Hallo an alle

Diskutiere Hallo an alle im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Habe zwei Graue Timnehs ,das weibchen über ein Jahr ,das Männchen seit 10 Wochen .Beide schnäbeln und putzen sich gegenseitig das gefieder ,aber...

  1. #1 Jeannette 35, 26. März 2009
    Jeannette 35

    Jeannette 35 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Jessern ,am Schwielochsee , liegt in der nähe v
    Habe zwei Graue Timnehs ,das weibchen über ein Jahr ,das Männchen seit 10 Wochen .Beide schnäbeln und putzen sich gegenseitig das gefieder ,aber dann auf einmal beißen und hacken sie sich , vorallem wenn es um das Futter geht ,ich habe Angst das die Henne zu kurz kommt, weil der Hahn ziemlich dominant und aggressiv werden kann. Heute hat sie schon ein Schramme im Gesicht gehabt. Könnt ihr mir sagen, ob das Verhalten normal unter den Grauen ist.
    Gruß Jeannette
    Um Antwort wäre ich wirklich dankbar.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Cooky Hamburg, 26. März 2009
    Cooky Hamburg

    Cooky Hamburg Mitglied

    Dabei seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22459 Hamburg
    Ein bischen Kappeln ist schon normal, vorallem weil es ja erst 10 Wochen sind. Normalerweise wird es bei Grauen aber selten blutig. Ich habe zwei Kongos die sich auch noch nicht 100%tig verstehen und deshalb hat jeder seine eigenen Näpfe. Der eine ist zwar immer neugierig auf das Napf des anderen (könnte ja was besseres drin sein), aber es gibt so immer eine Ausweichmöglichkeit für den zweiten.
     
  4. chica78

    chica78 Papageien-Mama :-)

    Dabei seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10315 berlin
    Hallo Jeanette,

    bei meinem Grauen (Kongos) kommt es auch vor, dass sie sich nacheinander hacken und sich gegenseitig vom "Lieblingssitzplatz" oder Futternapf vertreiben. Meist geht das aber ohne große Schrammen ab, manchmal gibt es aber schonmal kleine "Kriegsverletzungen".

    Auch wenn sie sich kurz vorher gegenseitig gekrault haben, wenn einer von beiden keine Lust mehr hat wird mal kurz nach dem anderen gehackt und gut ist. Aber blutig wird es eigentlich nicht !

    Kritisch fände ich, wenn sie sich ständig in den Federn liegen, von oben anfliegen oder zur "Federkugel" mutieren.

    Was heißt das genau ? Gibt´s vielleicht konkrete Situationen in denen sich Deine beiden "bekämpfen" ?
     
  5. #4 Jeannette 35, 26. März 2009
    Jeannette 35

    Jeannette 35 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Jessern ,am Schwielochsee , liegt in der nähe v
    Danke für Eure Antwort. Ich habe auch schon ein zweiten Futternapf hineingetan. Ich hoffe das hilft.
    Agressiv reagiert der Hahn vorallem ,wenn ich in der Nähe bin und mit Cora rede . Ich habe mir schon gedacht ,das er eifersüchtig ist. Aber auch wenn beide Freiflug haben greift er mich an ,in dem er mich anfliegt und kurz auf dem Kopf landet. Ich weiß vom Vorbesitzer, das er gerne auf dem Kopf landet, bei mir gibt es das aber nicht und ich glaube das hat er schon kappiert,das er nur auf der Schulter sitzten bleiben darf, aber was soll das ? Ansonsten balzt er die Henne an und will ihr immer auf den Rücken steigen Sie haut dann ab und gibt ihm zuverstehen ,das sie das nicht will.
    Gruß Jeannette
     
  6. #5 Tierfreak, 26. März 2009
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Das hört sich wirklich ganz danach an, dass dein Hahn eifersüchtig auf dich ist und dich halt eher als Nebenbuhler um seine Herzdame ansieht.
    Deine Henne hingegen scheint evtl. dich mehr als ihren Partnerersatz angenommen zu haben, deswegen könnte es auch gut sein, dass sie deshalb so abweisend auf den Hahn reagiert.

    Ich würde dir raten, dich nun nach und nach zurück zu ziehen und auch Schmuseeinheiten usw. runterzureduzieren, damit deine Henne wieder offen für ihren Hahn wird und merkt, dass du eigentlich kein Partnerersatz bist. Fürs Kraulen sollte ab jetzt eher der Hahn zuständig sein.
    Vielleicht entspannt sich die Lage dann mit der Zeit von ganz allein, auch weil kein Grund mehr zur Eifersucht gegeben ist :zwinker:.
     
  7. chica78

    chica78 Papageien-Mama :-)

    Dabei seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10315 berlin
    Hallo Jeanette,

    also hackt er nach Cora wenn Du dabei bist und greift Dich auch noch an ?

    Zwei meiner Grauen (HZ) landen auch gerne auf meinem Kopf, aber ich setze sie dann auch wieder herunter. Mag ich ehrlich gesagt auch nicht so gerne - gibt auch so unschöne Kratzer auf der Birne :D Aber das hat bei Ihnen nichts mit Angriff zu tun. Bei meinem Amazonen-Mann schon eher, er fliegt meinen Freund im Tiefflug über den Kopf - das ist ganz klar agressives Verhalten !

    Wenn er Dir (nur!) auf den Kopf fliegt, nicht beißt würde ich vermuten dass dies nichts mit Angreifen zu tun hat - er sitzt eben gerne auf dem höchsten Punkt. Aber das müsste man "live" erleben um es genau zu sagen.

    .... naja, das kommt beim Menschen ja auch schonmal vor :D:D
     
  8. chica78

    chica78 Papageien-Mama :-)

    Dabei seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10315 berlin
    ..... schliesse mich hier Manu an...

     
  9. #8 Jeannette 35, 26. März 2009
    Jeannette 35

    Jeannette 35 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Jessern ,am Schwielochsee , liegt in der nähe v
    Ja ,ich glaube auch das es das beste ist ,wenn ich mich etwas zurückhalte , aber das ist gar nicht so einfach .Aber zum wohl der Tiere werde ich es wohl tun müssen.
    Jeannette
     
  10. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Jeannette,

    ich meine schon, dass das helfen wird. Wenn er sie von einem Napf vertreiben sollte, hat sie immer noch die Möglichkeit, sich im 2. zu bedienen.:zwinker:
    Bei mir haben alle 5 Papageien ihre eigenen Futternäpfe. Jeder hat einen für Obst+Gemüse und jeweils einen für Körner. Also befülle ich täglich 10 Futternäpfe. :zwinker:
    Wäre auch gut, wenn du deine Henne immer mal wiegen würdest, um zu sehen, ob sie ihr Gewicht hält. :zwinker:
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hallo Jaennette,
    wie alt sind denn deine Grauen Federbällchen?

    LG
    Christine
     
  13. #11 Jeannette 35, 27. März 2009
    Jeannette 35

    Jeannette 35 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Jessern ,am Schwielochsee , liegt in der nähe v
    Cora ist 11 Jahre und Willi kann man nicht genau sagen weil er ein Wildfang ist , aber der Vorbesitzer hatte ihn 5 Jahre und man sagte er war noch sehr jung .Wir schätzen so 6-7 Jahre.
    Heute habe ich beobachtet ,dass willi auch an ihre Napf geht und sie vertreibt aber Cora ist dann schlau genug an seinen Futternapf zu gehen.
    Gestern habe ich sie auch gewogen .Dann kann ich sehen ,ob sie nächste Woche zu oder abgenommen hat. Willi läßt sich nicht anfassen, nur am kopf kraulen. Er geht auch nicht auf den Stock .In den Käfig bekomme ich ihn nur mit Futter ,der ist total verfressen.
    Jeannette
     
Thema:

Hallo an alle