Kohlmeise gefunden. Flügel gebrochen. Hilfe!

Diskutiere Kohlmeise gefunden. Flügel gebrochen. Hilfe! im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ihr Lieben! Also ich habe heute morgen meiner jungen Katze im Garten durch das Küchenfenster zugesehen und musste mit Entsetzen...

  1. princass

    princass Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. März 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben!

    Also ich habe heute morgen meiner jungen Katze im Garten durch das Küchenfenster zugesehen und musste mit Entsetzen feststellen, dass die Katze einen Vogel gefangen hat. Ich rannte raus und konnte den Vogel davor bewahren noch mehr durch die Katze gequaelt zu werden und dem Vogel geht es soweit auch gut nur leider ist sein Flügel gebrochen.

    Ich bin beim Tierarzt gewesen und dieser bestätigte meine Vermutung des gebrochenen Flügels und meinte in 3-4 Wochen sei das Vögelchen wieder fit. Habe auch schon im internet nach einer Auffangstation im Saarland geschaut aber bisher nicht viel gefunden was mir weiterhelfen könnte da die Stationen alle etwas weiter von meinem Ort entfernt sind. Falls sich jemand im Saarland mit Wildvögeln beschäftigt und den kleinen pflegen könnte, wäre das super aber ansonsten brauche ich unbedingt euren Rat was zu tun ist.

    Es handelt sich nicht um eine junge Kohlmeise, da sie doch relativ groß ist und auch schon ein volles Federkleid besitzt.

    Sie hat keine Wunden und ist ansonsten recht fit bis auf den gebrochenen Flügel.

    Ich habe leider keinen Käfig oder sonstiges sondern nur ein großes Aquarium in dem mein Hamster lebte. Dort habe ich die Meise nun rein gesetzt und habe ihr "Waldboden" Einstreu gekauft. Die Seiten sind jewels mit einem Handtuch agedeckt bis auf eine Seite. Ich habe ihr eine flache kleine Schüssel mit Wasser reingestellt und einen Schuhkarton in den sie sich zurückziehen kann. Zu fressen hat sie derzeit eine von diesen Kugeln, die man im Winter im Garten aufhängt.

    Der Tierarzt meinte ich solle ihr Hackfleisch und Hartkäse geben. Kann ich ihr das einfach in den Käfig legen? Soll sie auch lebendes Futter bekommen? Woher weiß ich wann ich die Vögelchen wieder in den Garten lassen kann? Muss ich vorher einen Probeflug machen? Wenn ja wie soll ich den Vogel wieder einfangen wenn er fliegen kann? Gibt es weiteres, das ich beachten muss?

    Ich habe bereits gelesen, dass dem Vogel keine Äste etc. in den Käfig gelegt werden sollen wenn es sich um einen gebrochenen Flügel handelt damit er so wenig wie möglich den Flügel versucht einzusetzen. Stimmt das?

    Zum Verhalten ist bisher zu sagen, dass der Vogel es nicht toll fand als ich ihn in meine Hand nahm, den er biss mich direkt (hat aber nicht wehgetan). Ansonsten war er aber bisher sehr ruhig gewesen. Wenn er die Möglichkeit hatte "abzuhauen" dann versuchte er das auch aber leider vergeblich da er auf den Rücken gefallen war und ich ihn dann umdrehen musste. Im Aquarium sitzt er im Moment im Schuhkarton und schläft glaube ich. Er war auch eben kurz wach und sprang im Aquarium rum, was ich nur hörte aber nicht sah wegen der Handtücher die das Aquarium verdecken. Weil ich das Tier nicht noch zusätzlich stressen will sitze ich nicht die ganze Zeit davor und schaue zu was er macht sondern er hat seit ich ihn vor einigen Std gefunden habe seine Ruhe.

    Ich bin mir sicher, dass mir hier jemand behilflich sein :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. eric

    eric Guest

    Und der Tierarzt hat nichts weiter getan?

    Flügel tapen, Antibiotika geben oder so? Wenn wirklich nicht, dann eins von links und rechts an die Löffel von dem.

    Vom Futter gibts ja für Kohlmeisen reichlich Auswahl an Meisenfutter. Da ist Käse nicht angesagt. Nochmals eins an die Löffel von dem.

    Die braucht meiner Ansicht nach erstmal eine Fachgerechte Behandlung. Dann normales Meisenfutter, und nach zwei bis drei Wochen könnte es klappen.
    Das Risiko, dass der Bruch so unkontrolliert verwächst und das Flugvermögen eingeschränkt bleibt ist gross. Auch dass die Meise eine Infektion bekommt.
     
  4. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.458
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Auf blöd bleibt dir nichts anderes übrig, als dort hin zu fahren, wo dem Tier geholfen wird. Ich fürchte der TA hatte wohl NULL Plan, von Vögel.

    http://www.wildvogelhilfe.org/aufzucht/auffangstationen.html

    http://wildtierauffangstationen.blogspot.de/

    http://www.saarland.de/80007.htm

    http://www.vogeldoktor.de/6.php3
     
  5. Selymi

    Selymi Keine "Mods"-Tante

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1
    Hallo

    Wie Eric schon schrieb, eine Antibiotikabehandlung ist existenziell ! Selbst der kleinste Kratzer durch die Zähne der Katze führt zu einer tödlichen bakteriellen Infektion innerhalb von zwei Tagen. Ich kann Dir nur raten, das Vögelchen schnellstmöglich einem vogelkundigen Tierarzt vorzustellen. Entsprechende Links wurden Dir ja bereits genannt.

    Alles Gute !
     
  6. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.203
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    CH / am Bodensee
    ist um diese Jahreszeit auch im Saarland kaum zu erwarten
     
  7. #6 Evi1950, 4. März 2014
    Zuletzt bearbeitet: 4. März 2014
    Evi1950

    Evi1950 Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21423 in Deutschland
    Hallo Princass,

    das arme Tier... Ich fand diesen Link, vielleicht hilft Dir das:

    http://www.wildvogelhilfe.org/gesundheit/fluegelerkrankungen.html#Brueche

    Über das Tapen hatte ich mal gelesen, dass notfalls eine Fixierung mit Tesa-Film-Streifen hilft. Ist auf alle Fälle wichtig, damit alles wieder zusammenwächst und ds Tier weniger Schmerzen hat. Antibiose ist selbstverständlich auch notwendig. Das Futter, wozu er rät, ist der absolute Schwachsinn. DOOFER TIERARZT, will mir scheinen...

    Viel Erfolg, lieben Gruß, Evi
     
  8. Evi1950

    Evi1950 Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21423 in Deutschland
    Ach, frage doch mal beim NABU (Naturschutzbund) Eurer Region an, die kennen womöglich jemanden, der sich mit der Meise gut auskennt, sollte zumindest der Fall sein. Hier bekomme ich von denen immer prima Hinweise.

    Oder das örtliche Tierheim, die haben oft Pflegestellen, vielleicht wirst Du da was.

    Gruß, Evi
     
  9. harpyja

    harpyja Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Norddeutschland
    Wie schon geschrieben, ist so ohne jede Vorkehrungen wie Tapen u.Ä. die Wahrscheinlichkeit hoch, dass der Bruch falsch zusammenwächst. Die Meise muss dringend in fachkundige Hände, denn das geht bei so kleinen Vögeln ganz schön schnell.


    Und, schon einen Plan, wie du das große Jungvogel-Massaker deiner Katze im Frühjahr umgehst?
     
  10. #9 Alfred Klein, 4. März 2014
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Princass,

    Du könntest nach Zweibrücken zur Tierklinik Meisel-Gehl fahren. Telefon 06332-48180, Adresse: Speckgärten 12. Ausfahrt Ernstweiler, links, nochmal links, dreiviertel durch den Kreisel, über die Brücke, an Ampel links und dann gleich erste Straße wieder links. Dann siehst Du es schon.
    Die Klinik hat rund um die Uhr eine Bereitschaft. Außerdem kennt die Chefin sich mit solchen Sachen sehr gut aus. Diese ist aber nur vormittags anwesend. Wenn Du fragst wird die Klinik die Meise auch in Pflege nehmen.
    Auf jeden Fall braucht die Meise jetzt zuerst mal dringend eine Antibiotikaspritze wegen der gefährlichen Bakterien (Pasteurellen) im Katzenspeichel.
    Rufe vorher an bevor Du hinfährst und sage gleich daß Du die Chefin möchtest. Die kann der Meise helfen.
     
  11. princass

    princass Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. März 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hey ihr Lieben!

    Erstmal vielen Dank für eure antworten. Habe nun bei der lokalen Tierklinik angerufen (obwohl ich mit der bisher nur schlechte Erfahrungen machen musste...) Dieser Tierarzt sagte mir es sei sinnlos vorbeizukommen, da der Vogel wahrscheinlich in 2 Tagen sterben würde.

    Dann habe ich mit meinem Freund telefoniert, der mich an die Tierklinik im nächsten Ort verwies, welche auch einen guten Ruf hat. Am Telefon sagte man mir, dass ich bitte heute noch vorbeikommen sollte damit der Flügel versorgt werden könne und man dem Vogel Antibiose geben kann. Dort angekommen wurde der Vogel untersucht während ich ein Formular ausfüllte. Ich wurde gefragt ob ich den Vogel aufpebbeln kann wenn möglich worauf ich selbstverständlich mit "ja" anwortete...

    Kurze Zeit später kam die TAHelferin und sagte, dass es sehr schlecht aussieht und der Vogel wahrscheinlich eingeschläfert werden müsse aber, dass man vorher noch eine Röntgenaufnahme vom Flügel mache. Als ich sagte, dass ich die Röntgenaufnahme noch abwarten möchte sagte man mir freundlich, dass das eigentlich nicht nötig sei und man bedankte sich bei mir dafür, dass ich mich um den Vogel gekümmert habe...

    Auf mich machte der Vogel einen guten Eindruck musste das dann wirklich sein? 2 von 3 Ärtzen sagten es sei problematisch und der Vogel muss eingeschläfert werden. Der Arzt, der mich bat den Vogel mit Käse und Hackfleisch zu versorgen glaubte, dass der Vogel wieder gesund werden könnte... Was ist denn nun richtig?

    Ich werde auch das Gefühl nicht los, dass den Wildtieren nicht wirklich geholfen werden will, weil diese der Klinik oder der Praxis keine Einnahmen bringen... Das ist mir nun schon oft passiert, dass ich mit einem Wildtier zum Doc bin und das Tier eingeschläfert wurde obwohl es auf mich einen guten Eindruck gemacht hat.

    Bilanz des heutigen Tages: Tag ist scheiße und von den Ärzten in der Umgebung halte ich nicht mehr viel
     
  12. Selymi

    Selymi Keine "Mods"-Tante

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1
    Diese Erfahrung mache ich leider auch sehr häufig, wenn ich mit einem Verunfallten Wildtier in die Klinik muss. Ich lasse sie jedoch erstversorgen und nehme sie wieder lebendig mit. Meine Tierärztin ist hingegen sehr engagiert, leider nur nicht 24 h ansprechbar. wir konnten trotzdem schon viele Tiere soweit wieder aufpäppeln, dass auswilderungen mit unserer zuständigen Wildstation möglich wurden. Die Medis habe ich in den Fällen übernommen, die Kosten für die Behandlungen die Ärztin. Ich würde die Fälle, in denen mir bei verletzten Wildtieren zur Euthanasie geraten wurde auf fast 100% schätzen. In der Regel wurde wirklich nur das allerallernötigste gemacht (Schmerzabdeckung, Wundversorgung) - Einschläfern war immer die erste Option. In den meisten Fällen musste ich auch die Kosten inclusive. Nacht- Sonntag- oder Feiertagzuschlag tragen (wirtschaftlich orientierter Betrieb!). Ich lasse kein Tier lebend da. Ist eine Euthanasie wirklich nötig, bleibe ich dabei um eine Tötung ohne vorheriger Narkose (T61!) auszuschließen.
    Meine Erfahrungen sind jedenfalls fast durchgehend schlecht. Übrigens ganz besonders Tauben betreffend.

    Schade um das Vögelchen. Ich habe auch Probleme mit Freigängerkatzen. Ich schicke meine Hunde auch nicht allein vor die Türe.
     
  13. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.458
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Egal ob Vet oder Human Dr. - manche Leute sollten einfach ihre zulassung als Arzt abgeben.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Alfred Klein, 5. März 2014
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo princass,

    Warum bist Du denn nicht wie von mir empfohlen nach Zweibrücken gefahren?
    Die Frau Meisel-Gehl ist erfahren in solchen Dingen und schläfert garantiert nicht ein wenn es noch eine Chance gibt. Zudem ist sie sehr engagiert was Wildtiere betrifft und verlangt auch außer einer kleinen Schutzgebühr keine Behandlungskosten.
    Ich war selber schon zweimal mit Vögeln mit Flügelbruch bei ihr und beide haben es geschafft. Frau Meisel-Gehl hat nichts weiter verlangt als einmalig 5€ Schutzgebühr obwohl ich mit beiden Vögeln jeweils dreimal bei ihr war.
    Natürlich kann sie nicht immer helfen, wenn z.B. bei einem Bruch ein Gelenk kaputt ist dann kann sie auch nichts mehr machen. Aber das stellt sie mit Röntgen fest, alles auf eigene Kosten.
    Es ist wirklich schade daß Du nicht auf mich gehört hast, arme Meise.
     
  16. harpyja

    harpyja Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Norddeutschland
    Tut mir sehr leid um die kleine Meise...

    Wenn klar wird, dass ein Wildtier sein Leben lang gehandicapt sein wird und eine Auswilderung unmöglich ist, entscheiden sich viele Tierärzte zur Euthanasie. So ein behindertes Tier kann man dann nicht wie ein Haustier halten, weil die Angst vorm Menschen oft bis zuletzt bestehen bleibt und es so endlosem Stress ausgesetzt wird. Ich habe auch schon so dagestanden, als ein Habicht in meinem Beisein eingeschläfert wurde. Der Vogel hatte nach einer Kollision das rechte Auge zerstört und einen Flügel gebrochen (sehr schwierige Fraktur, nie mehr flugfähig), sonst war er fit - aber was für eine Qual ist es für einen wilden, stets nervösen und halb blinden Habicht, für immer in Menschenhand leben zu müssen? Der medizinische Aufwand kommt natürlich auch noch dazu, aber ich denke schon, dass die Leute in der Tierklinik eine begründete Entscheidung getroffen haben.

    Hast du schon etwas unternommen, damit du morgen nicht gleich die zweite Meise mit Katzenbiss in die Klinik bringen muss? Ich meine das wirklich ernst, du als Halterin bist dafür verantwortlich, so böse das klingt.
     
Thema: Kohlmeise gefunden. Flügel gebrochen. Hilfe!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meise flügel gebrochen

    ,
  2. meise gebrochener flügel

    ,
  3. kohlmeise flügel gebrochen

    ,
  4. meise mit gebrochenem flügel,
  5. vogel mit kaputten flügel gefunden,
  6. vogwl flügel gebrochen,
  7. kohlmeise gefunden,
  8. vogel gebrochenem flügel gefunden,
  9. vogel mit gebrochenem flügel gefunden,
  10. kohlmeise gebrochener Flügel,
  11. vogel gefunden gebrochener flügel,
  12. verletzte meise gefunden was tun?,
  13. vogel aufpebbeln,
  14. vogel mit gebrochenem flügel,
  15. kleine meise mit gebrochenem Flügel was tun,
  16. hab eine Meise mit gebrochenem Flügel gefunden was tun,
  17. vogel mit gebrochenem flügel was machen,
  18. gebrochener Flügel bei Vogel heilungsschanchen,
  19. junge kohlmeise am Flügel verletzt,
  20. flügel zittern meise,
  21. vogel gebrochener flügel behandlung,
  22. kohlmeise erste hilfe,
  23. meise hat nen flügel gebrochen,
  24. vogel mit gebrochenem flügel was tun,
  25. vogel gebrochener flügel
Die Seite wird geladen...

Kohlmeise gefunden. Flügel gebrochen. Hilfe! - Ähnliche Themen

  1. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  2. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Taube gefunden!

    Taube gefunden!: Hallo Leute, Habe gestern eine Taube in unserer Garage entdeckt. Mein Hund hat sie angeschnuppert, die Taube hat nichts gemacht und hat da...