In der Wohnung ein Papagei?

Diskutiere In der Wohnung ein Papagei? im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo Michi, einige Ratschläge hast Du ja schon bekommen! Hast Du auch daran gedacht, dass diese Geier verdammt alt werden? Wer übernimmt sie...

  1. mareine

    mareine Guest

    Hallo Michi,

    einige Ratschläge hast Du ja schon bekommen! Hast Du auch daran gedacht, dass diese Geier verdammt alt werden? Wer übernimmt sie dann? Du solltest Dir das wirklich vorher überlegen. Was ist wenn Du in Urlaub fährst? Ich weiß, es sind so viele Fragen und Du mußt für Dich entscheiden, ob ein GB das richtige für Dich ist!
    Ich will Dir das bestimmt nicht ausreden, glaub mir - es macht einen unheimlichen Spaß mit diesen Geiern. Aber einer sollte nicht alleine bleiben. Wenn Du mal gesehen hast, wie die gefiederten untereinander mit sich umgehen, wirst Du das verstehen.
    Solltest Du den GB in deiner Wohnung halten wollen, denk dran, gerade beim Telefonieren machen die einen höllen Lärm. Jedenfalls war das bei meinen immer so. Als ich erst einen hatte, hat er sich bei mir auf die Schulter gesetzt und mit ins Telefon geschrieen, dass ist nicht immer wirklich toll, vor allen Dingen dann, wenn es geschäftliche Gspräche sind.
    Also denk ihn Ruhe nach und lass es Dir durch den Kopf gehen. Gut Ding will Weil haben, gell !

    LG
    Iris
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ikutsk

    ikutsk Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Also ich hab ja "nur" zwei Graupapageien aber auch das ist - wie ich finde - in einer Wohnung manchmal etwas eng. Ich hatte bisher vieil Platz (auf dem lande, deshalb billig) nun mußte ich beruflich ins teure München umziehen und habe nur 55 qm für mich und die Vögel. Das geht, aber üppig ist das nicht und mit zwei Aras möchte ich das nicht teilen.

    Und gehen tut das hier auch nur weil ich eins von den Zimmern fast gänzlich den Vögeln abgetreten habe. Da ist die Voli (2m bei mir, für Aras brauchst Du mehr) der kletterbaum und so fort. Natürlich darf ich auch mal ins Zimmer aber eigentlich gehört es den Vögeln – schließlich wollen die auch mal Platz, wenn ich bei der Arbeit bin.

    So schön Aras sind – willst Du nicht mal über zwei kleinere Papageien nachdenken? Ein Ara kann mit ausgebreiteten Flügeln kann noch nicht einmal durch einen Türrahmen fliegen, habe ich mir sagen lassen ...
     
  4. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Ein GB paßt durch,da er sich ein bischen "quer legt".:D Und von einem anderen User hab ich wunderbare Bilder gesehen,wie ein roter durch die Tür fliegt-auch in "Schräglage".:zwinker:
    Liebe Grüße,BEA
     
  5. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hi

    ja aber wenn man nur 60er türen hat wirds enge, 26 cm sind ne menge platz ;)
     
  6. #25 Jens-Manfred, 29. April 2006
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Beigefügtes Bild zeigt den Vogel von G. Keller, welches ich auf meiner HP zeigen darf:

    [​IMG]

    Das ist eigentlich Arahaltung. Nicht in einer Stube ! Sie brauchen Luft, Wasser, Bewegung, ständig Reize die sie umsetzen dürfen. Steine zum Spielen, Holz zum Schreddern, Wasser zum Baden, Duschen....

    Deswegen Innenvoliere in der richtigen Größe okay, aber spätestens im Frühjahr ab nach draussen !
     
  7. Raymond

    Raymond Guest

    Hi Jens,

    nur um keinen aerger zu bekommen ,hast du auch die erlaubnis das bild anderweitig zu benutzen ausser auf deiner HP ??
    ist dies nicht Quak..oder so aehnlich??

    und nun sei mal ganz ehrlich dieses flugbild ist doch was sich jeder vogelbesitzer fuer sein flugschwein wuenscht..egal ab Ara, Grauer, Mopa oder Nymphe. dies ist es ein traum , wer sich mit den gefahren auseinander setzen kann..ok..der soll seinen vogel trainieren zum freiflug nur die wenigsten von uns wohnen so abgelegen das es moeglich ist.
    meine aras kommen rauss und sie lieben es doch wenn sie genug haben laufen sie zur haustuer und wollen wieder rein auch wenn ich noch im garten bin. ich habe es nicht ausprobiert sie ueber nacht im freien zulassen da ich vermute sie wuerden alles zusammen schrein weil sie mit ihrem schwarm sein wollen. du schreibst von abwechslung in einer voliere, sag mir bitte mal die moeglichkeiten...ausser darauf zu warten das mal ein vogel , flugzeug oder der eigentuemer kommt. wenn beides geboten wird, innen und aussen das ist in meinen augen ideal. ich weiss da streiten sich die geister, und ich schreibe meine beobachtung auf das viele papas die jahre lang mit dem menschen so eng zusammen waren nicht einfach umgesetzt werden sollten. ein gesundes mittelmas zu finden ist da erstrebens wert.
     
  8. Robert01

    Robert01 Guest

    Hallo Michi92,

    ich war genau so wie du am überlegen, mein Rat, mach es nicht. Ein Vogel muss wenigstens etwas fliegen können, seine Muskulatur braucht das. So ein Ara ist in zwei Zügen durch das größte Zimmer. Hast du dir mal die Käfiggröße überlegt? Darin wird er wohl oder übel wenigstens Nachts bzw. am Tag ohne Aufsicht sein müssen. Und hast du einen Gelbbrustara wirklich schon mal schreien gehört? Auch der beste Nachbar kann wahrscheinlich das sich nicht vorstellen.
    Vielleicht ist meine Lösung auch deine? Ich habe mir kleinere Araarten angeschaut, also Goldnackenara, Hahns Zwergara z.B.
    Die sind nicht ganz so laut (aber immer noch mächtig...), können wenigstens etwas in der Wohnung fliegen. Zudem gibt es für diese Größe noch akzebtable Nachtkäfige ("Montana Cages" z.B.) und eine Paarhaltung ist nicht vollkommen utopisch.
    Und zum Schluss - du bist Araneuling? Du musst so ein Tier auch beherrschen können, zur Not auch mal einfangen, wenn es in einer Notlage ist oder es zum Tierarzt geht, traust du dir das wirklich bei einem so großen Vogel sofort zu?
     
  9. #28 Nervkrümelchen, 29. April 2006
    Nervkrümelchen

    Nervkrümelchen Guest

    Hyazintharas sind meine absoluten Lieblingsvögel - ich würde wahnsinnig gerne mal einem die Brust kraulen...
    Aber die Haltung von grossen Papageien traue ich mir nicht zu.
    Der "Sprung" von Wellis zu Nysis war schon was, manchmal finde ich es schon schwer diese doch eher kleinen Vögeln gerecht zu werden (obwohl sie problemlos durch Türen fliegen:D ).
    Ich sag auch oft sowas wie "so einen will ich auch", aber das meine ich nicht so ernst, es sind wunderschöne Tiere - aber die Verantwortung kann ich glaube ich nicht tragen.
    Und die Frage des Geldes: Klar geben die Tiere einem viel mehr zurück als man mit Geld aufwiegen kann - aber genügend Mittel braucht man schon.
    Mein letzter Tierarztbesuch mit Welli Ticket hat mich 175 Euro gekostet, klar ist die Rübe mir das wert - aber jenach finanzieller Situation stelle ich mir so etwas schwer verkraftbar vor.
     
  10. #29 Jens-Manfred, 29. April 2006
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    @ Doris,

    ja ich habe die Erlaubnis schriftlich. Das Bild liegt auf meiner Page und ich habe dorthin verlingt. Es liegt nicht in den VF.

    Das Bild ist Quax. Gisbert hat noch mehr solche wunderschönen Bilder auf seiner HP.


    Ich gebe dir recht. Es ist schwer, die Möglichkeit des Freifluges zu geben, es ihnen anzutrainieren oder auch nur die Haltung draussen.
    Aber
    wenn man ihnen nicht auch nur annähernd die Möglichkeit geben kann, sich zu bewegen, Luft, Wetter oder so zu erleben, dann sollte man keine Vögel halten. Unabhängig davon ab Ara oder Grauer.
    Abgesehen davonscheinen meine 4 Gelbbrust dann eine besondere Spezies zu sein, denn deren Lautstärke hält sich in grenzen. Da sind die Grauen schon wirklich unangenehmer. Meine 2 fangen nämlich mit derm ersten Sonnenstrahl an zu erzählen und das nervt mehr als das geschrei der Aras. Das ist merkwürdigerweise berechenbar und kommt immer zu gleichen Zeiten.

    Zum Freiflug,
    das Bild ist natürlich wunderschön und auch die anderen Freiflugbilder bei Roland Adam oder bei Herrn Schmeling, darf aber natürlich nicht darüber hinwegtäuschen, dass es eine Menge an Erfahrung, Platz und passender Umgebung braucht. ich traue es mir nicht zu meine frei fliegen zu lassen, obwohl es bei mir in der Stadt, mitten drin, bei 10000 Einwohnern auch einen Halter gibt, der sein Paar aus einer Wohngegend frei fliegen lässt. Wie dsein Paar immer wieder zurück findet ist mir wahrlich schleierhaft. Zumal es nicht einmal annähernd zahm ist.
     
  11. Raymond

    Raymond Guest

    Hi Jens,

    hier haben schon leute angerufen die nach einer weile fragten ob ich nicht schummle und wirklich aras haette??:D
    mir ergeht es genau wie dir..auch ich wuensche mir oefter den knopf zum abstellen bei den kleineren...und dachte liebr noch 2 aras wie diese quasselstrippen . dann wiederum ist es einfach nur zum traenen lachen mit den grautieren zb wenn Sam zu Mara sagt..na suesse?!?! und sie antwortet..hi du da..
    was ich bis jetzt gelesen haben sind aras eine von der standtreusten papageien die es gibt, daher vermute ich das die freiflieger auch immer wieder nach hause finden. meine 2 haben sofort die haustuer gefunden als sie zum ersten mal mit mit im garten waren..sind einfach zielstrebig darauf los marschiert..:zwinker:
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen!
    Ja,der Freiflug-ein Traum.
    Bei Quax ist es so,dass er alleine gehalten wird und seit-laß mich nicht lügen-25 Jahren(?) bei den Leuten lebt und sie somit hier mehr ein "Familienmitglied" haben als ein Haustier.:zwinker: Sicher eine ganz andere Siuation als wenn ich hier so an mein Paar GB die Naturbruten sind,denke.
    Wir hatten hier auch einen Beitrag von der Familie,als es um eine Verpaarung ging und das Für und Wider,weil die neue Partnerin den Freiflug ja nicht kennt und somit entweder alleine bleiben müßte ,während der Zeit oder Quax drauf verzichten.Wir sind da zu keinem Ergebnis gekommen,denn so eine Haltung auch bei einem zweiten Tier zu erreichen ist nicht so einfach.
    Ich sehe es wie Doris-die richtige Mischung machts!:D
    Im Haus die Zuwendung und Zugehörigkeit an den "Menschenschwarm" damit die Intelligenz gefordert wird und die Tiere auch etwas "erleben" und eine AV damit Luftfeuchtigkeit,Wind,Regen,Luft,Sonne genossen werden können.

    Ich frage mich beim Freiflug immer-was machen die Leute im Winter?Fliegen die Vögel auch bei 10Grad minus und vor allem-kommen sie mit allen Zehen wieder?
    Wir hatten dieses Jahr einen extremen Winter,da hätte ich die Vögel von November bis März nicht raus lassen können.Wenn ich mir nun vorstelle,meine wären es gewohnt,ein halbes Jahr lang täglich Stunden zu fliegen und dann müßte ich sie im Winter über so lange Zeit im Haus halten ohne diese körperlichen Anstrengungen-------die würden doch bekloppt.
    Ich stelle mir das wie bei einem Spitzensportler vor,der täglich seine 8 Stunden Sport macht und dann auf ein mal ein halbes Jahr nichts machen kann.Das ist Gift für den Körper.

    Ich werde es mit meinen nicht trainieren.Vielleicht gehen wir mal in die Reithalle bei unserem Nachbarn und schaun,wie sie da fliegen aber ganz frei werden meine nie erleben.(außer sie entwischen mir was ich niemals erleben möchte).Ich bin eher bestrebt,eine Av bei jeder finanziellen Möglichkeit immer wieder um ein paar Meter zu erweitern.
    Eines hab ich gemerkt-mit meiner Haltung bin ich nie zufrieden und auch nie fertig.Immer wieder wird etwas verändert,verworfen,neu geplant.......und ich denke,irgendwann ist es dann so,dass meine Geier und ich damit gut leben können.
    Liebe Grüße,BEA
     
  14. #32 Jens-Manfred, 29. April 2006
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Das ist wohl eine entscheidende Aussage die alle treffen die sich ernsthaft mit der Papageienhaltung beschäftigen. egal ob Aras oder Aga.
    Und bis es soweit ist:
    wird viel Zeit vergehen. um aber den Fragenden die richtigen Antworten zu geben, muss man halt darauf hinweisen, dass eine reine Wohnungshaltung bei Papageien nicht das Richtige ist. Wer sich das einredet, der macht sich was vor. Es kann niemals zum Wohle des Vogels sein, sondern wenn man ehrlich ist, nur der Befriedigung des eigenes Egos dienen.

    editiert, um meine Rechtschreibfehler mal wieder zu beseitigen.:D
     
Thema: In der Wohnung ein Papagei?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papagei in wohnung halten

    ,
  2. papageienhaltung in der wohnung

    ,
  3. papagei haltung wohnung

    ,
  4. papagei wohnung,
  5. Papageien in der Wohnung halten,
  6. papagei für die wohnung,
  7. papageien in wohnung halten,
  8. papagei in wohnung,
  9. darf man papageien in der wohnung halten,
  10. papageien für wohnungen,
  11. Wie hält man wirklich ein Papagei,
  12. ara zuhause halten,
  13. ara in wohnung halten,
  14. papagei halten,
  15. wie laut sind aras,
  16. kleine papageien fur dievwohnung,
  17. papagei haltung zu hause,
  18. wo wohnen papageien,
  19. papageien für die wohnung,
  20. papageienarten für die wohnung,
  21. gelbbrustara haltung wohnung,
  22. papagei in mietwohnung,
  23. Halung Papagei in der wo,
  24. darf man papageien in der wohung balten,
  25. Darf ich Papageien in einer Mietwohnung halten
Die Seite wird geladen...

In der Wohnung ein Papagei? - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich in Wohnung?

    Nymphensittich in Wohnung?: Hallo, ich bin neu hier und glücklich mit einem Rosellapärchens. Allerdings werde ich nächstes Jahr studieren gehen und daher auch von Zuhause...
  2. Audio Konferenz der Papageien

    Audio Konferenz der Papageien: Hallo zusammen, Ich spiele meinen beiden Mohrenköpfen oft YouTube Videos von Artgenossen vor bei denen sie dann fleißig mitzwitschern. Viel...
  3. Dampf Luftbefeuchter für Papageien

    Dampf Luftbefeuchter für Papageien: Nun fängt die kalte Zeit wieder an. Die Luftfeuchtigkeit nimmt rapide ab. Da bin ich auf diese Produkt gestoßen: Dampf Luftbefeuchter für...
  4. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...
  5. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...