenlaterne? Amazone heiratet ... Mutter wartet neben der Voliere? Amazone fährt in Urlaub ... Mutter dackelt nebenher? Amazone wird selbst Mutter ... Oma dreht die Eier um? Die Kleinen kommen in den Kindergarten ... Mutter und Oma marschieren mit?

    Nimm’s mir nicht übel, Sonja. Aber meinst du wirklich, es ist notwendig, deiner Amazone ein eigenes Handy zu kaufen, damit du sie jederzeit von der Arbeit aus anrufen kannst? Und musst du sie unbedingt jeden Wochentag per Taxi abholen und zurückbringen lassen, nur damit ihr die Mittagspause zusammen in der Kantine verbringen könnt? Findest du nicht, dass du einmal gründlich deine Erziehungsprinzipien überdenken solltest? Würde eine einfache Monatskarte für den Bus es nicht auch tun?

    Davon abgesehen bin ich aber sehr beeindruckt: Bad Vilbel ... hmmm, ja, fünf Minuten von Frankfurt entfernt, Wald, Fluss und Felder ... in der Tat, da brandet das urbane Leben, da schießen die kulturellen Intitialblitze in unser aller dunkel Dasein hinein. Und Hörstein erst! Anfang Bayern und Weinberge! Wie konnte ich angesichts dessen von Hannover sprechen! Dieses Banausennest vergleichen mit jenen Zentren zivilisatorischen Reichtums, in denen du zu Hause bist! Bitte verzeih mir meine Unvermessenheit. Ich werde sofort meinen Irrtum korrigieren.

    Eins möchte ich aber doch noch gern wissen: Wie heißt eigentlich deine Amazone? Oder willst du mit dem Namen warten, bis du weißt, ob Junge oder Mädchen?

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  19. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Rinus,
    ich muß zugeben, Du hast recht. So geht das natürlich nicht, mit solchen Perspektiven für die Zukunft. Unter gar keinen Umständen! Natürlich sollen die Kinder ihre Freiheit haben. Das ist schließlich wichtig für die Entwicklung. Und außer dem will ich nicht wirklich, daß der/die "Schwiegersohn-tochter", Verehrer oder was auch immer irgenwann dasitzt und singt: "..... und die Mutter war immer dabei!" Unter gar keinen Umständen.
    Ok, ich werde mein Verhalten nochmal überdenken. Ama darf alleine zu Thorsten. Aber sei mal ehrlich, das Angebot mit der Beauty-Farm, also, das hätte ich auch angenommen. Und Südafrika...... seufz...... träum..........
    Aber Du hast ja recht. Ich werde meine Bedenken zurück drängen. Selbstständigkeit, schnief.... Ok, ich muß stark sein.
    Ja, sie darf Ausflüge machen, aber nicht vergessen, Thorsten MUSS sich als Frau verkleiden, sonst hat das ganze fatale Folgen und wir beide, Ama und ich, sind bis auf die Knochen blamiert.....
    Bus, das ist schwierig, da ich die Benutzung sämtlicher öffentlicher Verkehrsmittel verweigere, wie soll ich das vor dem Kind vertreten? Vielleicht mit der Begründung, das sei nur so lange, bis sie einen eigenen Führerschein hätte. Vielleicht hilft das ja.
    Und überhaupt, Bad Vilbel hat auch noch die Burg-Festspiele, die hätte ich fast vergessen! Und Alzenau, 5 km von Hörstein entfernt, hat auch so etwas zu bieten. Also nicht nur urbanes Leben. (Aber ich muß zugeben, da ich geborene Frankfurterin bin, ist das da draussen schon irgendwie der A.... der Welt! ABER, andererseits hätte ich ohne dieses Nest vielleicht nie meinen grünen Wonneproppen gefunden.)
    Ja, ich weiß, auch ich warte jeden Tag darauf, daß sich meine verliebt geschlossenen Augen entsetzt weiten bei den zu erwartenden Schandtaten meines verhätschelten Gemüses. Aber, wie Du selbst sagst, noch ist es nicht so weit.
    Du, ich konnte mich noch für keinen Namen entschließen. Ich möchte eigentlich erst gerne wissen, was er/sie ist. Mit diesen Namen, die irgenwie ein Neutrum spezifizieren, kann ich mich nicht so richtig anfreunden. Ich denke, der Name soll passen.
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Meine Güte, jetzt war ich so auf mich, bzw. meine Ama konzentriert, daß ich ganz vergessen habe zu fragen:
    Wie geht es Mia heute? Wird es wieder besser?
    Nach dem armen Max fragt gar niemand. Aber er ist ja sicherlich fit.
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  22. #520 thorstenwill, 4. Mai 2005
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    hi rinus,

    mir fällt bald nichts mehr ein, einfach super rinus, alle depressionen wären verflogen wenn ich denn welche hätte. lachgarantie bei deinen super tollen beiträgen! und 20.30 uhr nur ausnahmsweise, bitte.

    nun sonja, mich als frau zu verkleiden wäre theoretisch schon möglich. nun weiß ich ja nicht wie genau deine amazone schaut, denn ich denke nicht, dass man nicht sieht, was hinter der verkleidung steckt. außerdem fühle ich mich als frau verkleidet nicht wirklich wohl, sorry ich bin so wie ich bin schon sehr zufrieden. ich bin ja auch nur organisator und aufpasser den meisten kontakt hat sie ja zu mia, max und neo, glaubst du nicht, dass das geht? eine stunde massage, das kann ich noch nicht zusagen ;)

    oh cora, da bin ich aber beruhigt, und coco bekommt das hin, mit der unterstützung von gisela, wobei mir die bilder schon etwas angst machen :D (sind genial) coco lässt ja keine stelle unabgesucht....

    lg thorsten
     
Thema: Für euch ... Mia und Max stellen sich vor
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. arasmit duunuud

    ,
  2. o_tanadei mail

    ,
  3. Wainachten gratulieren

    ,
  4. verschmuste Vogelrasse,
  5. xxx fohpaa ,
  6. fiedelmusik kurbeln