hilfee..unseren kakadu solls gut gehen..aber wie??

Diskutiere hilfee..unseren kakadu solls gut gehen..aber wie?? im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo Andreas! Ich kann euch gut verstehen! :trost: Grade der Kakadu hat besonders viel Federstaub und das ist sicher ein Problem und auch eine...

  1. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo Andreas!
    Ich kann euch gut verstehen! :trost: Grade der Kakadu hat besonders viel Federstaub und das ist sicher ein Problem und auch eine Erklährung warum es euch bei den anderen Vögeln nicht aufgefallen ist.
    Ist es ein Kontaktekzem-also wenn sie ihn streichelt?Habt ihr versucht das sie ihn nur mit Baumwollhandschuhen anfaßt?Ich werde euch nicht überreden ihn um jeden Preis zu behalten aber ich hoffe natürlich das ihr euch von einem Arzt habt beraten lassen. ;)
    Ich bin selber Allergiker und weiß wie schlimm es ist wenn die Hände nässen,brennen und schmerzen.Gott sei Dank geht es bei mir wenn ich Handschuhe anziehe wenn ich mit den für mich auslösenden Dingen in Berührung komme.
    Und an alle die hier nur rummosern-helft doch lieber ein gutes neues Zuhause zu finden! :beifall:
    Dann käme zu dem schlechten Gewissen und der Trauer der Trennung wenigstens die Gewißheit das das Tier in erfahrene Hände kommt!
    Lieben Gruß an euch,BEA
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Paulchen Pilz, 2. März 2005
    Paulchen Pilz

    Paulchen Pilz Guest

    hallo bella...
    wie du das handelst mit deinen allergien weiß ich nicht.. und wir reden nicht von ein bisschen ausschlag an den händen.. sondern von offenen stellen auf handrücken fingern fingernzwischenräumen die nässen und schmerzen... und sie einen beruf hat wo nun mal auf gepflegte hände wert gelegt wird... und wenn du den thread komplett gelesen hast haben die anderen vögel kaum kontakt zu ihr.. nur paulchen... dein letzter satz ist auch so ne frechheit.. meine frau ist oft beim doc wegen dem kram ihrer allergien .. und wir haben uns weder als belesen beschrieben noch wollen wir eine allergie vorschieben um paulchen abzugeben..
    also vorher erstmal alles lesen und dann antworten...
    Bianka & Andreas
     
  4. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    @Andreas - ich finde es schade, dass du mir nicht bescheid gegeben hast.
    Ich forste nach wie vor alle Kleinanzeigen nach einer passenden Henne für Paulchen durch und achte dabei nicht auf die Hähne.

    So bleibt nur zu hoffen, das er ein dauerhaftes gutes Zuhause findet.

    Zum Thema Allergie - denke das ist doch immer ein Großteil Kopfsache.
    Die einen leben damit die anderen geben die Tiere ab.
    Wenn man aber die Entscheidung zur Abgabe getroffen hat, ist man auch soweit, dass man nichts gegen die Allergie ausrichten kann.
    Da hilft auch kein zureden.

    Vielleicht ist deiner Frau im Unterbewusstsein, der Dreck einfach zu viel.
    Ich meine das jetzt nicht böse, es sind halt meine Gedanken dazu.
     
  5. #24 Paulchen Pilz, 2. März 2005
    Paulchen Pilz

    Paulchen Pilz Guest

    hallo puki

    danke für dein verständnis und den tip mit den handschuhen...aber es ist da nun mal am offentsichtlichsten zu sehen deswegen bezog ich es nur auf die hände.. selbst am hals..oder dekoltee bekommt sie den ausschlag(wenn auch nicht so schlimm) wenn er auf der schulter sitz oder mit ihr schnäbeln will.. das kann man durch tücher oder hohen pullis leichter verstecken.. was sie übrigens auch macht.
    tja und zum thema helfen wegen einem neuen zuhause und in erfahrene hände geben..
    kann man hier wohl nicht viel erwarten.. man prügelt lieber auf den leuten rum und stempelt sie mehr oder weniger zum lügner ab. was einfacher ist als zu helfen und natürlich mehr spaß macht wenn man sich in der mehrheit befindet... es geht hier nicht mehr um unser paulchen... sondern nur noch darum den KAKADU-LOOSERN eins reinzudrehen..
    Bianka & Andreas
     
  6. Bibiana

    Bibiana Guest

    Hallo Bianka und Andreas!

    Ich halte mich eigentlich hauptsächlich bei den Grauen auf, und lese hier immer mal durch weil ich Kakadus faszinieren finde, mir selber aber nicht zutraue einen zu halten.
    Aber ich will doch was zu dir sagen:
    Hier geht es niemandem darum den "Kakadu-Loosern" eins rein zu würgen, sondern darum, dem Vogel zu helfen, und wertvolle Tips zu geben.
    Wenn ihr euren Kakadu wirklich so liebt, dann versucht doch erst mal alles mögliche, bevor ihr abgebt.
    Würde ich auf meine Grauen allergisch reagieren, würde ich sie trotzdem nicht hergeben, denn sie sind ein wichtiger Teil meines Lebens.
    Deine Frau kann den kakadu ja auch mit dünnen Handschuhen nehmen, nen Rollie anziehen wenn er auf ihrer Schulter sitzt, ich denke das das für ihn nicht so schlimm wäre, als wenn er zu neuen Besitzern kommt.
    Denk doch mal, die kommen dann nicht zurecht mit ihm, oder werden auch allergisch, dann wird er wieder weitergereicht, und ist dann irgendwann total verstört. Kannst du dich in den Kakadu reinversetzen, wie schlimm das für ihn ist, wenn er aus einem für ihn nicht verständlichen Grund weg muß?
    Ich will hier nicht einen auf Alleswisser machen, aber ich denke das es bestimmt noch eine andere Lösung als abgeben gibt, und er scheint euch ja wirklich wichtig zu sein!!!
     
  7. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo Bibiana!
    Sei mir nicht böse aber wenn ich von einem Tier allergisch reagiere und hab am ganzen Körper Juckreiz,nässende Bläschen und (da ich ja kratze )auch offene Stellen.......sorry aber dieser Vogel lebt noch länger als ich,ein Leben lang nur Schmerzen weil ich das Tier habe und ja noch ein zweiter dazu kommt,ich also doppelten Allergenen ausgesetzt bin...NEIN!
    So lange ist der Vogel nicht bei Andreas,dann würde ich das Tier schnell in gute Hände vermitteln.So schwer es auch fällt.
    Und das man durch "ignorieren"eine Allergie verliert-habe ich noch nicht gehört.Wieso unterstellt ihr so Einstellungen wie "ihr ist der Dreck zuviel"?Ich kann es einfach nicht fassen!Ich habe eine Allergie und weiß wie schlimm das ist-das tut richtig weh wenn die Haut aufplatzt.Macht sich hier eigentlich irgendwer mal Gedanken wie sich die Frau fühlt?
    Soll sie wirklich ein Leben lang mit Rolli und Handschuhen rumlaufen?Und was ist mit dem Gesicht?Helmpflicht im Wohnzimmer?
    Überlegt doch bitte mal was ihr hier schreibt!
    Und wenn der Kakadu nun in gute Hände kommt,wird er dann wegen einem Umzug automatisch ein Rupfer?
    Ich finde ihr macht es Andreas und seiner Frau wirklich schwer!
    BEA
     
  8. Bibiana

    Bibiana Guest

    Stimmt wohl!
    Sorry, wollte niemandem irgendwie Vorwürfe machen oder so. Hab mir nur gedacht das es vielleicht noch andere Möglichkeiten gitb, weil doch der kakadu auch so an der Frau hängt.
    ES TUT MIR LEID, DAS ICH HIER WAHRSCHEINLICH ABSOLUTE SCHEIßE GESCHRIEBEN HABE!!!!!
    Soll nicht wieder vorkommen, nächstes mal überlege ich mir vorher besser was ich schreibe.
    Wünsche euch das ihr ganz liebe Leutchen für den Kakadu findet.

    Ach ja, aber das er wegen nem Umzug ein Rupfer wird, hab ich nicht gesagt. Ich finde nur das gerade Kakadus nicht ganz einfach sind, und man gerade deshalb noch besser schauen muß, wohon der Vogel gegeben wird. Ich schrieb ja auch, das ihnen der Vogel wichtig ist, und will auch keine Vorwürfe machen, wenn sie ihn weggeben müssen!!
     
  9. Brigitta

    Brigitta Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein meerumschlungen!
    Hallo Bianka und Andreas,

    eines ist mal sicher: Kakadus produzieren erheblich mehr Federstaub als andere Papageien! Selbst die "kleinen"! Ich habe gute Vergleichsmöglichkeiten.

    Und das mit dem Allergietest: Ich habe auch keinen gemacht - und Glück gehabt. Es hätte mir auch passieren können, denn ich hatte zuerst die Grauen, erst dann kamen die Kakadus. Theoretisch kann es aber sogar passieren, dass ich eine Allergie erst in einigen Jahren entwickle - das weiß ich.

    Vorwürfe nützen hier nichts und ich denke, die will hier auch keiner ernsthaft machen. Man ist besorgt um das Wohl des Vogels! Und Vögel leiden, wenn sie ihr Heim verlieren. Das weiß ich, ich habe hier alles "Gebrauchte" sitzen.

    Aber man kann auch nicht von Deiner Frau verlangen, dass sie sich ein Leben lang quält. Es ist schade, dass es so gekommen ist, aber es ist nun einmal so. Und sinnvoll ist es, Euch dabei zu unterstützen, nun für Euren Kakadu einen schönen Platz zu finden. Wo er bleiben kann - vielleicht sogar mit Partner.

    Ich weiß keine gute, freie Stelle und kann Euch daher leider nicht helfen. Ich wünsche Euch aber viel Erfolg bei der Suche.

    Hoffentlich nimmt es für Euch alle ein gutes Ende, ich wünsche es Euch!

    Gruß
    Brigitta
     
  10. bella

    bella Guest

    Ich habe Eure Beiträge sehr wohl gelesen, was nur mittlerweile etwas schwierig nachzuvollziehen ist, da hier an zwei verschiedenen Stellen geschrieben wird.

    Die genaue Diagnose konnte ich leider immer noch nicht entdecken, für mich klingt das nach einem Kontaktekzem.
    Dazu habe ich an anderer Stelle schon gepostet, ich möchte mich nicht wiederholen.
    Es gibt einiges, was sich machen läßt, um diese Krankheit zu lindern. Aber einen Kakadu ins Haus zu holen, obwohl die Frau an Allergien leidet ist nun einmal unüberlegt, sorry!

    Ich hoffe, der Kakadu findet ein gutes Zuhause mit einem Partnervogel!
     
  11. bella

    bella Guest

    Ich möchte in einem Punkt Ursl beipflichten: Allergien haben immer auch etwas mit der Psyche zu tun.
    Das soll nun nicht heißen, daß Deine Frau den Vogel nicht möchte oder das alles zu viel Arbeit macht. Aber es wäre möglich!

    Wenn es einem Allergiker nicht gut geht, psychisch gesehen, oder der Mensch nervös ist, Kummer und Sorgen hat, verstärken sich auch die Symptome.

    Das ist auch ein Punkt, an dem man arbeiten kann, ob mit Haustier oder ohne!
     
  12. Brigitta

    Brigitta Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein meerumschlungen!
    Hallo Bella,

    da gebe ich Dir vollkommen recht, das ist für alle (Krankheitssymptome) so. Und da können Haustiere welcher Art auch immer bei der Arbeit daran sehr nützlich sein. Bei manchen aber auch schaden - wenn es denn gar nicht "passt".

    Und in letzterem Fall ist ein guter, neuer Platz vielleicht doch besser? Ich weiß es nicht. Mich dauern die Abgabevögel - aber bringt es etwas, jemanden zu "überreden"? Ist die Entscheidung nicht schon gefallen? Und lieber die bereits gefällte Entscheidung nach Kräften zum Guten hin unterstützen als ein vielleicht halbherzig eingegangenes "Agreement?

    Gruß
    Brigitta
     
  13. Fioretta

    Fioretta Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. August 2004
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Tasmanien, Australien
    Also Bella...

    ...ehrlich gesagt verstehe ich dich nicht.
    Du bist hier diejenige, die am lautesten "schreit", wenn jemand seinen Kakadu abgeben muss.
    Dabei muesstest du doch am besten verstehen, wie schlimm man sich fuehlen kann, wenn man einen Kakadu abgeben muss.
    Ob einige Gruende da besser sind als andere, weiss ich auch nicht.

    Ich finde zwar den Grund "Federstaub-Allergie" auch immer verdaechtig, jedoch traue ich mir nicht zu, aufgrund der Beitraege hier zu beurteilen, ob die Allergie ein vorgeschobener Grund ist oder nicht.

    Ich wuerde auch nicht ein Tier ueber meine Gesundheit (oder die meiner Familie) stellen, wenn ich mit einer starken Allergie zu kaempfen haette.
    Auf jeden Fall bin ich nicht der Meinung, dass man sich in dem Falle rechtfertigen muss, oder gar die Diagnose des Arztes zur Entschuldigug veroeffentlichen muss. 0l
     
  14. #33 Paulchen Pilz, 2. März 2005
    Paulchen Pilz

    Paulchen Pilz Guest

    Hallo hier ist Bianka,
    ich habe heute zum ersten Mal die Tastatur in der Hand um mich hier im Vogelforum zu äußern. Mein Mann hat mir eben alles vorgelesen was meine aufgeplatzten Hände hier ausgelöst haben.. Da hier also den ganzen Tag wohl schon drüber gesprochen wird werd ich jetzt auch mal meinen Teil dazu beitragen.. Zunächst Danke all denen die Verständnis geäußert haben. Da die anderen aber wohl in Der Mehrheit sind bin ich wohl grad so ein bißchen sauer...Zunächst einmal.. Der Grund warum hier immer nur mein Mann erscheint ist einfach der, dass ich meine freie Zeit mit meinem süßen Paulchen verbringe. Er hat mich vom ersten Moment an zu seiner Partnerin und Bezugsperson gewählt. Sobald ich also nach Hause komme geht kurz danach die Käfigtür auf und er ist bei mir, egal was ich mache. Ich wäre nie auf die Idee gekommen auf ihn allergisch zu reagieren, ich habe seit über fünfzehn Jahren Vögel und es ging mir gut damit. Das Problem ist keiner hat bisher so ausgiebig mit mir geschmust wie Paulchen das tut... Und das mach ich mit ihm auch jetzt jeden Tag stundenlang obwohl wie gesagt meine Hände regelrecht aufgeplatzt sind. Mein Hals und meine Schultern jucken. Aber ich kann trotz der Schmerzen in den Händen leider nicht meine Finger von meinem "Baby" lassen. Glaubt Ihr Skeptiker denn ernsthaft ich betoniere mit meinem Mann vor zwei Wochen einen Apfelbaum in mein Wohnzimmer wenn ich den Kleinen loswerden will??? Das mit den Handschuhen ist ja nett gemeint.. Nur wie gesagt Paulchen ist immer dabei egal was ich mache.. Kochen waschen putzen bügeln.. Geht ohne Handschuhe besser.. Hmmm aber die Idee hatte ich selbst schon, auch meine Ärztin. Ich habe das an meinen Händen seit eineinhalb Monaten und werde mit Kortison behandelt. Meine Ärztin sagt die Wirkung des Medikamentes wird nachlassen.. Mein Mann hat mir auch schon Mails von Interessenten vorgelesen. Ich gehe eigentlich garnicht darauf ein und ignoriere es weil ich mich garnicht an den Gedanken gewöhnen kann den Kleinen weg zu geben. Also bis jetzt mehr oder weniger alle abgelehnt.. Ach ja.. Ich möchte auch noch mal erwähnen dass unser Paulchen kein Problemvogel ist.. er ist halt ein normaler Kakadu und wir haben hier schon weitaus schlimmere Sachen gelesen.. Er ist total verschmust und läßt sich stundenlang krabbeln und kraulen.. Er zeigt absolut kein Interesse an unsrem Mobiliar und stellt auch sonst nix böses an.. Er hat eben nur mal seine "fünf Minuten" wo er sich stimmgewaltig bemerkbar macht.. aber diese fünf Minuten haben wir doch alle mal.. also alles im grünen Bereich.. Und Dank der vielen guten Tipps die wir hier von netten Leuten bekommen haben, haben wir die Startschwierigkeiten gut in den Griff bekommen.. Aber dass es sich gesundheitlich so entwickelt wäre mir im Traum nicht eingefallen..
    So das wollte ich jetzt mal los werden.. Vielen Dank an die Leute die echtes Verständnis für mich und mein Paulchen haben.. Ich bin sehr traurig, aber noch hab ich ihn .. hihi..

    Liebe Grüße
    Bianka

    P.S. Grüße an Madame Momo und Ursula die uns von Anfang an mit wertvollen Tipps zur Seite standen..
     
  15. Rena1

    Rena1 Guest

    war...

    mal wieder so´ne kleine gehirnwäsche :freude: immmer von der gleichen fraktion :nene:

    ich denke du wirst es richtig machen,entscheide nach gefühl und dem tier gegenüber :trost:
     
  16. #35 canaria04, 3. März 2005
    canaria04

    canaria04 Guest

    schade...

    Hallo Bianca,
    habe gerade erst in diesem Thread weitergelesen.
    Ich kann mir gut vorstellen das er dir schwer fallen wird ihn abzugeben und ihr hin und her gerissen seit. Ich kann mir auch kaum vorstellen das man erst alles mögliche für den Kleinen anschafft um ihn dann abzuschieben!
    Ich muss Fioretta da beistimmen. Was nützt es denn wenn du solche Probleme hat und es vielleicht noch schlimmer wird. Wenn es dir nicht gut geht dabei bekommt das Tier das auch irgendwann zu spüren. Dann würde ich ihn auch abgeben. Das es nicht leicht fällt ihn abzugeben kann ich sehr gut verstehen. Wie ich ja schon geschrieben habe, ist Bonita einen Salomonenhenne. Wenn ich nicht so weit weg leben würde.......
    Vielleicht versucht ihr ein Zuhause für ihn zu finden wo du ihn doch noch ab und zu mal besuchen kannst. So würde ich es tun. Wo man auch immer mal sehen kann das es ihm gut geht!
    Ich wünsche euch alles Gute.
     
  17. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube, so eine Entscheidung ist wirklich (hoffe ich) nicht einfach. Trotz allem möchte ich dazu etwas anmerken, dass es durchaus eine Möglichkeit gibt, den Kakadu nicht abzugeben. In meinem Bekanntenkreis gibt es jemanden, der einen Hund hat und auf diesen allergisch wurde (volles Programm, Schnupfen, Bronchen, Hautausschläge ähnlich wie hier beschrieben) Sein Allergologe schlug ihm ein Sensibilisierungsprogramm vor, was eine Erfolgsaussicht für 85 % aller behandelnden Patienten verspricht. Man muss es nur konsequent ein knappes Jahr durchführen und sich an die Anweisungen halten. Mein Bekannter jedenfalls ist heute ein anderer Mensch und total glücklich. Er kann wieder mit freier Nase und ohne Hautausschläge seinen Hund anfassen und mit ihm herumtollen. Er war von diesem Programm total begeistert und sagte mir, er würde es immer wieder machen.
    Ich glaube, wenn ich in der Lage wäre und ich weiss, wie sehr meine Tiere an mir hängen, würde ich erst diesen Schritt versuchen. Wer sagt denn, dass die Allergie aufhört, wenn der Kakadu weg ist? Es kann ja auch passieren, dass die Allergie sich auf andere Tiere "ausweitet" und was dann?
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    vielleicht mal beide Seiten betrachten ...

    Vielleicht liegt es einfach daran WIE das ganze ablief?
    Und zeitgleich ist noch ne Allergie-Abgabe von einem kurzen Kakaduaufenthalt da. Es waren in letzter Zeit so viele Abgaben von Kakadus welche nur kurz bei ihren Haltern waren.
    Und vielleicht daran dass wir hier schon sooo vieles gelesen und erlebt haben?
    Man sucht hier Rat, einige von uns bemühen sich, schreiben, suchen Links, geben Antworten, usw. - dann liest man (aber nicht im Thread, sondern im Flohmarkt) Abgabe.
    Warum schildert man diese Probleme nicht im Thread? Ich bin sicher es wäre bei entsprechendem "reden miteinander" anders angekommen, d.h. es wären andere Reaktionen gekommen. Ich finde es so, d.h. erst fragen und plötzlich inserieren, einfach etwas "hintenrum", sorry wenns jetzt falsch ankommt. Natürlich ist keiner dem anderen Rechenschaft schuldig, das gilt für "Alte" und "Neue" Halter.

    Es tut mir leid dass es für Euch so kam, ich wünsche Dir Bianca möglichst baldigste Besserung und für Paulchen einen hoffentlich guten bleibenden Platz.
     
  20. Motte

    Motte Guest

    Hallo,

    wenn ihr ihn abgebt, lässt sich vielleicht ein neues Zuhause finden n dem sich bereits ein gegengeschlechtlicher Kakadu befindet.

    Er ist noch jung und vielleicht hat er noch eine Chance einen Partner zu finden. Wenn er erstmal geschlechtsreif wird, würde ich meine Hand nicht mehr dafür ins Feuer legen das er ein problemloser Vogel bleibt.

    Du bist zur Zeit noch seine Bezugsperson. Er zeigt jetzt bereits deutliche Ansprüche auf Dich. Das tun selbst Papas und Kakadus die vergesellschaftet sind nicht selten, jedoch läuft man bei einer Menschengeprägten, einzel gehaltenen HZ immer Gefahr einen echten Problemvogel zu erschaffen. Bleibt die Einzelhaltung bestehen, besteht auch gleichzeitig die Gefahr das er den Menschen für seinen natürlichen Geschlechtspartner hält. Was das für Frustrationen in so einem Tier auslöst, wenn seine Bemühungen und Werbungen auf taube Ohren stossen kann man sich denken. Ich will nicht irgendwelche Schreckensszenarien beschreiben, es ist ja nichtmal gesagt das es soweit kommen würde.

    Ich wünsche Euch ein gutes Händchen bei der Suche nach einem neuen Heim für Euren Schatz und viel Kraft die Trennung zu verwinden.
     
Thema:

hilfee..unseren kakadu solls gut gehen..aber wie??