Futter richtig Lagern

Diskutiere Futter richtig Lagern im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Jutetaschen??? Der Tenor der Lagerungsvorschläge geht ja eigentlich Richtung Stoffsäcke, weg von Plastikdosen oder Kühlschranklagerung, oder?...

  1. Heidili

    Heidili Guest

    Jutetaschen???

    Der Tenor der Lagerungsvorschläge geht ja eigentlich Richtung Stoffsäcke, weg von Plastikdosen oder Kühlschranklagerung, oder?

    Muss ich denn jetzt meine heißgeliebten Jute-Einkaufstaschen opfern, oder wo kann man geeignete Stofftaschen für ebendiesen Zweck beziehen?

    Das Problem mit Ungezieferbefall habe ich übrigens auch, jedoch weniger bei Vitakraft als bei lose gekauftem Futter, welches ich meist in der Plastiktüte belasse (total falsch, wie ich ja jetzt gelernt habe).
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    Hallo!

    Ihr könnt das Körnerfutter problemlos in kleinen Portionen einfrieren.... die Keimfähigkeit wird nicht beeinträchtigt.
    Und dann immer soviel rausholen, was man in ein- oder zwei Wochen braucht.

    Gruß
    Conny
     
  4. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    @Heidili: Also Jutetaschen bekommst du in vielen Läden als Einkaufstasche, sind nicht teuer. Ich hab sie dann in der Kochwäsche gewaschen (ja, auch Männer können das :D ) und das Futter reingefüllt. Verschlossen hab ich sie mit Wäschezwickern. Ich hab noch keine Probleme mit Feuchtigkeit oder Motten gehabt.
    Die Motten sind ja schon beim Kaufen drin, mein Lieferant (Futterkonzept) hat diesbezüglich sa... mit dem bloßen Auge absolut nicht erkennen!!
     
  5. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    Hallo Rainer!

    Hatte noch nie Probleme mit Kondenswasser beim Körnerfutter nach dem Auftauen.
    Das Futter ist genauso körnig und locker wie frisches Futter.
    Keine Spur von Wasser.
    (Der Tipp stammt übrigens von Rico's.)
    Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß sich im trockenen Futter irgendwie Wasser bilden kann?!?!
    Oder lieg ich da falsch?

    Conny
     
  6. Bonnie

    Bonnie Guest

    Mein Tip: Gläser

    Hi,

    also ich muss sagen, mit Vogelfutter hatte ich noch nie Probleme mit Motten, aber bei meinem Hasenfutter (damals von Vitakraft). Da war dann eine richtige Plage im Hasenzimmer (gut dass er damals ein eigenes Zimmer hatte).
    Seitdem tue ich die angefangen Packungen in Gläser die sich gut zuschrauben lassen und habe keine Motten mehr gehabt.

    Kühlschrank und Einfrieren hab ich noch nicht ausprobiert, aber in Jute- oder Stoffbeutel können Motten ziemlich leicht reinkommen, denk ich mir...Mein Tip: Gläser

    @RainerS:
    Übrigens das Angebot steht noch, wir können gerne mal ne Großbestellung bei Futterkonzept zusammen machen, weil Futter brauch ich bald wieder und ich werde jetzt auch mein Hasenfutter dort bestellen und dann kommen wir leicht über DM50.

    Gruß
    Bonnie ;)
     
  7. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    @Conny: Sorry, aber du liegst falsch :) . Das Futter war zwar beim Einfrieren trocken, aber wenn du es so kalt rausnimmst, dann kondensiert die Feuchtigkeit der Raumluft an dem kalten Futter. Ist so wie mit einer kalten Flasche Sprudel, die du aus dem Kühlschrank nimmst. Die war erst im Kühlschrank auch trocken, aber wenn du sie rausstellst (vor allem im Sommer), dann "läuft sie von außen an", d.h. es bildet sich Kondenswasser. Genauso ist es beim Futter, das Wasser ist nicht im Futter, sondern schlägt sich nach dem herausnehmen auf ihm nieder. Und genau dann können Pilze entstehen. Das Futter trocknet dann wieder, aber die Pilzsporen bleiben dran haften.

    @Bonnie: Klar machen wir das, ich brauche so in 3-4 Wochen wieder was, dann sag ich dir nochmal bescheid!
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    Hi Raine!

    Danke für die Info!
    Dann werd ich in Zukunft nur noch kleine Mengen Futter kaufen und aufs Einfrieren verzichten.

    Liebe Grüße aus Hannover
    Conny
     
  10. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    an Sabine

    Hallo Sabine,
    was gibt es denn bei Graf ?
    Ich habe geschaut, ob da was über Futterlagerung steht, aber leider nix gefunden, kannst Du mir ein bisschen Hilfe leisten ? :)
    Gruss
    Heike
     
Thema: Futter richtig Lagern
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie lange Wellensittichfutter lagern

    ,
  2. kanarienfutter aufbewahrung

    ,
  3. kanarienfutter lagerzeit

    ,
  4. Loses Vogelfutter aufbewahren,
  5. trill wellensittichFutter,
  6. Aufbewahrung von würmern zur vogelfütterung,
  7. Würmer im Kanarienfutter,
  8. kanarienfutter lagern,
  9. wie kann ich wellensittichfutter aufbewahren