Gelbhaube eingezogen

Diskutiere Gelbhaube eingezogen im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo, vor einigen Tagen ist nun ein männlicher Gelbhaubenkakadu bei uns eingezogen, habe ja für unsere Weisshaube einen netten Partnervogel...

  1. #1 vögelchen3011, 24. Juni 2016
    vögelchen3011

    vögelchen3011 Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    1.248
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,

    vor einigen Tagen ist nun ein männlicher Gelbhaubenkakadu bei uns eingezogen, habe ja für unsere Weisshaube einen netten Partnervogel gesucht.

    Ein ganz lieber und den Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen, aber leider total auf „Menschenessen“ fixiert, hinzu kommt noch das er meine Tochter, die nur vorübergehend bei uns wohnt total ins Herz geschlossen hat……….

    Wenn meine Tochter zu Hause ist und er „Freigang“ hat, bin ich mir fast sicher, dass er die hier männlichen, meine Söhne und mein Mann aus Eifersucht anfliegt, außer wenn sie Essen in der Hand haben, da wird dann mal schnell geklaut.

    Mir gegenüber ist er absolut umgänglich, lässt sich ohne weiteres händeln.

    Achja, das wichtigste, die beiden akzeptieren sich, sitzen beide nachts auf einer Stange zum Schlafen, keine Streitereien oder Agressionen obwohl es der Weisshaube manchmal unheimlich ist wenn er durchstartet und seine Runden fliegt.

    Ja vllt. manchmal gar nicht so einfach die richtige Entscheidung zu treffen


    LG
    Alexandra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 dustybird, 24. Juni 2016
    dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.107
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day a lot of fun and joy
     

    Anhänge:

    • 857.jpg
      Dateigröße:
      101,2 KB
      Aufrufe:
      41
  4. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.661
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    du hast recht, es ist definitiv nicht einfach die, wie man hofft, "gute entscheidung" zu treffen....

    wie alt sind denn die beiden kakadus?
    vergess nicht dein kakadu ist im moment in der phase wo er versucht sich in die bande zu integrieren also freundlich...

    was noch kommen wird, wird sich raustellen ...aber ich hoffe es wird einigermassen klappen...:zustimm:
     
  5. #4 vögelchen3011, 1. Juli 2016
    vögelchen3011

    vögelchen3011 Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    1.248
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,

    die Weißhaubendame ist ca. 6 ½ „Schlupfdatum“ ist in den Papieren leider nicht genau angegeben, der Gelbhaubenhahn wird im September 7 Jahre.

    Es ist wirklich extrem wenn es ums „menschliche“ Essen geht, wenn er draußen ist und merkt das hier jemand was essen tut oder der Kühlschrank geöffnet wird ist er gleich da, Wurst und Margarine/Butter wird gleich in Beschlag genommen, wenn er dann nichts bekommt wird er richtig sauer und zwickt dann schon einmal kräftig zu.

    Bei den Hauptmahlzeiten muss er in der Voli bleiben, ansonsten klaut er von den Tellern……….versuche es immer wieder mit einen Obst-Gemüseteller, esse ihn dann was vor, aber er ist ja nicht doof und erkennt gleich was sich auf den Teller befindet.

    Leider haben wir im Haus einen offenen Bereich, somit können wir ihn nicht separieren, im Moment, wo das Wetter schön ist können wir ja auch auf der Terrasse essen, aber dann schaut er frustriert aus den Fenster was ja auch nicht Sinn der Sache ist.

    Ich denke mal, dass es gar nicht so leicht mit ihm wird, aber so schnell gebe ich nicht auf…………….hat vllt. jemand noch Ratschläge oder ähnliche Erfahrungen.

    LG
    Alexandra
     
  6. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.661
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Kanada, Québec
    Ja, das vom teller essen ist ein fehler das oft anfanger machen,,,hab ich auch gemacht...
    dann, um dieses benehmen zu andern, liess ich ihn auf den tisch wenn wir fertig mit essen waren (aber gute fur ihn reste auf dem teller blieben) ..nur um das "sozialbenehmen"nicht total weg zu nehmen...spater (jahre/ monate?), war es zu ende...er bekam etwas in seinem kafig...

    vielleicht kannst du ihm ein teller in seinem kafig hinstellen und sachen die so ungefahr noch gesund sind fur papas drauflegen...ohne wurst, ohne butter, ohne kase, ohne eiskreme, ...ohne...ohne...:D sonst lebt er nicht lange...kartoffel nudel kann er ja essen auch ein stuck huhn mit knochen ist ok wenn gut durchgekocht....eine umstellung braucht zeit.
     
  7. GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bodensee
    Also Coco ist ja genauso drauf. Er weiß wann es Zeit für's Mittagessen ist und wenn er nicht in der Küche "helfen" darf, wartet er auf einer Stuhllehne oder auch gleich auf dem Tisch auf die Bedienung.
    Und man muss aufpassen, kommen erst Salatschüsseln und leere Teller auf den Tisch und der Rest lässt noch auf sich warten, dann kann es schon sein, dass er sich schon mal am angemachten Salat bedient.
    Geht es dann mit dem Essen los, hätte er auch am liebsten seinen eigenen Teller mit genau den gleichen Sachen drauf. Er schleicht dann entweder auf dem Tisch um die Teller um sich etwas zu ergaunern oder er hängt bei einem auf der Achsel rum, um ihm am besten noch durch Mundraub etwas abzunehmen :D
    Aber keine Sorge, Coco ist mit seinen "Ernährungsgewohnheiten", mit Butter, Joghourt, Käse, Sahne, Eis, Schokokeks etc. trotzdem schon alt geworden und nach wie vor im Flegelalter...

    Vielleicht wird er ja kein Methusalem, aber man kann sagen, er hat das Leben zumindest in vollen Zügen genossen... ;)

    Gruß Gerd
     
  8. #7 Alfred Klein, 2. Juli 2016
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.088
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Gerd,
    Das ist mal ein schöner Spruch.
    Was nützt das höchste Alter wenn es nicht lohnt alt zu werden. Vielleicht wird Coco wirklich nicht so alt aber er hat bis dahin eine Kakadu-Lebensqualität gehabt welche nach allem was Du über ihn geschrieben hast ihresgleichen sucht. Und das ist mehr wert als alles andere.
     
  9. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.661
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Kanada, Québec
    na, dann drucken wir die daumen....dachte du wolltest ratschlage...
     
  10. #9 vögelchen3011, 9. Juli 2016
    vögelchen3011

    vögelchen3011 Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    1.248
    Zustimmungen:
    4
    Ja Danke Celline,

    vllt. einmal eine kleine Vorgeschichte.................

    Vor ca. 18 Jahren als die AV im Garten fertiggestellt war, Nymphen und Wellis eingezogen waren, fing die Begeisterung an den Gefiederten erst richtig an.

    Dann zog ein Venezuelapapageienpaar bei uns ein, hatte für beide eine Voli von 2x2x2.

    Meine Mutter war so begeistert von der Haltung, dass sie meinte ob ich ihre beiden, einen Graupi und eine Gelbnackenamazone aufnehmen möchte (sie lebten bei ihr in einen kleinen Papageienkäfig, so ca. 80 x 60. Kamen selten raus und bekamen neben ihren artgerechten Futter vieles vom Tisch, fettige Pommes, Spagetti mit Tomatensoße, Erdnüsse, gewürztes Fleisch naja alles was ein Papagei nicht bekommen sollte.

    Nach kurzer Zeit konnte ich die 4 auch zusammen lassen, das Amazonenpärchen hat die beiden eh ignoriert...................

    Aber ich hatte leider keine lange Freude an den beiden von meiner Mutter, die Amazone ist an Nierenversagen gestorben, den Graupi mussten wir, als es ihm schlecht ging gehen lassen, er hatte Leberzerose......nur eine kleine Zusammenfassung.................daher bin ich gegen Essen vom Tisch.

    Der Gelbhaubenhahn hat sich ganz gut eingelebt, aber tyranisiert sämtliche männliche Familienmitglieder, die werden angeflogen und gezwickt was das Zeug hält. Meiner Tochter gegenüber ist er ganz lieb, fliegt gleich zu ihr, kuschelt und wie ich denke, ist das Balzverhalten..........
    Mir gegenüber ist er recht zurückhaltend, aber respektiert mich............

    LG
    Alexandra
     
  11. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.661
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo Alexandra,
    das anfliegen von mannern kann man versuchen umzubauen mit positiver verstarkung...
    versuch:
    vorbeugen...erstens, wenn mann da ist, soll vogel im kafig sein...dann in gegenwart von mann (damit mann mit positivem zusammen gebracht wird) kafig auf und mann gibt leckerli...oder legt leckerli im napf vor dem rauskommen hin...usw...

    mann muss immer auf ihn ganz suss ansprechen, beobachten, befor er leckerli gibt...

    Die agressivitat konnte sich mit der zeit und gut bedachten methode, legen.

    Nicht vergessen, wenn vogel menschen anfliegt dann, vor dem anfliegen in den kafig tun...nicht erlauben...
    Es ist auch moglich, ein handtuch preparat zu haben um bei dem anfliegen oder gaanz kurz danach, auf ihn zu werfen um ihn einzufangen...das flosst respekt ein ...bei meinen brauchte ich nur handtuch zu zeigen damit sie sich cool benahmen...

    Celine
     
  12. GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bodensee
    Einen Handschuh zeigen ist auch recht wirklungsvoll, das weckt böse Erinnerungen an den letzten Besuch beim Tierarzt :D

    Gruß Gerd
     
  13. #12 vögelchen3011, 13. Juli 2016
    vögelchen3011

    vögelchen3011 Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    1.248
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,
    am Sonntag ist mal wieder Blut geflossen, er lauert regelrecht um die männlichen Wesen hier anzufliegen und herzhaft zuzubeissen :nene:

    Wenn im Käfig ist springt er sogar gegen die Gitter wenn die männlichen am Käfig vorbei gehen und die Haube geht auf "Alarm".......mit positiver Belohnung ist da wenig im Moment zu machen, er ist manchmal so agro, dass die Weisshaube vor ihm schon Angst bekommt und das Weite sucht.

    LG
    Alexandra
     
  14. #13 charly18blue, 13. Juli 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.858
    Zustimmungen:
    63
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    ich würde mir professionelle Hilfe holen. Dazu kann ich Dir Claudia Schlüter von Cleverbirds empfehlen. Ruf sie doch einfach mal an.
     
  15. GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bodensee
    Unser Coco macht das nur gelegentlich wenn er sich jemandem haushoch überlegen fühlt, bevorzugt bei Frauen.
    Was in diesem Fall durchaus helfen könnte wäre, ihm mal Respekt beizubringen und für klare Rangordnung zu sorgen.
    Als angegriffener Mann würde ich mich mal mit festen Lederhandschuhen bewaffnen, ihn damit aus dem Käfig holen und einfach mal ein paar Minuten lang festhalten, bis er kapiert hat, dass ihm wildes Umherbeißen in seiner Situation nichts bringt, er von sich aus Ruhe gibt und seine unangenehme Situation akzeptiert.

    Gruß Gerd
     
  16. #15 charly18blue, 13. Juli 2016
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.858
    Zustimmungen:
    63
    Ort:
    Hessen
    Was ich zu diesen "Erziehungsmethoden" sagen möchte, darf ich hier nicht schreiben. Außer - gehts noch???? Sowas ist außer Tierquälerei nichts, aber sicherlich keine Methode um ein unerwünschtes Verhalten abzustellen. Ich bitte jeden, der dass liest, niemals solche Maßnahmen zu ergreifen, das arme Tier.

    Was ist das für ein Tierarzt, bestimmt nicht vk.
     
  17. GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bodensee
    Susanne, ich weiß nicht was es mit Tierquälerei zu tun haben soll, wenn ein Kakadu einfach mal in der Hand gehalten wird. Coco lässt sich problemlos und ohne Widerrede von mir oder meinem Bruder in der Hand halten, das ist für ihn nichts Schlimmes. Nur Handschuhe sind sein Feind und wenn er nicht pariert, z.B. nicht mehr freiwillig die Küche verlassen will, dann brauche ich ihm nur einén zu zeigen und er erinnert sich sofort daran was ich von ihm will.

    Kakadus sind nun mal Machos, die immer ihre Grenzen ausloten und das Oberkommando übernehmen wollen. Man braucht etwas vor dem sie Respekt haben, denn sonst tanzen sie einem auf der Nase rum. Und Alexandra hat ebefalls so ein Exemplar, welches gerne seinen Kopf durchsetzen will und dagegen muss man sich wehren. Den Versuch ist es allemal wert und dem Kakadu passiert absolut gar nichts dabei, außer dass er mal lernt, dass Beißen nicht immer zielführend ist und vom Opfer auch völlig ignoriert werden kann.

    Apropos Tierarzt, zeige mir mal den Arzt, der einem Kakadu z.B. eine Spritze verpassen kann, ohne dass der dabei festgehalten wird...

    Gruß Gerd
     
  18. #17 charly18blue, 13. Juli 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.858
    Zustimmungen:
    63
    Ort:
    Hessen
    Das was Du da mit den Lederhandschuhen geschrieben hast ist keine Methode um ein unerwünschtes Verhalten zu ändern. Wie Kakadus sind mußt Du mir auch nicht erzählen, hab im Laufe der Jahre genug unter meinen Fittichen gehabt. Kakadus sind nun mal anspruchsvolle hochintelligente Tiere, das ist ja gerade die Herausforderung. Ich finde es Klasse wie Euer Coco Euch im Griff hat, das ist die Rache der Einzelhaltung.
    Aber nochemal, dass
    ist keine Art mit einem Papagei umzugehen. Ich habe mich vorhin mit einer Papageientrainerin darüber unterhalten, sie war ehrlich entsetzt. Versetz Dich mal in die Lage des Vogels, er wird einfach gegriffen, was viele Papageien eh nicht mögen, um dann mit etwas festgehalten zu werden, vor dem er Angst hat. Geht für mein Verständnis gar nicht.

    Und das Fixieren eines Tierarztes, der behandeln will, ist etwas anderes. Die Tierärzte die ich kenne benutzen übrigens keine Lederhandschuhe dazu, im schlimmsten Fall ein Frotteehandtuch. Die könnens aber auch, weil vogelkundig. Ich benutze übrigens auch niemals Lederhandschuhe um einen Papagei zu fixieren, habe auch so Dinger auf der Arbeit, ich nehm ein Stück Zewa oder auch ein kleines Handtuch.
     
  19. GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bodensee
    Ist ja schön dass Du so mutig bist, mit einem Handtuch. Das kann Coco übrigens überhaupt nicht leiden, wenn ich ihn nach dem Duschen damit etwas abtrocknen möchte und er haut dann ohne Rücksicht auf Verluste so aufgebracht um sich, dass er mich auch durch das Handtuch hindurch beißen kann wenn ich nicht aufpasse.
    Ansonsten gefällt ihm das sogar, wenn ich ihn einfach mit beiden Händen packe und dann noch etwas mit ihm herum albere.

    Aber zurück zum Problem, ich glaube nicht dass Du diesem Kandidaten die Lust am Zubeißen per Klickertraining abgewöhnen kannst.

    Gruß Gerd
     
  20. #19 charly18blue, 14. Juli 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.858
    Zustimmungen:
    63
    Ort:
    Hessen
    Das hat nichts mit mutig zu tun, sondern mit Erfahrung und Umsicht. Man muß es sich einfach nur mal richtig zeigen lassen von einem fachkundigen Tierarzt. Warum trocknest Du einen Papagei nach dem Duschen ab?
     
  21. GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bodensee
    Weil er sonst totunglücklich darüber ist, nicht mehr richtig fliegen zu können und zwei Stunden trocknen zu müssen, bevor er sich wieder kraulen lassen kann.

    Gruß Gerd
     
Thema:

Gelbhaube eingezogen

Die Seite wird geladen...

Gelbhaube eingezogen - Ähnliche Themen

  1. Gelbhaube beisst

    Gelbhaube beisst: Hallo was meint ihr heute war unsere Gelbhaube gut drauf und hat drei mal gut zugebissen, einmal in den Finger, dann in den Arm und ganz massiv...
  2. Gelbhauben unruhig

    Gelbhauben unruhig: Hallo, habe seit paar Wochen (ca. 2) einen 6 Jahre alten Gelbhauben Hahn (große art) aufgenommen aus einer schlechten Haltung. Er ist etwas...
  3. Kleine Gelbhauben Kakadu Henne abzugeben

    Kleine Gelbhauben Kakadu Henne abzugeben: Hallo Ihr Lieben, ein Bekannter von mir hat eine kleine Gelbhauben Kakadu Henne abzugeben, die Henne ist eine Deutsche Nachzucht und 16Jahre alt....
  4. Rotbauchsittich und Gelbhaube beim Kölle

    Rotbauchsittich und Gelbhaube beim Kölle: Bin letztes beim Kölle in Heidelberg gewesen. Die haben jetzt schon eine ganze Zeit ein Pärle Rotbauchsittiche und ein Gelbhaubenpärle...
  5. Grosser Gelbhaubenkakadu (Cacatua Galerita Galerita)

    Grosser Gelbhaubenkakadu (Cacatua Galerita Galerita): Hallo! Gibt es in Europa Bestände der Nominatform? Man sieht immer wieder in den Kleinanzeigen Tritonkakadus (C. Cacatua triton) aber nicht...