Hilfe !!! Brauche dringend medis!!!

Diskutiere Hilfe !!! Brauche dringend medis!!! im An Aspergillose erkrankte Vögel Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Mein Tierarzt und die Tierklinik meinen das Risiko sei zu hoch, sie könne mir das Medikament nicht geben, abgesehen davon hat sie es auch nicht...

  1. #1 flocke23, 30. Mai 2009
    flocke23

    flocke23 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Mai 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Mein Tierarzt und die Tierklinik meinen das Risiko sei zu hoch, sie könne mir das Medikament nicht geben, abgesehen davon hat sie es auch nicht da.

    Ich kann mir den Besuch bei weiteren Tierärzten nicht leisten.

    Wer kan mir helfen? Ich hänge sehr an meinem Nymphie... bitte!

    Ich habe eine Möglichkeit das Medikament zu vernebeln, aber die Medizin selbst nicht. Bitte helft mir, Ihr seid meine letzte Hoffnung!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo
    und Willkommen im Forum!
    Zuerst einmal solltest du schreiben, was dein Nymphie hat und um welches Medikament es geht, und wie, bzw. womit der Vogel bisher behandelt wurde.

    Allerdings glaube ich kaum, dass dir irgendwer aus dem Forum ein Medikament geben wird, von dem Tierklinik und TA sagen, das Risiko sei zu hoch.
     
  4. #3 flocke23, 30. Mai 2009
    flocke23

    flocke23 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Mai 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Mein Nymphensittich hat starke Atemprobleme, er wurde zwei Wochen mit Antibiotika behandelt. Sein Zustand hat sich aber drastisch verschlechtert. Bin daraufhin in die Tierklinik, die haben Ihne geröngt, der befund war das es sich wohl um fortgeschrittenen Pilzinfekt handelt, sie wollte asich nicht festlegen, ich bat sie mir ein Medikament zu geben, dfaraufhin meinte Sie, das ich einen Vogelspezialist aufsuchen solle, der nächste ist in Karlsruhe, ich bin in Stuttgart und hab kein Auto!!! Welches Medikament sie meinte weiß ich nicht, lediglich das es vernebelt werden muß, und sie auch keines da hat, außerdem können sich Teile des Pilzes lösen und so zum Tode führen, das Risiko geht sie nicht ein.

    Habe mir nun in meiner Not LAMISILSPRAY in der Notapotheke geholt und verdampfe es im Zimmer meines Nymphies... er ist schon über 20 Jahre alt und war bis jetzt sehr gesund, aber das Röntegenbild sieht verdammt schlecht aus.

    Ich brauche etwas wie Lamisil zur Oralen vergabe!!!

    Ob mein Vogel stirbt oder nicht liegt mitunter daran, aber ich kann es nur versuchen!

    Der Spezialist in Karlsruhe ist erst ab Dienstag wieder erreichbar, Nymphie hat keine Zeit zu warten.
     
  5. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Flocke,

    dass es deinem Nymphi so schlecht geht, tut mir sehr Leid! :trost:
    Wenn er wirklich Aspergillose haben sollte, dann waren die 14 Tage Behandlung mit Antibiotika eher kontraproduktiv und es ist kein Wunder, dass es ihm daraufhin schlechter geht... :trost: Antibiotika lässt die Pilze sich vermehren...
    Es wäre schon gut, wenn du einen wirklich vogelkundigen TA aufsuchen könntest, damit eine exakte Diagnose gestellt werden könnte und auch gezielt behandelt werden kann.
    Das Medikament, welches bei Aspergillose zum Inhalieren genutzt wird, ist Imaverol in einer Verdünnung mit NaCl. Das Imaverol müsstest du eigentlich bei jedem TA bekommen und das ist auch nicht teuer (unter 10 Euro).
    Zum Vernebeln brauchst du ein Inhaliergerät, welches du z.B. in der Apotheke ausleihen könntest (solltest nur nicht sagen, dass es für ein Tier genutzt wird :zwinker: ). Auch könnten eventuell Bekannte oder Verwandte mit Kleinkindern ein solches Gerät zu Hause haben (Pariboy), denn das wird oft verschrieben.
    Inhalieren sollte dein Nymphi dann in einem luftdicht verschlossenen Behältnis wie z.B. einer Transportbox, die du z.B. mit Tüchern oder Abdeckfolie einwickeln kannst, sodass der Vogel hauptsächlich das Medikament einatmet.
    Hier kannst du sehen, wie ich meinen Grauen in einem Käfig inhalieren lassen habe.
    Hier nennt Alfred einen TA in/bei Stuttgart.
    Hier kannst du auch mal selbst nach möglichen TA in deiner Nähe schauen. Bitte lies dir aber die Kommentare der User mit durch, falls welche vorhanden sind, denn nicht jeder dort aufgeführte TA ist auch wirklich zu empfehlen...
     
  6. #5 flocke23, 30. Mai 2009
    flocke23

    flocke23 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Mai 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Dr. Geiger ist gar nicht so weit, ich hab eben nicht viel Zeit mehr... kann ich Imaverol nicht irgendwohwer beziehen, ein TA wird es mir wohl kaum verkaufen...
     
  7. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Flocke

    obwohl der Anlass der dich hierher geführt hat, ein sehr trauriger ist..... trotzdem willkommen in den VF.

    Sollte dein Nymphensittich tatsächlich an einer Pilzinfektion erkrankt sein, dann war die Antibiotikabehandlung natürlich äusserst kontraproduktiv. Die Tatsache dass es deinem Vogel seit er AB bekommen hat, sehr viel schlechter geht, könnte durchaus für eine Pilzinfektion sprechen.

    Könntest du nicht deine Tierärztin darum bitten, dass sie dir das Röntgenbild aushändigt oder zuschickt ? Schliesslich hast du es ja bezahlt.

    Das Lamisil kann ich dir leider nicht schicken, weil ich das nicht hier habe. Sonst würde ich dir sehr gerne helfen. Aber vielleicht kannst du noch weitere Tierärzte kontaktieren, telefonisch, per Mail oder ggf. mit deinem Nymphi persönlich vorsprechen (von Bekannten hinfahren lassen). Ich hätte noch zwei Adressen die nicht gar so weit entfernt sind, wie Karlsruhe. Ich denke, dass die Tatsache, dass AB die Situation verschlimmert hat, sollte jeden vogelkundigen TA an eine Pilzinfektion denken lassen.

    Mein TA ist in Tübingen, und ich bin seit vielen Jahren sehr zufrieden. Klickst du hier

    Dann gibt es noch eine Gemeinschaftspraxis in Remshalden. Dort bitte unbedingt an Frau Dr. Münker wenden. Sie ist die vogelkundige Tierärztin in der Praxis.

    Vielleicht, aber nur vielleicht kann dir einer von den genannten weiter helfen. Versprechen kann ich das allerdings nicht.

    Dann fällt mir noch der Tierheilpraktiker ein. Er ist auf Vogelheilkunde spezialisiert. Ihn könntest du per Mail kontaktieren.

    Was ich dir noch empfehlen könnte, das sind "Sanhelios Aagard-Propolis-Kapseln". Leider ist deren Homepage im Umbau, deshalb kann ich nicht verlinken. Aber du bekommst diese Kapseln in der Apotheke. Die Kapseln lassen sich leicht öffnen, und das Propolispulver übers Futter, den Apfel, die Kolbenhirse oder das Grünfutter - oder alles zusammen - streuen. Natürlich nicht den Inhalt einer ganze Kapsel auf einmal, da kannste je nachdem wo du’s überall drüber streust, ein paar Tage anwenden bis du so ne Kapsel aufgebraucht hast. Propolis ist ein Produkt der Bienen, und wirkt nicht nur antibakteriell, sondern auch gegen Pilze, als auch immunstärkend.

    Alles erdenklich Gute wünsche ich deinem Nymphensittich :trost:

    P.S: oben schrieb ich von Apfel. Doch Vorsicht bei Pilzerkrankungen bitte nichts anbieten was Zucker - auch Fruchtzucker enthält. Das könnte mehr schaden als nutzen.
     
  8. #7 flocke23, 30. Mai 2009
    flocke23

    flocke23 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Mai 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Unterstützung.

    Wie ich sehe (ich hoffe es ist nicht nur einbildung) seit ich das Lamisil aus der Notapotheke in der geschlossenen Küche verdampfe atmet wer etwas ruhiger.

    Die TA hat ihm noch dieses Wochenende zu leben gegeben, sie sagt zwei bis drei Tage, ich bete das es zwei bis drei Jahre werden.

    Vielleicht bilde ich mir nur ein das es was hilft, aber auch das hilft.

    Ist Imaverol für Tiere frei verküflich in der Apotheke? Ich weiß das ich die Schäden nicht beneben kann, aber vielleicht hilft es ein wenig, ich mach mir da keine Illusionen.

    ach ja, der Nymphensittich heißt Nymphie, ich hab Ihn im Garten meiner Eltern gefangen als ich 14 ar, jetzt bin ich 30 und will Ihn nicht verlieren wenn es nicht anders geht.
     
  9. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Nix zu danken Flocke. Bin selbst Nymphenhalterin, und weiss wie sehr man an den kleinen Zipfelmützle hängt. Übrigens ist mein Nymphenmännchen auch ein zugeflogener, und ich liebe ihn über alles. Von daher kann ich durchaus mit dir mitfühlen. Umso schwerer fällt es mir zu schreiben....

    die Frau hat ja Nerven. Schliesslich hat SIE deinen Nymphi FALSCH behandelt. Leider kein Einzelfall, dass Tierärzte blindlinks mit Antibiotika drauf los schiessen.

    Wenn ich nur das Medikament hier hätte, ich würde es dir so gerne geben.

    Dass du mit deinem Liebling noch zwei bis drei Jahre verbringen darfst.... das wird auch in mein Nachtgebet mit eingeschlossen.

    Ich denke an euch, alles Gute :trost:
     
  10. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    nochmal ich.... habe nach Lamisil gegoogelt. Müsste es in Apotheken geben. Ist allerdings rezeptpflichtig. Weiss auch nicht, ob es Lamisil in verschieden hohen Konzentrationen gibt. Da müsstest du gucken, wie die Konzentration bei dem Lamisil, welches du derzeit verabreichst ist.

    Mit der Rezeptpflicht das ist natürlich ziemlich doof. Allerdings, falls du einen guten Draht zu deinem Hausarzt hast, vielleicht könntest du sie/ihn mal fragen, und die Notlage deines Nymphis beschreiben.

    Oder frag doch mal in der Wilhelma, oder bei einer Zoohandlung.... überall dort wo dir einfällt. Fragen kann man ja.... mehr als ablehnen kann's keiner. Und wer weiss, vielleicht hat doch jemand ein Herz für Nymphensittiche.... hoffentlich !!
     
  11. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Sonja,

    das mit dem Fruchtzucker trifft nur für Hefepilze zu. Bei Aspergillose kann man getrost Obst verfüttern, das macht den Aspergillen nichts aus, wogegen sich Hefepilze dadurch vermehren.
     
  12. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Sybille

    Danke dir vielmals, das wusste ich bisher nicht. Aber man lernt bekanntlich nie aus ;)

    Es wäre auch viel gewonnen, wenn die Tierärzte allmählich kapieren würden, dass man ohne Befund, erst recht nicht, wenn man Pilzerkrankungen nicht ausschliessen kann, nicht mit ABs auf gut Glück (oder Unglück) ins Blaue behandelt.
    Flocke's Leid, und vor allem das ihres/seines Nymphen geht mir jetzt doch sehr nahe, weil ich alle Nymphen/Vögel ganz doll lieb habe.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Sybille, 30. Mai 2009
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2009
    Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Warum sollte ein TA es dir nicht verkaufen?
    Ich beziehe das Imaverol auch von einem "normalen" TA, der meine Papageien noch nicht einmal gesehen hat. In der Vogelklinik Leipzig stellte man die Krankheit fest und gab mir einen Behandlungsplan. Die Medikamente hole ich mir da, wo es für mich näher ist.
    Also sollte dir eigentlich jeder TA das Imaverol verkaufen können, du nutzt es ja "nur" für deinen Nymphi zum Inhalieren.
    Das Lamisil ist eher zur oralen Gabe. Zum Einnehmen würde ich dem Vogel aber nichts geben, ohne das vorher mit einem vogelkundigen TA abgesprochen zu haben. Von Leipzig weiß ich, dass man Papageien auch vorbeugend mit Imaverol inhalieren lassen könnte, da 80-90% der in Wohnungshaltung lebenden Papageien Aspergillen hätten ...


    PS: @Sonja, gerne geschehen! :zwinker:
     
  15. flocke23

    flocke23 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Mai 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Lamisil Wirkstoff

    Die Konzentration ist 1% ich hab gestern meinen Nymphie in die Küche verdampft, es sieht fast so aus als würde er wieder etwas ruhiger Atmen, aber er ist total schwach.

    Ich weiß wirklich nicht ob er sich nochmal etwas stabilisiert.

    Sollte jemand von euch IMAVEROL im Raum Stuttgart haben, bitte helft mir.
    Mehr als versuchen kann ich es nicht.
     
Thema:

Hilfe !!! Brauche dringend medis!!!

Die Seite wird geladen...

Hilfe !!! Brauche dringend medis!!! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...