Jules Krankengeschichte

Diskutiere Jules Krankengeschichte im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, eigentlich wollte ich gar nichts schreiben, aber jetzt muss ich mir doch meinen Kummer von der Seele schreiben. Dienstag den...

  1. #1 binie und seppi, 26. September 2013
    binie und seppi

    binie und seppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hof
    Hallo zusammen,

    eigentlich wollte ich gar nichts schreiben, aber jetzt muss ich mir doch meinen Kummer von der Seele schreiben.

    Dienstag den 17.09. war Jule ungewöhnlich ruhig und wollte auch kaum etwas fressen. Ich dachte na gut, sie waren heute den ganzen Tag an der frischen Luft, die Kleine ist bestimmt nur müde.

    Mittwoch den 18.09. Jule war immernoch extrem ruhig für ihre Verhältnisse, also habe ich sie eingepackt und bin mit ihr nach Leipzig gefahren. Angekommen in in der Klinik wurde sie sofort untersucht, Abstriche, geröntgt etc.
    Die TÄ sah eine leichte Verschattung in einem Luftsack. Da man eine Aspergillose nur 100 %ig bei einer Endoskopie diagnostizieren kann, bestand erstmal nur der Verdacht. Die Ärztin meinte wir wollen Jule jetzt nicht noch zusätzlich stressen, darum behandeln wir erstmal mit V-Fend.
    Ich habe Jule mit nach Hause genommen und mit der Behandlung begonnen.

    Donnerstag 19.09. Jule ist munterer, frißt und pfeifft auch wieder. Außer bei der Medikamentengabe, da hat sie Mega Stress.

    Freitag 20.09. Jule ist soweit stabil. Am Nachmittag habe ich mit der TÄ wegen der Abstriche telefoniert. Alles negativ mykologisch und bakteriologisch. Sie meinte wir sind auf dem richtigen Weg. Medis geben wird immer schlimmer, denn Jule hat so massiven Stress, dass sie regelrecht Atemnot bekommt.

    Samstag 21.09. Jule kollabiert abends bei der Med.Gabe. Ich habe sofort in Leipzig angerufen. Der TA meinte, dass könnte schon einmal passieren, da jetzt Toxine durch den Pilz freigesetzt werden die erst verarbeitet werden müssen.

    Sonntag 22.09. Jule hat starke Atemnot und stützt sich mit den Flügeln ab. Wir sind sofort wieder nach Leipzig gefahren und haben sie stationär aufnehmen lassen, da sie nun auch nichts mehr gefressen hat.

    Montag 23.09. Jule ist soweit stabil, hat aber enormen Stress wenn sie in die Hand genommen wird. Ihr wurde Blut genommen um alle Organwerte abzuklären. Ergebnis: Leberwerte, ein Nierenwert und Cholesterin waren erhöht. Man sagte mir das man das auf das Medikament und die freigesetzten Giftstoffe zurückführen könnte. Außer das Cholesterin das wäre ernährungsbedingt. Könnte durchaus sein, dass Jule selektiert und zuviel Sonnenblumenkerne frißt. In der Klinik macht sie es zumindest.

    Dienstag 24.09. Die behandelnde TÄ vermutet evtl. das mit Jules Herz etwas nicht stimmt. Da sie so extreme Atemnot aufweist und diese nicht mit dem Pilz in Verbindung zu bringen ist. Sie möchte einen Herzultraschall durchführen, doch es ist in Jules Zustand nicht möglich, ebenso wie eine Endoskopie. Sie bekommt vorsorglich Herzmedis.

    Mittwoch 25.09. Jules Zustand hat sich verschlechtert, sie frißt nicht und hat so stark Atemnot, dass sie mit Sauerstoff versorgt werden muss. Ihre Chancen stehen schlecht.

    Donnerstag 26.09. Heute um 10.45 Uhr ist meine Jule verstorben. Ich habe eine Obduktion veranlasst. Jule hatte eine Aortensklerose! Die Aorta war total dicht, sodass das Blut nicht mehr richtig zirkulieren konnte. Der Pilz im Luftsack war nur minimal und wenn es nur der Pilz gewesen wäre hätte sie die ganze Sache mit Sicherheit überstanden.

    Das blöde ist, man hätte es nicht diagnostizieren können und selbst wenn hätte man nichts machen können, denn sie hätte einen Herzkatheter gebraucht um zu überleben.

    Jetzt sitzt ich hier heute schon den ganzen Tag und kann das alles nicht glauben.

    Ich kann nicht in Worte fassen wie ich mich fühle. Und das Schlimmste an der Sache ist, Jamie sitzt hier bei mir und ruft den ganzen Tag seine Jule. Ich habe ihn jeden Tag erzählt, Jule ist nur auf Kur und kommt bald wieder nach Hause, aber jetzt....

    Er will ständig bei mir sein aber das geht nicht. Klar, er ist nicht alleine, aber Odin und Fraya sind ein Paar und sitzen ständig zusammen, er ist da das 5. Rad am Wagen.
    Jetzt ist Jule noch nicht einmal einen Tag tot und ich muss mir schon Gedanken machen wie es weitergeht.
    Ich bin total fertig und irgendwie merken das auch die Anderen.

    Das ist alles nicht fair! Ich hätte nie gedacht, dass meine Jule so schwer krank ist.:traurig::heul:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Sabrina das ist einfach nur schrecklich und tut mir unendlich Leid :trost::traurig:
    Der arme Jamie, er wartet und versteht vermutlich gar nicht was los ist...
     
  4. #3 Selymi, 26. September 2013
    Zuletzt bearbeitet: 26. September 2013
    Selymi

    Selymi Keine "Mods"-Tante

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1
    Es tut mir so sehr leid. Fühle DIch mal in den Arm genommen. Mir fehlen gerade Worte des Trostes, weil ich das mit meinem Graupapageienmädchen auch erst hinter mir hatte und ich Deinen Schmerz fühlen kann. Mein Mädchen leidet auch an einer Herzschwäche.
     
  5. Caro+Caro

    Caro+Caro Carolin (& Carola)

    Dabei seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    34... Hessen
    Liebe Sabrina,

    seit Tagen zittere ich mit Dir mit und Deine Nachricht heute hat mich so traurig gemacht.
    Ich kann Deine Trauer und die Leere in Dir nur zu gut nachempfinden.
    Und es sind ja nicht nur wir Menschen, die trauern.
    Jules Partner, den Jamie leiden zu sehen... das ist noch viel schlimmer.
    Er begreift ja gar nicht, warum seine Jule nicht wiederkommt :traurig:
    Und mit den 3 Grauen einfach mal so Späßchen machen und zur Tagesordnung übergehen... das fällt unsagbar schwer.

    So traurig Dich das alles macht, Du solltest trotzdem an eine Partnerin für Deinen Jamie denken...
    Laß Dir noch etwas Zeit und überstürze nichts.

    Als unser Jimmy starb, haben wir auch nach einem neuen kleinen Grünen Kongo für unsere Bella gesucht und der durfte dann 8 Wochen später einziehen.
    Trrotz allem bleibt das geliebte Tier immer in unseren Herzen. Meine Tränen kullern gerade wieder, wenn ich daran zurückdenke.

    Auch Deine Jule wird einen Platz für immer in Deinem Herzen einnehmen.
    Laß Dich ganz doll aus der Ferne von mir drücken :trost:

    Ganz liebe, aber traurige Grüße
    Carola
     
  6. #5 charly18blue, 26. September 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Liebe Sabrina,

    ich muß nicht mehr viel sagen, es tut mir so leid :trost:. Dieses kleine Gedicht ist für die süße Jule.


    Als Du geboren wurdest, regnete es,
    aber nicht, weil es regnen sollte,
    sondern weil der Himmel weinte,
    da er seinen schönsten Stern verloren hatte.

    Jetzt scheint wieder die Sonne.
    Nicht weil sie scheinen sollte,
    der Himmel war nur so glücklich darüber
    seinen schönsten Stern wieder bei sich zu haben.

    ...Doch nun weinen unsere Herzen.



    Machs gut kleine Jule :heul:
     
  7. #6 binie und seppi, 26. September 2013
    binie und seppi

    binie und seppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hof
    Danke euch!
    Ich kann gerade gar nichts schreiben, da ich schon wieder nur weine!
     
  8. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Sabrina,

    bin gerade ebenfalls geschockt und auch mir tut es unendlich leid, dass deine Jule verstorben ist. Lass dich mal ganz doll in den Arm nehmen :trost:.

    In deinem Herzen wird sie immer bei dir sein :trost:.
     
  9. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    Guten Morgen Sabrina

    Es tut mir unendlich leid was mit Jule passiert ist. Mir kamen die Tränen, wir wissen doch alle, was uns die Grauen bedeuten.
    Ich hoffe, Du findest bald wieder eine Partnerin für Jamie. Jule lässt sich nicht ersetzen, sie war, wie jedes Individuum einzigartig.
    Aber Jamie so traurig zu sehen tut auch in der Seele weh.
    Lass Dich dolle drücken, wir sind traurig mit Dir.
     
  10. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Oh das tut mir so leid. Wir haben vor kurzer Zeit auch Coco ganz überraschend und ohne Möglichkeit
    etwas zu tun verloren...
    Es ist so schwer und jedesmal, wenn ich unsere 3er Truppe sehe, dann fehlt mir unsere kleine Fusselfee.

    Fühl dich gedrückt und kümmer dich ein bißchen um Jamie, damit er sich nicht ganz verlassen fühlt. :trost:
     
  11. #10 papageienmama1, 27. September 2013
    papageienmama1

    papageienmama1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nrw
    hallo Sabrina,

    es tut mir so unendlich leid, dass ihr eure jule verloren habt.
    es ist so schwer, ein geliebtes federtier gehen zu lassen.
    am 15.01 diesen jahres ist unser ricomädchen mit nur 11 jahren über die regenbogenbrücke geflogen und noch immer weine ich viel und kann es manchmal gar nicht fassen, dass sie niemals wiederkommen darf.
    wie gern hätte ich noch viele jahre mit ihr gehabt.
    auch jetzt wo ich über deine jule gelesen habe, laufen bei mir die tränen.
    kümmere dich jetzt bitte besonders intensiv um jamie, er wird es brauchen.

    kleine Jule, deine Federlosen werden dich nie vergessen:

    Immer wenn wir von dir erzählen,
    fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen.
    Unsere Herzen halten dich gefangen,
    so als wärst du nie gegangen
     
  12. #11 binie und seppi, 27. September 2013
    binie und seppi

    binie und seppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hof
    Es ist wirklich schlimm und ich muss mich immer wieder zusammenreißen, den Anderen speziell Jamie so normal wie möglich gegenüber zu treten. Sie verstehen ja nicht was passiert ist. Trotzdem merken sie das etwas nicht stimmt, Jule ist nicht mehr da und ich bin so traurig, als würden sie es erahnen. Sie wollen mich belustigen, machen Blödsinn oder quatschen vor sich hin. Aber sie merken das ich nicht mit ganzen Herzen dabei sein kann, dann sitzen sie einfach nur still da und beobachten mich. Dann ärgere ich mich über mich selbst aber ich kann nicht so tun als wäre nichts passiert, obwohl ich mich wirklich bemühe.

    Selbstverständlich wird Jamie eine neue Partnerin bekommen, ich hoffe nur das wir nicht all zu lange suchen müssen. Er tut mir am meisten leid, denn er versteht die Welt nicht mehr. Ich hatte ja immer noch Hoffnung das Jule wieder nach Hause kommt und ich dachte mir 2 Wochen übersteht er schon. Aber jetzt ist es natürlich ungewiss wie lange er alleine sein muss. Natürlich kümmere ich mich um ihn aber einen Partner kann ich ihn nicht ersetzen. Ich merke das er trauert alleine zu sein.

    Hier die letzten Bilder von Jule, aufgenommen im August:
     

    Anhänge:

  13. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    Sooo traurig, von einem Moment zum andern ist nichts mehr, wie es war. Ich wünsche Dir viel Kraft.
     
  14. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.359
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo Sabrina,
    herzliches beileid...lass dir zeit denn nur die zeit heilt den schmerz...
    Wie alt war den deine Jule?
     
  15. #14 binie und seppi, 27. September 2013
    binie und seppi

    binie und seppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hof
    Jule war 5 Jahre (viel zu jung, zum sterben).:traurig:
    Die TÄ meinte das war ein angeborener Herzfehler und wir hätten nichts machen können, da ein normales Herzmedikament hier keine Wirkung gehabt hätte. Sie sagte mir auch, dass Jule nicht alt geworden wäre und das wir froh sein können, dass Jule solange ohne Probleme leben konnte.
     
  16. MCGraupi

    MCGraupi Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. Juni 2012
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz ;-)
    Sabrina ich wünsche Dir ganz viel Kraft ...
    Mir fehlen die Worte :-( ....

    Grüessli MCGraupi
     
  17. morgaine1001

    morgaine1001 Mitglied

    Dabei seit:
    12. Oktober 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    59174 Kamen
    Wie traurig für Euch. Ich habe auch geweint beim Lesen.
    Ihr habt alles versucht und trotzdem verloren.
    Abschied tut weh :traurig:
     
  18. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Liebe Sabrina,
    ich mußte alles zweimal lesen, da mir die Tränen die Sicht versperrten. Unvorstellbar, sie sieht auf den Bildern so gut, gesund und munter aus. Wie heimtückisch manche Krankheiten daherkommen.
    Sie hatte es schön bei euch und ein ,bestimmt ,zufriedenes Leben, wenn es auch so kurz war. Man kann dich kaum vernünftig trösten. Jaimie wird dir Kraft geben. Er braucht dich jetzt besonders und wenn es euch besser geht, dann soll er ja wieder ein Mädelchen bekommen. Natürlich wird es Jule in euren Herzen weiterhin geben, das hat sie auch verdient. Du konntest es nicht verhindern, das halte dir vor Augen. Du hast keine Schuld an ihrem Tod, es war so vorgegeben in ihrem Leben.
    Alles Liebe für dich und deine 3 Rackerchen
    sendet dir
    Marion L.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 binie und seppi, 28. September 2013
    binie und seppi

    binie und seppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hof
    Heute ist Jule nach Hause gekommen, sie darf jetzt zwischen unseren Kirsch- und Apfelbaum schlafen und wenn sie möchte kann sie direkt in unser Küchenfenster schauen.:heul::heul:

    Ja, es ist unfassbar! Das wenn mir jemand vor 2 Wochen gesagt hätte, den hätte ich für blöd erklärt.

    Meine Jule war immer die Chefin der Gruppe, so wie sie es wollte, so wurde es gemacht. Sie wäre nie zur Seite gewichen und ist keinem Streit aus dem Weg gegangen. Es ist nicht zu glauben, dass ausgerechnet die frechste und flippigste meiner Gruppe herzkrank war.:nene::traurig:
     
  21. #19 papageienmama1, 28. September 2013
    papageienmama1

    papageienmama1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nrw
    hallo sabrina,

    der letzte satz in deinem beitrag geht mir immer noch im kopf rum.
    du schriebst: "Das ist alles nicht fair"
    wie oft habe ich genau diesen satz gesagt, geweint, rausgebrüllt, als unser ricomädchen gestorben war.
    auch jetzt, ein dreiviertel jahr später sage ich diesen satz , wenn ich wie so oft mit jemanden über sie spreche.
    auch unser mädelchen war die chefin, der king hier daheim.
    was sie wollte, hat sie durchgesetzt, auch ich bekam das manchmal schmerzhaft zu spüren:+schimpf, nichtsdestotrotz hat das nichts von ihrer liebenswürdigkeit genommen.
    sie war einfach ein sonnenschein, genau wie deine jule.
    vielleicht soll es so sein, dass die, die früh gehen, so besonders sind.

    sicherlich wird sie von ihrem platz aus über euch wachen. ich habe es bisher noch nicht geschafft, ricochens urne zu bestatten.
    als es kalt war, habe ich immer gesagt, ich will, dass die sonne scheint und als die sonne schien, da wollte ich sie einfach noch ein bischen bei mir haben und jetzt wird es doch schon wieder bald winter.....:traurig:
     
Thema:

Jules Krankengeschichte