Geier schlägt sich die Flügel auf

Diskutiere Geier schlägt sich die Flügel auf im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Ihr, Geier geht es eigentlich hervorragend, er wird mit jedem Tag anhänglicher, pfeift und trällert wie ein Wilder (besonders, wenn ich...

  1. #1 Eru Ascar, 6. Mai 2002
    Eru Ascar

    Eru Ascar Guest

    Hallo Ihr,

    Geier geht es eigentlich hervorragend, er wird mit jedem Tag anhänglicher, pfeift und trällert wie ein Wilder (besonders, wenn ich das Zimmer verlassen will scheint er sich extra Mühe zu geben, damit ich auch ja da bleibe...

    Ich habe ihm áuf und über seinem Käfig eine Art Kletterbaum gebaut, den er auch sehr gerne nutzt, wen ich Ihn rauslasse. Fliegen kan der Ärmste ja noch nicht, da seine Unterarmschwingen noch nicht nachgewachsen sind. Nur scheint er das nicht wahrhaben zu wollen, denn wenn ich am Schreibtisch sitze kommt es vor, das er in meine Richtung startet und dann natürlich der Schwerkraft nachgebend irgendwo nach unten saust. Meist landet er irgendwo hängend an der Sessel oder Stuhl und schlägt natürlich, um das Gleichgewicht zu halten, mit den Flügeln... Danach habe ich immer Blut an den betreffenen Möbeln, was nicht der Punkt meiner Besorgnis ist... er schlägt sich bei solchen Eskapaden immer die im Moment nicht durch Federn geschützten Teile der Unterflügel (Also rein Anatomisch gesehen die Finger sprich die Haut der Flügelspitzen) auf. ´Die Wunden scheinen Im nix auszumachen, sie verschorfen ganz schnell und sind schnell verheilt, aber ich mache mir Sorgen, das durch diese Wunden das Federwachstum verhindert/gestört wird...

    Hat jemand Erfahrungen mit solcherart Problemem? Soll ich Ihm seine Frei"flug"stunden vorerst streichen, bis die Federn nachgewachsen sind? Oder schadet das nichts?
    Bin für jeden Rat dankbar...

    Liebe Grüße, Gunther und Geier
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 hansklein, 7. Mai 2002
    hansklein

    hansklein Guest

    GeierSturtzflug

    Hallo Ghünter,

    also ich denke ich würde meine nur noch unter äusserten Sicherheitsmassnahmen fliegen lassen. Ich hätte Angst dass sie ne Infektion bekommen oder sowas. Gut ist es wohl kaum, wenn sie sich öfters verletzen. Muss nur was Schmutz in die Wunde kommen wäre mein gedanke. Ich würd ihn so erst ma nicht rauslassen.

    Ich denke aber da werden sich noch erfahrenere Papahalter zu Wort melden.

    Liebe Grüsse Hans und Geier Charlie und Cyber
     
  4. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Gut ist es sicher nicht.
    Es kommt darauf an wo er sich genau auf der Flügelinnenseite verletzt und wie schwer.
    Wenn nachwachsende Federkiele die total Durchblutet sind verletzt oder geknickt werden,bedeutet das in erster Linie das es dem Tier sehr weh tut weil ja die Nährstoffversorgung zum aufbau der Feder ja noch voll intakt ist.
    es kann da bei verletzungen des Federkiels zu Blutungen kommen,die in der Regel aber schnell gestoppt werden können.
    Meistens sterben sollche Federn dan ab oder fallen aus.
    Es komt halt darauf an ob wirklich der Kiel verletzt wird oder nur die haur drum herum.
    wenn nur kleinere Abschürfungen an der Haut sind,dan wird das wahrscheinlich das Federnwachstum nicht beeinträchtigen 9oder verhindern.
    Aber du solltest in dieser zeit wo dein Grauer nicht Fliegen kann schon etwas achten das er zumindest nicht jeden Tag solche Stürzflüge hinlegt,den gut ist das in keiner Weise.
    Völlig in den Käfig verbannen halte ich auch nicht für Sinnvoll,vielleicht das Tier nicht ganz so hoch hinaufsetzten das es nicht so tief fallen kann oder eine Decke oder Handtuch auf den Boden legen damit er nicht so hart fällt.
    Viele Grüße Sandra
     
  5. #4 Eru Ascar, 7. Mai 2002
    Eru Ascar

    Eru Ascar Guest

    Flatterhannes

    Hallo, liebe Sandra, lieber Hans,

    Geierlein fällt ja nicht wie ein Stein, er hat nur noch keine richtigen Unterarmschwingen, die Oberarmschwingen sind voll ausgebildet, sein Sturzflug ist also gebremst... Nur eben die Sessellehne scheint härter zu sein, als seine Haut... Schmerzen scheint er gar nicht zu haben, weder gezeter noch irgendwelche Äußerungen wie Flügel hängenlassen oder sorgfältiges Putzen und mit dem Schnabel untersuchen... Ich versuche Ihn solche Stürze zu ersparen, bin bei seinen Ausflügen immer direkt dabei, er wird auch von Tag zu Tag zahmer und reagiert weniger schreckhaft auf unbekannte Geräusche wie Autotüren oder Vorbeifliegende Vögel... Ich werde weiter berichten, Vielen lieben Dank für die Statements und die Ratschläge...;)

    MGF
    G&G
     
  6. #5 Coco´s Boss, 7. Mai 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Sturzflüge..

    Hallo Gunther.
    das machst Du schon richtig.
    Ich würde Ihn auch weiterhin rauslassen.Sonst lernt er es nie.Im Käfig mit den Flügeln schlagen,da kann er sich auch bei verletzen.Oder Du hast eine große Zimmerfoliere wo er fliegen üben kann.Nur,wie die Anderen schon geschrieben haben, a l l e Verletzungen sind gefährlich.Das mußt Du also unbedingt verhindern. Richtig ist, niedriger setzen, und die Sessellehne polstern.Handtuch mit Klebeband umwickeln usw.Und immer ihn beobachten.Du kannst ihn dann, wenn Du siehst,das er fliegen will, auf den Arm setzen und die Distanz zum "Flugziel" verkürzen.Wenn er zwei Meter gut fliegt (und landet) langsam die Distanz vergrößern. Fliegen lernen können sie alle verhältnismässig schnell (Wenn die Flugfedern io sind also nicht beschnitten sind)
    Du mußt halt den "Elternpart" übernehmen,und das erfordert manchmal etwas Arbeit und Geduld.
    Kind Regards
    Joe
     
  7. #6 Piwi100, 7. Mai 2002
    Piwi100

    Piwi100 Guest

    Hallo Gunther,

    da fällt mir doch noch was ein.
    Wir haben im Wohnzimmer, als Carlo wieder fliegen wollte (war gestutzt)
    Seile gespannt und Leitern aufgestellt.
    Die Flugübungen gingen meist auf die gleichen Stellen, die haben wir (wie hier schon vorgeschlagen) gepolstert.

    Durch die Hangelmöglichkeiten, hat er sehr oft, die Möglichkieit genutzt um an sein Ziel zu kommen.
    So daß er "gezielter" seine Flugübungen gemacht hat,
    denn die wichtigsten Stellen konnte er durch Klettern erreichen.

    Na, hoffen wir mal, daß er sich nicht weiter verletzt:
    *Daumen drück...und bussie geb*
     
  8. #7 Dingens, 7. Mai 2002
    Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Hi Gunther,
    Wie schon erzählt (woanders halt) ist unser Max ja auch gestutzt:
    mittlerweile sind schon 5 Schwungfedern nachgewachsen ... 3 re und 2 li.
    Wir haben zum Glück eine große Naturwiese neben dem HAus und da übe ich immer mit ihm. Er auf meiner Schulter, dann lauf ich los und er fängt an zu flattern und startet dann und bringt es mittlerweile auf gut 10m mit recht guter Landung ( nicht ganz perfekt ....aber Oki) ...er traut sich dadurch, daß wir ja dort üben wo nix pasieren kann zuhause ( drinnen) auch immer mehr zu die "Sprünge" werden immer größer , er ist auch schon ein paar mal , wenn er auf dem Balkongeländer rumturnt runter in den Garten geflattert, wir wohnen im 1. Stock und ist immer heil angekommen. Das erste Mal bin ich total erschrocken und sofort runtergestürmt und habe mir unterwegs die totalen vowürfe gemacht, wie ich ihn nur habe aufs Geländer lassen können, aber als ich unten ankam, saß er schon auf dem Zaun auf den er geklettert war und war happy, das ich ihn endlich abhole...
    Ich glaube gut daran i´st wenn man mit dem Geier an einem ungefährlichen Ort übt, dann kann er selber einschätzen was geht und was nicht und er bleibt konditionell in Form..
    Gruß Olly
     
  9. #8 Karin G., 7. Mai 2002
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.202
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Olly
    pass aber ja gut auf, dass er nicht plötzlich zu gut auf der Wiese fliegt und du dann das Nachsehen hast
    wäre schade, wenn es wieder hiesse: nu isser weg
    Karin
     
  10. #9 Dingens, 7. Mai 2002
    Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Hi Karin,
    nee nee laß ma, das wolln wir nicht mehr mitmachen......
    aber das ist auch ein Grund dafür , daß ich das mache, so kann ich die fortschritte , die er macht recht gut sehen .....die paar meter , die er kommt sind ja kein ruhiges dahingleiten..eher ein wildes Geflatter und einen Bodenstart bekommt er auch noch nicht hin, seine "Flüge" sind ja eher....."kontrollierte Abstürze"
    Gruß Olly
     
  11. #10 hansklein, 8. Mai 2002
    hansklein

    hansklein Guest

    Abstürze überleben manchmal auch Flugzeuge...

    Hallo Dingens,

    ich denke eher dass Karin da in die Richtung denkt dass der Geier irgendwann ma merkst dass es auch anders geht... Und wenn einmal der Wind in den Flügeln seine Bemühungen unterstützt...

    Ich hätte da auch eher Befürchtungen. Wahrscheinlich merkt der Geier es schneller als du wenn's denn man klappt... Ich hoffe es natürlich nicht. Es wäre zu schade, aber die Gefahr ist da. Ich wusste auch nicht wie schnell mein Virtueller "Cyber" werden kann wenn er ne Chance wittert an meinen Arm vorbeizukommen... Da bin ich echt froh über das Katzennetz dass denn weitergehende Ausflüge verhindert und nur frische Luft schnuppern lässt. Für den Tip bin ich Karin heute noch dankbar.

    Vielleicht hat auch jemand ne Idee wie man nen Balkon Geiersicher machen Kann??? ca. 5x1 meter breite mal Tiefe, 2m hoch, kostengünstig...Dann könnte ich sie nach draussen lassen im nahenden Sommer.

    Liebe Grüsse

    Hans und Geier Charlie und Cyber
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Geiersicherer Balkon

    sorry - Beitrag war überflüssig bzw. überholt :?
     
  14. #12 hansklein, 8. Mai 2002
    hansklein

    hansklein Guest

    UUppss.. Inge...

    Versteh ich jetzt nicht... hab ich was verpasst???

    Viele Grüsse

    Hans
     
Thema:

Geier schlägt sich die Flügel auf

Die Seite wird geladen...

Geier schlägt sich die Flügel auf - Ähnliche Themen

  1. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  2. Nackte Geier

    Nackte Geier: Hallo, Da mir langsam die Ideen/ Ansätze ausgehen frage ich mal hier nach. Hat jemand einen Halsbandsittich, der sich stark gerupft hat, und das...
  3. Gebrochener Flügel?

    Gebrochener Flügel?: Guten Abend zusammen Ich hab vor einer halben Stunde diesen Vogel aufgelesen auf unserem Grundstück hier in Nordschweden. Nun zu einem Tierarzt...
  4. Wunde am Flügel.

    Wunde am Flügel.: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Hallo, ich habe heute bei meinem Welli auf beiden Seiten eine Wunde gefunden. Ich habe keine blutflecken gesehen und...
  5. Luxation des Flügels

    Luxation des Flügels: Hallo Leute, Hallo Tim, Ich habe leider dasselbe Problem :( über eine Info wie es deinem piepmatz ergangen ist und über den Arzt würde ich mich...