kleines problem

Diskutiere kleines problem im Amazonen Forum im Bereich Papageien; hallo zusammen, ich vertrete ja die ansicht, dass amazonen nicht heimtückisch sind. sondern ... ähem, übermütig? temperamentvoll? überhaupt...

  1. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hallo zusammen,

    ich vertrete ja die ansicht, dass amazonen nicht heimtückisch sind. sondern ... ähem, übermütig? temperamentvoll? überhaupt ganz toll?

    genau! das sowieso! und ich bin verrückt nach ihnen. ABER möglicherweise gibt es doch so etwas wie heimtücke... denn: meine süße susi (links), im richtigen leben das scheue küken mit dem zitternden bauchgefieder und dem kuschelblick, beißt des nachts gern mal nach rocco. von hinten, ohne dass er sie kommen sieht, wenn er sich räkelt. ok, das ist die sache von den beiden. morgens schlüpft sie unter seine fittiche und es wird genüßlich wachgekuschelt.

    ok ist auch, dass sie wilde sturzflüge auf mich unternimmt, wenn rocco auf meiner schulter sitzt. was hat er denn da auch mit mir zu schaffen!

    aber heute hat sie mein resthaar (nicht griffdichte länge wohlgemerkt) zerzaust in einer wilden attacke, während ich demütig kniend meinen dienst in der voliere versah. genau wie der dicke rocco sah ich sie auch nicht von hinten kommen und sie wußte sich im eindeutigen vorteil.

    tat auch nicht weh. habe dann aber etwas gescheucht. und 5 minuten später gab es die versöhnung mit auf-die-hand-gehen-und-leckerli (ich kann nicht schlafen gehen, wenn streit ist).

    was war das? wollte sie ihre grenzen testen? sie hat sich prima eingewöhnt und heute war der gute-laune-nr-1-tag schlechthin: alles amazonen lachten und spielten wie im frühling mit sich und mit mir. sie hat ihre ganze scheu verloren. war es nur ein necken? oder will sie, nachdem sie rocco unter ihrer fuchtel hat, nun auch mich kontrollieren? sie ist fast zwei jahre. ist das noch halbstarken-getue? oder heimtücke?

    übrigens ist susi extrem schlau. viel intelligenter als der gutmütige rocco. ich brauche wirklich keine großen erziehungsmaßnahmen. ein "nein" und ein erhobener zeigefinger sind das äußerste - und zeigen wirkung. allerdings hat sie mir unmißverständlich klar gemacht, dass das sitzen auf der tür eben keine verhandelbare sache ist (deshalb gibts auch den tür-freisitz...), aber büchernagen scheint sie als überschreitung der grenze einzusehen und läßt es sein.

    habe ich jetzt eine vollpubertierende amzonenhenne? was soll ich tun?

    (bin am donnerstag den ganzen tag weg. wenn ich nicht antworte, nicht böse sein)

    viele grüße stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Stefan

    Ich, mit lediglich etwas Grauenerfahrung, würde da tatsächlich auf "Halbstarken-Getue" tippen. Sie hätte dich natürlich gerne unter ihrer Fuchtel :D
    Und wenn du auch schon so devot unter ihr auf den Knien rumrutschst und ihren Dreck wegmachst, dann bietet sich doch so etwas doch auch so richtig schön an, nicht? ;)
    Ich würde ihr nächstes Mal ganz deutlich zeigen, dass du der Größere, Stärkere und überhaupt... der so ganz und gar nicht Devote bist.
    Instinktiv würde ich wohl nen ordentlichen Schrei loslassen, einige strenge Worte an sie richten, mich dabei möglichst groß machen (aufrichten oder wenns mögich ist dich höher als sie stellen), und vor allem: auf sie zugehen, Aug in Aug quasi. Weil DU ja schliesslich keine Angst hast und überhaupt einfch der Cheffe im Ring bist ;)
    Einfach gesagt: Behaupte dich!

    Etwas später dann wieder, wie du ja auch schon getan hast, Versöhnung anbieten ;)

    LG
    Alpha
     
  4. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    danke, alpha,

    so mach ichs. und wenn ich auch so nen dominanten nick wie du hätte, wärs noch leichter:-))

    wer will den jetzt noch ne erziehung nach plan... sie heißt ja schließlich nicht margot, sondern susi...

    egal. ich glaube, sie war heut so gut drauf. da dachte sie eben, ihr gehört halt die ganze welt.

    viele grüße
    stefan
     
  5. #4 cuxgirl8633, 15. Dezember 2005
    cuxgirl8633

    cuxgirl8633 Guest

    Niedlich wenn cih das so lese :-)
    Klar war das ein bischen heimtückisch aber eher im Spiel gesehen cih denke sie spielt einfach und das Spiel ist euch beide zu erschrecken und zu zeigen wie toll sie doch ist ;)
    So sind die Frauen halt (ich rede aus Erfahrung ;-) )
    Anschleichen erschrecken das ist doch wirklich toll findst nciht? :)
     
  6. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    :-)
    rocco und ich sind da eben etwas unerfahren. ist halt die erste papageienfrau in unserem leben:-)

    aber süß ist sie. dieser unschuldige blick! ("ich hab doch überhaupt nichts gemacht! halt beim fliegen ein BISSCHEN tiefer und aus versehen dabei...wärste sitzen geblieben, wär doch nix...")

    lg stefan
     
  7. svava

    svava Guest

    schmunzel

    Moin moin,

    hört sich für mich auch nach Halbstarkengetue an (habe soetwas als Graue hier fliegen)....und dann natürlich Grenzen testen .....mal abgesehen davon, dass Du dich in ihrem Zuhause rumgetrieben hast und das geht ja nun wirklich nicht ;)
    Wir müssen unsere Kiki auch alle paar Wochen mal in Grund und Boden starren, bisher habe ich als "Oberzicke" das Wettstarren immer gewonnen.....
    Aber Kuku, unser Americh, war gestern auch recht zickig .... immer wieder kleine Zwicker in den Hals und in die Wangen .... gab dann halt mehrmals "Vogelknast" zur Abkühlung.
    Wenigstens ist Jacko ruhig und gelassen, der ist durch die Pupsertät aber auch schon durch, die anderen beiden sind halt mit 3 1/2 Jahren voll drin.

    Grüße
    Susanne
     
  8. dina41

    dina41 Mitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxx
    hallo, ab wann fängt denn die pupertät an, mein bruno 7 monate jung, fliegt attacken auf mich wenn er seine 5 minuten hat, und mit ihn "grund und boden starren" ist garnicht drann zu denken, denn wenn ich ihn nur anschaue fliegt er mir sofort in gesicht und hackt auch richtig zu. ich scheuche ihn dann immer weg aber bruno ist hartnäckig. es wird auch schon besuch angegriffen die bruno "besichtigen" möchten. wie kann ich denn bruno in seinen 5 minuten noch entgegentreten ausser scheuchen, davon ist er kaum noch beeindruckt.

    gruss dina
     
  9. #8 Mari & Rico, 15. Dezember 2005
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Hallo Stefan!

    ...demütig kniend meinen Dienst verrichtet......gröööhl:D und dann wunderst Du Dich über solche Aktionen von Susi?? Wenn Du Dich ihr auch in solch einer heiklen Pose präsentierst ,dann muss das doch auf sie wie ein eindeutiges Angebot wirken ...schließlich ist sie ja eine FRAU :D
    Erziehung...schön und gut....ich würde nur darauf achten, ob sie gewisse Neigungen entwickelt. Außerdem würde ich in regelmässigen Abständen die Voli kontrollieren...sollten sich dort Lederstiefel, Kochlöffel oder DVDs wie "Justine" (Marquis de Sade) auffinden, würde ich mal ein ernsteres Wörtchen mit ihr sprechen :zwinker:
     
  10. svava

    svava Guest

    Hallo Dina,

    also Pupertät ist das mit 7 Monaten sicher nicht.
    So ähnlich ging es uns ganz am Anfang mit den beiden Graupapa´s, bzw. mit Kiki. Sobald jemand in der Reichweite ihres Schnabels war, hat sie gebissen und füttern war immer ein echtes Abenteuer. Das ging wochenlang so und ich war echt soweit die beiden wieder in die Vermittlungstelle zurückzubringen. Die sind uns echt auf der Nase rumgetanzt. Da half nur Erziehung. Sobald sie gebissen hatte wurde ihr mit den Fingernägeln in den Zeh gezwickt, so das sie lautstark protestierte. Da kannte ich das clickern noch nicht und es ist mir echt nicht leicht gefallen. Aber da die beiden Grauen auch nicht gerade zimperlich untereinander waren, fiel es dann etwas leichter. Nach einigen Tagen waren diese Allüren dann erledigt, nur mit meinem Mann gibts ab und an noch kleinere Probs. Sie kommt zu ihm und rums hat er den nächsten Biss kassiert. Aber das ist selten geworden und meist sind es Mißverständnisse.
    Dazu muß ich sagen das Jacko (der Graue) meinen Mann adoptiert hat, Kiki (die Graue) meinen zweitältesten Sohn (13) und Kuku (der Americh) halt mich. Ansonsten geht Kiki auch zu meinen beiden jüngeren Kindern (9 und 11) und zu mir.
    Und Wettstarren geht halt auch nicht bei jedem Vogel, bei meiner Graupapageienzicke funktionierts.

    Aber ich kann Dich verstehen, im Sommer hatten wir einige Urlauber hier und die hatten teils auch dieses Verhalten ins Gesicht zu gehen. Eine Edelpapageien Dame sprang meine Kinder an und kniff herzhaft ins die Wangen, aber das führte nicht zum "Dauerknastaufenthalt" sondern sie wurde auch weiterhin jeden Tag rausgelassen - die Kids haben drauf bestanden und sich auch weiter mit ihr beschäftigt - der Besitzer hatte uns aber auch vorgewarnt. Sie wurde jedesmal in ihren Käfig gesperrt für ein paar Minuten, ohne Geschimpfe und großes Aufhebens, kommentarlos und ruhig, wir haben sie dann ignoriert und dann konnte sie nach 3-4 min. wieder raus. Sie hörte nach einigen Tagen damit auf. Die Edelpapa´s waren knapp 5 Wochen hier.
    Eine der Amazonen konnte mich nicht ausstehen (ehrlich, ich ihn aber auch nicht) dafür mochte er meine Tochter. Trotzdem Freiflug und ich habe ihn einfach versorgt und ansonsten ignoriert und gut war. Einen Angriff hat er gestartet und nachdem ich mich schnell bückte, lernte er die Wand hinter mir kennen. Zum Glück ist ihm dabei nix passiert, er konnte wohl noch etwas "bremsen". Das war auch keine Absicht, sondern eine instinktive Reaktion meinerseits.
    Großes Geschrei, Geschimpfe und ähnliches Theater lieben die Geier - das ist also eine denkbar schlechte Reaktion auf seine 5 Minuten.
    Clickertraining wäre bestimmt einen Versuch wert.

    Aber ich bin kein Experte, den anderen fällt bestimmt auch was dazu ein.
    LG
    Susanne
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Maya1024

    Maya1024 Mitglied

    Dabei seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich will Dir wirklich keine Angst machen aber bei meinen beiden Gelbscheiteln hat der Hahn auch nur ab und zu "heimtückisch und spielerisch" gebissen und er ist auch erst anderthalb. Seit letzter Woche lese ich alles zum Thema aggressiv etc.. jetzt beisst er nämlich richtig böse und offensiv bis es blutet.. Eventuell hätte ich das etwas umgehen können wenn ich es Anfangs nicht belächelt hätte sondern direkt und sofort gezeigt hätte wer der Boss ist!! Lieber früher als zu spät! Ich dachte niemals das er überhaupt sooo fest beissen kann..
     
  13. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    "Erziehung...schön und gut....ich würde nur darauf achten, ob sie gewisse Neigungen entwickelt. Außerdem würde ich in regelmässigen Abständen die Voli kontrollieren...sollten sich dort Lederstiefel, Kochlöffel oder DVDs wie "Justine" (Marquis de Sade) auffinden, würde ich mal ein ernsteres Wörtchen mit ihr sprechen :zwinker:[/QUOTE]"


    :D :D :D :D lol!!!

    ja, das würde ich dann auch mal tun:-))

    vielen dank zusammen!

    lg stefan
     
Thema:

kleines problem

Die Seite wird geladen...

kleines problem - Ähnliche Themen

  1. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  2. Kleines Loch an der Schnabelwurzel

    Kleines Loch an der Schnabelwurzel: Hallo zusammen... Unser Hahn (Han Solo) hat von seiner Leia mal wieder auf die Muetze bekommen. Wohl deshalb ist da ein kleines Loch (scheint...
  3. Meine 4 kleinen Bei ihrer Abendentspannung

    Meine 4 kleinen Bei ihrer Abendentspannung: [IMG] Hier sind meine kleinen immer zur viert am entspannen wenn ich ihnen Etwas vorsinge. Törki ist ein wenig Skeptisch, weil ich mein Handy...
  4. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...
  5. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...