Gelbbrustara oder Graupapagei?

Diskutiere Gelbbrustara oder Graupapagei? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Leute! :+klugsche Bin ganz frisch angemeldet, und wollte gleich makl mit ner Frage losschießen :D Habe vor mir einen Papagei zu...

  1. #1 banketossi, 7. April 2009
    banketossi

    banketossi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute! :+klugsche

    Bin ganz frisch angemeldet, und wollte gleich makl mit ner Frage losschießen :D

    Habe vor mir einen Papagei zu holen, aber ich kann mich nicht entscheiden, welchen würdet ihr mir empfehlen?

    Bin ein Student und wohne in einer Wohnung, wo rechts link unetn oben, weitere wohnungen sind :zustimm:

    danke euch im voraus!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 rettschneck, 7. April 2009
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    moin,
    Herzlich wilkommen.
    Bei deiner Momentanen situation würde ich dir von beiden arten abraten.
    Was machst du denn nach deinem Studium?
    Wie willst du sie finanzieren, Tierarztbesuche, Futter, Voliere ect. da sammeln sich mal fix einige Euronen zusammen.

    Es ist ja nicht eben mal nur die anschaffung von Papageien, da sie Schwarmtiere sind sollten sie mindestens zu zweit und nicht allein gehalten werden. Demnach sollte die Voliere auch groß genug sein. mindestens 2x2x2 für ein pärchen.

    In einer Mietswohnung mit einem Ara, Graupi, Kakadu oder sonst einer art die so laut werden kann das dir die Ohren klingeln, das klappt nicht. Die nachbarn springen dir aufs Dach.

    Wie währe es denn mit ein paar hübschen sittichen, die nicht die größe von Papageien haben? Die sind in einer Mietswohnung einfacher zu halten.


    Ein Papagei allein geht nicht, da kommen früher oder später ernsthafte probleme auf dich zu. Besser ist es sich ein pärchen, welches gegengeschlechtlich und von der gleichen art sein muß.

    Ließ dich mal bei den Grauen und bei den Aras in ruhe durch das unterforum, da ist nicht alles heiter Sonnenschein.

    Wenn du noch fragen hast, dann einfach raus damit

    lg rett
     
  4. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hey hey :)

    ich halte einen GB der jetzt dann in den kommenden 1-2Monaten eine Partnerin bekommen soll....

    Und ich kann dir eins sagen, wenn der einmal nen Schrei loslässt, musste den schneller wieder abgeben als de gucken kannst:(

    Aras sind wahnsinnig laut, klar sie sind wunderschön usw., aber man darf auf gar keinen fall die Lautstärke unterschätzen!

    Dann muss man Papageien immer zu zweit halten - bei mir ist es so, das ich mir finanziell erst nur einen leisten konnte :(
    Mein Ara hat z.b. 1.600 € und ist eine HZ .

    Dann eine Voliere für diese Art in einer Mietwohnung, kann ich mir nicht vorstellen das du das hinbekommst.
    Und Ara's machen sehr viel Dreck, für einen Studenten mit wenig Zeit....kann nur abraten.

    Das wären die Dinge aus denen ich aus meiner Sicht dir abraten würde, und wahrscheinlich jeder andere hier auch:
    • eine Mietwohnung
    • du bist Student
    • du brauchst zwei Papageien
    • die Lautstärke von den Papageien

    Nicht böse gemeint, nur im Sinne der Tiere :)
     
  5. Mirjam

    Mirjam Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sümeg (Ungarn)
    Also wie ich es einschätze, würden diese Tiere deine erste Papageinvöügel sein, oder?
    Also mein Tipp: Kauf Dir erstmal ein Paar Agaporniden oder Sperlingspapageie! sie sind nicht soi aufwendig wie Aras, oder Graupapageie, und die kann man auch in einer Wohnung halten ohne Probleme zu bekommen!

    diese Arten, die Du aufgezählt hast, sind sehr schwierig zu halten, gehören nur in erfahrene Hände! Und wie schon gesagt: immer zu zweit! Nie allein! du bist auch nicht gerne allein, oder? :zwinker:

    LG
    Mirjam
     
  6. #5 banketossi, 7. April 2009
    banketossi

    banketossi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    hallo!

    also erfahrungen mit vögeln hatte ich schon, hatte schon 4 Wellensittiche, jedoch möchte ich etwas "größeres".

    also platz habe ich genug, wohne in einer ziemlich großen wohnung, ca. 65 m² 3 zimmer, 2 personen.
     
  7. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Sorry banketossi, 65 qm auf mehrere Zimmer verteilt ist nicht groß, erst recht nicht für Aras;) inclusive zwei Menschen.
     
  8. #7 banketossi, 7. April 2009
    banketossi

    banketossi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    für aras wären 100 m² auch recht klein denk ich mal, nix ist so schön wie die freiheit
     
  9. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    LE
    Stimmt - ich sollte doch nochmal über den Elefanten auf
    dem Balkon nachdenken... :zwinker:

    Aber mal im Ernst - Deine Wohnung ist für so große Vögel
    (und es müssen eben mindestens 2 sein) einfach viel zu
    klein. Weder Du noch die Tiere haben die Möglichkeit sich
    zurückzuziehen. Davon abgesehen, dass zumindest Aras
    in einer Mietwohnung die denkbar schlechteste Wahl sind.
     
  10. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Hi


    Ich weiss du glaubst noch nicht dran ,was die Leute dir hier so erzählen,aber
    geh doch in einen Vogelpark und hör dir die Laute der Vögel an.
    Die kannst du hinter deinen Wänden garnicht verstäcken.


    Aktueller Fall hier:http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=187171

    Zu dem solltest du auf die Leute hier schon hören,den sie haben Erfahrung damit,du nicht.


    Gruß Alex
     
  11. romana

    romana Mitglied

    Dabei seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    saargemünd-frankreich
    hi--
    darf ich erst mal sagen
    ACH DU LIEBER GOTT!!!!!!!8o
    sei mir nicht böse--aber zwei aras------bei deinen möglichkeiten--
    die sache ist zum scheitern verurteilt--
    wie wäre es damit--
    du machst dein studium zu ende..
    arbeitest eine zeitlang--
    kaufst dir ein haus
    und genau dann ist der richtige zéitpunkt darüber nachzudenken..:zwinker:
    und dann wird das eine tolle sache:dance:
    für alle--
    im besonderen für deine vögel !!!!!!!:D
    ich habe kakadus ,aras und graue-- ich habe aber auch ein eigenes haus--
    1 km kein nachbar und 40 000 qm gelände,,:+party:
    ok das kann nicht jeder haben--
    denk an die vögel..
    kauf dir noch mal ein paar wellis--
    und warte der dinge die da kommen--:prima::prima:
    ich wünsch dir viel glück
    romana8o
     
  12. #11 banketossi, 7. April 2009
    banketossi

    banketossi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    ja dann empfehlt mir halt ein papagei, ich möchte keine sittiche.
    ihr seid ja gnadenlos, ihr sagt NEIN und das wars :D
     
  13. Shaya

    Shaya Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Schade, dass du nicht so wirklich einsichtig bist.
    Hier wird nicht 'NEIN' gesagt und das war es dann - hier sind nur viele Leute, die die Situation vermutlich etwas realistischer einschätzen können als du.
    Hier geben dir Leute Ratschläge, die schon viele Jahre Papageien halten, die schon viele Erfahrungen über Platzbedürfnisse und Lautstärke von Papageien gemacht haben und die häufig auch 'Wanderpokale' bei sich zu Hause sitzen haben - Papageien, die von Leuten angeschafft wurden, die sich keine Gedanken um das Wohl der Tiere gemacht haben, sondern nur aus eigenem Egoismus einen Papagei haben wollten.
    Niemand möchte dir deinen Traum ausreden, allerdings ist deine jetztige Situation für eine artgerechte Papageienhaltung nicht akzeptal. Und was nutzt es den Vögeln, wenn du sie in wenigen Wochen wieder abgeben musst, weil sich die Nachbarn beschweren oder sie dir die komplette Wohnungseinrichtung zernagen?
    Tu den Tieren einen Gefallen und warte noch ein paar Jahre oder versuche es für den Anfang erst einmal mit kleineren und leiseren Arten.
    Warum liest du dich nicht einfach mal ein bisschen hier quer durch das Forum und guckst einmal, ob da nicht eine Vogelart dabei ist, die eher für dich geeignet wäre?
     
  14. #13 banketossi, 7. April 2009
    banketossi

    banketossi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    hmm ok, wenn das wirklich so ist...
    danke für eure ratschläge leute
     
  15. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Du möchtest unbedingt Papageien? Dann sind vielleicht diese eine Alternative. Auch sind sie ebenfalls nicht von der Lautstärke zu verachten, aber ist halt doch ein anderes Kaliber. Sie sind kleiner, kommen in einer Wohnung gut zurecht, Du könntest einen kleinen Schwarm halten, falls eine Betreuungsmöglichkeit bei eventueller Abwesenheit Deinerseits geregelt ist und sie werden nicht so alt.
     
  16. #15 Fantasygirl, 7. April 2009
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Sperlis oder Agas wären auch meine erste Idee gewesen, wenn es denn unbedingt ein Papagei sein soll. ;)
    Im Übrigen hab ich mal gelern, dass Aras auch zu den Sittichen gehören. :zwinker:
     
  17. romana

    romana Mitglied

    Dabei seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    saargemünd-frankreich
    hi
    ich nochmal,
    keiner sagt nein--:?:?
    du wolltest sicher keine schön schwätzerei--du wolltest von leuten die erfahrung haben, ihre meinung hören:idee:
    + ich denke hier belügt dich keiner--:beifall:
    hier hat keiner etwas davon dir irgendwelche stories zu erzählen
    + du möchtest doch sicher glückliche papas--und das ist bei der beschriebenen haltungsbedingungen ..nicht gegeben
    ich habe einen kakadu--der war zwei jahre in deutschland--ich war der achte besitzter-:k-genau so läuft es-- das ist sicher keine seltenheit--ich denke es ist die mehrheit--
    + es ist ja toll--:beifall: das du vorher fragst und nicht erst wenn das kind im brunnen liegt--
    vielleicht hättest du auch spass an zwei mohrenköpfen-:trost:-wäre denke ich eine überlegung wert..+ die beiden würden zu den gegebenheiten passen
    ganz liebe grüsse
    romana
     
  18. Paul2212

    Paul2212 Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    15749
    Hallo,

    da hier keiner mit ja sofort zu Deiner Idee zugestimmt hat sollte Dir das zu Denken geben. Wir haben ein Haus und eine Garten und trotzdem bin ich der Meinung, daß alles viel zu klein ist.

    Ist nicht böse gemient bitte nochmals überdenken und evtl. später anschaffen. Ich hätte nie gedacht wie viel Zeit 2 Papageien in Anspruch nehmen.
     
  19. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hallo Fantasygirl,
    Sittich ist ein Überbegriff. Alle Krummschnäbel sind Papageien.

    Wenn es leisere Papageien sein sollen, kann ich nicht zu Agarorniden raten. Ich habe welche und denke die können ganz schön laut sein.

    Sperlingspapageien sind etwas leider. Auch etwas kleine wie Agas.
    Besonders Leise sollen die Katharinensittiche sein.

    @ banketossi,
    das Wort Sittich täuscht ein wenig. z.B. gehören die Nymphensittiche
    zu der Kakaduart.
    Hier mal eine wichtige und interessant Erklärung zu den Arten.
    KLICKMICH

    Du kannst sehr viel über alle Arten im Internet lernen.

    Und du kannst dich ja mal in den verschiedenen Foren hier durchlesen.

    Da Papageien eine lange Lebenszeit haben, kommt ja im Laufe der Jahre viel an Kosten auf die Halter zu.

    Da kann dieses Thema auch helfen inetwas einen Überblick zu bekommen. KLICKMICH
    Und hier gibt es noch ein Thema
    KLICKMICH

    Viel Spass beim lesen.

    LG
    Christine
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 petra.2201, 8. April 2009
    petra.2201

    petra.2201 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Ich kann sehr gut verstehen, daß die die wunderschönen Aras faszinierend, aber nimm die Ratschläge meiner Vorredner ernst!
    Ich werde jetzt nicht nochmal die Gründe aufzählen, die dagegen sprechen.
    Was erwartest Du denn von einem Papagei??
    Warum ist es Dein Traumhaustier?
    Du lehnst Sittiche ab, aber auch Sittiche sind genaugenommen Papageien.
    Jeder Sittich ist ein Papagei, aber nicht jeder Papagei ist ein Sittich.
    Ich selbst bin mittlerweile Halterin von Sperlingspapageien, das sind in erster Linie Vögel zum beobachten, sie gehen wundervoll miteinander um, suchen aber weniger den Kontakt zu Menschen, meine Erfahrung.
    Die typischen Papageieneigenschaften wie spieltrieb, neugier, kontaktsuche zu Menschen.. findest Du zB auch bei Mohrenkopfpapageien und Meyerspapageien.
    Aber auch bei diesen gilt: nur ein Paar ist glücklich und Artgerecht, brauchen Zeit und Aufmerksamkeit und können obwohl sie zu den "leiseren" Papageien gehören auch mal sehr laut werden.
    Papageien sind tolle Tiere und daß Du hier gelandet bist, spricht ja dafür das Du Dich bemühst und erstmal Infos sammelst,
    Allerdings solltest Du realistisch sein. Schreib uns doch mal was Du Dir vorstellst, wie der Vogel sein sollte und welche Eigenschaften Du Dir wünschst, dann können wir Dir sicher ein paar Tipps geben, welche Art noch interessant wäre.
     
  22. kuhischu

    kuhischu Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. August 2005
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    73072 Donzdorf
    Hi,
    von den Ratschlägen "kauf Dir erst mal ..." halte ich nicht viel. Dafür leben die Vögel zu lange, länger als Du auf Deinen Traum warten willst.
    Kauf Dir erst einen Golf, verkauf ihn später und kauf Dir dann den Mercedes.
    Aber bitte nicht bei einem Tier und erst recht nicht bei einem Papagei, sorry, bei 2 Papageien.
    Ich kann bei den Grauen nicht mitreden. Aber erst heute hab ich meine Gelbbrusts wieder erlebt. Eine fremde Person kam ins Haus und die Hölle war los. Eine Unterhaltung war in der Wohnung auch bei geschlossener Tür zum Vogelzimmer nicht möglich.
    Nun wohne ich im EG. Egal, wer da am Fenster vorbei geht, drinnen geht die "Alarmanlage" los, und wie. Und wehe draußen spaziert eine Katze vorbei, oh oh. Das macht kein Mitbewohner auf Dauer mit. Und dabei habe ich zwei wirklich ganz liebe Vögel, Du kannst sie Dir auf meiner Vogelseite, Adresse im Profil, gerne angucken.
    Ganz ehrlich, Aras in einer Mietwohnung, das geht wirklich nicht, egal ob 65 m² oder 200 m².
    Oft werden Vögel angeboten als "kein Schreier". Mag auch so sein. Aber dann kommen die Flegeljahre, die Pubertät und die Geschlechtsreife. Und oft genug wird dann aus dem superlieben Ara ein wahrer Teufel.
    Ich darf seit 2 Jahren meine beiden GBs am Wochenende und an Feiertagen nicht mehr mit auf die Terrasse nehmen. Nachbarn, etwa 100 m weiter weg wohnend, haben sich beschwert, sie fühlen sich belästigt. Und meine sind bestimmt keine Schreier. Aber sie sind eben Aras und keine Stofftiere und die zeigen halt manchmal, wie laut ein Ara sein kann.
    Ganz ehrlich, Du tust den Vögeln und auch Dir in einer Mietwohnung nichts Gutes. Das wird Stress pur für beide Seiten und Du wirst die Vögel nicht lange haben. Dafür werden schon die Nachbarn sorgen. Die Rechtsprechung ist in dieser Hinsicht eindeutig: "Niemand muss auf Dauer das Geschrei eines Aras hinnehmen".
    Und ...ein Ara kann lauter sein als 2 Aras ...
    Also bitte nicht, jedenfalls nicht bei Deinen Wohnverhältnissen. Vielleicht in 2 Jahren, im eigenen oder gemieteten Einfamilienhaus. Dann können GBs wirklich ganz tolle Mitbewohner sein.
    Gruß Kurt
     
Thema: Gelbbrustara oder Graupapagei?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ara oder graupapagei

    ,
  2. graupapagei oder ara

    ,
  3. ara graupapagei

    ,
  4. kann ein ara mit graupapagei leben,
  5. gelbbrustara oder graupapagei,
  6. ara papagei oder graupapagei,
  7. sind die gelbbrustara lauter als grau papagei,
  8. was ist besser ara oder graupapagei
Die Seite wird geladen...

Gelbbrustara oder Graupapagei? - Ähnliche Themen

  1. Timneh Graupapagei Haltung, Fütterung und co.

    Timneh Graupapagei Haltung, Fütterung und co.: hallo alle zusammen, Ich denke ich hole mal ein wenig aus und zum schluss kommen dann meine Fragen... Ich wohne alleine, bin in einer Ausbildung...
  2. Timneh Graupapagei Hahn (12 Jahre ) sucht in 47166 Duisburg

    Timneh Graupapagei Hahn (12 Jahre ) sucht in 47166 Duisburg: Hallo alle zusammen, Seit ca 5 Monaten habe ich einen 12 Jahre alten Timneh Graupapageien bei mir der jetzt sein endgültiges zuhause bei einer...
  3. Graupapagei hat kahle Stelle

    Graupapagei hat kahle Stelle: hallo. Mein Graupapagei hat eine Kahle Stelle unter dem Flügel und ist nachts manchmal unruhig und kratzt sich am Schnabel. Termin hab ich erst am...
  4. Bleiben nun doch in ihrem Zuhause- 26954 Pflegestelle für 2 Timneh-Graupapageien gesucht

    Bleiben nun doch in ihrem Zuhause- 26954 Pflegestelle für 2 Timneh-Graupapageien gesucht: Schwerem Herzens muss ich mich heute an Euch wenden. Ich habe meine beiden Timneh-Graupapageien seit mittlerweile 11 Jahren und liebe beide...
  5. Gute Züchter für Graue ? ( Gegend Leipzig)

    Gute Züchter für Graue ? ( Gegend Leipzig): Unser Grauer (9 Jahre) ist aus schlechter Haltung, verlaesst nur selten sein Kaefig,fliegt nicht und das nach 14 Monaten in unserer Obhut. Am...