Kastanien für Wellis unbedenklich?

Diskutiere Kastanien für Wellis unbedenklich? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; kastanien?????? hallo, wir waren heute spazieren und haben kastanien gesammelt. nun haben wir überlegt, ob wir die schön abwaschen und den...

  1. #1 charlie-eddie, 09.10.2004
    charlie-eddie

    charlie-eddie Guest

    kastanien??????

    hallo,

    wir waren heute spazieren und haben kastanien gesammelt.
    nun haben wir überlegt, ob wir die schön abwaschen und den wellis zum spielen geben.

    oder ist da was giftiges dran oder drin, falls sie doch dran knabbern?

    schönen abend
    ulrike
     
  2. #2 Stubenadler, 10.10.2004
    Stubenadler

    Stubenadler Guest

    Hallo,



    Kastanien (Rosskastanien, also die, die bei uns wachsen) sind in allen Teilen giftig. Bitte nicht anbieten...!! Das gilt sogar für Menschen - auch da kann es nach dem "Genuss" zu Vergiftungserscheinungen kommen.


    Viele Grüße, Christiane
     
  3. #3 Baumbart, 10.10.2004
    Baumbart

    Baumbart Guest

    Also hier wachsen auch Esskastanien (Maronen).
    Wie sieht es damit aus? Der Fürsorger isst die nämlich gerne aus dem Ofen.

    Dürfen Wellis denn die?
    Wobei die ja dann geschält sein müssen, denn bei der glatten Oberfläche dürften auch die Schnäbel der Wellis keine Schnitte haben, da keine Angriffsfläche.
     
  4. Addi

    Addi Guest

    Kastanien

    lass dich nicht aufs Glatteis führen

    natorlich kannst du die reichen kannst auch Spiele von machemn f wellis ,, meine Aras und Kakadus fressen sie seit wochen ,,dito schon letztes Jahr

    ohne Zwang sie pflücken sie selber

    bon Apetit Welli
     
  5. Addi

    Addi Guest

    beleg

    fressend rosskstanie
     

    Anhänge:

  6. Britti

    Britti Wellensittich-Bedienstete

    Dabei seit:
    14.01.2003
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    30519 Hannover
    Hallo,

    Kastanien sind eindeutig giftig! Das hat nichts mit "aufs Glatteis führen" zu tun.
    Wenn Deine Aras dennoch bislang keine sichtbaren Schäden davon getragen haben, dann weil die auch in "freier Wildbahn" eine Menge giftiger Sachen essen und dies mit der Aufnahme bestimmter Mineralien zu kompensieren vermögen. Das können Wellensittiche jedoch nicht.

    Ich finde die Art, wie hier (nicht vorhandene) Unbedenklichkeiten attestiert werden und von einer Vogelart auf eine andere geschlossen wird, die nicht einmal eng mit der ersten verwandt ist, mindestens grob fahrlässig.
     
  7. Addi

    Addi Guest

  8. #8 Stubenadler, 10.10.2004
    Stubenadler

    Stubenadler Guest

    "aufs Glatteis führen"...? Wie höflich ist das denn :?

    Bitte, hier ist ein Link mit einer Zuschrift von kompetenter Stelle: http://www.wellensittichforum.net/phpBB2/viewtopic.php?t=1630 Außerdem sind Aras keine Wellensittiche, es sei denn, ich hätte etwas verpasst.

    @ Baumbart, dort steht auch, dass Maronen nicht giftig sind, für die Ernährung aber aufgrund der Zusammensetzung eher ungeeignet.


    Viele Grüße, Christiane
     
  9. D@niel

    D@niel Guest

    Okay, wenn dort wirklich Giftstoffe drin sind, dann wird so ein großer Ara wohl besser damit fertig, als so ein kleiner Welli. Ich habe leider auch nichts positives von Kastanien gehört und würde es daher lieber lassen.
     
  10. Britti

    Britti Wellensittich-Bedienstete

    Dabei seit:
    14.01.2003
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    30519 Hannover
    Sorry Addi,

    Aber warum kommen Nymphensittiche Wellensittichen nahe? Erstere sind - inzwischen eindeutig belegt - Kakadus, zweitere Sittiche.

    Dem NySi bekommen die Kastanien mit Sicherheit nicht, auch wenn der Halter die Vergiftungserscheinungen anscheinend nicht direkt bemerkt. Ich finde diese Art von Postings einfach verantwortungslos.

    Für alle, die es noch nicht glauben wollen/können, hier noch mal der Verweis auf die Giftdatenbank der Uni Zürich, die Rosskastanie als stark giftig (++) einstuft: http://www.vetpharm.unizh.ch/giftdb/pflanzen/0008_vet.htm
     
  11. Addi

    Addi Guest

    Kastanie

    Kein Todesfall Ist Mir In Diesem Zusammenhang Bisher Bekannt

    Weshalb KÖnnen Sittiche Keine Mineralien Aufnehmen?
     

    Anhänge:

  12. Britti

    Britti Wellensittich-Bedienstete

    Dabei seit:
    14.01.2003
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    30519 Hannover
    P.S.: In dem von Addi verlinkten Artikel steht übrigens was von Halsbandsittichen, und nicht von NySis. Und selbst dort werden die enthaltene Gifte erörtert.
     
  13. Britti

    Britti Wellensittich-Bedienstete

    Dabei seit:
    14.01.2003
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    30519 Hannover
    Hallo Addi,

    Das habe ich doch nirgends geschrieben. Sie nehmen nur nicht - wie Aras - spezielle Heilerde auf, die giftige Stoffe neutralisiert. Und sollten das auch nicht (dauerhaft/öfters), da sonst ihr gesamter Stoffwechsel zusammenbricht.

    Ich muß sagen, daß mich diese auf einigen Seiten extrem uninformierte Diskussion hier - wie so oft - nervt und verabschiede mich daher bis auf weiteres.

    Ich kann nur hoffen, daß meine Mühe nicht ganz umsonst war und sich hier zumindest noch ein paar interessierte Leser finden, die so von der Idee abgehalten werden, ihren Tieren giftige Substanzen als Nahrungsergänzung vorzusetzen.

    Dir und Deinen Vögeln wünsche ich viel Glück, Addi. Ich fürchte, Ihr braucht das bereits. :traurig:
     
  14. #14 Stubenadler, 10.10.2004
    Stubenadler

    Stubenadler Guest

    ...Noch ein kleiner Nachtrag: In dem oben von Dir angegebenen Link, Addi, steht (ich zitiere): "Aesculus hippocastanum ist als wenig giftig klassifiziert." Selbst dort wird also nicht gesagt, dass sie ungiftig ist - ein feiner Unterschied! Auch geringe Mengen an Giftstoffen können bei Wellis verheerende Auswirkungen haben. Und im Zweifelsfall halte ich es da doch lieber mit der Giftdatenbank, das scheint mir die verlässlichere Quelle zu sein.

    Desweiteren: "Die Halterliteratur (Schnabl, Bielfeld) enthält keine Hinweise auf Kastanien als Papageiennahrung." - Das hat gewiss einen guten Grund...



    Viele Grüße, Christiane
     
  15. Addi

    Addi Guest

    Sorry

    FÜTTERT WAS IHR WOLLT

    ODER NICHT ;;KOMMT DIR WOHL MEHR DARAUF AN ;;IM LINK DARAUF HINZUWEISEN DAS ER V HALSBANDSITTICHEN HANDELT ; MEIN NYMPHFOTO MUSSTE ICH ERST MACHEN ;GEHT NICHT SO SCHNELL ;;

    ICH BLEIBE IN MEINEM FORUM ;;DA BESTEHT DENN TATSAECHLICH AUSSEINANDERSETZUNGSMÖGLICHKEIT IN DER sACHE FÜR DIE TIERE FÜR WISSENSBEREICHERUNG
     
  16. Britti

    Britti Wellensittich-Bedienstete

    Dabei seit:
    14.01.2003
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    30519 Hannover
    Zu solch "qualifizierten" Schreiereien kann sich nun sicher jeder seinen Teil denken. :D :beifall: :0-
     
  17. #17 Stubenadler, 10.10.2004
    Stubenadler

    Stubenadler Guest


    Um nichts anderes sollte es hier gehen - wenn eine Diskussion aber auf Beharren von Meinungen und rumbrüllen beruht (Großschreibung gilt als solches), dann frage ich mich, wo der Sinn besteht. Mögen sich die User das kritisch durchlesen und heraussuchen, was zum Wohl der Vögel ist. Viel Spaß beim austoben :s
     
  18. #18 Baumbart, 10.10.2004
    Baumbart

    Baumbart Guest

    Also uns allen dürfte klar sein, daß was ein Mensch essen kann, nicht jedes Tier essen kann, als auch umgekehrt.
    Genauso kann ein Reptil Sachen essen, die ein Vogel nicht essen kann, und umgekehrt, obwohl beide vorgeschichtlich sehr eng verwandt sind.
    Und ein Greifvogel kann sicherlich Sachen essen, die für Sittiche giftig wären und umgekehrt.
    Und ich bin mir so gut wie sicher, daß einige Sitticharten Sachen fressen, die für andere Sitticharten giftig sein können. Deswegen wäre ich bei solchen Grenzfällen immer sehr vorsichtig.

    Zumal das Wort giftig dabei auch geklärt werden müsste.
    Es geht dabei nicht immmer um eine tödliche Einzeldosis, sondern man kann Lebewesen auch über Jahre vergiften mit an sich gern gefressenen Lebensmitteln.
    Und wenn ich dann lese, daß in Rosskastanien Saponine in hoher Konzentration vorhanden sind, dann möchte ich meinen Piepern diese mögliche Gefahr einer langsamen Vergiftung auf Kosten des neuen Geschmackes nicht aussetzen.

    Und solang ich keine wissenschaftliche Studie mit der Überschrift "Rosskastanie unbedenklich für Wellensittiche" lese, verzichte ich ich lieber auf Experimente und fütter lieber das Altvertraute, da freuen sich die Pieper auch ein Loch in den Bauch! :+knirsch:
     
  19. Addi

    Addi Guest

    siehste wieder son ding

    grossschreibung war einzig tastaturfehler,deutlich zu erkennen im posting ,

    du machst rumbrüllen davon ,, selbiges meine ich ,,das ist kein klima um ernsthaft zu erarbeiten ,,


    wessen Wellensittiche sollen dann für eine Studie , bei deinen Bedenken herhalten?
     
  20. #20 Supernova82, 10.10.2004
    Supernova82

    Supernova82 Guest

    Hey sorry... aber Eure Ton kotzt mich so was von an! Bald such ich mir ein anderes Forum! 8( Kann man sich nicht wie normale Menschen unterhalten??? Reißt Euch doch mal zusammen!



    Hy Ulrike!

    Ich würde sie ihnen nicht geben, auch wenn sie vielleicht nicht giftig sind... (daher ich das nicht genau weiß, ist das auch ein Grund warum ich sie ihnen nicht gebe). Ein weiterer Grund ist für mich, das die Schalen der Kastanien (wenn man damit Spielzeug basteln würde) mit der Zeit sehr hart wird, es könnte passieren, das sie daran knabbern und mit dem Schnabel blöd drin hängen bleiben und sich verletzen...

    Gib ihnen lieber Äste wo noch ein paar Blätter dranhängen (von sicher ungiftigen Bäumen). Damit haben sie auch ihren Spaß :D
     
Thema: Kastanien für Wellis unbedenklich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich kastanie

    ,
  2. kastanie für wellensittiche

    ,
  3. http:www.vogelforen.deernaehrung69891-kastanien-fuer-wellis-unbedenklich.html

    ,
  4. kastanien wellensittich,
  5. kastanie für Wellensittich,
  6. dürfen wellensittiche kastanien essen,
  7. wellensittich darf er esskastanie,
  8. wellensittich Kastanien ,
  9. kastanie wellensittich,
  10. können wellensittiche Kastanien essen,
  11. dürfen Ziegensittiche Vögel Maronen essen,
  12. kastanienblüten sittichen geben,
  13. ist Kastanie gut für Wellensittiche,
  14. welche vögel fressen kastanien,
  15. wellensittich und Kastanien,
  16. Wellis und kastanien,
  17. dürfen wellensittiche kastanien fressen,
  18. rosskastanie für wellensittiche,
  19. kann man Kastanien essen Wellensittiche im Käfig geben,
  20. darf wellensittich kastanie,
  21. vögel kastanien essen,
  22. maronen für wellensittiche,
  23. http://www.wellensittichforum.net/,
  24. drüfen wellis maronen essen,
  25. dürfen Großsittiche Kastanien essen
Die Seite wird geladen...

Kastanien für Wellis unbedenklich? - Ähnliche Themen

  1. Kastanienzweige für Graue

    Kastanienzweige für Graue: Hallo ihr Lieben :zwinker: , Wollte nur mal fragen ob man Graupapageien auch Kastanienzweige und Kastanien geben kann????? LG Janett
  2. Herbstfrage: Eicheln und Kastanien

    Herbstfrage: Eicheln und Kastanien: Hallo zusammen, passend jetzt zum Herbst hab ich eine Frage: Weiß Jemand von Euch, ob ich zum Knabbern, schreddern und spielen Kastanien und...
  3. Kastanien und Eicheln

    Kastanien und Eicheln: Kann man eigentlich Kastanien und Eicheln Papageien anbieten?
  4. kastanien geignet zum basteln?

    kastanien geignet zum basteln?: hy wollte mal nachfragen ob kastanien zu basteln geeignet sind oder ob die irgendwie giftig oder so für die wellis sind? danke euch jetzt schon...
  5. Obstalarm die zweite...Kastanien und Co

    Obstalarm die zweite...Kastanien und Co: Hallo, hatte ja schon mal geschrieben, das ich Obst und Gemüse von einem SM bekomme. Es gab in der letzten Zeit ein paar Tage, da war nichts mehr...