Hahn verstorben

Diskutiere Hahn verstorben im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Hilfe, mein Hahn ist gestern gestorben. Er war mit der Aufzucht von 3 Jungtieren beschäftigt, die jetzt 18/19 Tage alt sind. Die Henne brütet...

  1. #1 owlbarn, 30.03.2007
    owlbarn

    owlbarn Guest

    Hilfe, mein Hahn ist gestern gestorben. Er war mit der Aufzucht von 3 Jungtieren beschäftigt, die jetzt 18/19 Tage alt sind. Die Henne brütet schon wieder auf 4 Eiern und weigert sich, die Jungtiere zu füttern. Sind sie alt genug, um selbstständig Futter zu sich zu nehmen? Ich beobachte immer nur 2 von ihnen, wie sie nach Körnern picken.
    lg owlbarn
     
  2. dtcd

    dtcd Guest

    Hallo owlbarn,
    gib ihnen Aufzuchtfutter am Boden trocken sowie ganz leicht angefeuchtet und gequetschte Körner (sodaß sie die Hülsen nicht selbst aufknacken müssen). Ich würde auch etwas gequollene Körner anbieten. Ganz wichtig : einen kleinen Napf mit Wasser auf den Boden stellen !
    Viel Glück !
     
  3. #3 Saskia137, 30.03.2007
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.772
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    @all,
    wenn owlbarn noch nen weitern Kanarienvogel hätte, könnte man dann versuchen, diesen als Amme zu nutzen oder würde da ein weiterer erwachsener Kanari nicht helfen?

    @owlbarn,
    hättest Du für den Fall, dass die Anderen sagen, ein weiterer erwachsener Kanari würde sich um Deine Jungpieper kümmern, noch einen bei Dir daheim sitzen?
     
  4. dtcd

    dtcd Guest

    Hallo Saskia137,
    ja, ich habe auch schon beobachtet, daß z.T. fremde Kanarien in der Voliere gefüttert werden, wenn sie betteln. Aber dazu müsste er/sie die Küken zu den Anderen setzen, denn die Henne wird keine Neuen am Nest dulden. Auch ob die Anderen sie in ihrem Käfig = Revier dulden werden, ist nicht sicher.
    Ich habe sowieso den Eindruck, daß bei owlbarn ist keine weibliche oder männliche Amme ist.
     
  5. Lamaja

    Lamaja Foren-Guru

    Dabei seit:
    01.12.2002
    Beiträge:
    981
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    41379 Brüggen
    Hi,


    zu dem, was dtcd geschrieben hat und in dem Alter eigentlich gut funktionieren sollte, kannst du, wenn es gar nicht anders geht Handaufzuchtfutter geben. Nach Anleitung wird das Zeug zu einem flüssigen Brei angerührt und dem Vogel dann mittels einer Spritze (natürlich ohne Nadel) in den Schnabel gegeben. Wir haben in den letzten Jahren einige Problemfälle auf die Art großbekommen.
    Hoffe mal, dass es so geht und die Kleinen groß werden. Drücke dir die Daumen.

    liebe Grüße
    Lamaja
     
  6. #6 joeflai, 30.03.2007
    joeflai

    joeflai Guest

    @owlbarn

    Wie lange sitzt sie denn schon auf den Eiern?
    Hattest Du die Eier ausgetauscht?
    Wenn sie erst seit 2 oder 3 Tagen fest brütet, mehr kann es ja eigentlich noch nicht sein bei dem Alter der Jungen, würde ich ihr das Nest wegnehmen, die Jungen sind noch nicht alt genug um sich selbst zu ernähren!
     
  7. Moni

    Moni Guest

    Kurz zur Handaufzucht, Du musst die Jungen dann allerdings in die Hand nehmen und sozusagen mit der Nase draufstoßen dass Du was zu futtern für sie hast. In dem Alter sperren sie nämlich nicht mehr bei jeder Gelegenheit...
     
  8. #8 owlbarn, 30.03.2007
    owlbarn

    owlbarn Guest

    Danke

    @All: nein-ich habe nur die Henne und ihre 3 Küken + 4 Eier. Sie sitzt seit 2 Tagen, verläßt aber zum Fressen mehrmals das Nest.
    Die Kleinen picken sich Körner, Vogelmiere , Äpfel und Kanariengold mit Möhrchensaft verrührt auf. Nur einer tut sich sehr schwer. Ich weiß allerdings nicht, ob die Küken nur so picken oder tatsächlich satt werden. Sie sind zumindest ruhig und schreien nicht nach Futter. Ich möchte die Eier nicht wegnehmen-hoffe, es geht auch so. Vielen Dank Euch allen für die schnellen Antworten. Werde berichten, wie es hier weitergeht.
    Danke!!
     
  9. #9 joeflai, 30.03.2007
    joeflai

    joeflai Guest

    Also ich würde lieber die Eier rausnehmen!
    So wirst Du Deine Jungen zu 99% verlieren!
    Und Deiner Henne tust Du auch keinen Gefallen damit!
     
  10. Moni

    Moni Guest

    Wenn sie wirklich erst 19 Tage alt sind, bin ich genau wie Joeflai mehr als skeptisch ob sie schon selbst fressen, und wenn ob sie genug fressen. Bitte behalte sie sehr genau im Auge! Wenn sie nämlich erst einen gewissen Ernährungsrückstand entwickelt haben, holen sie den meiner Erfahrung nach auch durch Zufütterung nicht mehr auf.
     
  11. #11 owlbarn, 30.03.2007
    owlbarn

    owlbarn Guest

    wie peinlich!!

    Jetzt muss ich mich entschuldigen. Hab eben nochmal in meinem Kalender nachgesehen. Die Küken sind am 4.3. und 5.3. geschlüpft. Also jetzt 25/26 Tage alt.
    Ob sie es alleine schaffen?
     
  12. #12 joeflai, 30.03.2007
    joeflai

    joeflai Guest

    Dann könnte es klappen!
    Nur nimm die Vogelmiere und den Apfel weg und Du solltest das Aufzuchtfutter mit Körnern mischen!

    Hab mich auch ehrlich gesagt schon etwas gewundert wie ne Henne mit 19 Tage alten Jungen schon seit 2 Tagen wieder brütet!
     
  13. Moni

    Moni Guest

    Hach, sag das doch gleich. Das verbessert die Aussichten natürlich enorm.
     
  14. #14 owlbarn, 30.03.2007
    owlbarn

    owlbarn Guest


    Hallo Jörg, vertragen die Kleinen noch keinen Apfel/Miere?? Sie knabbern oft und gern daran und die Körner nehmen sie auch so hin und wieder
     
  15. Moni

    Moni Guest

    Sie sollen hauptsächlich die Körner und das Eifutter fressen - Apfel und Vogelmiere geht leichter, aber es sind ja Körnerfresser, keine Schildkröten (gell Jörg ;) ).
     
  16. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2004
    Beiträge:
    5.637
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    NRW
    Hallo

    Bert(Schildkröte) frißt aber hauptsächlich Würmer :D

    Ich denke das das Frischfutter wohl den Kropf füllt,aber nicht alle wichtigen Inhaltstoffe ,die die Saaten haben abdecken. So das es zu Mangelerscheinungen kommen kann,oder Durchfall,oder sonst was. Sie satt sind aber eben nicht mit dem richtigen.
    Aber so ein bißchen Vogelmiere oder Gurke wäre doch bestimmt nicht schlimm....habe ich meinen gegeben .Soll nur eben wirklich nur etwas sein.

    es grüßt Hilli
     
  17. #17 joeflai, 30.03.2007
    joeflai

    joeflai Guest

    Genau! :D
    Und wo ich am meisten Bedenken habe ist das das gerade in diesem Stadium ihrer Gesundheit schadet! Deshalb lass es weg!
     
  18. #18 joeflai, 30.03.2007
    joeflai

    joeflai Guest

    Aber in dem Alter, wo sie nicht mehr gefüttert werden und sich selbst ernähren müssen, fressen sie nur den Apfel und das weiche Zeug! Die gehen ihm früher oder später ein!
     
  19. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2004
    Beiträge:
    5.637
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    NRW
    klar.. sie nehmen das was am einfachsten zum futtern ist. Deswegen schrieb ich ja nur ein bißchen,das heißt nicht den ganzen und jeden Tag anbieten.
     
  20. #20 joeflai, 30.03.2007
    joeflai

    joeflai Guest

    Weiste was, ich laß es! :nene:
     
Thema:

Hahn verstorben

Die Seite wird geladen...

Hahn verstorben - Ähnliche Themen

  1. Pennantsittich Hahn verstorben...was tun mit "verwitweter" Henne?

    Pennantsittich Hahn verstorben...was tun mit "verwitweter" Henne?: Hallo in die Runde, ich habe 15 Jahre lang ein Pennantsittich-Pärchen gehalten, nun ist am vergangenen Dienstag leider der Hahn verstorben. Ich...
  2. Hahn verstorben Henne mit zwei wochen alten Nachwuchs allein

    Hahn verstorben Henne mit zwei wochen alten Nachwuchs allein: Hallo, heute ist uns leider unser Pfirsichköpchen Hahn verstorben, die beiden waren von Geburt an zusammen und sind erst 2 Jahre jung (gewesen) ,...
  3. Partner (Hahn) verstorben

    Partner (Hahn) verstorben: Hallo ihr lieben, heute Nacht ist unser 12-jähriger Sperli-Hahn, völlig ohne Vorzeichen leider verstorben. Seine Frau, ebenfalls 12 Jahre, sucht...
  4. Hahn verstorben - wie jetzt vorgehen?

    Hahn verstorben - wie jetzt vorgehen?: In einer Zuchtbox mit 4 Küken ist der Hahn verstorben. Die Henne füttert. Die Küken werden morgen flügge. Soll ich alle bis zum 30. Tag in...
  5. Zuchthahn ist plötzlich verstorben

    Zuchthahn ist plötzlich verstorben: Hallo liebe Geflügelzüchter, gestern erlebte ich das Schlimmste was einem Hühnerzüchter passieren kann. Mein Rico (siehe Avatar) lag tot im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden