Handaufzucht bei einem Ziegensittich....

Diskutiere Handaufzucht bei einem Ziegensittich.... im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Handaufzucht Hallo Ihr Lieben, ich möchte mich an dieser Stelle ersteinmal für die wirklich sehr große Anteilnahme recht herzlich bei Euch...

  1. Gregor

    Gregor Guest

    Handaufzucht

    Hallo Ihr Lieben,

    ich möchte mich an dieser Stelle ersteinmal für die wirklich sehr große Anteilnahme recht herzlich bei Euch allen bedanken. Ich muß sagen, das beeindruckt mich sehr!!!!!!!!!!

    Ja, ja , mein Kleiner hält mich tatsächlich ganz schön auf trab.

    Es geht Ihm soweit ganz gut. Was mir nur echte Kopfzerbrechen bereitet ist die Tatsache, das er nunmehr knapp 4 Wochen alt ist und zwischen 9 und 10 Gramm wiegt. Die Augen sind immer noch geschlossen, die Beine sind immer noch sehr gespreizt und er ist im Algemeinen sehr winzig.

    Die 4 Großen im Nest sind schon sehr groß, sind mit Ihrem Gefieder schon ganz gut dabei.

    Man könnte meinen der Kleine stammt aus einem viel späteren Gelege.
    Er hat seid einer Woche fast kein Gewicht mehr zugelegt und auch die sonstige Entwicklung stagniert nahezu. Der von mir erwartete Entwicklungsdurchbruch ist bisher ausgeblieben.

    Ich habe vor Kurzem mit einem speziellen Vogeldoktor telefoniert, der gab mir den Rat etwas Sonnenblumenöl der Nahrung beizumischen. Ich füttere Ihn jetzt auch mit einem Brei von gesiebten Quiko Aufzuchtfutter vermischt mit Babybrei.
    Das Resultat ist ein Gramm in zwei Tagen.

    Zusätzlich habe ich nun seit gestern auch ein Radio neben den Nistkasten gestellt, das den ganzen Tag dudelt.

    Morgen bin ich den ganzen Tag zu Hause und werde Ihn dann verstärkt in die Hand nehmen. Am Montag nehme ich Ihn dann mit zur Arbeit.

    Gestern habe ich mit einem neuen Kontakt telefoniert, der mir ein spezielles Heilpraktikerpräparat besorgt, das meinen Kleinen bei der Entwicklung unterstützen wird.

    Ich hoffe nur der Kleine schafft es und wird endlich mal Einer!!

    ...und die langsame Entwicklung hat auf seine Gesundheit keinen negativen Einfluß und er bildet sich voll aus!

    Der Karneval läßt sich bisher ganz gut mit all dem in Einklang bringen, wir haben derzeit sehr viele Aufzüge und das Feiern ist in vollem Gange. Ich übe natürlich Zurückhaltung, da ich es mir einfach nicht zutraue den Kleinen im mit vollem Kopf zu füttern.

    An Alle die es gerne mal richtig Krachen lassen wollen;
    kommt nach Köln und habt Spaß mit uns. Ich bin übrigens in der Prinzen Garde Köln. Wer Lust hat kann ja mal auf unsere Homepage gehen und mal schauen. Meine Frau ist bei uns Regimentstochter, also die einzige Frau im Verein, also die, die tanzt (siehe homepage). Soviel zum Thema...

    Ansonsten bin ich wie immer auf Eure Tips und Antworten gespannt!

    Also bis bald und ein dreifaches KÖLLE ALAAF

    Euer Gregor
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    also daß das kleine noch nicht weiter ist hört sich ja leider nicht so gut an. 4 wochen und die augen noch zu? ich denke da sollte aber so langsam was passieren!

    versuch es doch mal daß du doch eins von den anderen dazusetzt, vielleicht hilft ihm das auf die sprünge. ich glaube das radio hilft da nicht wirklich.

    handaufzuchten sind meistens langsamer in der entwicklung aber das ist schon ziemlich langsam. wie lange haben die anderen denn schon die augen auf?

    liebe grüße und viel glück weiterhin!
    kuni
     
  4. #23 Sabine Schulz, 13. Januar 2002
    Sabine Schulz

    Sabine Schulz Guest

    Ein Ziegensittich Buch wär ne tolle Sache

    Hallöchen,

    leider konnte ich jetzt erst den Beitrag lesen, weil mein Computer den Geist aufgegeben hatte :k .
    Ich habe selber ein Ziegensittichpärchen und suche auch schon lange wie verrückt nach etwas Literatur aber weit gefehlt, es ist echt nix auf dem deutschen Markt über die Ziegensittiche, wirklich verwundenswert, sonst gibt es doch zu jedem Pickel ein ganzes Buch :D . Das weiß ich nur zu gut als ausgbildete Buchhändlerin, es ist wirklich Hammerhart über was so manche Menschen ein ganzen Buch schreiben.
    Ich hatte auch schon überlegt ein Büchlein zu schreiben, weil ich viel Zeit habe und auch arbeit suche. Bloß leider fehlt es mir da etwas an der Erfahrung von Ziegensittichen, man müßte am besten nach Neuseeland fliegen und sich informieren, oder ein Züchter mit zich Erfahrungen sein :~ . Bin und kann ich leider nicht :( .
    Aber helfen würde ich nur zu gerne ein Buch zu verfassen, vielleicht in zusammenarbeit ?
    Auf jeden Falle wäre es echt prima endlich ein Buch über die Ziegen zu haben, zumal es wirklich tolle Vögel sind.
    Ich wünsche Dir natürlich noch viel glück mit Deiner Brut, hoffentlich schafft es Dein kleiner und wird bald groß und stark werden ;) .

    _______________
    *************

    Liebe Grüße

    Sabine
     
  5. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    da hast du allerdings recht, literatur über ziegensittiche gibt es praktisch nicht.

    ich habe allerdings das buch "australische Sittiche und ihre mutationen" von hermann kremer
    ISBN 90-72217-01-2

    soweit ich weiß gibt es das buch leider nicht mehr und die läufer sind auch nur ein kapitel in einem allerdings sehr interessanten buch, also wer es ergattern kann, sollte es sich schnappen.

    wir können ja mal alle unser fachwissen zusammenkratzen und selber was machen!*g*

    liebe grüße
    kuni
     
  6. Wasp

    Wasp Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2001
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gregor,

    ich komme zwar aus dem Graupapageien-Forum, doch ich möchte dir raten, unbedingt einen zweiten Vogel dazu zu holen.

    Meine kleine Ette (Kongo-Graup. weiblich. 6 Mon.) ist erst im Nest aufgewachsen, und ab der vierten Wochen mit der Spritze aufgezogen worden. Leider ziemlich isoliert. Niemand konnte ihr zeigen, wie sich ein Vogel verhält. Möchtest du unter Krokodilen aufwachsen? Oder denk nur an Kaspar Hauser (auch wenn das Beispiel etwas hinkt :-))!

    Mit ihr gibt es schwere Probleme.

    Sie spricht nicht die Vogelsprache, wie ich das immer nenne. Das hat dazu geführt, das ihr Partner Paule sie überhaupt nicht akzeptiert, weil sie nichts mit seinem Verhalten aunzufangen weiß.

    Sie ist schwer auf Menschen geprägt und fühlt sich nur wohl, wenn wir in der Nähe sind.

    Sie hält eine Rotlichtlampe für ihre Mutter!

    Das kann bei einer isolierten Handaufzucht passieren.

    Um die eventuell auftretenden Probleme zu Vermeiden, nimm bitte noch ein zweites Vögelchen aus dem Nest und setzt es dazu. Es braucht nicht viel mehr Zeit, aber das andere wird es dir danken.

    Alles liebe,

    Bee
     
  7. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    also ehrlich gesagt kann ich wasp da nur zustimmen, ich habe es dir ja auch schon am anfang geraten.

    meine blaustirnamazone bonnie ist im nest auch von der mutter blutig gehackt worden, deshalb hat die züchterin sie rausgenommen. damit sie nicht alleine da sitzt und weil die züchterin gerade keine anderen kleinen fütterte, hat sie clyde auch mit rausgenommen obwohl der völlig o.k. war.

    jetzt sitzen die beiden bei mir sprechen nicht "menschlich" sondern nur "amazonisch" aber sie sind völlig in ordnung. sie spielen zusammen, sie kabbeln zusammen, sie futtern zusammen, sie verhalten sich völlig normal, nur daß sie mich auch in ihren schwarm aufgenommen haben. ist nur ein wenig doof daß sie geschwister sind, aber dafür waren sie noch keine stunde in ihrem leben alleine.

    also ich denke, das kann nur gut für dein kleines sein!

    liebe grüße
    kuni
     
  8. Gregor

    Gregor Guest

    Handaufzucht

    Hallo Ihr Lieben,

    vielen dank ersteinmal für alle neuen und alten Tips!

    Kuni, hätte ich damals bloß auf Dich gehört, was das dazusetzen eines weiteren Vogels angeht. Ich habe damals ja mit mir gehadert und mich dagegen entschieden. Das war, wie es die Praxis gezeigt hat grundsätzlich falsch.
    Aus zwei Gründen;

    1) Für meinen Kleinen wäre das für seine Entwicklung auf jeden
    Fall nur von Vorteil gewesen. Auch in Bezug auf seine spätere
    Entwicklung.

    2) Der dafür in Frage gekommene Vogel war von der Entwicklung
    nicht sehr viel weiter als mein Kleiner. Er dann kurze Zeit später
    tot im Nest. Das hätte überhaupt nicht sein müssen.

    Das hört sich vielleicht sehr gefühlskalt und sachlich an, aber daraus lernt man. Wie gesagt, aufgrund meiner bisherigen Erfahrung auf dem Gebiet der Ziegen und der Handaufzucht würde ich schon einiges anders machen. Aber man ist halt erst hinterher schlauer.

    Ich habe jetzt wie gesagt ein Aufbaupräparat von einer Tierärztin bekommen. Damit warte ich noch ein bißchen, denn mein kleiner macht seid 3 Tagen erstaunliche Fortschritte. Er hat heute morgen ungefüttert stolze 12 Gramm gewogen, frißt ohne Ende und hat eine entsprechend gute Verdauung. Seine Stimme ist deutlich kräftiger geworden und er ist auch sonst sehr agil. Ich will aber den Tag nicht vor dem Abend loben, denn über den Berg ist er noch nicht. Dafür ist er noch zu klein. Aber ich bin ja auch schon mit kleinen Erfolgen zufrieden.

    Zum Thema Literatur; könnte mir sehr gut vorstellen daran mitzuarbeiten! Macht mit Euch bestimmt richtig Spaß und ist für unser Mitmenschen bestimmt von großem Wert!!!!!!!

    Ich werde in dieser Woche hoffentlich mit einem Kumpel, der eine Digitalkamera hat einige Bilder machen können und diese dann schnellsten in die Foren stellen. Eine kleine Bilderserie von meinem kleinen Privatzoo können Euch dann sicherlich einige interessante Eindrücke vermitteln!!!! Immerhin habe ich alles in Allem insgesamt 9 (!) Ziegen bei und mit mir wohnen. Im Dezember habe ich ja noch zusätzlich zwei neue Ziegenweibchen bekommen, die sich gerade eingewöhnen. Eine ganz grüne und eine zimtgescheckte. Davon wie gesagt hoffentlich bald mehr.

    Die kleinen im Nest sind übrigens putzmunter und von ganz toll gescheckt. Das werden mal wunderschöne Ziegen. So wie es aussieht ist es ein Hahn und zwei Hennen, beim Kleinsten bin ich mir noch nicht ganz sicher. Davon aber bald mehr.............

    Bis bald

    Euer Gregor aus dem schönen Köln
     
  9. Kuni

    Kuni Guest

    hallo gregor!

    mach dir keine vorwürfe wegen den beiden kleinen! ob es anders gelaufen wäre wenn du die 2 zusammen gesetzt hättest weiß keiner.

    leider passiert es gelegentlich daß nicht alle jungen überleben.

    du warst in einer schwierigen situation und du mußtest halt entscheiden. ob diese entscheidung richtig war oder nicht wird erst die zeit zeigen. auf jeden fall hast du wertvolle erfahrungen gesammelt und im wiederholungsfall hast du einen entscheidenden vorteil.

    ich finde in der vogelhaltung- und zucht ist nichts so wertvoll wie erfahrung.

    und, wenn es wirklich ein echter fehler war so zu handeln wie du es getan hast gibt es da noch einen punkt: ich glaube niemand hier im forum der bereits eine gewisse zeit vögel hat hat immer alles richtig gemacht. irgendeinen fehler hat hier glaube ich jeder mal gemacht!

    natürlich ist es schade um die tiere die unter unseren fehlern leiden mußten, aber solange man daraus gelernt hat war es doch wenigstens nicht ganz umsonst

    auf jeden fall wünsche ich dir für den kleinen weiterhin ganz viel glück!!!

    liebe grüße
    kuni
     
  10. Gregor

    Gregor Guest

    Handaufzucht

    Hallo Kuni,

    hier wieder die aktuellen News:

    am heutigen morgen hat er schon 20 Gramm gewogen.

    Am Wochenende hat er angefangen die Augen zu öffenen, jetzt sind es schon kleine Schlitze.

    Er ist sehr aktiv und hat mächtigen Hunger.

    Am Freitag habe ich von Ihm und meiner ganzen Vogelfamilie Fotos mit einer Digitalkamera gemacht. Sobald ich die Bilder auf Diskette habe stelle ich sie ins Netz!

    Ich müsste jetzt eigentlich jeden Tag Bilder machen denn er wächst und entwickelt sich zusehenst.

    Also bis bald


    Gregor aus Köln
     
  11. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    das hört sich doch gut an!!!

    mach mal hinne mit den bildern, ich will vogelbabies sehen!!!!:D

    liebe grüße und weiterhin viel glück
    kuni
     
  12. #31 Sabine Schulz, 22. Januar 2002
    Sabine Schulz

    Sabine Schulz Guest

    Hallo Gregor,

    herzlichen Glückwunsch, Dein kleiner ist ja demnach über dem Berg :S .
    Auf die Fotos freue ich mich auch schon riesig, am besten jeden Tag Fotos schießen :-).

    ___________
    **********

    Liebe Grüße

    Sabine
     
  13. Gregor

    Gregor Guest

    Handaufzucht

    Hallo Ihr Lieben,

    und heir wieder die News. Mein Kleiner bekommt schon langsam richtig Federflaum. Auch er wird ein Gescheckter. Er ist soweit top fit, nießst ab und zu zwar mal ab kein problem für Ihn.

    Er bringt nun wirklich stolze 34 Gramm auf die Waage und hat einen mächtigen Apettit. Er hat sich Alles in Allem wirklich sehr gut entwickelt.

    Die Abstände zwischen den Fütterungen sind auch schon größer geworden und die Mengen Brei, die er in seinem Kropf aufnimmt sind auf mittlerweile 6 ml angestiegen (anfangs 1 ml).

    Ich habe Ihm als neues Zuhause einen Wellinistkasten spendiert! ....und er ist auch sehr gut angenommen worden.

    Ich vermute nur, ich ziehe mir da einen Italiener groß, denn der Kleine bevorzugt als Babybrei Pasta mit Tomaten und Sahne.

    Demnächst versuchen wir mal was aus China: Reis mit Tomate und Schinken. Tja, das wird dann wohl ein multikultureller Gourmet.

    Ich hoffe ich kann diese Woche wieder ein paar Bilder für euch machen!

    Übrigens, seinen Geschwistern geht es sehr gut. Alle sind raus aus dem Nistkasten, ...und ...... es liegen schon wieder 3 neue Eier drin. Langsam muß doch mal gut sein....!?

    Das Tempo hält doch keiner durch. Was kann man den eigentlich gegen dieses dauernde Legen machen.

    Ich denke, so wird meine Bonnie nicht sonderlich alt. Sie ist doch keine Legehenne, dann ist sie doch nach 2 Jahren total fertig...

    In ca. 3 Wochen sind meine Kleinen futterfest, dann würde ich sie gerne in gute Hände geben! Also, wer mit dem Gedanken spielt kann sich ja gerne bei mir melden. Es sind übrigens 4, 3 Mädels und ein wirklich großer, kräftiger Hahn. Alle sind gescheckt und wirklich fast handzahm. ..., und natürlich auch beringt!!!!!

    Bis bald

    Euer Gregor
     
  14. Kuni

    Kuni Guest

    hallo gregor!

    freut mich daß es deinen kleinen gut geht!!!

    allerdings hast du recht, du solltest eine weitere brut deiner henne verhindern. wenn die jungvögel aus dem kasten raus sind, solltest du ihnen den kasten sofort rausnehmen, auch wenn schon wieder eier drin liegen.

    es wäre auch gut zur gleichen zeit die voliere so stark wie möglich umzugestalten, also die äste woanders hin etc. die veränderung bringt sie vielleicht von dem trip runter.

    es kann sein, daß sie dann noch ein paar eier auf den boden legt, aber besser das als noch eine brut. die brut und besonders die aufzucht der jungen strengt die henne sehr an und es haben sich auch schon hennen zu tode gelegt.

    außerdem solltest du jetzt auch besonders auf den hahn achten, denn es geschieht recht oft, daß der hahn die jungen hackt weil er weiteren nachwuchs will und die kleinen stören dann. wenn du aggressionen der eltern bemerkst, dann nimm bitte sofort die kleinen raus denn nicht wenige jungvögel sind schon auf diese weise gestorben.

    weiterhin viel glück für die kleinen süßen
    liebe grüße
    kuni
     
  15. kyllini

    kyllini Liebhaberzüchter (mZg)

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koeln, Germany, Germany
    kleine Fehler und erneute Brut

    Hallo Gregor,
    ich habe leider dieses Thema erst heute gelesen, sonst hätte ich dir schon längst geschrieben.
    Ich komme selbst aus Köln und züchte Ziegensittiche.
    Erstmal ein ganz großes Lob :beifall: für deine Arbeit bei dem kleinen - ich hoffe es geht ihm nach wie vor gut.
    Es wäre wirklich sehr wichtig für ihn gewesen einen zweiten mit aufzuziehen - seine Entwicklung hätte sich total anders gestaltet. Der kleine "Futterneid", der ja angeblich gar nicht da ist, aber unter Küken ganz normal ist, hätte viele deiner "Probleme" von allein gelöst. Denn in der Natur ist es immer gleich, wer am meisten oder am lautesten schreit bekommt am meisten ab und wird der Stärkste - hier hätten sich zwei Küken gegenseitig konkuriert.

    Es hätte dir sehr schnell bewußt werden müssen, als die Augen nicht nach ca. 10 - 14 Tage aufgingen, das er sehr zurück ist in seiner Entwicklung.

    Die Handaufzucht hättest du dir eventuell sparen können, in dem du einen Züchter von Wellis gesucht hättest, eine erfahrene Henne hätte hier die Ammenaufzucht übernommen.

    Aber du hast es sehr gut bis hierher geschafft, wenn auch verzögert. Jetzt ist es das Wichtigste, das der Kleine so bald als möglich mit anderen Ziegis zusammen kommt. Du wirst sehen, das er am Anfang vollkommen sonderbar reagiert, da er nicht weiß, was er mit seinen Artgenossen anfangen soll.
    Eventuell mußt du ihn in einen extra Käfig geben und dann neben deinen anderen Käfigen aufstellen, so das der Blickkontakt und die Verständigung bereits gegeben ist. Das kannst du bereits tun, wenn er jetzt sein Gefieder bekommt, also nicht während der Zeit wo er noch seinen Flaum trägt.

    Nun zu deinem nächsten Problem: Um deine Henne vom Bruttrieb ab zu bringen.
    Nimm ihr nicht einfach den Brutkasten weg, es könnte sein, das sie in Legenot kommt. Ziegensittiche legen auch auf dem Boden, wenn sie keinen Nistkasten haben.

    1. Leg ihr für jedes Ei ein Kunstei unter und koch die Originaleier ab.
    2. öffne den Deckel des Nistkasten, wenn die Jungen schon ein Gefieder haben und wenn dein Käfig oder deine Voliere nicht im Freien sind - sprich wenn deine Ziegis nicht "kalt" gehalten werden.
    3. bring soviel Licht wie möglich über mehrere Tage in den Raum oder die Voliere - es muß sehr hell sein.
    4. Wenn die Möglichkeit besteht bring das Paar in eine Voliere wo andere Ziegis sind oder bring andere Ziegeis in die des Zuchtpaares.

    Wenn du diese Dinge berücksichtigst, dann läßt der Bruttrieb nach.

    Da du aus Köln bist, hast du bei Hr. Dr. Schmid deine "Züchterprüfung" machen müssen - ja ja Herr Dr. Schmid, manchmal sollte man auf etwas mehr Fachwissen eingehen.

    Aber nochmal ganz großes Lob an dich, es ist eine tolle Leistung, wenn man die ganze Zeit für " einen" Vogel aufbringt.

    Ich bin gespannt, wie es dem Kleinen weiter ergeht.
    Noch was zum Schluß: Wenn es dir möglich ist, stell ihm jetzt ( er dürfte jetzt 8 Wochen alt sein?) geschälten Glanz oder Silberhirse in ein kleines Näpfchen rein!!!

    Vielleicht sieht man sich oder trifft man sich mal.
     
  16. kyllini

    kyllini Liebhaberzüchter (mZg)

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koeln, Germany, Germany
    erneute Brut

    Ich hatte noch etwas vergessen: Es ist kein Problem für eine Henne 2 Bruten hintereinander zu plegen, das verkraften die Tiere ganz gut, nur mehr als 2 sollten es nicht sein und dann 2-3 Monate Pause.
    Meistens ist es nur für die aktuelle Brut gefährlich ( wie in diesem Thema von anderer Seite schon dargestellt) die Henne könnte die Jungtiere hacken, damit die das Nest verlassen und das geht meist tötlich aus.

    :bier:

    Liebe Grüße
    Ottmar
     
  17. Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    hey, der beitrag ist aus 2002!!!
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. kyllini

    kyllini Liebhaberzüchter (mZg)

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koeln, Germany, Germany
    ohhh da war ich wieder zu stark in meiner Eifrigkeit 8(
    Danke:beifall:
     
  20. Brego

    Brego Frodo-Fan

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    daheim
    Ach, daß alles erinnert mich daran, daß ich auch mal einen kleinen Ziegens. aufgezogen habe.
    Ich hab sogar die Eier zum Schluß "ausgebrütet".... Denn die Eltern sind kurz vorm Schlupf runter.
    Es kamen drei Kleine auf die Welt, aber nur einer schaffte es dann richtig groß zu werden! Die anderen bekamen Kropfentzündung, ich wußte damals nicht was ich dagegen tun sollte, hab diverse Fachleute angerufen usw. aber leider gingen die zwei ein :traurig:
    Ich hab mir dieses Handaufzuchtsfutterpulver (welches auch im LoroParque genommen wird - mir fällt grad der Name nicht ein) genommen und ihn mit einem Löffel gefüttert, mit der Spritze kam ich nicht klar.
    Alle zwei Stunden gab ich ihm Futter - natürlich auch in der Nacht.
    Er schlief tagsüber oft immer an meinem Hals gekuschelt mit auf dem Sofa... ich puhlte ihm die Hülsen von den Federn und brachte ihm sozusagen das fliegen bei.... (in Erinnerungen schwelg....)
    Es war echt eine anstrengende, aber tolle Zeit mit ihm.
    Leider ist er mit drei Jahren gestorben, was ich noch heute nicht wirklich packe :(:(:( obwohl es schon viele Jahre her ist! Ich schau grade nach oben, da hängt ein Bild von ihm :heul:

    Ich wünsch Dir daher auf jeden Fall weiterhin viel Erfolg und Vergnügen mit dem Kleinen!!!!!
     
Thema: Handaufzucht bei einem Ziegensittich....
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ziegensittich handaufzucht

    ,
  2. ziegensittich aufzucht

    ,
  3. ziegensittich zucht

    ,
  4. ziegensittich brut aufzucht handaufzucht,
  5. handaufzucht ziegensittich,
  6. junge ziegensittiche füttern,
  7. ziegensittich junge,
  8. handaufzucht füttern von sittichküken,
  9. ziegensittiche aufzucht,
  10. handaufzucht springsittich,
  11. Wie ziehe ich Ziegensittige mit der Hand auf,
  12. jungen ziegensittich füttern,
  13. ziegensittich per Hand aufziehen,
  14. ziegensittich zucht zeit,
  15. ziegensittich aufzucht fotos,
  16. Wie funktioniert handaufzucht bei ziegensittiche ,
  17. ziegensittich baby per hand aufziehen welches futter,
  18. ziegensittich baby füttern,
  19. ziegensittich aufzuchten,
  20. ziegensittiche zucht temperatur,
  21. aufzucht von ziegensittichen,
  22. Sittiche handaufzucht,
  23. vogel aufzucht ziegensittich,
  24. aufzucht ziegensittiche,
  25. ziegensittiche mit der hand aufziehen
Die Seite wird geladen...

Handaufzucht bei einem Ziegensittich.... - Ähnliche Themen

  1. Ziegensittich und Musik oder Fernseher

    Ziegensittich und Musik oder Fernseher: Wir betreuen zur Zeit die Ziegensittiche unseres Sohnes. Da wir kein eigenes Vogelzimmer haben, wohnen die beiden bei uns im Wohnzimmer. Stört es...
  2. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  3. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  4. Ernährung der Ziegensittiche

    Ernährung der Ziegensittiche: Kürbiskerne und Leinsamen
  5. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...