Katze und Papagei ?

Diskutiere Katze und Papagei ? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hi, zunächst stelle ich mich mal vor. Ich bin Wummie aus Raum Hannover, 38 Jahre alt, selbst. und wohne zusammen mit meiner Deutschen Dogge,...

  1. Wummie

    Wummie Guest

    Hi,

    zunächst stelle ich mich mal vor. Ich bin Wummie aus Raum Hannover, 38 Jahre alt, selbst. und wohne zusammen mit meiner Deutschen Dogge, einer Katze (dreibeinig) und einem BKH-Mix-Kater in meinem eigenen Reihenendhaus. Nicht zu vergessen mein Aquarium.

    Der Vater eines Bekannten hatte ein Graupapageienpärchen. Nachdem dieser vor ein paar Monaten verstarb, möchte seine Frau (also die Mutter meines Bekannten) die Tiere abgeben.

    Grundsätzlich würde ich die Tiere gerne nehmen und habe mich deshalb schon umfangreich schlau gelesen und tue dies auch weiterhin.

    Meine Hauptbesorgnis gilt hinsichtlich der Vergesellschaftung mit den Katzen. Sind Graupapageien in der Lage sich gegen Katzen zu wehren bzw. haben Katzen mitunter auch Respekt vor diesen Vögeln, welche ja schon recht groß sind.

    Zu den Vögeln: Nach meinem bisherigen Wissen sind sie zwischen 5 und 10 Jahre alt und werden momentan nur im Käfig gehalten. Solange der Vater noch lebte hatten sie regelmäßig "Freiflug" im Wohnzimmer. Näheres erfahre ich hoffentlich morgen, dann treffe ich mich mit der Mutter.

    Für mich selbst habe ich bereits beschlossen, daß ich die Vögel nur mit einem ausdrücklichen mind. 3-Monatigem Rückgaberecht nehmen werde, da es mit meinen anderen Tieren "schief" gehen könnte.

    von Euch möchte ich wissen, ob Ihr Erfahrung in der gemeinsamen Haltung von Hund und Graupapagei habt und wie Ihr die Erfolgsaussichten einstuft.

    Gruß

    Wummie

    :zwinker:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bacopa

    bacopa Mitglied

    Dabei seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Wummy,

    ich hatte auch mal Katzen und dann ist ein Papagei dazugekommen. Meine Katzen mussten sich nach und nach unterordnen, allerdings sind das Hauskatzen gewesen und die hatten keinerlei Erfahrung mit dem Vogelfang gehabt.

    Mit Hunden hat sich mein Papagei gar nicht verstanden,aber da sie ein großes Selbstbewustsein hatte, hat sie sich die Hunde lautstark vom Leibe gehalten.

    LG Bettina
     
  4. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Wummy,
    ich habe zwar nur meine Grauen zu Hause, jedoch habe ich schon einmal den Kater meiner Eltern mit der Wohnung gehabt. Der Kater ist Freigänger und bringt im Grunde alles mit nach Hause, was zu holen ist.
    Bei mir in der Wohnung ist es jedoch so, daß zwei meiner Grauen ängstlich jeden Schritt der Katze verfolgen und auf der Hut sind, und der dritte Graue im Bunde sich den Kater gerne aus der Nähe betrachten möcht, jedoch der Kater so rein gar nichts von den Papageien wissen möchte. Eher Angst vor Ihnen hat und flüchtet. Ein Grauer ist halt doch etwas größer als eine Amsel.
    Die Hand ins Feuer lege ich jedoch für beide Seiten nicht. Ohne Beobachtung läuft da nix.
    Ich hätte eher Bedenken bei dem Hund, wobei es auch auf die grösse des Hundes ankommt, und wie gut er erzogen ist.
     
  5. Cosmic

    Cosmic Tobias & Beate

    Dabei seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erndtebrück / Kamen
    Also wir haben auch 2 Graue und einen Kater... muss aber sagen das der Kater eher einen Bogen um die Grauen macht und einer der Grauen sogar immer zu ihm will um ihn zu ärgern in den Schwanz oder ins Ohr zwicken :+schimpf das ganze aber auch immer nur unter Aufsicht... achja und seinen Katzenbaum ist er auch schon los, der wird als zweiter Spielbaum benutzt :D
     
  6. papillon

    papillon die mit den geiern pfeift

    Dabei seit:
    17. November 2003
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden
    hallo wummi

    ich kann jetzt nur aus erfahrung mit hunden berichten.
    ich habe zwei timnehs und hier lebt nun unser zweiter hund mit ihnen.
    berry ist erzogen und weiss dass er den vögeln nichts tun darf.
    merlin hält sich von berry fern,aber woody geht auch schon mal frech auf den schäfermix zu.berry wiederum zeigt kein interesse an den vögeln,außer sie fressen gerade etwas,was auch für ihn sein könnte.
    trotzdem dürfen geier und hund nur unter aufsicht zusammen sein.
    meine zwei haben ein eigenes zimmer und im wohnzimmer sind wir ab nachmittags dann alle zusammen.
    lg beate
     
  7. Anette67

    Anette67 Anette 67

    Dabei seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gronau NRW
    also wir haben hier die Konstellation Hunde - Katzen - Papageien- Mäuse
    Hunde - Katzen kennen und lieben sich aber wehe eine fremde Katze kommt auf unser Grundstück8(
    Hunde - Papagei kein Problem, denn die Hunde sind erzogen, allerdings nimmt unser grauer Hahn öfter mal den Schnabel zu voll und hackt nach den Hunden. Mittlerweile haben die es aber raus und jammern"Mama zu hülf". Dann gibts Mecker von mir an den Grauen. Nur den interessiert es nicht. Die graue Henne ist sehr lieb zu den Hunden- ganz vorsichtig
    Katzen - Hunde, die Katzen nehmen reisaus wenn die Geier kommen. Unser alter Kater wehr sich wohl mit eingezogenen Krallen, haut aber dann doch lieber ab. Unser anderer Kater war in den ersten Jahren echt nen Killerkater. Schleppte einfach alles an. Aber jetzt mit sechs Jahren interessiert ihn garnichts mehr. Macht von vornherein nen großen Bogen um die Geier.
    Das einzige worauf ich hier achten muß sind Mäuse - Katzen
     
  8. Wummie

    Wummie Guest

    Hi,

    danke für Eure Antworten.

    Was die einzelnen Bedenken hinsichtlich Hund und Vogel angeht, schließe ich die mal aus. Mein Mäuschen (79 cm Risthöhe, 60 KG) ist zwar ein freudiger Entenjäger und hätte sicherlich auch Spaß daran einen Papagei zu scheuchen, allerdings ist sie sehr gut erzogen und läßt sich bei der Jagd abrufen und wenn ich das Jagdobjekt zuerst sehe, dann heißt es nur einmal "Nen!" und es gibt erst gar keine Jagd. Von daher gehe ich davon aus, daß der Hund nach ein paar Tagen Eingewöhnungszeit die Vögel als Rudelmitglieder akzeptieren und somit in Ruhe lassen wird. Aufpassen muß ich natürlich schon - allerings nehme ich den Hund mit zur Arbeit, so daß er nie alleine mit den Vögeln sein wird, zumindest solange nicht, bis ich sicher bin, daß er auf die Vögel aufpaßt (auf meine Katzen paßt mein Mäuschen auch gut auf).

    Was die Katzen angeht, bin ich nach Euren Beiträgen schon weniger skeptisch. Ich denke ich werde es probieren und mit der Dame ein längeres Rückgaberecht vereinbaren, falls es doch nicht klappen sollte. Denn zumindest mein Kater ist nicht grade ängstlich - warum denn auch, sein Sparringpartner ist eine Deutsche Dogge.

    Aber erst mal abwarten was das Gespräch morgen ergibt. Vielleicht haben die beiden Grauen ja schon Katzenerfahrung - wer weiß.

    Gruß

    Wummie

    :zwinker:
     
  9. Cosmic

    Cosmic Tobias & Beate

    Dabei seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erndtebrück / Kamen
    Dann halt uns mal auf dem laufenden...
     
  10. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Wummie,

    herzlich Willkommen hier im Forum :bier:!

    Wir haben auch einen Hund ( Schäferhundmischling ) und Katzen.
    Unser Hund liebt die Papageien, besonders unseren Pino. Ist aber auch eine Seele von Hund und sehr gut erzogen.
    Unsere Katzen gehen den Geiern lieber aus dem Weg, erst recht, nachdem sie mal vom Schnabel gezwickt wurden.
    Sie haben mächtigen Respekt vor den Papageien. Warscheinlich irritiert es sie auch, dass die Vögel mutig auf sie zu spazieren, anstatt wegzulaufen oder wegzufliegen, wie es sich für "normale" Beute gehört.
    Ansonsten klappt das Zusammenleben mit Hund und Katz klappt bei uns echt gut.

    Allerdings lasse ich sie nie unbeaufsichtigt, vor allem nicht mit den Katzen!
    Man kann nie sicher sein, ob nicht doch mal der Jagdinstinkt durchkommt :nene:!
    Deshalb bitte nie unbeaufsichtigt lassen!

    Bitte sag schnell bescheid, wenn es was neues in Sachen Graupapageien gibt.
    Wir sind ja sooo neugierig :zwinker:!
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Heike66

    Heike66 Guest

    Hallo Wummi,
    also unsere beiden Geier leben mit 4 Hunden und 6 Katzen zusammen( ja wir haben eine Zoo:dance: ) und es gíbt weder mit den Hunden nochmit den Katzen ein Problem. Hunde und Katzen machen einen großen Bogen um die Geier( die den ganzen Tag Freiflug haben und nur in den Käfig müssen wenn wir(Menschen) aus dem Haus sind. Alle haben schon gemerkt wie gemein so ein Geier zwicken kann und selbst wenn die Geier auf Cuch oder Boden spazieren gehen, ist bis heute nichts passiert, sind aber wie gesagt auch immer unter Aufsicht. Unsere einzige Freigänger Katze ist ein großer Jäger, bringt im Frühjahr auch schon mal einen jungen Hasen mit, aber sogar sie hat vor den Geiern Respekt.
    lg
    Heike
     
  13. thimmi

    thimmi Guest

    Hallo Wummi!Also ich hatte auch erst so meine Bedenken bei einem Hund und zwei Katzen(Der Kater fängt alles was sich bewegt) einen Vogel her zu holen,aber sogar mein Kater beobachtet unseren Rokko nur.Wenn Rokko mal auf dem Boden spazieren geht,läuft Lucky(der Kater)zwar hinterher,aber es passiert nichts.Ich denke mal,das selbst der größte Mäusefänger weiß,wann er auf zu geben hat.Und so ein Papageienschnabel ist ja schon imposant.
    Unser Rokko geniesst auch den ganzen Tag Freiflug und er hat vor den Katzen alles andere als Respekt.Deswegen bleibe ich immer etwas mißtrauisch und beobachte immer alles,weil der Vogel könnte ja den Kater auch angreifen.
    Gruß Renate
     
Thema:

Katze und Papagei ?