Hilfe, Aga fällt um ! ! !

Diskutiere Hilfe, Aga fällt um ! ! ! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Mein Pfirsichköpfchen ist heute das erste mal nach unten geplumpst und wollte immer wieder zurück auf seinen gewohnten Ruheplatz. Dabei ist er...

  1. #1 bluedaao, 10. Mai 2005
    bluedaao

    bluedaao Guest

    Mein Pfirsichköpfchen ist heute das erste mal nach unten geplumpst und wollte immer wieder zurück auf seinen gewohnten Ruheplatz.
    Dabei ist er immer wieder nach oben geklettert und wollte das letzte stück auf die andere Seite fliegen, ca. 50 cm. Dabei ist er immer wieder abgestürzt und hat sich dabei ständig auf dem Rücken liegend um sich selber gedreht. 8o :+shocked: :heul:

    WAS KANN DAS SEIN???????????

    Habe den Knirps erst mal in den Kranken-Käfig gesetzt. Damit er zur Ruhe kommt.
    ABER WAS JETZT ???? WAS IST DAS ???
    Das habe ich noch nie beobachtet!
    Wer kennt sowas???
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pimi

    pimi Guest

    hallo,
    erst einmal tut es mir sehr leid, dass dein kleiner krank zu sein scheint. ich selber habe 2 wellis, kann daher nicht aus eigener erfahrung sprechen, allerdings hatte meine freundin eine aga, und der lütte tat dasselbe wie deiner. er hatte so eine art epilepsie.war aber ansonsten recht fit, nur nicht bei den anfällen.ich hoffe, es können noch andere dazu etwas sagen.drücke dir auf jeden fall die daumen, dass es dem kleinen bald besser geht.
    liebe grüße
    gritti mit milli&seppi und pitti im herzen
     
  4. Motte

    Motte Guest

    Hat er sich vielleicht einfach "nur" den Flügel verletzt?

    Fällt er auch von der Stange und hat solche Anfälle, oder sonstiges auffälliges Verhalten?
     
  5. #4 bluedaao, 10. Mai 2005
    bluedaao

    bluedaao Guest

    Auf der Stange sitzend wackelte er etwas, aber runtergeplumpst ist er nur wenn er hüpfen oder flattern wollte , also von einem Ast oder Seil zum anderen.
    Lähmung der Füße habe ich nicht beobachtet. Nur noch leichtes wackeln vom Kopf, würde das aber nicht mit Sicherheit sagen; kann auch anpeilen seines nächsten Zieles gewesen sein........... bin etwas duch den Wind..............
    Er ist noch nie gut geflogen weil er schon immer "Lücken in beiden Flügeln" hatten. Ein paar Federn wachsen in die falsche Richtung. Dadurch war er immer der schlechteste Flieger von allen (8 Gesamt). (Hört sich an wie ne sehr dicke Hummel)
    Wenn ein Flügel gebrochen sein sollte würde man das nicht sehen können?
    Er faltet sie jedenfalls normal zusammen. Hängt nichts.
    Aber das was er da gemacht hat war kein fliegen sondern runterfallen und auf dem Boden im kreis auf dem Rücken ............
    Der Knirps ist übrigens ca. 3 Jahre alt
    Soll ich zum Tierarzt oder erst noch beobachten??
    Muß natürlich arbeiten
    Die Nacht ist er alleine ohne Partnerin, er hängt am Gitter so rum.
    So was blödes aber auch.........
     
  6. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Für mich hört sich das auch nach epileptischen Anfällen an (was natürlich wohl keiner mit Sicherheit sagen kann, von Weitem).
    Ich würde mit ihm zum vokelkundigen Tierarzt, und bis dahin etwas Mineralien anbieten, und wenn du hast ein Vit.B-Komplex.

    Alles Gute für den Kleinen
    LG
    Alpha

    p.s. Vielleicht den Boden im Krankenkäfig schön polstern, falls er wieder herunterfällt.
     
  7. #6 Thomas B., 11. Mai 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Ich habe einige Vögel mit epileptischen Anfällen in Behandlung, und man kann das homöopathisch sehr erfolgversprechend, wenn nicht immer völlig beseitigen, so doch Zahl und Intensität der Anfälle deutlich herabsetzen. Vit. B schadet nichts, hilft aber nur bei Vit.-B-Mangel.
    LG
    Thomas
     
  8. #7 Anette T., 11. Mai 2005
    Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Hallo Andi,
    ich kann dir Dr. Pieper in Leverkusen sehr empfehlen. Er ist ein sehr vogelkundiger TA.
    Wenn du die Möglichkeit hast, fahr mit dem kleinen schnell dort hin.

    Viele Grüße
    Annette
     
  9. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Andi,

    ich hatte auch ein PK mit epileptischen Anfällen; Deine Schilderung hört sich zumindest so ähnlich an. Wenn Dein Aga so auf dem Rücken liegt, wie lange dauert es denn, ehe er wieder auf die Füße kommt? Zappelt er dabei und schlägt mit den Flügeln?

    Bei epileptischen Anfällen können Dir TÄ wahrscheinlich nicht viel weiterhelfen, meine TÄ damals hatte zumindest gesagt, daß Medikamente bei solch kleinen Vögeln nicht angewendet werden könnten, da sie dann mehr Schaden als Nutzen (wegen der enormen Nebenwirkungen) bringen. Ich habe als einzigstes Vitamin B-Komplex gegeben (damals gab es das VF für mich noch nicht)......ich denke das könntest Du auf jeden Fall auch geben, schon allein wegen des Kopfwackelns. Es schadet zumindest nicht. Und ansonsten setze Dich mit Thomas in Verbindung!

    Der Tipp von Alpha mit den Decken zum Auspolstern des Volierebodens ist wichtig, hatte ich damals auch gemacht, damit sich der Kleine nicht noch verletzt.

    Und was auch noch ganz wichtig ist; wenn Du Dein PK jetzt schon extra in einem Käfig sitzen hast.....bitte nur mit Partner! Für kranke Vögel (sofern sie die Ruhe nicht haben und es nichts bös ansteckendes ist) ist der Partner an der Seite enorm wichtig und bedeutet ohne diesen noch mehr Leid und Stress.

    Alles Gute für den Kleinen!
     
  10. #9 bluedaao, 12. Mai 2005
    bluedaao

    bluedaao Guest

    Danke für Eure Tipp´s
    Habe abends das Weibchen dazugesetzt, damit er nicht alleine ist.(Bekomme ich immer nur im Dunkeln halbwegs hin, das Fangen meine ich)
    Der Arme war immernoch etwas wackelig auf der Stange aber es ging ihm schon viel besser.
    Heute war ich bei Dr. Pieper :
    Diagnose Schlaganfall.
    Und die Altersangabe kann daher nicht stimmen. Eher so 8-10 Jahre.

    Hat jemand Erfahrung mit sowas?

    Habe erst mal ein Mittelchen zur Kreislaufregulation bekommen. Nächste Woche dann Vitaminlösung-B-plus-K. Ach ja und eine Spritze hat er auch bekommen.
     
  11. #10 Anette T., 12. Mai 2005
    Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Hallo Andi,
    das habe ich gerade über Schlaganfall gefunden.

    Schlaganfall (Apoplexie)
    Bei Vögeln kommen Schlaganfälle im Allgemeinen relativ selten vor. Meist sind alte Wellensittiche, Nymphensittiche oder Unzertrennliche (Agaporniden) betroffen. Sehr selten erleiden junge Individuen der genannten Vogelarten einen Schlaganfall.

    Was ist ein Schlaganfall?
    Grob vereinfacht ausgedrückt, lösen bei Tieren und Menschen winzige Blutgerinnsel, die sich im Gehirn festsetzen, einen Schlaganfall aus. Je nachdem, welcher Bereich des Gehirns eines Wellensittichs betroffen ist, wirkt sich der Hirnschlag unterschiedlich auf den Vogel aus. Da ein solches Gerinnsel die Durchblutung des dahinter liegenden Bereichs vermindert oder komplett unmöglich macht, erleidet die betroffene Hirnregion einen Mangel an Sauerstoff, was nicht selten zum sofortigen Tod der Zellen führt. Schwere motorische Störungen bis hin zu Lähmungen sind die Folge eines solchen Sauerstoffmangels. Tiermediziner sprechen in ihrem Fachjargon bei einem Hirnschlag von Apoplexie.

    Symptome eines Schlaganfalls
    In den meisten Fällen geschieht es nachts, wenn der Vogel ruhig und entspannt ist. Ohne jede Vorwarnung kommt es zu den oben genannten, starken körperlichen Ausfallerscheinungen, sodass der betroffene Sittich erschrickt und laut schreiend von der Stange fällt.

    Häufigste Folgen eines Schlaganfalls sind halbseitige Lähmung - in aller Regel ist nur eine Gehirnhälfte betroffen - oder einseitige Erblindung. Der erkrankte Wellensittich liegt unmittelbar nach dem Schlaganfall am Boden und ist vollkommen orientierungslos oder apathisch. Manche Tiere geraten hingegen regelrecht in Panik, weil sie nicht mehr richtig sehen können. Nur mit Mühe kann man als Vogelhalter sein Tier in einer solchen Situation beruhigen.

    Gefiederte Schlaganfallpatienten leiden in den ersten Tagen oft an mangelndem Appetit, sodass vor allem alte Wellensittiche in dieser Zeit zu verhungern drohen.

    Erstellung einer sicheren Diagnose
    Sollten Sie den Verdacht hegen, dass Ihr Vogel einen Schlaganfall erlitten hat, so müssen Sie den Sittich schnellstmöglich zum Tierarzt oder zum tierärztlichen Notdienst bringen. Nur geschultes Fachpersonal kann eine sichere Diagnose stellen. Es ist absolute Eile geboten, weil eine rasche Behandlung des Vogels dazu führen kann, dass er seine motorischen Fähigkeiten ganz oder zu weiten Teilen wieder erlangen wird.

    Therapie nach dem Schlaganfall
    In den meisten Fällen wird Wellensittichen und anderen Ziervögeln nach einem Schlaganfall Kortison, Cerebrum compositum (Heel, homöopathisches Präparat), ein hoch dosierter Vitamin-B-Komplex oder eine Kombination aus diesen Medikamenten gespritzt. Nach ein bis zwei Tagen wird die Behandlung mit den oben genannten Mitteln oder anderen Präparaten normalerweise noch einmal wiederholt. Der Vogel muss in der Zwischenzeit möglichst viel Ruhe haben.

    Je nachdem, wie gut die Therapie anschlägt, ist der erkrankte Sittich nach wenigen Tagen über den Berg. Zeigen die Medikamente jedoch nach einigen Tagen noch immer keine Wirkung, ist dem Vogel vermutlich leider nicht mehr zu helfen. In diesem Fall sollten Sie darüber nachdenken, Ihr Tier durch einen Tierarzt von seinen Qualen erlösen zu lassen, auch wenn das Einschläfernlassen für Sie persönlich eine schreckliche Erfahrung ist. Wer sein Tier wirklich liebt, sollte im entscheidenden Moment dazu bereit sein, es gehen zu lassen, sofern es nur noch leidet.

    Unterbringung unmittelbar nach dem Schlaganfall
    Da Vögel in den Tagen nach einem Schlaganfall unter starken Störungen Ihres Gleichgewichtssinns sowie unter Umständen an Lähmungen leiden, sollte man Schaukeln aus dem Krankenkäfig entfernen. Auch wackelige Sitzstangen sind für einen Schlaganfallpatienten keine geeignete Käfigeinrichtung. Bringen Sie fest sitzende, glatte Stangen, an denen sich keine "Stolperfallen" befinden, möglichst niedrig im Käfig an.

    Sehr wahrscheinlich wird sich ein erkrankter Vogel in den ersten Tagen ohnehin nicht auf den Sitzstangen aufhalten können, da er zu starke Gleichgewichtsstörungen oder Lähmungen erleidet. Deshalb ist es wichtig, den Boden des Krankenkäfigs zu polstern. Als unterste Schicht empfiehlt sich ein mehrfach gefaltetes Handtuch. Darüber folgt eine Schicht aus zwei bis drei Küchenhandtüchern, die aus glattem Leinen bestehen sollten. Die oberste Schicht bildet eine Lage Küchenkrepp, die man alle paar Stunden oder aber mindestens einmal am Tag austauschen sollte, damit der Vogel nicht in seinen eigenen Kotballen liegen muss. In der Abbildung in diesem Abschnitt ist eine solche Polsterung zu sehen.

    Achtung: In einem Krankenkäfig für einen gefiederten Schlaganfallpatienten darf nur ein kleiner Trinknapf zum Einhängen ins Gitter (siehe Abbildung etwas weiter oben) angebracht werden! Stellen Sie niemals einen Napf auf den Boden des Käfigs, der kranke Vogel könnte darin ertrinken!

    Was Sie sonst noch tun können
    Vor allem in den ersten Tagen nach dem Schlaganfall ist es wichtig, dass ein durch die Krankheit betroffener Wellensittich genügend Nahrung zu sich nimmt. Reichen Sie Ihrem Vogel viele unterschiedliche Futtersorten sowie sein Lieblingsfutter. Je mehr Frischkost der Vogel frisst, desto besser, da sein Körper nach dem Hirnschlag einen erhöhten Vitaminbedarf hat. Als zusätzliches Futter eignet sich vor allem gekeimter Weizen, da dieses Getreide große Mengen Vitamin B enthält.

    Trinkwasserzusätze, die Vitamine enthalten, sind ebenfalls in den meisten Fällen eine gute Ergänzung der tierärztlichen Therapie. Viele Tierärzte raten dazu, dem erkrankten Vogel Polybion-Tropfen ins Trinkwasser zu geben. Dieses Vitamin-B-Präparat ist in Apotheken ohne Rezept erhältlich und hat sich meiner Erfahrung nach bestens bei der Behandlung eines Schlaganfalls bewährt. Pro Tag sollten Sie Ihrem Vogel drei Tropfen Polybion ins Trinkwasser geben.

    Viele Wellensittiche, die einen Hirnschlag erlitten haben, sitzen gern an einer warmen Stelle. Versuchen Sie, Ihrem Vogel die Möglichkeit zu geben, sich in den wärmenden Schein einer Infrarotlampe zu setzen. Er sollte sich jedoch bei Bedarf in den Schatten zurückziehen können.

    Um die Beweglichkeit der gelähmten Gliedmaßen wieder herzustellen, kann es sinnvoll sein, mit dem Vogel krankengymnastische Übungen durchzuführen.

    Bitte sprechen Sie sämtliche unterstützende Maßnahmen, die Sie dem Vogel angedeihen lassen wollen, mit Ihrem Tierarzt ab. In manchen Fällen sind bestimmte Futtermittel oder gar Wärme schädlich für einen erkrankten Vogel. Deshalb ist es wichtig, bei einer so heiklen Erkrankung wie einem Schlaganfall nie in Eigenregie ohne Absprache mit dem Tierarzt zu handeln!

    Das Leben nach dem Schlaganfall
    Leider genesen nicht alle gefiederten Hirnschlagpatienten wieder vollständig. Bei vielen Tieren bleiben Lähmungen oder eine Fehlsichtigkeit zurück, die den Alltag eines Ziervogels dramatisch verändern können. Andere halten für den Rest ihres Lebens den Kopf schief, wie es in der nebenstehenden Abbildung zu sehen ist. Manche Vögel büßen durch einen Schlaganfall ihre Flugfähigkeit ein, andere bleiben auf einem Auge blind und wieder andere haben zeitlebens ein gelähmtes Bein. Foto © Stefanie Kranjc

    Es bleibt dem Halter sowie dem behandelnden Tierarzt überlassen zu beurteilen, ob der betroffene Wellensittich aufgrund seines Handicaps überhaupt noch Lebensqualität hat. Sollte die Entscheidung positiv ausfallen, muss man sich als Vogelhalter unter Umständen auf einige bauliche Veränderungen im Reich des Sittichs einstellen.

    Wie gut Wellensittiche mit Handicaps leben können, sehe ich Tag für Tag in meinem Vogelzimmer. Mehr als die Hälfte meiner eigenen Tiere ist in der einen oder anderen Weise körperlich eingeschränkt. Meine Vogeldame Wega erlitt im Sommer 2001 einen Schlaganfall, den ich binnen weniger Stunden behandeln ließ. Dennoch blieb ihr rechter Fuß gelähmt. Sie hat sich sehr gut mit diesem Handicap arrangiert und führt ein zufriedenes Leben in meinem Vogelschwarm.

    Viele Grüße
    Annette
     
  12. #11 Thomas B., 12. Mai 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo,
    beim Schlaganfall bloß kein Cortison geben!
    Homöopathisch würde ich es mit Aconitum C 1000, gefolgt von Belladonna C 1000, versuchen (besser als Cerebrum compositum!). Je schneller, desto besser. Vitamin B kann man hochdosiert zusätzlich geben.
    LG
    Thomas
     
  13. bluedaao

    bluedaao Guest

    Hallo Anette,
    Danke für diesen sehr ausführlichen Artikel,
    wenn ich das so vergleiche hat mein Cosmo anscheinend noch einen eher glimpflichen Anfall gehabt. Der Knirps hatte auch nicht auf mich reagiert erst als ich ihn berührt hatte. Daher gehe ich davon aus das er mich nicht sehen konnte. Die Füße scheinen nicht betroffen zu sein er hat nur eine langsamere Reaktion gezeigt und sie waren kalt, ich denke er stand unter Schock. Der Greif-Reflex war langsamer aber nicht gelähmt. So wie die Augen bzw. die Pupillen auch. Wie gesagt war der Anfall Abends, Morgens hatte er noch nichts zu Fressen angerührt.Hat dann ein stück Salat bekommen weil er den so gerne hat, ging auch etwas zaghaft dran. Aber er kämpfte noch mit dem Gleichgewicht, fiel aber nicht runter oder so. Nach der Arbeit war die ganze Kolbenhirse abgegrast. Da war ich schon froh. Momentan sitzt er viel auf seinem Schlafbrettchen mit seiner Holden. Klettern klappt schon wieder ganz gut: er holt sich oft einen Schnabel voll Körner, klettert auf das Brettchen zurück und mampft dort alles . Das macht er dann mehrmals bis er satt ist.

    Kann sein das die oder der Flügel mehr betroffen sind, das werde ich abwarten müssen. (Er war ja schon immer der schlechteste Flieger der Truppe) In dem Krankenkäfig braucht er das nicht und er soll dort erst mal bleiben für die nächsten 10 Tage. Allerdings kann so ein Schlaganfall wieder kommen.....
    Sehr ärgerlich bin ich über diese falsche Altersangabe beim Kauf...... ich habe den Knirps jetzt 2,5 Jahre und es sollte ein junges Tier sein , grade Ausgefärbt!!!
    Mir wird jetzt noch ganz komisch wenn ich an das Bild denke wie er da so plumpste und nicht sofort auf die Füße kam, und sich drehte. Und man steht daneben und kann garnichts tun. Man hat zwar den Drang den Knirps in die Hand zu nehmen, aber ich weiß auch das ich ihm damit nicht beruhige sondern nur noch mehr in Panik versetze weil er dann Angst vor mir hat. das einzige was ich machen konnte war ihm die Daunen-Federchen aus den Augen zu zupfen weil er sie in der zeit des Anfalls nicht geschlossen hatte und er mich nicht gesehen hatte. Normalerweise würde ich garnicht so nah dran kommen, oder er würde sofort beißen.
     
  14. bluedaao

    bluedaao Guest

    natürlich auch Danke an Thomas, hatte sich letztens überschnitten

    zum Stand der Dinge:
    Cosmo hat sich erstmal gut erholt, ist schon fast ganz der Alte :)
    Heute morgen wurde gebadet und geputzt und anschließend wurde sein Mädel gefüttert. Die Kleine genießt es natürlich das es gerade so schön viel Kolbenhirse gibt. :zwinker: und danach wurde schön ausgiebig gekuschelt :trost: und gegenseitig geputzt, dabei sind sie mitten in der Bewegung fast eingeschlafen :zzz:
    Geschlafen wird sehr viel, aber das kann man ja verstehen.
    Madamchen hangelt da schon etwas mehr im Käfig rum, Sie ist ja auch fitt.
    Aber er soll noch ne woche ruhe haben, da muß sie jetzt halt mit durch.
    Muß mich selber noch daran gewöhnen das der Knirps von Heute auf Morgen um ca.7 Jahre gealtert ist. Finde es sehr ärgerlich wenn man beim Kauf so falsche Angaben bekommt. :angry: Sein damaliges Weibchen ist ja nach ca. 4 Monaten an Legenot bei der OP oder kurz danach verstorben und ich habe für Cosmo ein neues Hühnchen gesucht: natürlich jung! Sie hat einen geschlossenen Fußring, er nicht. Na ja kann man jetzt eh nicht mehr ändern.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Anette T., 14. Mai 2005
    Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Hallo Andi,
    das freut mich, das es deinem Aga nun wieder besser geht . :beifall:
    Weiterhin alles Gute für den Kleenen und ärger dich nicht so viel über das Alter, ist ja jetzt eh wurscht !!!! Klar, geärgert hätte ich mich auch über die Falschaussage aber hauptsache ist es, das der Kleene nun auf den Weg der Besserung ist. Gib ihm viel Obst und Gemüse zu knabbern ,das ist ganz wichtig.
    Alles Gute

    Viele Grüße
    Annette :p
     
  17. bluedaao

    bluedaao Guest

    Hallo an alle,
    Mein Zwerg scheint es wieder echt gut zu gehen
    der Schelm und seine Süße nutzen die Gelegenheit der Zweisamleit schon mächtig aus. :zwinker:
    Und wenn Sie nicht will dann muß wieder die Stange herhalten. :D
    Ich hoffe nur das er sich damit nicht zu sehr übernimmt.
    Ich kann ihn ja schlecht davon abhalten. (oder, ODER?)
     
Thema: Hilfe, Aga fällt um ! ! !
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich fällt auf rücken

    ,
  2. fällt um

    ,
  3. unzertrennlicher fällt von stange

    ,
  4. pfirsichköpfchen fällt immer nach unten,
  5. PfirsichKöpfchen fällt andauernd runter von der Stange ,
  6. Pfirsichköpfchen wackelt ,
  7. alter nymphensittich fällt auf den Rücken
Die Seite wird geladen...

Hilfe, Aga fällt um ! ! ! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann

    Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann: Hallo zusammen :) Ich habe vor 2 Jahren aus einen sehr, sehr ,sehr schlechten Hausstand 2 Agas gerettet. Leider ist nun das Weibchen gestorben :(...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...