Hilfe !!!!

Diskutiere Hilfe !!!! im Wachtel, Reb&Steinhühner, Frankoline Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo, Ich brauche dringend eure Hilfe, denn wir sollen in der Berufsschule ein Referat halten und da habe ich mich für eins über Chinesische...

  1. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.01.2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    Hallo,

    Ich brauche dringend eure Hilfe, denn wir sollen in der Berufsschule ein Referat halten und da habe ich mich für eins über Chinesische Zwergwachteln entschieden.
    Allerdings brauche ich noch einige Informationen: Wo aus China kommen die Zwergwachteln ursprünglich genau her ? Wann und von wem wurden sie wo als erstes in Europa eingführt und wann und wer hat sie nach Deutschland gebracht ? Was ist ihre Nahrung in der freien Natur ?

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen denn die Zeit drängt !!!!!!

    ------------------
    MfG Tobias

    [Diese Nachricht wurde von Tobias Wittke am 14. März 2000 editiert.]
     
  2. Aeuer

    Aeuer Guest

    Hallo Tobias,
    im "Raethel" ist als Name "Asiatische Zwergwachtel" (Excalfactoria chinensis, Painted Quail, Chinese Quail usw.) angegeben, der auch besser paßt, da die etwa zehn Unterarten über große Gebiete verteilt sind: Vorderindien, Sri Lanka, Nikobaren, Burma, Thailand, Indochina und Südost-China, Maylasia, Indonesien, Philippinen, Südost-Neuguinea, Bismarckinseln und nördl. Australien.
    Die erste bekannte Haltung ist für 1794 in der Menagerie des Osterley-Parks in England beschrieben, 1842 Amsterdamer, 1873 Londoner, 1889 Berliner Zoo. Erster beschriebener Zuchterfolg 1873 in Frankreich. Sie ernähren sich vor allem von Sämereien und kleinen Insekten.
    Der lateinische Gattungsname "Excalfactoria" heißt "Die Wärmende"; die Wachteln wurden früher in China in kalten Wintern als Händwärmer in den Taschen mitgeführt!
    Quelle: Heinz-Sigurd Raethel: Die Hühnervögel der Welt, Melsungen 1988.

    Viel Glück bei Deinem Referat,
    Michael

    ------------------
    Michael Stahl
    mailto:michael.stahl@gmx.de
    http://www.ziergefluegel.de
     
  3. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.01.2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    Hallo Michael,

    Vielen Dank für deine Antwort !!!! :-)

    Nu hab ich noch eine Frage: Du hattest als wissenschaftlichen Namen bei der Gattung Excalfactoria angegeben, meines Wissens nach heißt die Chinesische Zwergwachtel Coturnix chinensis, handelt es sich trotzdem um die selbe Art ???

    ------------------
    MfG Tobias
     
  4. Aeuer

    Aeuer Guest

    Hallo Tobias,

    unterschiedliche Literatur, unterschiedliche wissenschaftliche Bezeichnungen. Lt. Raethel war früher die Gattungsbezeichung "Excalfactoria" üblich, um die Zwergwachteln abzugrenzen; heute reiht man sie oftmals in die Gattung "Coturnix" ein, also in die Gattung, zu der auch die Europäischen Wachteln (Coturnix coturnix) usw. gehören.
    Also handelt es sich bei beiden um die gleiche Art.

    Gruß,
    Michael

    ------------------
    Michael Stahl
    mailto:michael.stahl@gmx.de
    http://www.ziergefluegel.de
     
  5. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.01.2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    Hallo Michael,

    OK, dann ist ja alles gut und einem guten gelingen des Referates steht auch nichts mehr im weg.

    DANKE :-)

    ------------------
    MfG Tobias
     
  6. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.01.2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    Hallo !!!

    Nur mal eben so nebenbei: Das Referat war ne 1 !!!
    :D :D :D
     
  7. #7 ortolan, 17.11.2000
    ortolan

    ortolan Guest

    GRATULIERE!!!

    War aber doch von einem Moderator auch nicht anders zu erwarten :D ;) ;)
     
  8. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.01.2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    DANKE !!!!
    :D :D :D :D
     
  9. Malte

    Malte Guest

    In was für Käfigen (Volieren) haltet ihr eure (Zwerg)Wachteln? Kann ich diese problemlos mit Diamanttauben zusammen halten? Wie enpfindlich gegen Kälte sind die?

    Mfg
     
  10. #10 ortolan, 21.11.2000
    ortolan

    ortolan Guest

    Hallo anton und alle anderen!

    Ich würde einmal sagen, daß Du beide Arten getrost in einer größeren Voliere gemeinsam halten kannst. Die Wachteln sind Bodenbewohner und werden daher die Täubchen nicht stören. Einem beidseitigen Zuchterfolg wird so auch nichts entgegenstehen.

    Ich nehme nicht an, daß die Wachteln sich an die ausgeflogenen Jungtauben herantrauen; andererseits würde ich auch nicht befürchten, daß die Diamtantäubchen über die Wachtelkücken herfallen.

    "Kälteempfindlich" sind beide Arten; Du solltest sie auf alle Fälle bei Raumtemperatur überwintern - also nicht in eine Voliere ohne beheizten Schutzraum. Wenn Du einen solchen hast, kannst Du zumindest den Täubchen an sonnigen Wintertagen einen Ausflug in die Voliere ermöglichen. Die Wachteln würde ich wegen der Gefahr, daß sie sich Erfrierungen an den Beinen holen, winters nicht rauslaßen.

    Für die Käfiggröße gilt: je größer umso besser! Die Mindestgröße kannst Du den Empfehlungen in den Gutachten entnehmen.
    Viel Spaß wünscht Dir
     
  11. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.01.2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    Hallo Anton,
    Hallo Ortolan !!!!

    Ich muß dir, Ortolan, zustimmen !!!

    Bis auf die winterhärte der Wachteln !!!
    Im Winter setze ich sie zwar in die Innenvolieren (die nicht beheizt sind), dies hat aber nur den Grund das ich lange arbeiten muß und im dunkeln läßt es sich so schlecht füttern :)
    Es stimmt natürlich schon das den Zwergwachteln schnell mal die Füße abfrieren, wenn sie allerdings ein kleines Häuschen mit Heu haben, dürfte dies aber nicht passieren.
     
Thema:

Hilfe !!!!

Die Seite wird geladen...

Hilfe !!!! - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Bestimmungshilfe

    Bitte um Bestimmungshilfe: Dieser hübsche Kerl, beringt, fliegt hier im Garten herum, sicherlich keine heimische Art,
  2. Bitte um Hilfe

    Bitte um Hilfe: Hallo zusammen. Welche Vögel habe ich denn hier fotografiert? Vielen Dank für die Hilfe und ein schönes Wochenende. [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH]...
  3. Hilfe erwünscht ...

    Hilfe erwünscht ...: Heute in Hamburg an einem Rückhaltebecken #1 die Ente links, könnte das eine weibl. Krickente sein, sie war kleiner als die beiden Stockenten...
  4. Bitte um Hilfe ...

    Bitte um Hilfe ...: Ich war heute in Hamburg an der Elbe. #1 Pfeifenten? [ATTACH] #2 Brandgans? [ATTACH] #3 verwilderte Hausente oder Albino? [ATTACH] #4 ?...
  5. Kranker Kanarienvogel braucht Hilfe

    Kranker Kanarienvogel braucht Hilfe: Wenn ich morgens unterwegs bin komme ich immer an einem Haus eines älteren Herren vorbei, er hat ca. 15 Kanarienvögel in seinem Wintergarten. Nun...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden