Ganz viele Fragen

Diskutiere Ganz viele Fragen im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo. Ich bin ganz neu hier und habe mich angemeldet, weil ich unzählige Fragen habe, die mir nur Experten beantworten können. Es wäre lieb,...

  1. #1 Green Joker, 14. Juni 2009
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Hallo.
    Ich bin ganz neu hier und habe mich angemeldet, weil ich unzählige Fragen habe, die mir nur Experten beantworten können. Es wäre lieb, wenn sich einer (oder mehrere) die Zeit nimmt und mir weiterhilft.
    Ich plane, mir das erste mal in meinem Leben Vögel zu holen. Nun habe ich mir ein Buch gekauft, um erst einmal einen groben Überblick zu kriegen, was es für Arten gibt. In diesem Buch hat mich aber einiges verwirrt.

    Bei manchen Arten steht z.B., dass man die Voliere bepflanzen soll. Wie soll das gehen? Muss das wirklich sein? So eine Voliere ist ja vielleicht 120x50x50cm groß, wo sollen denn da noch Pflanzen hin? Und wie macht man das? Stellt man die dann in Töpfen auf? Hat das hier auch wer, oder ist das total unüblich?

    Ebenso steht bei eingen Arten, dass sie eine Schale mit Walderde angeboten kriegen sollen. Muss das sein? Und wieso? Damit sie sich dort Insekten rausholen? Oder zum Reinsetzen? (Man sieht ich habe garkeine Ahnung) Und muss man dann jeden zweiten, dritten Tag in den Wald und dort Boden holen? Macht ihr das auch bei euren Vögeln?

    Und wie sieht das aus mit dem Baden? Muss man den Vögeln rund um die Uhr eine Badewanne anbieten? Können sie darin nicht ertrinken? Oder sich erkälten? Darf man das nur im Sommer anbieten?

    Wie sieht es aus mit dem Freiflug? Ich habe Katzen und werde in nächster Zeit umziehen und eventuell habe ich dann nur noch eine 1-Zimmerwohnung zur Verfügung. Dann könnte ich die Vögel natürlich nicht freifliegen lassen. Können gewisse Arten auch in einer großen Innenvoliere glücklich werden und sich ausreichend bewegen ohne frei zu fliegen?
    Und wenn man sie doch frei fliegen lässt (was mir natürlich lieber wäre), wie kann man sie davon abhalten überall hin zu machen? Und wie kriegt man sie dann wieder in den Käfig ohne sie großartig zu stressen?

    Gibt es auch verschiedene Arten, die man zusammen halten kann? Etwa Wellensittiche und Kanarienvögel? Oder geht das nicht gut? Verstehen sich grundsätzlich alle gängigen Prachtfinkenarten untereinander? Und alle kleineren Papageienarten bzw. Sittiche?

    Und wie sieht das aus mit den Geschlechtern? Ich würde gerne mehr als ein Paar halten, aber wie sieht das aus mit dem Nachwuchs? Ich möchte nämlich auf keinen Fall Nachwuchs haben. Kriegt ein gemischtgeschlechtliches Pärchen immer automatisch Babys? Oder nur in besonderen Fällen? Oder sollte man lieber nur gleichgeschlechtliche Vögel nehmen? Verstehen sich Männchen untereinander genauso gut wie Weibchen? Oder geht eins von Beiden nicht? Werden Männchen und Weibchen genau gleich schnell zahm? Könnte man z.B. zwei weibliche Wellensittiche mit zwei männlichen Kanarienvögeln halten? Oder könnten die dann eventuell auch Nachwuchs kriegen?

    Wie ihr seht bin ich ein absoluter Laie, aber ich werde mir noch einige Bücher zulegen und ich hoffe, ihr könnt mir auch weiterhelfen. Tschuldigung, dass ich soviel geschrieben habe, aber wenn ich nun einmal die Möglichkeit dazu habe, muss man das ja auch ausnutzen.

    (Dazu muss ich sagen, ich habe nur wochenends die Möglichkeit ins Internet zu gehen, also nicht wundern, wenn ich nicht früher on bin)

    Vielen Dank schonmal im Vorraus für eure Hilfe. Schönes Wochenende noch
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 elphaba1989, 14. Juni 2009
    elphaba1989

    elphaba1989 Guest

    Ganz ehrlich, allein schon der Umstand dass du Katzen hast, gibt mir da arg zu denken. An deiner Stelle würde ich von Vögeln absehen, es sei denn du hast die Möglichkeit, die Tiere räumlich voneinander zu trennen! denk da bitte nochmal ganz stark drüber nach! ;)
     
  4. welli12

    welli12 Mitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2008
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Hi

    auch würde ich KEINE Wellis mit Kanarienvögel zusammen in einer Voliere halten da das nicht gut gehen wird, die Wellis würden denke ich eher die Kanarien tyranisieren.

    Auch hast du geschrieben das du warscheinlich dich von deinen Wohnverhältnissen verkleinerst und eine 1 Raumwohnung nimmst und mit den Katzen das würde denke ich auch nicht grade eine gute Lösung sein.

    Bücher sind ja schön und gut nur kannst du die hälfte davon vergessen lese dich hier im Forum durch und stelle soviele fragen wie du magst das ist denke ich die beste Lösung da hier echt viele sind die wirklich ahnung haben.

    Ansonsten noch Herzlich Willkommen im Forum. :)
     
  5. BKlitz

    BKlitz Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kempen
    Willkommen in Forum.

    Ich glaube das sinnvollste ist erst mal das du deine Wohnsituation klärst. Vorher bringen die ganzen Fragen nicht viel. Es wäre interessant zu wissen wie groß die Wohnung ist, entsprechend kann man dann auch die größe der Voli planen und erst dann kann man die Vögelarten und anzahl die in fragen kommen würdem nennen. Ein weiterer Punkt wird die erwähnte Katze sein. Ob sie die Möglichkeit hat nach draußen zu gehen, so das die Vögel frei flug bekommen können ohne das die katze anwesend ist.

    Kleiner Tip: Du kannst dich ja auch mal durch die einzelnen Unterforen durchwühlen. Dort erfährst du sehr viel über die entsprechenden Haltungsbedingen und Charaktereigenschaften der einzelnen Vogelarten. Dort kannst du auch gezielt frangen, wenn du fragen zu einer Bestimmten Art hast.
     
  6. Barrena

    Barrena Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40... NRW
    Katzen und Vögel in einer 1-Zimmerwohnung geht in meinen Augen nicht gut. Selbst wenn die Vögel in einer großen Zimmervoliere sind, werden sie durch die Anwesenheit der Katzen permanent gestresst.
    Also überlege Dir die Anschaffung von Vögeln wirklich gut.
     
  7. #6 Green Joker, 14. Juni 2009
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Also meine Katzen sind reine Wohnungskatzen und haben nicht die Möglichkeit, raus zu gehen.
    Ich habe auch einen Hamster und der sitzt auch im Käfig und meine Katzen tun ihm nichts wenn er am Gitter ist.
    Sicher muss ich erstmal gucken, wie meine Wohnsituation aussieht, aber ich wollte mich eben schonmal rechtzeitig informieren.
    Das habe ich auch getan bevor ich mir meinen Hamster geholt habe und damals sagten mir die Züchter alle, dass die Haltung von Hamstern und Katzen zusammen kein Problem ist, auch wenn man sie räumlich nicht trennen kann.

    Wie sieht das denn aus mit meinen anderen Fragen zur Haltung?
     
  8. BKlitz

    BKlitz Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kempen
    Das mit den Wellis und Kanaries wurde ja schon beantwortet, den Rest kann fast nur beantworten wenn du dich auf eine Art festgelegt hast. Da auch die Haltungsbedingungen sehr unterschiedlich sind. Daher nochmal mein tip in den Einzelen Unterforen ein wenig zu stöbern, dort werden schon einige deiner fragen beantwortet
     
  9. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Herzlich Willkommen :trost:

    du stellst eine menge Fragen zu beginn. (Gut so :) )

    Die Voliere kann man bepflanzen, jedoch haben viele hier gleich eine AV (Außenvoliere) in der sie Büsche oder Gras haben.

    Die von dir angegebene Voliere ist viel zu klein. Es erinnert an einen Turm, schau dir mal Vögel in der Natur an, sie starten wie ein Flugzeug und heben dann ab. Das heißt Vögel brauchen die Länge mehr als die Höhe einer Voliere.

    Pflanzen z.b. Vogelmiere kannst du in Töpfen anbieten, das ist für die Vögel Beschäftigung, Genuss und in den Töpfen können sie die Erde ausbuddeln.


    Das mit der Walderde habe ich jetzt noch nicht gehört...
    Viell., bei einheimischen Vögeln wie der Amsel...


    Rund um die Uhr viell., nicht, du kannst sie auch für ein paar Stunden oder 4 mal in der Woche anbieten, eine Bademöglichkeit.
    Natürlcih darfst du nicht so viel Wasser reintun das sie ertrinken, für Wellis reicht 2-3 cm Wasser in einem Blumenuntersetzer völlig aus :)
    Im Sommer und Winter, da Wasser sehr wichtig für das Gefieder ist.
    Sommer wie Winter auch darauf achten das sie keine Zugluft bekommen. :)

    Das ist schwierig, diese Voliere müsste schon groß sein oder gleich ein eigenes Zimmer sein. =/
    Eine Innenvoliere z.b. jetzt für Wellis oder Kanarien wo sie immer drin bleiben sollten würde ich trotzdem 4l 2b 2h (alles meterangaben) machen.

    Wenn du eine Außenvoliere anbieten könntest die ungefähr 30 qm hat, könntest du auch verschiedene Arten zusammen halten - immer unter der Voraussetzung die Arten können sich aus dem Weg gehen und haben viel Platz !

    Ansonsten bitte nicht mischen, nur artenrein (= Wellensittich zu Wellensittich) verpaaren/verpartnern.

    1.1 = ein Vogelpärchen
    1.0 = ein männlicher Vogel
    0.1 = ein weiblicher Vogel

    Sollten sie Eier legen kannst du immer noch den Nachwuchs verhindern, in dem du die Eier anstichst, abkochst, aus dem Nest nimmst und durch Gips/Plastikeier ersetzt.

    Oder du machst eine ZG (eine Zuchtgenehmigung)...na was heißt machst...wenn du die erforderlichen Sachen, dein Wissen um Vögel und deine Räumlichkeiten dem Amtstierartz vorstellst und dieses für gut erklärt kriegst ne ZG und mit der darfst du dann auch züchten. :)

    Hoffe ich konnte dir weiterhelfen :)
     
  10. #9 Green Joker, 14. Juni 2009
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Vielen Dank Monsun (und den anderen),
    du hast mir sehr weiter geholfen. Eine Außenvoliere werde ich mir wohl nicht bauen können, weil mir das grundstück fehlt. Es sei denn ich finde eine Wohnung mit Balkon.
    Aber die Größe, die du angibst hört sich auch gut an. Sowas muss man sich dann wohl bauen, weil es diese Größen bestimmt nicht fertig gibt.

    Das mit den Töpfen mit den Pflanzen hört sich ja praktikabel an.

    Meinst du, dass man entweder ein gemischtgeschlechtliches Pärchen halten soll, oder aber ein Männchen oder Weibchen einzeln?? Ich dachte, man soll Vögel nicht alleine halten? Oder habe ich dich falsch verstanden? Ist dann die Obergrenze bei zwei Vögeln (also einem Paar) gesetzt? Ist nicht Schwarmhaltung besser? (Also vier Vögel oder so)
    Darf man denn die Eier einfach so "töten"? Ist das nicht zuviel Stress für die Tiere, wenn sie andauernd mit brüten, balzen, werben, etc. beschäftigt sind?
     
  11. #10 elphaba1989, 14. Juni 2009
    elphaba1989

    elphaba1989 Guest

    Im Allgemeinen brüten Vögel auch nicht, wenn du ihnen keinen Nistkasten oder sonstiges Nistmaterial zur Verfügung stellst.
    Ein Töpfchen Katzengras habe ich auch in meiner Innenvoliere stehen, sieht schön aus und ist gleichzeitig Knabberspaß für die zwei Spätzchen :)
    Zum Thema Stress, ich glaube kaum, dass die sich von dem Umstand, blazen zu müssen, gestresst fühlen - schließlich ist das ihr Lebenssinn. Natürlich ist es für die Henne Stress, wenn du sie von ihrem Gelege verscheuchst, ebenso ist es sehr gefährlich wenn sie dann eine Legenot bekommt. Aber wenn nichts schlüpft, gibt sie dann ihr Gelege nach einer Weile von selber auf.
    Und nein, Einzelhaltung schadet den Tieren nur - sie verkümmern und werden fehlgeprägt (z.B. auf ihren Halter, den sie als Partner ansehen). du hast also ganz richtig gelesen, Paarhaltung oder Schwarmhaltung ist das non-plus-ultra für Vögel.
     
  12. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Hey, hast Du dieses gelbe Vogellexikon vom GU-Verlag? Deine Fragen hören sich ganz danach an. Das Lexikon ist gar nicht so schlecht für den Anfang, um sich einen Überblick zu verschaffen.

    Allerdings würde auch ich raten, ziehe erst einmal um, kläre die Wohnsituation. Ich persönlich würde in einer 1-Zimmer-Wohnung - ich nehme an, in dem Zimmer schläfst Du dann auch - keine Vögel wollen. Du kannst nie mehr ausschlafen, denn die Vögel, selbst die leisesten werden im Morgengrauen zu piepsen beginnen. Da sie einen natürlichen Lichtrhythmus brauchen, werden sie auch mit dem ersten Sonnenstrahl wach.

    Und die Katzen würden auch nur Stress für die Vögel bedeuten und dann noch ein des nächtens herum rumpelnder Hamster - ich glaube, so wird das nichts mit den Vögel.
     
  13. #12 Green Joker, 14. Juni 2009
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    : ) Jepp ist der Ratgeber vom GU.
    Das mit dem Ausschlafen ist eh nicht drin, weil meine Katzen auch wochenends auf den Rhythmus geprägt sind, mich morgens um viertel nach fünf zu wecken, so wie unter der Woche, weil sie dann Hunger haben. So kann ich eh nie ausschlafen.
    Mein hamster steht auch jetzt in meinem Schlafzimmer direkt neben dem Bett, also ist das nicht so tragisch.

    Das mit dem Brüten ist so ne Sache, ich glaube da hätte ich Bedenken, ob es nicht zu sehr schaden könnte (wenn es da Komplikationen geben kann). Verstehen sich denn Männchen untereinander genauso gut wie Weibchen untereinander?
     
  14. #13 elphaba1989, 14. Juni 2009
    elphaba1989

    elphaba1989 Guest

    Wie gesagt, solange du ihnen keinen Nistkasten zur Verfügung stellst, kommen die meisten Pärchen gar nicht auf die Idee zu brüten ...
    Gleichgeschlechtliche Pärchen gehen je nach Art mehr oder weniger gut, ist aber in jedem Fall eine eher suboptimale (Not-)Lösung.
    Klär lieber erstmal deine Wohnverhältnisse, dann kannst du ja schauen wie ist der Platz überhaupt, kommen für dich dementsprechend größere oder kleinere Arten infrage und dann kann man deine Fragen auch konkreter beantworten.
     
  15. #14 Green Joker, 14. Juni 2009
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Super, danke schön. Ich meld mich dann nochmal, wenn mir weitere Fragen kommen.
    Das mit der Wohnung wird eh noch was dauern. Ich suche mittlerweile schon über ein halbes Jahr.
    Danke trotzdem allen, die mir geholfen haben. Und evtl. bis bald.
     
  16. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Da möcht ich kurz Einspruch erheben:+klugsche
    Hab nen Ara + nen Nymphensittich im Zimmer, und beide sind bis 12 uhr mittags leise, alles nur eine Sache des Trainings. :zwinker: :D
    (Und der eigenen Ausdauer so lange im Bett liegen zu bleiben und sich nicht zu bewegen bis er das Schreien lässt, Schlafe OHNE Rolladen.) 8)

    Das mit dem Hamster ist eher wegen den Vögeln, wenn der raschelt, kriegen die Vögel automatisch angst, zwecks Beutetier. (könnte ich mir vorstellen:idee:, deswegen hab ich meine Ratten damals ausquartiert. )
     
  17. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Da muss man aber schon sehr differenzieren - hat der TE sich denn schon für eine Vogelart entschieden oder habe ich das überlesen? Z.B. Kanarienvögel oder u.U. auch Zebrafinken brüten auch ohne Nistgelegenheit... und wenn beispielsweise Kanarienvögel gehalten werden sollen, dann nur ein Pärchen, weil für alles andere ist die 1-Raum-Wohnung sicherlich zu klein. Und wegen der Katze, ist denn garantiert dass die nicht ans Gitter springt etc.? Dann würde ich von der Anschaffung von Vögeln wirklich ganz absehen.
     
  18. #17 Möhrchen, 14. Juni 2009
    Möhrchen

    Möhrchen Kleines Tier

    Dabei seit:
    17. August 2008
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kahl a. Main
    Mal eins vorweg: Ich find es sehr lobenswert, dass du dich informierst und nachfragst, BEVOR du dir neue Tiere ins Haus holst! :beifall: Leider ist das für viele nicht selbstverständlich...

    Ich hatte früher auch Katze und Vogel zusammen. Allerdings in einem Einfamilienhaus und beim Freiflug war die Katze halt in anderen Räumen. Die Vögel haben sie nicht interessiert, solang sie satt war. Sie hat in 10 Jahren vielleicht insgesamt 2mal vor dem Käfig gelauert.
    Das waren allerdings Nympies, die waren ihr vielleicht auch einfach zu groß (sie hat sonst nur Mäuse gejagt, größere Wildvögel hat sie nichtmal angeguckt).
    Für die Kombi mit Hamster und Katze würde ich daher eher größere Vögel empfehlen, die sind insgesamt auch weniger nervös als die kleinen - brauchen aber auch mehr Platz, und das ist in ner kleinen Wohnung wahrscheinlich eher schwierig, oder würdest du die Hälfte deines Wohnraumes für die Tiere hergeben?

    Insgesamt würde ich mir überlegen, bei so beengtem Raum überhaupt noch mehr Tiere anzuschaffen. Allein für eine Katze find ich ne Einzimmerwohnung schon zu klein.
    Ist ja auch ein Frage der Hygiene...
     
  19. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Hallo,
    also ich hab auch Vögel in meinem Studentischen Schlaf und Wohnzimmer, und ich habe einen Kater, allerdins lebt dieser auch im Rest der WG und hat freilauf im Garten. Er ist niemals allein im Zimmer, einmal hat er es geschafft die Tür zu öffnen und in mein Zimmer zu kommen, einen Vogel konnte ich mit hilfe der Vogelklinik in Leipzig und 300€ retten, für den anderen hatte sich das....ich denke du weißt worauf ich hinaus will. (mein Kater ist eher fett und träge und trotzdem ist der in die Voliere eingebrochen).

    Mitlerweile bin ich auch heilfroh im Sommer auf den Bauernhof zu ziehen wo ich eine große Außenvoliere habe und so den ganzen morgendlichen Quirligen Pipen zu entgehen, mal ganz abgesehen davon das ich beinar drei mal Täglich in meinem Zimmer kehren muß, und das obwohl meine Voliere nur zu einer Seite Gitte hat, und dort nur in der oberen Hälfte, Vögel produzieren massenweise Staub und Federn.

    Also, kein zweifel, ich liebe die Vogelhaltung und freue mich meinen Bestand erweitern zu können wen die voliere fertig und mein Umzug geschaft ist, aber ich würde jedem abraten im Schlafziommer Vögel zu halten.

    Die Katze mit in dem einen Zimmer zu halten finde ich Tierqälerei, sowohl für die Katze als auch für die Vögel. Die Katze wird als reiner langeweile die Vögel jagen und wen sie sie nicht kriegt, dan gehen sie doch am Permanenten Stress ein.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 podenco68, 15. Juni 2009
    podenco68

    podenco68 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. April 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    ausprobieren ?

    Hallo, es kommt doch jetzt die Urlaubszeit, vielleicht kannst Du Dir mal als Urlaubsvertretung ein paar Vögel "ausleihen" dann weißt Du ob das was für Dich und Deine Katzen ist.
    Wellis sind eigentlich sehr laut und auch ein Kanari kann ganz schön loslegen.
    LG
     
  22. #20 Green Joker, 19. Juni 2009
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Ja das mit der 1-Zimmer-Wohnung fände ich auch suboptimal. Schon wegen meiner Katzen. Nur ist es leider nicht so super einfach in der Nähe hier eine bezahlbare Wohnung zu finden, die ausreichend groß ist. Wie gesagt, ich suche schon sehr lange... Und meine momentane Wohnsituation ist zeitweise so unerträglich, dass ich mir denke, egal was, Hauptsache bezahlbar. Und dann in Ruhe weiter gucken. Sicher ist eine 2-Zimmer-Wohnung das, was ich im Endeffekt anstrebe. Optimalerweise mit Balkon.
    Meine Katzen springen, wie gesagt, auch nicht bei meinem Hamster an den Käfig. Sie sind sowieso rassebedingt sehr ruhig und schon alt, von daher.
    Grundsätzlich möchte ich schon eine möglichst große Voliere kaufen, auch wenn sie dann viel Platz wegnimmt. Momantan habe ich auch ein Katzen-/Wäschezimmer, und große Kratzbäume müssen für Wohnungskatzen einfach sein, ebenso viele Klos (weil meine Kätzin aufgrund von Arthrose und Krebsverdacht chronischen Durchfall hat und unsauber ist) und Wasser- und Futternäpfe. Von daher muss ich sowieso oft putzen, saugen (weil meine Katzen langhaarig sind sogar noch öfter als mit "normalen" Katzen), wischen, Häufchen aufsammeln, etc. Da gewöhnt man sich dran.
    Leider kenne ich keinen, der (noch) Vögel hat. Die paar Leute, die welche hatten, haben sie, warum auch immer, alle wieder abgegeben.

    Ich habe mich jetzt noch mehr belesen und ich denke, Kanarienvögel kommen in die engere Wahl. Ich schau mich noch mal weiter hier um.
     
Thema:

Ganz viele Fragen

Die Seite wird geladen...

Ganz viele Fragen - Ähnliche Themen

  1. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  2. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  3. die ganze Woche vom 9.-13.10.17 Vogeldokus auf ARTE

    die ganze Woche vom 9.-13.10.17 Vogeldokus auf ARTE: 09.10.17 Mo. 18:35 Uhr "Die klugen Schwarzen" - Rabenvögel 10.10.17 Di. 18:35 Uhr "Bester Freund, größter Feind" - Mensch und Taube 11.10.17 Mi....
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...