Jacko hatte luftnot!

Diskutiere Jacko hatte luftnot! im An Aspergillose erkrankte Vögel Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Hallo nachdem mein Jacko6J. den ganzen Tag mit mir geredet hat,bekam er plötzlich nicht richtig luft mir wurde angst und bange und ich dachte er...

  1. Andrea-4

    Andrea-4 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Februar 2004
    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41236 Mönchengladbach
    Hallo nachdem mein Jacko6J. den ganzen Tag mit mir geredet hat,bekam er plötzlich nicht richtig luft mir wurde angst und bange und ich dachte er erstickt!!
    Mitleiweile war es Samstag und ca.22Uhr!
    Bin gleich mit ihm zum Tierarzt und dort wurde es dann besser!
    Er bekam eine Spritz mit antibiotika und Medikamente gegen Pilz!
    Ausserdem noch etwas zum inhalieren!
    Heute waren wir zum Röntgen und es stellte sich heraus,das er 2 ganz kleine dunkele Schatten auf der Lunge hat,was aber nicht 100% als Aspergillose identifizirt werden konnte!
    Nun bin ich mir nicht sicher ob ich ihm soviel Medikamente geben soll!?
    Wer kann mir einen Rat geben?
    Was würdet ihr geben,denn Antibiotika und Pilzmedikamente sollte man doch meines wissens nach nicht zusammen geben!
    Als ich den Tierarzt darauf angesprochen habe, gab er mir keine richtige Antwort darauf und meinte rein vorsichtshalber sollte ich beides geben?!
    Wie würdet ihr euch verhalten?
    vielen Dank
    Andrea und ihre grauen Freunde
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. asco1

    asco1 asco

    Dabei seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Markgröningen
    Hallo Andrea,

    so ein Problem hatte ich auch mal mit meinem Grauen, am Samstag Abend 21.00 Uhr mussten wir noch zur Tierklinik.
    Leider war die Ärztin nicht Vogelkundig und gab Ihm auf Verdacht einer Kropfentzündung AB. (Baytrill)

    Bei Aspergillose kann Baytrill jedoch schlimme Nebenwirkungen haben.
    Darauf hin, habe "Ich" mich dazu entschlossen, ihm die AB nicht zu geben, und bin dann aber zu einem Vogelkundigen TA gefahren.

    Was hast Du denn zum Inhalieren bekommen? Inhalieren kannst Du auf jeden Fall, das greift die Organe in der Regel nicht so an.

    Dies war damals meine Entscheidung, bitte Entscheide Du so wie es für Dich richtig ist, evtl. kann Dir hier jemand weiterhelfen der etwas mehr Erfahrung als ich habe.

    Ich drücke Euch die Daumen das es bald besser wird.

    Liebe Grüsse
    Simona
     
  4. Andrea-4

    Andrea-4 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Februar 2004
    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41236 Mönchengladbach
    Jacko

    Vielen Dank für Deine Hilfe!
    Sonst gehe ich auch zu einem anderen Tierarzt mit den Vögeln,Habe Baytril ,Nitoral und Imaverol bekommen!
    Soll2mal täglich 14T. mit imaverol1/100 inhalieren ,1mal täglich1/8 tablette Nitoralgeben und10 tage Baytril0,3ml täglich geben.
    Kann ich beim inhalieren das imaverol auch mit Kochsalzlösung mischen,auch das konnte mir der tierarzt nicht genau sagen ob es sich verträgt?
    Inhaliert wird mit hilfe des Pari Boys!
    vielleicht weiss jemand Rat!
    liebe Grüsse
    Andrea und ihre grauen Freunde
     
  5. Gonzotier

    Gonzotier Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ennepetal
    Aspergillose / Antibiotika

    Hallo Andrea

    Ich verstehe nicht so Recht, warum der TA Antibiotika gespritzt hat!
    Eigentlich sollten in solch einem Fall Abstriche sowie eventuell auch Blut genommen werden, sowie ein direktes Röntgenbild.

    Sollte nach Auswertung der Abstriche / Blut eine starke Infektion vorliegen (was desöfteren bei an Aspergillose erkrankten Vögeln vorkommt, da in den meisten Fällen kein intaktes Immunsystem vorliegt) kommt man meist um die Gabe eines Antibiotikums nicht drum rum - allerdings sollte auch hier vom TA vorab ein Antibiogramm erstellt werden, damit dann auch das passende Antibiotikum verabreicht werden kann.
    Zu einer Antibiotkabehandlung sollte zusätzlich immer ein Pilzmedikament verabreicht werden - da sich die Aspergillose durch die Antibiotikumgabe verschlechtert, somit ist die gleichzeitige Gabe des Antibiotikums und eines Pilzmedikamentes richtig und auch notwendig!

    Allerdings halte ich überhaupt nichts von vorschnellen Antibiotikagaben, denn hier wird meist mehr zerstört als geheilt!

    Da bei Deinem Süßen noch nicht einmal die eindeutige Diagnose einer Aspergillose gestellt wurde, würde ich umgehend einen vogelkundigen TA aufsuchen, um eine genaue Diagnose zu bekommen.
    Sollte Dein Süßer unter Aspergillose leiden, solltest Du das Pilzmittel auf alle Fälle erst einmal weiter verabreichen.
    Zugleich solltest Du unbedingt Bird Bene Bac oder PT 12 für die Darmflora verabreichen, da diese nun durch das Antibiotika zerstört ist.

    Solange Pilzmedikamente oral verabreicht werden - sollte man von der gleichzeitigen Inhalation dieser Abstand nehmen. Allerdings kannst Du ruhig mit Emser Salz inhalieren - musst einfach Mal ausprobieren, ob es Deinem Süßen gut tut und ihm eventuell die Atmung erleichtert.

    Das Inhalieren mit Medikamenten würde ich dann kurweise über's ganze Jahr ansetzen.

    Das wichtigste momentan ist allerdings, dass Du eine eindeutige Diagnose erhälst - denn nur dann kann auch die richtige Behandlung greifen!

    Ich wünsche euch eine gute Besserung!

    Ganz dolle lieben Gruß,
    Kati
     
  6. Andrea-4

    Andrea-4 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Februar 2004
    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41236 Mönchengladbach
    Jacko

    Hallo Kati auch Dir einen herzlichen Dank,
    leider war es Samstag zu der Zeit nicht möglich den Tierarzt aufzusuchen ,den ich sonst mit meinen Piepsern konsultiere!
    Leider,doch auf alle Fälle werde ich ihn morgen einmal fragen was er von dem ganzen hält.
    Was du schreibst klingt alles sehr richtig und auch ich habe Angst etwas falsch zu machen.
    Jacko hat sonst überhaupt keine Probleme mit der Atmung und ist eigendlich der munterste und fitteste von Allen.
    Nur durch die Aufregung,das Röntgen und vielleicht auch durch die Medikamente sowie durch das hin und her in den letzten Tagen scheint er mir jetzt doch eher sehr ruhig und fertig zu sein!Er sricht nicht,was man sonst überhaupt nicht von ihm kennt sondern sitz nur da und ruht sich aus.Sonst turnt er nur durch die Gegend ,bis heute morgen war das auch so!
    Schätze er muss sich erst einmal sammeln,schaun wir mal wis morgen ist!
    Er findet es nicht toll in die Tranzportkist zu müssen und er kommt auch nicht mehr auf meinen Arm wenn ich ihn aus seinem Krankenkäfig holen will!
    Deshalb will ich ihn erst einmal etwas zur Ruhe kommen lassen.
    Morgen früh rufe ich gleich meinen Tierarzt an und erzähle ihm alles.
    Habe extra den Tag und Nacht Tierarzt gefragt ob er sich mit Papageien auskennt!?Was bejat wurde!!!
    Da sieht mans wieder.....
    Werde heute das Antibiotikum weiter geben ,denn eigendlich glaube ich nicht das Jacko an Aspergillose leidet,da das bisher eine einmalige Sache von ca.45 min. war und er auch sonst keine bei Aspergillose typischen Symtome zeigt.
    Er atmet schon seit Samstag nach dem Rundflug beim Tierarzt wieder völlig normal!Der Schreck hat wohl seines dazugetan!
    Bekomme ich Pt12 auch beim Tierarzt?
    Vielen Dank und ganz liebe Grüsse von
    Jacko, Hexi,Coco und Baby
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Gonzotier

    Gonzotier Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ennepetal
    Aspergillose...

    Hallo Andrea,

    dass Dein Süßer nun sehr matt ist und viel Ruhe benötigt, kommt gewiß vom ganzen Stress sowie von der Antibiotikagabe.

    Gut, dass du heute Deinen TA kontaktieren willst, ich denke eine sichere Diagnose ist unbedingt notwendig.

    Was das PT-12 angeht, so bekommst Du es z.B. bei Rico's Futterkiste, wichtig ist, dass Du das PT-12 sofort nach Erhalt im Kühlschrank oder noch besser im Einsfach lagerst, da die Lactobazillen ansonsten absterben und somit nicht mehr wirksam sind.

    Da der Allgemeinzustand Deines Süßen momentan nicht so gut ist, würde ich Dir auch raten, tägliche Gewichtskontrollen durchzuführen, manchmal nehmen unsere Geierleins ziemlich ab, ohne dass man es direkt mitbekommt.

    So - ich hoffe Dein TA kann weiterhelfen und drücke ganz feste die Däumchen, dass alles wieder gut wird.

    Ganz dolle lieben Gruß,
    Kati
     
  9. Andrea-4

    Andrea-4 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Februar 2004
    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41236 Mönchengladbach
    Jacko

    Hallo,
    Jacko geht es schon wieder besser!!!
    Er ist ganz der Alte!
    Mein Tierarzt hat gesagt ,das ich die Behandlung ruhig so weiter machen soll ,falls es mit Jacko nochmals ein Problem gibt oder sein Zustand sich verschlechtern sollte,kann ich ihn aber jederzeit aus dem Bett schmeissen!
    Wovon ich auch beim kleinsten Anzeichen einer Verschlechterung gebrauch machen werde!!!

    Da auf der Lunge ganz kleine dunkele Schatten sind aber kein Pilzrasen zu erkennen ist,sei eine Behandlung mit Antibiotika und Pilzmedikamenten richtig !
    Ja,eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus!
    Vielen Dank
    für Eure Hilfe
     
Thema:

Jacko hatte luftnot!

Die Seite wird geladen...

Jacko hatte luftnot! - Ähnliche Themen

  1. gesundheitliche Probleme mit Jacko

    gesundheitliche Probleme mit Jacko: Hallo, Jacko ist seit einem Jahr meine Blaustirnamazone. Er macht mir überhaupt keine Schwierigkeiten und ich bin mega glücklich mit ihm....
  2. probleme bei meinem jacko

    probleme bei meinem jacko: ich habe ein 5 jahre altes männchen ein grauer der hört nicht mehr auf mit seinem schwänzchen an plüschtieren zu reiben und zu beißen das macht...
  3. ich mache Fehler im Umgang mit Jacko, der dann beißt

    ich mache Fehler im Umgang mit Jacko, der dann beißt: Hallo, ich habe seit 4. Monaten meine Blaustirnamazone Jacko. Es passiert mir des Öfteren, das ich Fehler im Umgang mit ihm mache und er dann...
  4. Was macht Jacko da?

    Was macht Jacko da?: Seit 2 Tagen beobachte ich dass Jacko merkwürdige Zungenspielchen macht, hat jemand eine Ahnung was das sein könnte? Jacko hat schon einen Tick,...
  5. Goldbrüstchen-Henne macht seltsame Geräusche

    Goldbrüstchen-Henne macht seltsame Geräusche: Ich besitze ein Goldbrüstchen-Paar, den Hahn seit ca. 4 Jahren, die Henne ist vo einigen Monaten neu dazugekommen, da ihre "Vorgängerin" verstarb....