Graupapagei Agressiv

Diskutiere Graupapagei Agressiv im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo wir haben seid ca 1 monat einen graupapgei. Laut DNA test ist er ein Männchen und ca 2,5 jahre alt. Anfangs war er total lieb außer das er...

  1. #1 BlackPIlot, 1. Oktober 2006
    BlackPIlot

    BlackPIlot Guest

    Hallo wir haben seid ca 1 monat einen graupapgei. Laut DNA test ist er ein Männchen und ca 2,5 jahre alt. Anfangs war er total lieb außer das er mich einmal gebissen hat, war aber meine schuld beim futterwechsel. Hab ihm meinen Finger quasi angeboten. Er war öfter aus dem Käfig raus wenn jemand bei ihm war, außer probleme beim zurücksetzen lief das auch immer sehr gut. er ist auf die Hand gegangen,Schulter etc.

    Jetzt ist er nurnoch Agressiv. Morgens beim Futterwechsel kommt er schon immer an und probiert zu beißen. Wenn ich nur den Raum betrete plustert er sich auf. Das er Frauen lieber mag merkt man sehr deutlich, da er bei ihnen auch manchmal spricht zu uns hat er bisher kein wort gesagt wenn wir im raum waren, aber das er dann so agressiv werden muss zu männern? Weiß jemand einen Tipp? Futter nimmt er noch aus der Hand und meistens kann man ihn auch durch den käfig am schnabel streicheln.

    Könnte es vielleicht damit zusammenhängen das vorletzte woche sein käfig umgestellt wurde da ein neuer Schrank gekommen ist? sein käfig ist 85;85;180
    und demnächst bekommt er eine Zimmervoliere mit den maßen 1:2:2 meter. Eine Freundin für ihn wird schon gesucht vom Züchter.

    Leo war vorher bei einer älteren Dame die den papagei krankheitsbedingt abgeben musste.

    Ich dank euch schonmal für eure hilfe!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hi

    mit der agressivität ist es bei grauen so eine sache. erstmal suchen sie sich ihre bezugsperson selber, ist aber bei anderen papas auch so also nichts besonderes.
    graue reagieren auf veränderrungen im algemeinen heftiger als andere papas, auch sind sie vorsichtiger. last ihn sich erstmal richtig eingewöhnen vorallen macht keine hektichen bewegungen und erzählt mit ihn, so könnt ihr auch schneller sein vertrauen gewinnen.
    wenn dann die neue zimmervolli da ist, ist es vom platz schon gut der tägliche freiflug sollte aber nicht fehlen. noch ein tip füttert ihn nur im käfig, dann geht er auch rein wenn er hunger hat. dann solltet ihr auch den käfig offen lassen wenn ihr zu hause seit damit er merkt, dass es nicht stets und ständig dort drinne bleiben muss.
    habt nur geduld :0-
     
  4. #3 BlackPIlot, 1. Oktober 2006
    BlackPIlot

    BlackPIlot Guest

    Ok danke. Dann werd ich da jetzt noch mehr drauf achten langsam zu sein und mal sehen obs klappt. ja die klappe kann ich wohl auflassen aber wenn man dann ins zimmer kommt probiert er immer durch die tür zu fliehen. er saß schoneinmal auf der tür drauf wo die auf war und da bekommt man ihn sehr schlecht herunter. Der Raum vorher ist ein flur wo es ein paar stockwerke hoch und runter geht. ist aber alles unser Haus. gibts da irgendwie ein trick?

    Wenn er alleine im Zimmer ist und ich zuhaus ebin kann ich ihn auch durch ne cam beobachten die wir da haben. Gefahrenquellen sind keine dort. Also danke nochmal für den tipp
     
  5. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Bringe ihm ein oder zwei Sitzplätze direkt unter der Zimmerdecke an. Die meisten Papageien mögen es gerne am höchsten Punkt zu sitzen (daher warhscheinlich die Vorliebe für die Zimmertür).

    Versuche mit dem Vogel ganz langsam aber regelmäßig zu üben, dass er auf einen Stock steigt, mit dem du ihn dann transportieren kannst (z.B. von der Tür runter oder in den Käfig). Aber das geht meist nur gaaaaaanz langsam und Schrittchen für Schrittchen. Immer wenn Angst im Spiel ist, dann sofort wieder zurückweichen vom Vogel (egal ob mit oder ohne Stock).

    Ansonsten halt aufpassen, dass die Tür nicht zufallen kann wenn er draufsitzt (Windstoss, oder so...).

    Viel Erfolg
    Alpha
     
  6. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Vögel suchen im algemeinen den höchsten punkt als standort zum beobachten. biete ihm einfach eine sitzmöglichkeit, welche höher als die tür ist. bei der tür besteht auch schnell die gefahr eingklemmt zu werden, möchte mir dies nicht weiter ausmahlen. wenn möglich gegenüber der tür zb ein etwas stärkerer holzstiel ( unbehandelt - keine farbe usw ) an ein holzbrett geschraubt und dann an die wand befestigt.
     
  7. #6 BlackPIlot, 1. Oktober 2006
    BlackPIlot

    BlackPIlot Guest

    Vielen dank für die tollen infos. werd mich heute oder morgen ans werk machen und eine stange suchen im wald=) eine frage noch gehört zwar nicht zum thema aber kennt ihr auch diese kleinen fliegen? fruchtfliegen oder wie die heißen. Man braucht nur ne halbe stunde obst irgendwo haben schon sind sie da. Und da der Vogel jeden Tag was frisches bekommt sind da ständig fliegen. Gibts da irgendwelche tricks? als boden belag hab ich nur papier/Zeitung und sand in einem Napf falls er zur Verdauung etwas braucht.
     
  8. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Die Fruchtfliegen sind im Moment auch wieder stärker vorhanden, weil (zumindest hier bei uns ;)) Weinlese ist und auch viele Äpfel am Boden liegen.
    Kannst ein Glas mit Apfelessig und einem Tropfen Spülmittel aufstellen (wo dein Grauer nicht hinkommt), das hilft etwas. Ansonsten Geduld, bald ist die Fruchtfliegenzeit vorbei ;)

    Ich habe auch nur Zeitungen ausliegen, und in einem großen Napf Grit, Sand, grünen Lehm und Luvos Heilerde (von jedem ein bisschen) bereit stehen. Das sollte genügen, denke ich ;)

    Wenn du in den Wald gehst, dann nimm doch auch gleich noch ein paar Knabberäste für deinen Grauen mit. Mit Blättern und allem drum und dran. Das mögen die meisten Papageien sehr zum benagen und sich die Zeit etwas zu vertreiben ;)
     
  9. #8 BlackPIlot, 2. Oktober 2006
    BlackPIlot

    BlackPIlot Guest

    Naja gut mir machen die Fliegen auch nich soviel aus meine mutter dreht eher durch bei den tieren :) . Ja kleine äste zum zerbeißen mag er gerne. wird er auch richtig böse bei wenn man die äste fest macht.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo BlackPIlot,

    erst mal herzlich Willkommen hier im Forum :bier: !
    Du hast ja schon einige gute Tipps bekommen :zustimm:!

    Die Fruchtfliegen können wirklich nervig sein. Wir haben im Vogelzimmer und auch größtenteil im Haus die Fenster mit Fliegengitter versehen und haben seither kaum noch mit Fruchtfliegen zu tun.
    Positiver Nebeneffekt ist, das auch die lästigen Mücken nicht mehr in Haus kommen, um uns zu picksen :zwinker:.
     
  12. Dirgis

    Dirgis Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22085 Hamburg
    Hallo BlackPilot,
    der Kleine muss sich natürlich auch in aller Ruhe erst mal bei
    Euch eingewöhnen. Was wisst Ihr denn über seine Gewohnheiten
    bei den letzten Haltern?
    Hat er da vielleicht "seinen" Menschen den ganzen Tag um sich gehabt?
    Wieviel Zeit verbringt Ihr mit dem Grauen - oder ist er viel allein?
    Statt ihn mit der WebCam zu beobachten, kannst Du natürlich sehr
    viel meht erreichen, indem Du Dich zu ihm setzt + viel mit ihm sprichst.
    Vielleicht möchte er mehr Gesellschaft, weil er das von früher so kennt?
    Es gibt so viele Möglichkeiten, warum er aggressiv ist. Ich stelle immer
    wieder fest, dass die Grauen gern an Gewohnheiten - auch zeitlich -
    festhalten und Unzufriedenheit äußern oder traurig sind, wenn feste
    Abläufe geändert werden. Überleg mal was Du über sein Vorleben
    weisst - oder versuche dazu einiges in Erfahrung zu bringen.
    Vielleicht hilft das auch.
    LG Sigrid
     
Thema:

Graupapagei Agressiv

Die Seite wird geladen...

Graupapagei Agressiv - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  5. Transport Graupapagei

    Transport Graupapagei: Von Neuss 41460 nach München, Oberschleißheim. Dringend, da mein Papagei operiert werden muss, in München ist der Spezialist dafür.