Futter und Haltung von Grauastrilden

Diskutiere Futter und Haltung von Grauastrilden im Forum Afrikanische Prachtfinken im Bereich Prachtfinken - Hallo ihr! Ich habe in der letzten Woche für meinen Großonkel ein Pärchen Grauastrilde für seine Voliere erstanden. Der alte Herr hat allerdings...
P

Peti

Guest
Hallo ihr!

Ich habe in der letzten Woche für meinen Großonkel ein Pärchen Grauastrilde für seine Voliere erstanden. Der alte Herr hat allerdings manchmal etwas antiquierte Ansichten, was die Haltung seiner Vögel angeht.
Deshalb wollte ich hier mal fragen, wie das mit dem Futter für die Kleinen aussieht. Kann man ihnen das gleiche Körnerfutter anbieten wie Kanarien? oder brauchen sie Exoten-Futter?
Die beiden sitzen jetzt mit ein paar Zebrafinken und ein paar Kanaries in einer großzügigen Außenvolieren OHNE Schutzraum. Im Winter gibt mein Großonkel immer einen Wärmestrahler hinein, an dem die Vögel sich aufwärmen können und die Kanaries und Zebrafinken haben das auch immer gut ausgehalten (Todesfälle hat's im Winter noch nicht gegeben). Kann man das den Astrilden auch zumuten oder sollte ich die beiden reinholen, wenn's anfängt zu frieren?

So, ich hoffe mir kann jemand von euch weiterhelfen!

Liebe Grüße,
Petra
 
Hallo Petra,

am besten zitiere ich hier mal die Ernährung nach Bielfeld :
"Kolbenhirse und kleinkörnige Hiresesorten sind am beliebtesten. Ausserdem werden viele Wildkräutersämereien in verschiedenen Reifestadien genommen, ferner Keimfutter. Vielerlei Futtertiere sind zur Aufzucht der Jungen erforderlich. Es können alle Insekten, Ameisenpuppen und andere Tiere gereicht werden [...] Manche Grauastrilden nehmen auch Eifutter und insektenhaltiges Weichfutter an."

Ich beziehe mein Körnerfutter aus dem Versandhandel. Hier habe ich eine Spezialmischung für Astrilden entdeckt, die meiner Meinung nach sehr gut ist. Bei Interesse kannst Du mich gerne privat anmailen.

Die Haltung im Winter in einer Aussenvoliere halte ich für höchst problematisch, insbesondere da kein Schutzraum vorhanden ist.
Ich kenne einige Prachtfinkenzüchter - allerdings keinen der das praktiziert. Vielleicht hat jemand hier ja Erfahrung damit. Ich persönlich würde es allerdings nicht ausprobieren...

Ist das Pärchen eine Nachzucht oder Wildfang ?

------------------
Liebe Grüße

Mark Kobert
AZ 41017
DKB 3224
Kanarien-Seiten
Private Seiten
ICQ# 77073393

[Dieser Beitrag wurde von Mark am 31. August 2000 editiert.]
 
Hallo Petra,

ich möchte es vielleicht noch deutlicher sagen. Grauastrilde dürfen nicht nur mit Kanarienfutter gefüttert werden, da es auch ölhaltige Sämereien enthält. Dieses führt bei fast allen Prachtfinken zu Leberschäden und damit zum sicheren Tod.
Die Ernährung die Mark beschreibt, ist die richtuge. Zur Jungenaufzucht benötigen sie dringend kleines tierisches Futter, das sie sich in einer Freivoliere im Sommer selbst suchen. Du kannst zu dieser Zeit auch eine Schale mit altem Obst in die Voliere stellen. Es werden sich bald jede Menge Fruchtfliegen einstellen, die die Grauastrilden verzehren.
Eine Haltung im Winter in einer Freivoliere kann ich nicht empfehlen, da die afrikanischen Prachtfinken eine feuchte Kälte nicht überstehen.

MfG
Joachim


------------------
 
Vielen Dank für eure Antworten!

Hirse haben die Piepmätze auf jeden Fall immer zur Auswahl, also geht das schon ganz gut! http://www.vogelnetzwerk.de/forum/smile.gif
Im Winter werde ich die beiden dann ins Haus holen (dann hat der alte Herr auch noch mehr von ihnen!).

Viele Grüße und nochmals Danke!
Petra
 
Thema: Futter und Haltung von Grauastrilden

Ähnliche Themen

H
Antworten
0
Aufrufe
918
Halsbandsittich&co.
H
D
Antworten
32
Aufrufe
8.575
Tussicat
Tussicat
H
Antworten
5
Aufrufe
1.757
sittichmac
sittichmac
Zurück
Oben