Grüner Kot

Diskutiere Grüner Kot im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Foris, jetzt bin ich schon im Stress mit der neuen Henne. Sie hat noch keinen Namen. Ich bin emotional dazu noch nicht in der Lage. Die...

  1. #1 Kleinequelle, 10. Juli 2005
    Kleinequelle

    Kleinequelle Guest

    Hallo Foris,

    jetzt bin ich schon im Stress mit der neuen Henne. Sie hat noch keinen Namen. Ich bin emotional dazu noch nicht in der Lage. Die neue Henne ist seit gestern hier. Das sind jetzt fast 24 Stunden. Sie hat nach wie vor einen grünen Kot mit weißer Haube und drumherum einen größeren Flüssigkeitsring. Der Kot ist weicher. Vergleiche ich das mit dem Kot vom Hahn ist es ein deutlicher Unterschied. Der Kot vom Hahn ist schwarz mit weißer Haube, fest und hat kaum einen Flüssigkeitsring.

    Kann das noch Stress sein?

    Auch sind beide Vögel nicht aneinander interessiert. Beide haben aber zusammen auf einer Stange geschlafen. Geschlafen und geruht wird auf einem Bein.

    Selma
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kassiopeia, 10. Juli 2005
    Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Hallo

    Also ich bin zwar eher bei den Amauonen daheim, aber wenn meine Kanaries solch einen Kot haben, dann haben sie die Tage vorher viel Grünfutter gefressen, das auch viel Flüssigkeit enthielt! Also ich würde sagen, das ist ganz normal. Du weißt schliesslich nciht, was sie in der alten Heimat alles gefuttert hat und innerhalb von 24 Stunden ist der Darm noch ncht vollständig geleert.

    Wenn das bei Kanaries jetzt anders sein sollte, oder hier ein anderer Fall vorliegt, dann freue ich mich, wieder etwas neues zu lernen. Aber ich würde sagen, alles ist ok und Du brauchst Dir keine Sorgen machen... :D
     
  4. #3 Brieftaube, 10. Juli 2005
    Brieftaube

    Brieftaube Guest

    Soetwas kann durchaus von transportstress sein!
    Dann sollte es sich aber langsam normalisieren, also behalte das auf alle Fälle im Auge!
    Hast du die zwei leicht gleich zusammengesetzt, also ganz ohne Quarantäne?
     
  5. Polo

    Polo Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Recklinghausen, NRW
    Hallo!

    Du solltest die Vögel auf jeden Fall eine Zeitlang getrennt setzen, so kannst Du Krankheiten vorbeugen, die ein Neuzugang einschleppen könnte und die Vögel haben die Möglichkeit sich erstmal aus der Ferne aneinander zu gewöhnen.
     
  6. #5 Kleinequelle, 10. Juli 2005
    Kleinequelle

    Kleinequelle Guest

    Ja ich habe die Vögel sofort zusammengesetzt. Das wurde uns im Handel so gesagt und auch unsere TA sagte es so.
     
  7. Polo

    Polo Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Recklinghausen, NRW
    Das ist sehr leichtsinnig, aber die Leute vom Zoohandel haben eh meist keine Ahnung und von der Tierärztin finde ich es auch verantwortungslos. Aber bei manchen Tierärzten wundert mich auch nichts mehr. :nene:
     
  8. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Nein, mich auch nicht... Gerade von einem Tierarzt sollte man doch erwarten, dass er wenigstens schonmal etwas von Quarantäne gehört hat. Man kann sich ja sonstwas einschleppen... :nene:
     
  9. #8 Thomas B., 10. Juli 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Selma,
    grüner Kot ist völlig im Rahmen des Normalen, solange er nicht gelbgrün oder giftgrün ist. Die Kotfarbe changiert individuell und nahrungsabhängig von schwärzlichbraun über mittelbraun und braungrün bis zu grün. Völlig schwarzer Kot ist viel weniger normal und kann auch ein Alarmsignal sein (--->Magenblutungen). Der große Flüssigkeitsring kann von vielem Trinken oder viel Obstfressen kommen (die Flüssigkeit muß schließlich wieder raus), er kann ein Streßsymptom sein, aber auch, wenn dieses Symptom streß- und ernährungsunabhängig fortbesteht, ein Anzeichen für eine Nierenerkrankung. Man nennt diese dauernde vermehrte Harnausscheidung bei ansonsten normalem Kot Polyurie. Beobachte das mal weiter, gib mal einen Tag kein Obst, sondern nur trockenes Gemüse wie Möhre und beobachte, ob und wie sich der Kot/Harn verändert. Bei andauernder Polyurie müßte die Niere behandelt werden.
    LG
    Thomas
     
  10. #9 Kleinequelle, 10. Juli 2005
    Kleinequelle

    Kleinequelle Guest

    Hm....das ist ja alles sehr kompliziert. Ich lege zur Zeit Küchenrollen-Papier in den Käfig und nehme es 2x am Tag raus und wechsele und schaue mir den Kot genau an. Also der Kot vom Hahn ist eher dunkelbraun als tiefschwarz. Ich werde das mal genauer in Zukunft überprüfen. Ich glaube das ist mit dem Kotüberprüfen überhaupt eine Vorwarnung - oder? Dann hat der Hahn eh von solch einer Knapperstange gefressen und da sind fast nur schwarze/braune Körner dran. Ich habe sie rausgenommen und jetzt schau ich mal, was mit normalen Körnerfutter passiert. Die TA meinte aber ich solle ruhig erstmal Kraftfutter drin lassen. Dann soll ich wirklich umstellen. Bisher hat sie immer gesagt, ja bitte so weiterfüttern. Jetzt verstand ich gar nichts mehr. Tja und da sagte sie, dass sie nichts gesagt hätte, weil mein Klärchen ihrer Meinung nach am sog. Legezwang leidete und das ist ein genetischer Defekt und so brauchte sie immer Powerfutter. Sie hat gesagt, dass sie wusste, dass unser Klärchen nicht sehr lange leben wird. Ohne dem sehr kräftigenden Futter wäre sie ihrer Meinung nach schon vor langer Zeit verstorben. So hatte sie aber 3 schöne Jahre.

    LG
    Selma
     
  11. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Na, ich als Laie halte das für ziemlichen Quatsch mit dem "Legezwang" und auch seiner genetischen Ursache, aber ich habe ja schließlich nicht studiert ;) Wenn ein Vogel ständig mit "Powerfutter" versorgt wird, wieso sollte er dann nicht einfach - als Umkehrschluss zur TA-These - der Meinung sein, es sei ewig Brutzeit?
     
  12. #11 Thomas B., 10. Juli 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Juli 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Liebe Selma,
    Mach Dich bloß nicht verrückt. Ich will nicht für Sorglosigkeit plädieren, aber man soll es auch nicht übertreiben. Wenn Du 2 x tgl. Kotbeschau machst, wirst Du fast immer oder jedenfalls öfter mal irgendwas finden, was Dir Sorgen macht. Bedenklich sind nur signifikante, anhaltende Veränderungen, die unabhängig von den normalen, erheblichen Schwankungen auftreten. Und schwarze Körner machen noch keinen schwarzen Kot - es sei denn, die Saat ist innerlich auch schwarz. Schwarze Sonnenblumenkerne z.B. sind innen genauso wie weiße - nur die Schale, die ja nicht mitgefressen wird, unterscheidet sich so deutlich. Aber Kirschen z.B. machen auch fast schwarzen Kot. Ich wollte Dir auch mit dem schwärzlichen Kot keine Angst machen, sondern habe das nur als Illustration gebracht, weil Du Dir Sorgen um den grünen Kot, der in meinen Augen völlig normal ist, gemacht hattest.
    Von Knabberstangen möchte ich Dir aber doch dringend abraten. Sie sind leider sehr häufig verpilzt.
    Und was für "Kraftfutter" verfütterst Du denn, bitteschön?
    Ich halte das, was Deine TÄ gesagt hat, für ziemlichen Humbug. Legezwang ist nicht genetisch bedingt. Und man muß natürlich Calcium substituieren, damit man sich keine Legenot einhandelt, aber nicht generell kalorienreicher ernähren; im Gegenteil, kalorisch zu "hochwertige" Ernährung kann sogar den Brut- und Legetrieb anregen. Das wird Dir jeder Züchter bestätigen. Züchter steuern den Bruttrieb neben der Lichtdauer auch oft über die Ernährung. Abgesehen davon neigen Amazonen zu Verfettung und Leberschäden wie Fettleber (die man von außen nicht sieht!) und sollten daher eher kalorienarm ernährt werden.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  13. #12 Kleinequelle, 10. Juli 2005
    Kleinequelle

    Kleinequelle Guest

    Tja Moni, ich weiß gar nichts mehr. Deine These ist auch überzeugend. Ich habe die Hirse, Knapperstange, Lebertranperlen, Keimlinge und Vogeldoktor (Powerfutter) schon rausgenommen. Konditionsfutter lasse ich erstmal noch drin - aber schon reduziert.
     
  14. #13 Kleinequelle, 10. Juli 2005
    Kleinequelle

    Kleinequelle Guest

    Oh man, das auch noch. Na die ist raus und geht gleich in den Mülleimer. Was ist mit Hirse? Auch schnell Pilze drin?

    Ja ich mache mich jetzt verrückt - ich weiß.


    LG

    Selma
     
  15. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Das ist gut ;)
     
  16. #15 Thomas B., 10. Juli 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Liebe Selma,
    "Vogeldoktor" ist (wie fast alle Zusatzmittelchen von Vitakraft: "Sprechperlen", "Mauserhilfe", "Pro Feda" u.s.w.)rausgeworfenes Geld. Hirse und Keimfutter sind okay, aber man muß mit Keimfutter bei diesen Temperaturen besonders vorsichtig wegen Verpilzung sein. Schreib bitte mal, was genau Du mit "Konditionsfutter" oder "Kraftfutter" meinst.
    LG
    Thomas
     
  17. #16 Kleinequelle, 10. Juli 2005
    Kleinequelle

    Kleinequelle Guest

    Also ich liste mal auf:

    Vitakraft Kanrien Perle mit Vital Complex (Honig)
    Vitakraft Lebertran-Perlen (habe ich rausgenommen jetzt)
    Pro-Fit-Vogel-Kohle (ist unter das Futter gemischt)
    Vitakraft Vogeldoktor (habe ich rausgenommen jetzt)
    Vitakraft Conditions-cocktail (ist noch unter das Futter gemischt)
    Vitakraft-Vogel-Grit (ist unter das Futter gemischt)

    Hirse füttere ich hin und wieder
    Vogel-Biskuit (HW) fütter ich hin und wieder
    frisches Grünzeug, Gemüse fütter ich hin und wieder
     
  18. #17 Thomas B., 10. Juli 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Juli 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Selma,
    was ist in dem "Konditions-Cocktail" drin? Würde mich mal interessieren. Gibt es eine Deklaration?
    Was hat man sich unter "Vital-Komplex" vorzustellen? Gibt es da (außer Honig) eine Deklaration?
    Wieviel % davon ist Honig? Gib lieber mal (nicht ständig) Blütenpollen, das ist wirklich was Gutes.
    Meistens alles schöne Namen (=Werbelyrik) und nichts dahinter.
    Kohle - Quatsch. Weglassen. Das ist übrigens das, was den Kot fast schwarz macht:-)
    Bis auf Grit und Lebertranperlen (o.k. wg. Vit. D3) ist das meiner Meinung nach alles rausgeworfenes Geld. Ich würde überhaupt nicht das ganze Vitakraft-Zeugs kaufen. Lies mal Testberichte dazu.
    Gutes Futter und vernünftige Futterergänzungsmittel bekommst Du u.a. hier:
    www.ricos.futterkiste.de (sehr empfehlenswerte Adresse).
    Das Futter aus Supermarkt oder Zooladen ist meistens nicht so empfehlenswert, gerade das von den großen Handelsmarken, die die ganze Rentnerreklame machen, nicht.
    P.S.: Den letzten Satz von meinem Posting Nr. 11 vergiß bitte, ich hatte zuerst falsch verstanden, daß Du Amazonen hast und keine Kanarienvögel. Aber auch für Kanarienvögel gilt, daß Legezwang nicht genetisch bedingt ist und daß die Lege- und Bruttätigkeit durch besonders energiereiches Futter angeregt werden kann.
    LG
    Thomas
     
  19. #18 Thomas B., 10. Juli 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Kleinequelle, 10. Juli 2005
    Kleinequelle

    Kleinequelle Guest

    Also das Conditions-Cocktail-Futter ist ein sog. Alleinfuttermittel. Es kann allein gegeben werden. Das war mir zuviel. Ich habe es immer mit der Kanarien-Perle gemixt. Das geht auch, zumindest nach der Beschreibung.

    Zusammensetzung: Saaten, Getreide, Bäckereierzeugnisse, Nüsse, Zucker, Mineralstoffe, Früchte, Gemüse, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Öle und Fette Milch und Molkereierzeugnisse Honig.

    Der Vogel-doktor ist ein sog. Ergänzungsfutter: Bäckereierzeugnisse, Saaten, Getreide, Milch und Molkereierzeugnisse, Hefen. Dieses haben die Vögel in einem extra Napf bekommen. Nur unser Klärchen ist hin und wieder dran gegangen. Unser Hahn nie. Der Vogeldoktor ist gemahlen und das mögen meine wohl nicht so sehr. Die neue Henne ist da auch nicht drangegegangen. Jetzt habe ich den Vogeldoktor eh rausgenommen.

    Meine haben aber auch noch Vitacombex in das Trinkwasser bekommen.

    Beide Vögel (also Caruso und Klärchen) haben nie viel gefressen. Beide Vögel waren immer sehr dünn. Deswegen wurde mir vor langer Zeit geraten, den Vögeln dann lieber hochwertigeres Futter und Vitaminzusätze zu geben, weil die Futtermenge, die sie aufnahmen zu gering waren. Beide zusammen haben nicht mal einen Teelöffel Futter genommen. Selbst Hirse wurde wenig gefressen. Das was sie gern genommen haben, war alles was frisch ist. Da haben sie dann aber immer Durchfall von bekommen und ich habe es nur noch selten gegeben. Als ich das alles so gemacht habe, wurden die Vögel tatsächlich etwas dicker und auch das Gefieder war viel viel schöner. Auch der Kot war einwandfrei. Ich hatte deswegen nicht den Eindruck, dass dies alles irgendwie falsch sein könnte. Im Gegenteil, ich war froh darüber. Richtig dick oder so sind sie aber trotzdem nie geworden.

    Vielen Dank für Deine Links. Ich werde sie in den nächsten Tagen studieren.

    LG

    Selma
     
  22. #20 Alfred Klein, 10. Juli 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Selma
    Was Thomas wegen der "Mittelchen" von Vitakraft geschrieben hat kann ich nur unterstützen.
    Du siehst ja schon bei der Zusammensetzung daß da nicht alles so ist wie es sein sollte.
    Was sucht Milch im Vogelfutter? Vögel sind keine Säugetiere, für die ist Milch nicht in Ordnung.
    Die Bäckereierzeugnisse werden reingemischt damit die Vögel überhaupt dran gehen.
    Pflanzliche Nebenerzeugnisse sind Sachen welche beim Haupterzeugnis quasi abfallen, also für den menschlichen Genuß ungeeignet sind.
    Bei den Honigperlen steht auch bei wieviel Honig da drin ist. Wenn ich mich recht entsinne 10g auf ein Kilo Futter. Also so gut wie gar nichts.
    Das ist wirklich alles Geldschneiderei wobei Vitakraft noch schlechter als Trill ist. Bei Vitakraft "lebt" das Futter oftmals.
    Ein gutes Futter bekommst Du auch bei der www.bird-box.de, und wenn Du ein Kraftfutter brauchst kannst Du auch Kanarienaufzuchtfutter kaufen. Da ist wenigstens kein solcher Müll drin.
     
Thema:

Grüner Kot

Die Seite wird geladen...

Grüner Kot - Ähnliche Themen

  1. Rostkappenpapagei oder Grüner Kongopapagei

    Rostkappenpapagei oder Grüner Kongopapagei: Hallo, ich bin neu hier, heiße Niklas. Seit Monaten überlege ich bereits mir Papageien anzuschaffen. Meine genauere Wahl fiel da auf die Grünen...
  2. Kleiner Grüner Blattvogel Chloropsis cyanopogon Haltungserfahrungen?

    Kleiner Grüner Blattvogel Chloropsis cyanopogon Haltungserfahrungen?: Hallo, habe gerade einen Kleinen Grüner Blattvogel Chloropsis cyanopogon erworben. Hat jemand Tips/Erfahrungen mit der Haltung. Halte mich an die...
  3. Wie aus gelb-grünen Wellensittichen blaue werden

    Wie aus gelb-grünen Wellensittichen blaue werden: Wie aus gelb-grünen Wellensittichen blaue werden 8. Oktober 2017, 11:38 Forscher identifizierten ein einzelnes Gen, das über die Gefiederfarbe...
  4. grün/gelber Vogel

    grün/gelber Vogel: Hallo, diesen, etwa amselgrosser Vogel [ATTACH] habe ich heute vor meinem Fenster gefunden und habe keine Ahnung was das für einer sein könnte....