Kiefernkreuzschnäbel Nahrung

Diskutiere Kiefernkreuzschnäbel Nahrung im Cardueliden Forum im Bereich Wildvögel; Hallo, ich habe mir einen Kiefernkreuzschnabel zugelegt. Nun würde ich gerne wissen was ich dem an Obst, Gemüse und Salate geben kann? Es ist ein...

  1. #1 Kanarienvogel85, 18.02.2009
    Kanarienvogel85

    Kanarienvogel85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, ich habe mir einen Kiefernkreuzschnabel zugelegt. Nun würde ich gerne wissen was ich dem an Obst, Gemüse und Salate geben kann? Es ist ein Hahn und wie bekomme ich ihn auf natürliche Art rot?
    Gruß Arthur
     
  2. #2 A.Radovan, 18.02.2009
    A.Radovan

    A.Radovan zeisigsklave

    Dabei seit:
    24.10.2005
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72793
    was machst du mit nur einen hahn?
    die vermehren sich nicht autogam.

    viel nadelzweige und zapfen....

    aber der spezialist wird sich bestimmt melden.
    gruß
     
  3. #3 Kanarienvogel85, 18.02.2009
    Zuletzt bearbeitet: 18.02.2009
    Kanarienvogel85

    Kanarienvogel85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe den geschenkt bekommen. Such jetzt noch ein 0.1 für ihn.

    Ich habe michschon immer für Fichtenkreuzschnäbel interessiert. Aber den Kieferkreuzschnabel finde ich schöner.
     
  4. Loxia

    Loxia leucoptera

    Dabei seit:
    10.09.2005
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    die Nahrung bei Vögeln bzw. Kreuzschnäbeln sollte immer ihren natürlichen Bedürfnissen angepasst werden und hier ist in sämtlicher Literatur die mir zur Verfügung steht kaum etwas von Obst in herkömmlicher Form zu erfahren - ich biete jedoch ab und an mal Apfel, dort werden unter anderem die Kerne verspeist.
    Lediglich die verschiedenen europäischen Beerenarten und natürlich ständig frische, harzhaltige Nadelbaumäste mit Knospen sind eine sinnvolle Ergänzung des Nahrungsspektrums.
    Ich persönlich verfüttere im Herbst die Beeren von Eberesche, Feuerdorn und Liguster. Letzeres hat einen sehr hohen Carotinanteil welcher sich gut auf die Farbe der Hähne auswirkt. Da aber diese erst im Herbst reif werden und dann die Maußer schon vorbei ist, hat man nur mit Tiefkühlware die Möglichkeit hier im Folgejahr etwas zu tun.
    Anders hingegen verhält es sich mit Gemüse. Hier haben das verabreichen von Möhren und rotem Paprika einen positiven Einfluss auf die Ausfärbung, allerdings wird ein Hahn nie das Rot zeigen wie die Vögel im Freiland. Hier hilft nur der Einsatz von Farfutter.
     
  5. #5 Kanarienvogel85, 18.02.2009
    Kanarienvogel85

    Kanarienvogel85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Danke Loxia. Du hast auf deiner Internetseite was geschrieben von Zucht und
    Ruhemischung. Kannst du mir die Mischungen sagen.

    z.B für 1 kg Zuchtmischung 75g Sonnenblumen 30 g Eberesche usw.

    und für die Ruhemischung. Gruß Arthur
     
  6. #6 Kanarienvogel85, 18.02.2009
    Kanarienvogel85

    Kanarienvogel85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Wie muss man die zur zucht ansetzen? Keimfutter nicht oder? Wenn ich die Woche noch das 0.1 hole kann ich die noch diesen Winter ansetzen? Die Kieferkreuzschnäbel ziehen bis Mai, Juni. Kann ich die Zapfen die auf dem Boden liegen nehmen oder müssen es Zapfen sein die noch am Baum hängen. Gruß Arthur
     
  7. Loxia

    Loxia leucoptera

    Dabei seit:
    10.09.2005
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hessen
    Na klar kannst du sie noch ansetzen, mein altes Paar Kiefern fängt gerade erst an zu schleppen. Kreuzschnäbel können das ganze Jahr, ausgenommen der Maußerzeit, brüten. Bevorzugen jedoch klar die Winter bzw. Frühjahrsmonate. Das hat aber nur etwas mit der Nadelholzsamenreife zu tun. Sie machen ihre mögliche Brut einzig und alleine vom Nahrungsangebot abhängig. Deshalb sollte man auch die auf meiner Page beschriebene Ruhephase/magere Phase einhalten um den Vögeln durch eine Futterumstellung das überreiche Nahrungsangebot zu suggerieren!
     
  8. #8 Kanarienvogel85, 18.02.2009
    Kanarienvogel85

    Kanarienvogel85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Muss ich die Zapfen trocknen lassen? Müssen die vom Baum sein oder kann ich die nehmen wo auf dem Boden liegen ( die wo ich heute vom Boden unter der Tanne gesamelt habe waren gefroren und nass)
     
  9. Loxia

    Loxia leucoptera

    Dabei seit:
    10.09.2005
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hessen
    Zapfen - ein Thema das ich abgehakt habe!!!

    Zapfen bergen immer ein Risiko mit sich, vorallem feuchte auf dem Boden gesammelte. Durch deren Nässe wachsen hier Schimmelpilze.
    Ich selbst verfüttere keine Zapfen mehr nachdem mir durch verfüttern von gepflückten und luftig, trocken gelagerten Zapfen in einem Jahr 35 JV eingegangen sind - sie waren voll mit Schimmelpilzsporen.
    Natürlich fragt man sich warum dann die Kreuzschnäbel in Freiheit nicht damit zu kämpfen haben aber hier sollte man bedenken das freilebende Tiere nie eine Zapfen restlos leer fressen, sondern meist nur 4,5 Schuppen öffnen und dann den Zapfen oder gar den dazugehörigen Baum wechseln. Auch gehe ich davon aus, das die Vögel andere Stoffe wie z.B. Harz,Blütenpollen ( Bestandteile des Propolis - Pilzhemmend) usw. dazu benutzen um die Mykotoxine zu entschärfen.

    Als Ersatzfutter biete ich Kiefernsamen lose in Näpfen an.

    Ein mir bekannter Züchter, der auch im Forst arbeitet, bringt jeden Tag frische Zapfen mit nach Hause um sie zu verfüttern - einige Stunden später werden diese allerdings wieder aus der Voliere entfernt. Hier wird der natürliche Nahrungserwerb nachgeahmt und er hat Erfolg damit - allerdings gehen auch ihm ab und an JV durch Pilzbefall ein.
     
  10. #10 Kanarienvogel85, 18.02.2009
    Kanarienvogel85

    Kanarienvogel85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Ja und Keimfutter, Eifutter oder so? Wenn man nur Samen der Zapfen geben muss um sie in Brutstimmung zu bringen dann hört es sich ja leicht an. :)
     
  11. #11 bindenschnabö, 18.02.2009
    bindenschnabö

    bindenschnabö Guest

    hallo, loxia bringt wirklich alles aufn punkt,ja es hört sich einfach an,aber es gehört erfahrung dazu die man über jahre sammelt mit den kreuzschnäbeln um erfolgreiche zuchtn zu haben,es gibt paare wenn die nicht 100% zusammen passn,bleibt meist die nachzucht aus!:zustimm:
     
  12. #12 bindenschnabö, 19.02.2009
    bindenschnabö

    bindenschnabö Guest

    auf deine frage wie bekomm ich den hahn natürlich ROT,ein mir bekannter züchter im ausland schwört auf die methode:er macht aus mehreren zapfn einen sud,er legt zapfn in wasser übern tag,der sud davon wird noch abgeseigt und dann als trinkwasser gegebn(täglich)ich persönlich bin total gegn die methode aus vieln gründen,ich hatte die methode vor jahren mal praktiziert,ich hatte mit 10paaren fichten gezüchtet,5paare bekamen in und kurz vor der mauser täglich den sud,die anderen nicht,ergebnis war nicht umwerfend,allerdings mein ich wenn die zapfn pilzbefall habn oder andere bakterien haben,nehmen das die tiere zu sich,den JV tut das nicht gut,glaub LOXIA wird mir recht gebn!oder?GRUSS VOGELFREUNDE:bier:
     
  13. #13 bindenschnabö, 19.02.2009
    bindenschnabö

    bindenschnabö Guest

    wirklich rot werden sie nur mit bogena oder oder,da ist es halt so,DIE DOSIERUNG MACHT DAS GIFT:D
     
  14. #14 Kanarienvogel85, 19.02.2009
    Kanarienvogel85

    Kanarienvogel85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Ja genau das künstliche zeug ist Gift für die Leber. Ich versuche es einfach mal mit Paprika Karotten usw. Rot wird er sowieso erst wieder bei der nächsten Mauser. Danke für eure Antworten:) Gruß Arthur
     
  15. #15 bindenschnabö, 19.02.2009
    bindenschnabö

    bindenschnabö Guest

    ja richtig,und am besten täglich frische zweige mit knospen dran,und ein gutes hauptfutter für kreuzschnäbel!GRUSS:dance:
     
  16. #16 Kanarienvogel85, 19.02.2009
    Kanarienvogel85

    Kanarienvogel85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Aja noch eine Frage! Reicht für ein Kiefernkreuzschnäbel Paar eine Zuchtbox von 2,60 m Länge 0,80m Höhe und 0,70 m Tiefe aus?:)
     
  17. Loxia

    Loxia leucoptera

    Dabei seit:
    10.09.2005
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hessen
    Hallo Arthur,

    das sehe ich anders. Dann hätten alle Züchter von rotgrundigen Kanarien wohl schon ihre Zuchtstämme zum Erliegen gebracht.

    Hier macht es einzig und alleine die Dosierung!!!
     
  18. #18 bindenschnabö, 19.02.2009
    bindenschnabö

    bindenschnabö Guest

    DIE DOSIERUNG macht das gift:wer bogena oder farbfutter wie gold dosiert,passiert auch nichts:+klugsche
     
  19. #19 Kanarienvogel85, 19.02.2009
    Kanarienvogel85

    Kanarienvogel85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Ja aber wenn ich zb. Bogena gebe wird das 0.1 dann auch rot oder? Reicht die oben genante Zuchtbox für ein paar Kiefernkreuzschnäbel aus?


    Bestelle beim Blattner Körnermischung Kreuzschnabel 1 Spezial, weis jemand ob die Mischung gut ist?

    Und ich bestelle noch um die Vögel in Brutsimmung zu bekommen: Kiefernsamen mittel weich, Lärchensamen, Tannensamen, Pinky´s und
    Eifutter für Waldvögel von Orlux . Brauche ich noch was?

    Bin sehr froh das ihr mir hilft, den Kreuzschnäbelzucht ist neu für mich. Danke
    Gruß Arthur
     
  20. #20 bindenschnabö, 19.02.2009
    bindenschnabö

    bindenschnabö Guest

    Mach dir keine sorgen,das futter ist meiner meinung das Beste,ja die grösse passt,nein du brauchst nix mehr besorgen,orlux hab ich auch,blattner auch,wenn du niedrig dosierst wird die henne evtl kaum rot,sie würde ja eh nie so farbig wie der hahn!:+party:
     
Thema: Kiefernkreuzschnäbel Nahrung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wo bekommt man fichtenzapfen für kreuzschnäbel

Die Seite wird geladen...

Kiefernkreuzschnäbel Nahrung - Ähnliche Themen

  1. Tannenzapfen für Agas?

    Tannenzapfen für Agas?: Hey, habe oft im Forum gelesen, dass ich meinen Agarporniden Tannenzapfen anbieten könne. Muss ich irgendwas beachten oder kann ich einfach in den...
  2. Peach & Dodo werfen Futter aus dem Napf

    Peach & Dodo werfen Futter aus dem Napf: Hallo alle zusammen, meine zwei neugierigen und frechen Agarporniden essen immer nur bestimmte Körner aus dem Napf und die anderen werfen sie...
  3. Kookaburra verweigert Nahrung

    Kookaburra verweigert Nahrung: Hallo zusammen, allen ein gesundes neues Jahr! Ich bin auf der Such nach einer Krankheitsursache und evtl. Therapiemöglichkeiten bei...
  4. Junger Eichelhäher im Hof

    Junger Eichelhäher im Hof: Hallo zusammen, da heute Sonntag ist und ich beim Nabu und im Tierheim niemanden erreiche, versuche ich es mal hier. Seit einer Woche habe ich...
  5. Amselküken sterben plötzlich

    Amselküken sterben plötzlich: Liebe Alle, ich habe viel in dem sehr hilfreichen Forum gelesen und konnte dennoch keinen Thread in diese Richtung finden. Auf unserem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden