Hallo, ich bin neu hier ...

Diskutiere Hallo, ich bin neu hier ... im andere Papageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, Wollte mich und unseren Familienzuwachs nur mal vorstellen. Wir haben seit ca. 3 Monaten einen Maximilianspapagei. Er war ziemlich...

  1. attila7

    attila7 Linchenmama

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klingenberg/Main
    Hallo,
    Wollte mich und unseren Familienzuwachs nur mal vorstellen.
    Wir haben seit ca. 3 Monaten einen Maximilianspapagei. Er war ziemlich zerrupft und absolut verstört als wir ihn bekommen haben.
    Wir haben ihn bei einer Vogelausstellung in einer Voliere sitzen sehen mit dem Vermerk "nach der Ausstellung abzugeben".
    Er tat mir wirklich leid und so nahmen wir ihn mit. Anfangs war er total scheu, nun geht er schon auf die Hand und liebt es gekrault zu werden.
    Nun sind wir froh und würden ihn nie mehr hergeben.
    :0- Tschüss Attila7
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Atti, willkommen im Club!

    Sag' mal ... haben Eure beiden, also die Ama und der Maxi, auch Kontakt ... vielleicht gemeinsamen Freiflug?
     
  4. attila7

    attila7 Linchenmama

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klingenberg/Main
    Hallo Chris,

    unsere zwei sitzen zusammen im Käfig (natürlich nur wenn keiner daheim ist) und ansonsten haben die beiden den ganzen Tag Freiflug. Sie vertragen sich ganz gut, es sei den unser Maxi Oskar kommt dem Amamädchen Attila zu nahe. Dann ist sie der grösste Schisser und rennt fort. Allerdings schlafen sie aber nebeneinander, essen zusammen usw.
    Habe auch ein paar Bilder von den Beiden...

    Grüsse Christine mit Attila und Oskar :0-
     

    Anhänge:

  5. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again,

    schöne Bilder ... die scheinen sich ja echt gut zu verstehen ... aber Oskar scheint mir der Neugierigere zu sein, oder?
     
  6. attila7

    attila7 Linchenmama

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klingenberg/Main
    Hallo Chris,

    Oskar ist noch viel zu ängstlich und fühlt sich nur auf seinem Käfig sicher.
    Auf dem einen Bild sitzt er in unserer Küche auf dem Boden und sucht den Käfig, und dann nichts wie hin ! Er fliegt fast gar nicht und fühlt sich sonst nur noch an unserer Computerecke wohl, da frisst er nämlich die kiefernen Balken unserer Galerie an. Ansonsten ist er der friedlichste, liebste, schmusigste Vogel überhaupt.
    Die Schlimme ist unser Amamädchen. Sie kundet so ziemlich alles aus und zerstört es dann meistens (Fernbedienungen, Telefonknöpfchen, Duschgummis, Pflanzen usw......). Sie ist schlimmer als mein Sohn mit 2 Jahren war. Dafür wird uns nie langweilig !!!
    Grüsse Christine... :0-
     
  7. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Christine,

    nun, in Anbetracht von Oskar's anscheinend unschöner Vorgeschichte, hat er offensichtlich schon merkliche Fortschritte gemacht ... sein Gefieder ist ja wieder astrein und wenn er schon zutraulich geworden ist, macht das doch insgesamt echt Hoffnung, daß sich das noch mehr zum Positiven wenden wird.

    Ich drücke auf jeden Fall die Daumen!
     
  8. attila7

    attila7 Linchenmama

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klingenberg/Main
    Hallöchen Chris,

    ja, ja, Oskar ist jetzt ein ganz Bildhübscher. Er ist in dieser Zeit wirklich schon wahnsinnig zutraulich geworden. Alles andere kommt noch mit der Zeit.
    Hast du eigentlich schon mal, gehört, ob die Maxis auch sprechen können, ich meine immer, er versucht es unserem Attila nachzumachen (die quasselt einem das Ohr ab....).

    Liebe Grüsse Christine :0-
     
  9. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Christine!


    Gute Pflege, Frau Doktor ;) Auf jeden Fall ... 1A Gefieder!


    Ich denke, da kannst Du ein bißchen stolz drauf sein.


    Weiß ich ehrlich gesagt gar nicht. Fact ist aber, daß sich die beiden bestimmt gegenseitig beeinflussen ... ist bei unseren Vieren auch so ... ohne die Aymaras würden die Wellies z.B. immer noch kein Grünzeug anrühren.

    Übrigens ... bei uns im Forum berichtete letztens mal eine Frau von einem südamerikanischen Sittich, der wohl sehr gut sprechen konnte ... da waren alle sehr erstaunt, da südamerikanische Sittiche gewöhnlich nicht sprechen lernen. Warum sollte es Dein Maxi also nicht auch lernen können ;) Is' schließlich auch ein Südami ... und die sind erfahrungsgemäß verdammt pfiffig :jaaa:
     
  10. attila7

    attila7 Linchenmama

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klingenberg/Main
    Hallo Chris,

    ja,ja, pfiffig ist er. Es hört sich im Moment so an als ob er den "Playboy-Pfiff" drauf hätte, vielleicht mit viel Übung....
    Vielen Dank übrigens für Dein Kompliment, Oskar und ich sind jetzt ein paar Zentimeter gewachsen. Wir sind halt immer am Lernen.
    Jetzt hat er ein neues Plätzchen entdeckt, er hat die Vorhangstange als seinen Schlafplatz auserkoren. Nur leider sitzt jetzt unsere Ama auf dem Käfig und schreit bis er wieder runterkommt. Klappt nur meistens nicht, Oskar ist ein Sturer. Nochmals Danke für deine Infos

    Grüße Christine :0-
     
  11. attila7

    attila7 Linchenmama

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klingenberg/Main
    Hallo, ihr da draussen,

    wollte nur mal über Oskar schreiben.
    Er ist jetzt doch etwas neugieriger geworden und erkundet so langsam unsere Wohnung. Erst war es nur die Vorhangstange, jetzt klettert er in unseren kiefernen Balken rum, die scheinen ihm sehr gut zu schmecken !
    Auf jeden Fall sitzt er nicht mehr den ganzen Tag in oder auf seinem Käfig (das erste Mal seit den 5 Monaten !).
    Ich finde es sehr traurig, dass in diesem Forum so wenig Leute sind bzw. fast keiner irgendwelche Antworten oder eigene Threats schreibt.
    Trotzdem.... vielleicht liest es ja doch einer.....

    Grüße Christine mit Oskar und Attila
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Christine,

    sorry für die späte Antwort ... ich war krank.


    Biete ihm genügend "Spielzeug" zum Knabbern an, sonst leidet das Mobiliar. Frische Äste von Obstbäumen sind z.B. nicht schlecht oder gar selbstgebasteltes aus Bast ... das raschelt ja so schön ;)


    Dann muß er wirklich eine unschöne Vergangenheit hinter sich haben, wenn er so lange gebraucht hat um seiner naturgegebenen Neugierde freien Lauf zu lassen. Denn südamerikanische Arten sind ja sehr neugierig und auch enorm intelligent. Sie sind aber auch sehr soziale Vögel und sollten eigentlich auch einen artgleichen Partner haben, zumal sie normalerweise alles gemeinsam machen und zu zweit auch viel weniger ängstlich sind.

    Deshalb finde ich es auch sehr gut, daß er mit der Amazone so gut harmoniert.

    Aber streng genommen wäre es langfristig das beste, wenn beide einen artgleichen gegengeschlechtlichen Partner hätten.

    Andererseits ist das für Oskar vielleicht noch ein bißchen verfrüht, wenn er gerade anfängt richtig aufzutauen. Eine Vergesellschaftung kann ja auch mit Streß verbunden sein und davon hatte er in seiner Vergangenheit ja anscheinend zu viel.


    Ja, leider ... aber manche Arten werden halt selten gehalten. Deshalb freue ich mich, daß bei uns im Südami-Forum in letzter Zeit wieder mehr los ist, denn südamerikanische Sittiche werden ja auch nicht so häufig gehalten ... von Katharinasittichen vielleicht mal abgesehen.


    Das mit Sicherheit, aber die meisten wissen vielleicht nicht so recht, was sie Dir raten sollen ... Deine Situation ist ja doch eine ziemlich individuelle.
     
  14. Denea

    Denea Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. November 2004
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38100 Braunschweig
    Also, ich für meinen Teil freue mich sehr, daß hier endlich auch mal ein paar Maxi-Besitzer mehr auftauchen! :)

    Hallo erstmal.... :D

    Also, ich habe auch zwei von dieser liebreizenden Sorte, den Maximilianpapageien. Den ersten habe ich 1997 sozusagen "nur als Notfall" aufgenommen, eigentlich wollte ich ihn dann weitervermitteln, weil ich dachte, mein damaliges Wohnzimmer sei doch viel zu klein für einen Maximilianpapageien. Aber dann hat er mein Herz erobert (ging ganz schnell!! :D) und ich habe schließlich bemerkt, daß "Cora" viel lieber klettert und auf Sofas, Schränken, dem Boden und anderem Mobiliar herumklettert - ab und zu auch am Käfig, ja! - als zu fliegen.
    Naja, und da war mir die Entscheidung dann irgendwie abgenommen.... *g*

    Das klappte damals auch ganz gut. Ich arbeitete zu "normalen" Zeiten und mein damaliger Freund hatte verschiedene Schichten (Früh, Spät und Nacht, alle 2 Tage im Wechsel), so daß Cora eigentlich nie länger als höchstens 3 Stunden allein war.

    Als sich dann die Arbeitszeiten auch bei ihm änderten, beschlossen wir, einen zweiten Vogel dazu zu kaufen, damit Cora auch endlich artgerechtere Gesellschaft bekam. Außerdem hatte mich der Maximilian-Virus gepackt und ich wollte unbedingt wissen, ob die anderen auch so sind.... :D
    Kurz gesagt, wir holten uns "Maxi" ins Haus, ein Weibchen, passend zu Cora, "die" eigentlich ein Hahn ist, wie sich später herausstellte.

    Beide haben uns viel Freude gemacht, obwohl Maxi als Wildfang (ja, leider, damals kannte ich mich noch nicht so gut aus *schäm*) immer scheu und ängstlich uns Menschen gegenüber geblieben ist. Aber die beiden zusammen zu sehen, war ohnehin viel schöner. Sie hatten ständig Freiflug im Wohnzimmer, brauchten nur zum Fressen in den Käfig und natürlich, wenn gelüftet oder saubergemacht wurde. Ein herrliches Vogelleben also... ;)

    Leider wendete sich das Blatt dann nach vier Jahren. Sie verstehen sich jetzt nicht mehr und ich muss mich wohl auch SEHR schweren Herzens von Maxi trennen (dazu mehr im anderen Maxi-Thread "Nette Gefährten").

    Trotzdem würde ich jederzeit wieder einen neuen Maxi aufnehmen als Gesellschaft für Cora und mich. Es gibt selten so liebevolle, schmusige und relativ leise Papageien wie diese. Klar, die können auch mal anders, aber meistens geht das nur so maximal 5 Minuten am Tag, daß sie sich mal "Luft machen" und danach kehrt wieder Ruhe ein und sie "quasseln" nur ganz leise auf "papageiisch" vor sich hin.... da sind meine beiden Wellis sehr viel lauter!! *g*

    Und aus diesen Gründen verstehe ich eigentlich gar nicht, warum sich nicht viel mehr echte Papageienfans Maximilian-Papageien halten - sie sind einfach toll! :)
    Ich freue mich wie gesagt immer, wenn hier mal wieder "neue" Maxi-Halter einfliegen - und ich selbst werde in Zukunft auch wieder öfter hier sein, um mit euch über unsere "Schnuffis" zu quatschen. Wenn ihr mögt.... ;)

    Bis dann!

    Denea
     
Thema:

Hallo, ich bin neu hier ...

Die Seite wird geladen...

Hallo, ich bin neu hier ... - Ähnliche Themen

  1. Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126

    Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meinen alten Herrn Loki. Seit knapp 10 Jahren habe ich Wellensittiche und er war einer meiner ersten den...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...