GRUNDSÄTZLICHES mit aktuellem Bezug

Diskutiere GRUNDSÄTZLICHES mit aktuellem Bezug im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; E I N S P R U CH Hi Volker, es würde hier sicherlich niemanden etwas bringen die Genetik noch weiter zu vertiefen, aber eine Rückmutation...

  1. Oli

    Oli Shake A Tail Feather

    Dabei seit:
    16. März 2000
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    0
    E I N S P R U CH

    Hi Volker,

    es würde hier sicherlich niemanden etwas bringen die Genetik noch weiter zu vertiefen, aber eine Rückmutation kann und wird es nie geben.
    Was ich meinte war (abgesehen von geschlechtsgebundener Vererbung, Faktorenkoppelung, multiple Allelie usw. usw.), daß zwei verschiedene Mutationen untereinander verpaart wieder die Ausgangsform zu Tage bringen, ja es ist sogar ohne Probleme möglich reinerbige Tiere der Ausgangsform zu erhalten (die also nicht mehr Träger der Mutante sind).
    Daher, kann wie Homer schon richtig feststellte, eine Mutation alleine kein Grund zur Klassifizierung geben. Wohl aber, ist die Häufung auftretender Mutationen ein Indiz für den Nachlass des natürlich ausgehenden Selektionsdruckes.
    Eine Einstufung im Sinne der Domestikation(nur dem Namen nach, nicht irgendwelchen Folgerungen), muß zwangsläüfig mehr in sich bergen. So dürfte bei den als "domestiziert" eingestuften Tieren nicht die Mutationsfreudigkeit eine solche Einstufung rechtfertigen, sondern schlicht und einfach die durch den Menschen ausgeführte "Selektion" wodurch in den Nachfolgegenerationen sich zwangsläufig eine Variationsbreite(Selektionsgrad) einstellen wird. Dieser beschrittene Weg ist unwiderruflich, ganz im Gegensatz zu Mutationen die entweder vorhanden sind oder eben nicht (ein bißchen gibt´s nicht).

    Gruß
    Oli
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. VolkerM

    VolkerM Guest

    JA und NEIN

    Hi Oli,

    der Begriff "Rückmutation" (wie immer man/frau ihn auslegen möchte) ist in der biologischen Terminologie durchaus nicht ungebräuchlich. Nach herrschender Lehrmeinung (oh je, was für eine Wortkombination) kann das Genom selbst nur Informationen abgeben, jedoch keine aufnehmen. Es handelt sich bei Dauermodifikationen (die meinst Du?) um eine durch den Außenfaktor in der Konstitution des Plasmas bewirkte, jedoch nicht den Genotyp ergreifende Veränderung, die sich auf das Plasma der Eizelle erstreckt. Auch wird die Meinung vertreten, dass "Fälle", die zunächst wie "Vererbung erworbener Eigenschaften" aussähen, abklingende Dauermodifikationen oder Selektionsfolgen bei polygenen Merkmalen seien. Rupert Riedl sagt, dass ähnlich wie bei den Gesetzen der Entropie die vom genetischen Dogma definierte Kausalität von lebenden Organismen nicht verletzt, sondern UMGANGEN wird. Eine chromosomale Codierung der DNA kann (da gebe ich Dir Recht) nicht einzig an dem Faktor "Andere Färbung" festgemacht werden.

    Ganz liebe und (ob der Vertiefung dieses Themas) begeisterte Grüße
    Volker
    :0-
     
  4. Oli

    Oli Shake A Tail Feather

    Dabei seit:
    16. März 2000
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    0
    Hi Volker

    nein - Dauermodifikationen meinte ich nicht, sondern schlicht und einfach Genmutationen, welche weitestgehend für die uns bekannten Farbmutationen (ob nun Kanarien, Wellensittich usw.) verantwortlich sind. Sicher werden hier keine Informationen aufgenommen, sondern abgegeben :S
    Dennoch ist die Veränderung dieser Information wohl noch durch weitere Mutationen zu steigern, aber dennoch die Veränderung ansich unwiderruflich (daher keine Rückmutation zum Wildallel möglich).

    Jetzt aber genug gefachsimpelt ;)
    kehren wir zur praxisbezogenen Theorie zurück (oder war sie das schon :? ) :S

    Gruß
    Oli
     
  5. VolkerM

    VolkerM Guest

    so....

    Hi Oli,

    das war schon die "praxisbezogene Theoriediskussion" (GRINS). Ne, war nu nich so sehr "praxisbezogen". Ich gebs zu. Ja, "Rückmutation" iss zwar im wissenschaftlichen Sinne etwas verwirrend, gleichwohl (oder schlechthin) iss der Begriff dennoch geläufig.

    Wenn wir so weitermachen, landen wir bei Lamarck, Darwin und letztlich bei Dawkins. Muss aber nu wirklich nich sein. Trotzdem: Danke, War interessant.

    Liebe Grüße
    Volker
    :0-
     
  6. Oli

    Oli Shake A Tail Feather

    Dabei seit:
    16. März 2000
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    0
    Kann ich nur erwidern - man liest sich :S

    Gruß
    Oli
     
  7. tamborie

    tamborie Guest

    Ja.....

    oder nicht mehr!!!!!!!!!!
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: GRUNDSÄTZLICHES mit aktuellem Bezug
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Nympensittich ursprungsland

Die Seite wird geladen...

GRUNDSÄTZLICHES mit aktuellem Bezug - Ähnliche Themen

  1. Bezüglich Zebrafinken-Brut

    Bezüglich Zebrafinken-Brut: Gude, Ich schildere mal die Lage: Vor 3 - 4 Tagen entdeckte ich die ersten 2 Eier im Nest unseres Zebrafinkenpärchens. Am Tag darauf wurden es...
  2. Kontakte bezüglich Amazonenvermittlung (A. Dau noch hier?)

    Kontakte bezüglich Amazonenvermittlung (A. Dau noch hier?): Hallo, Ich war aus unterschiedlichen Gründen lange nicht aktiv hier. Dass ich mich jetzt wieder melde liegt daran, dass ich auf Sicht versuche,...
  3. Grundsätzliches zur Falknerei gefragt

    Grundsätzliches zur Falknerei gefragt: Hallo Leute, seit längerem interessiere ich mich für die Ausbildung zum Falkner, wobei im laufe der Zeit immer mehr Fragen aufgetaucht sind....
  4. Brauche Rat in Bezug auf meinen 0,1 Graugrünsittich

    Brauche Rat in Bezug auf meinen 0,1 Graugrünsittich: Hallo liebe Vogelfreunde, ich hoffe ihr könnt mir auf diesem weg mit Rat zur Seite stehen. Wir haben uns vor 2 Tagen bewußt ein Halsi gekauft der...
  5. Mal wieder was aktuelles von mir :)

    Mal wieder was aktuelles von mir :): Hallo zusammen da ich mich lange nicht mehr gemeldet habe, hier mal wieder was atuelles von mir :) Zwei Gebirgsloris sind zur Zeit in der...